You are not logged in.

Search results

Search results 1-3 of 3.

Saturday, December 13th 2003, 2:54pm

Author: maguitou1

RE: Theo Inf 8.Übung

Danke Joachim! Übrigens, mit {0,1,......9} als Eingabealphabet habe ich noch viel erklären müßen. Mit {0,1} ist das ganze sehr leicht. Ich werde mir mal diese bin(x) Definition genau anschauen. MFG.

Friday, December 12th 2003, 10:36pm

Author: maguitou1

RE: Theo Inf 8.Übung

Wieso ist die Eingabe binäre? f: IN----->IN. Ich dachte IN = {0,1,2,3,.................} Man könnte das ganze auch so definieren um Binäredarstellung zu bekommen. f: {0,1}*---->{0,1}*. Was glaubst du?

Friday, December 12th 2003, 10:26pm

Author: maguitou1

RE: Theo Inf 8.Übung

Ich glaube: 1. n ist eine narürliche Zahl. Es wurde auch deutlich in der Aufgabe präzisiert(f: IN--->IN). 2. Ob du nur mit 1-Band TM oder mit 2-Band TM arbeitest kommst du meiner Meinung nach ganz locker am Ziel. Wobei ich sagen muss,1-Band TM(TM) ist hier gefragt. Sollten wir mit K-Bänder TM arbeiten dann müßte schon den Wert von k (k natürliche Zahl) klar sein. Übrigens, für die Aufgabe muss du eingentlich nur wissen daß bei einige Ziffern, einen Übertrag vorkommt(1 natürlich).