Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 31. Dezember 2012, 21:02

Forenbeitrag von: »migu«

Buch: Land of Lisp

Warum hast du es nicht gelesen? Keine Zeit gehabt?

Dienstag, 13. November 2007, 13:11

Forenbeitrag von: »migu«

JavaServer Pages (JSP)

Zitat von »motja« ich habe die Anwendung als WAR auf den Apache Tomcat deployt und die list.txt in demselben Verzeichnis plaziert, auf die ich dann über File file = new File("/var/lib/tomcat5/webapps/ROOT/text/list.txt") zugreife. das funktioniert, nur wollte ich die Datei im WAR drin haben.besser gesagt, die Datei habe ich auch in WAR, nur wenn ich den Pfad zu der Datei angebe, funktioniert alles wieder nicht. Wenn du eine Datei im WAR/JAR/whatever öffnen willst, musst du so vorgehen, wie ich ...

Sonntag, 4. November 2007, 15:55

Forenbeitrag von: »migu«

Polizei am L3s (Appelstr. 4) - 31.10.07 -

Zitat von »hamena314« Für Notebooks gibts ja auch diese Kabelschlösser (taugen die eigentlich was?) Es kommt auch auf das Schloss an. Kombinationsschlösser würde ich nicht empfehlen. Ich habe nämlich schon Zahlenschlösser gesehen, die ich in unter fünf Minuten durch eine Kombination aus Ertasten und Probieren öffnen konnte. Ich konnte das Rasten des Ringes an der richtigen Stelle teilweise regelrecht hören! Das trifft natürlich nicht auf jedes Exemplar zu. Dennoch würde ich Kombinationsschlösse...

Sonntag, 4. November 2007, 01:00

Forenbeitrag von: »migu«

JavaServer Pages (JSP)

Zitat von »motja« ich habe jetzt die Datei direkt auf C:// gespeichert um auszuprobieren, ob sie gefunden wird, wenn ich den absoluten Pfad angebe. Und das funktioniert. In Webanwendungen ist das keine gute Vorgehensweise. Wenn du die Webanwendung als WAR-Archiv auf einem Server deployst, dann kannst du keine Dateien außerhalb dieser Datei ablegen. Außerdem weißt du nicht, ob der Server überhaupt Laufwerke hat oder welche. (Siehe auch mein Hinweis oben zu getResourceAsStream().) Zitat Wenn ich ...

Sonntag, 4. November 2007, 00:53

Forenbeitrag von: »migu«

JavaServer Pages (JSP)

Versuche es doch einmal mit dem ResourceLoader: Quellcode 1 2 InputStream inputStream = this.getClass().getResourceAsStream("file"); BufferedReader breader = new BufferedReader(new InputStreamReader(inputStream)); Genaueres steht in der Dokumentation zu Class.getResourceAsStream().

Sonntag, 4. November 2007, 00:41

Forenbeitrag von: »migu«

Tomcat nur Lokal erreichbar machen

Vielleicht hilft dir das: Tomcat5 auf Linux, Zugriffe nur Lokal erlauben

Samstag, 3. November 2007, 16:55

Forenbeitrag von: »migu«

Polizei am L3s (Appelstr. 4) - 31.10.07 -

Mein Mitbewohner erzählte mir von einem ähnlichen Vorfall: Letzte Woche (circa) wurden in einem anderen Institut (Appelstraße 11) ein Notebook und eine hochwertige Digitalkamera (SLR) gestohlen - leider mit Erfolg. Die Büros standen auch dort offen. Die Mitarbeiter befanden sich zum Tatzeitpunkt zur Mittagpause in einem Raum auf demselben Gang, in dem aus den Büros die Geräte gestohlen wurden. Kann man von Insidern, also z. B. Studenten, ausgehen oder ist da einfach jemand besonders "gewitzt"?

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 10:02

Forenbeitrag von: »migu«

PTI, Allgemein

Und da JK-FFs universell sind, macht das nichts.

Montag, 22. Oktober 2007, 09:44

Forenbeitrag von: »migu«

E-Mail-Spam aus Hannover

Na prima! Und dann auch noch aus meinem PLZ-Bezirk. Soll ich da mal für dich vorbeischauen und Krawall machen?

Sonntag, 21. Oktober 2007, 18:21

Forenbeitrag von: »migu«

brauchen wir ein Lob vom Validator?

Zitat von »neweb« Es ist übrigens nicht nur der Verstoß gegen eine Regel im Webdesign, sondern gegen eine Regel der Usability: "Dem Benutzer das Gefühl geben, die Kontrolle zu haben". Genau dieses Gefühl hatte ich bei der alten Forumsversion nicht. Also: Gut so, dass man jetzt die Kontrolle hat!

Samstag, 13. Oktober 2007, 19:09

Forenbeitrag von: »migu«

Konsole auf studserv

Rick, du hast natürlich Recht. Bei mir ist jetzt wie von Geisterhand auch die bash voreingestellt. nispasswd hat offenbar doch getan, was ich wollte. (Gestern kurz nachdem ich es geändert hatte, ging es noch nicht. Vielleicht musste der nis-Server erst .. was auch immer.)

Freitag, 12. Oktober 2007, 22:26

Forenbeitrag von: »migu«

Softwareprojekt: Wer nimmt was ?

Zitat Original von Markus Unser Java"programm" beschränkte sich damals auf ca. 3 wesentlich Zeilen. Wir hatten XSLT als Vorgabe. Sehr vernünftig! XSLT ist eine schöne Sprache, wenn man gerne viel tippt. Hattet ihr denn schon XSLT 2.0 eingesetzt?

Freitag, 12. Oktober 2007, 22:22

Forenbeitrag von: »migu«

Konsole auf studserv

Zitat Original von Rick was machst du dann anders? Mein Account ist ca. sechs Jahre alt. Meine Loginshell ist die ksh und ich kann die bash starten. Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen.

Freitag, 12. Oktober 2007, 22:16

Forenbeitrag von: »migu«

Konsole auf studserv

Meine Login-Shell ist auch nicht die bash. Mir hat es aber bis jetzt immer gereicht, nach dem Login die bash manuell zu starten. /opt/gnu/bin ist im Pfad.

Freitag, 12. Oktober 2007, 21:27

Forenbeitrag von: »migu«

Konsole auf studserv

Zitat Original von dragon Es gibt das Kommando chsh dafür Auf dem Studserv fehlt dieses Kommando aber.

Freitag, 12. Oktober 2007, 21:25

Forenbeitrag von: »migu«

RE: Konsole auf studserv

Den richtigen Weg geht man mit dem Befehl nispasswd. In der man page steht zum passenden Argument aber folgendes: Quellcode 1 2 3 -s Changes the login shell. By default, only the NIS+ administrator can change the login shell. The user will be prompted for the new login shell. Ich habe es getestet: Das Setzen der Loginshell hat nicht funktioniert. Du kannst ja mal die Studserv-Admins fragen, ob sie dir helfen können (oder wollen).

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 15:48

Forenbeitrag von: »migu«

RE: Status Masteranmeldung

Zitat Original von aliaatreides Gibt es eigentlich jemanden von den internen Bewerbern, der/die nicht akzeptiert wurde? Diejenigen würden es bestimmt nicht öffentlich zugeben, oder? *g* (Von internen Bewerbern, die nicht zugelassen wurden, habe ich aber noch nichts gehört. Das heißt aber nichts.)

Mittwoch, 19. September 2007, 14:31

Forenbeitrag von: »migu«

PDFs dynamisch erzeugen - womit?

Zitat Original von neweb Kostenlos wäre die Alternative mit html2ps und dann mit ps2pdf ein PDF draus machen. Dann kannst du HTML-Templates verwenden. Ob das wirklich schön ist, kann ich nicht sagen, und ob das Resultat schön ist, auch nicht, aber es ist kostenlos . Wie gut html2ps wirklich ist, weiß ich nicht. HTML ist ja ursprünglich nicht für die Druckausgabe konzipiert worden. Das ist genau der Grund, warum XSL entwickelt wurde. Punktgenaue Positionierung von Elementen in HTML ist zwar mit ...

Mittwoch, 19. September 2007, 10:49

Forenbeitrag von: »migu«

PDFs dynamisch erzeugen - womit?

Danke für eure Antworten! Ich hatte nicht erwähnt, dass eine Anforderung freies Seiten-Layout ist. Außerdem soll die PDF-Erzeugung in einem Web-Service stattfinden. Das PDF soll dann an den Aufrufer zurück geschickt werden. Deshalb müssen die Daten (auf dem WS-Client) streng von der PDF-Erzeugung (auf dem WService) getrennt werden. Mit anderen Worten: Der Client soll nichts von der konkreten Methode der PDF-Erzeugung erfahren bzw. wissen müssen, um die Daten an den WService liefern zu können. Ja...

Dienstag, 18. September 2007, 12:54

Forenbeitrag von: »migu«

ET-Selbsthilfegruppe

Sowas lese ich aber gerne. Glückwunsch an alle, die bestanden haben!