You are not logged in.

Search results

Search results 1-13 of 13.

Wednesday, September 23rd 2009, 7:11pm

Author: Philipp

Künstliche Intelligenz I - Klausur

@fragenfrager So grausam war es doch nun auch wieder nicht . Ein paar kleine Patzer, na und, der Mensch ist halt fehlbar 1.Über eine zu frühe Austeilung wäre ich eher glücklich und dankbar. 2.Wer sich in die vorderen Reihen setzt, hat halt im Idealfall den Vorteil 2min früher auf die Klausur gucken zu können. Wer sich in die hinteren Reihen setzt, kann im Idealfall leichter mit Schummelzetteln arbeiten. 3.Bei den zwei DIN A4 Seiten Formalitäten hört doch eh keiner zu, oder (von denjenigen die zu...

Wednesday, October 1st 2008, 12:00pm

Author: Philipp

OPENsuse 11.0 CPU-Auslastung

@schmaidt Ich kann mich erinnern, das am Anfang bei neueren SuSE Systemen beagle-index und zen-updater durchlaufen, die die ersten 2-3h nach der Installation das System erstmal lahm legen. Ansonsten rate ich dir auch erstmal kurz "top" oder ähnliches auszuführen um die CPU-/Speicher Fresser zu ermitteln ( In KDE kannst du auch STRG+ESC drücken, dann gibt es eine ähnliche grafische Übersicht wie der Taskmanager unter Windows ). Welche Oberfläche benutzt du denn? KDE/GNOME? Mal geguckt wie die Per...

Monday, April 28th 2008, 3:27pm

Author: Philipp

Praktische Übung zur Vorlesung Programmiersprachen und Übersetzer

Quoted from "retr0virus" Ich habe Datenstrukturen und Algorithmen bisher leider nicht besucht... habe also auch kA welche Datenstruktur sich besser eignen würde... (ok, wahrscheinlich irgendein sortierter Baum). Mein momentanes Programm benutzt da eine bereits in Java eingebaute Struktur, die eher eine Liste statt ein Baum ist (gibt es Bäume in Java oder müsste man sich die selber basteln?). Ok, das ist dann natürlich sehr blöd. Inwiefern in der Java API irgendwo Bäume angeboten werden weiss ic...

Monday, April 28th 2008, 9:00am

Author: Philipp

Praktische Übung zur Vorlesung Programmiersprachen und Übersetzer

Quoted from "retr0virus" Eine weitere Frage tauchte bei mir bei der Symboltabelle auf, die in der Praktischen Übung vorgestellt wurden. Die JUnit Tests laufen bei mir problemlos durch, aber statt einer wirklichen "2-Spalten-Tabelle" habe ich eher eine Liste mit Symbolen. Ist das egal oder muss es explizit eine Datenstruktur geben, wo NAME und SYMBOL getrennt gespeichert werden? Meiner Meinung nach ist es doch im Prinzip egal, wie der Name und das Symbol intern gefunden werden - in der Aufgabe s...

Thursday, June 7th 2007, 11:01am

Author: Philipp

Java Übung07

@Lars de Vries Hallo Lars, könntest du kurz Stellung dazu nehmen, wie du dir die Testrange Geschichte vorgestellt hast, dass sie bei allen Zahlen funktioniert? double maxRange = mobile.getRange(); -> insgesamt 2 gerundete Werte ( getRange() selber + der Verbrauchswert ) als Rückgabe z.B. 3225.81 mobile.drive( maxRange / 2 ); ( -> mobile.drive( 3225.81 / 2 ) = mobile.drive( 1612.905 ) , hier soll auch gerundet werden ) double newRange = mobile.getRange(); ( -> hier kommt nochmal ein gerunderter W...

Monday, June 4th 2007, 7:35pm

Author: Philipp

Frage zur Diskreten Strukturen Übung 6

Nimm dir ein Intervall von 6 aufeinanderfolgenden Zahlen -> in Saalübung als a0, a0+1, ...., a0+5 angegeben. In diesem Intervall könnte dann eine mögliche Primzahl liegen. Jetzt musst du zeigen, dass wenn es in diesem Intervall überhaupt eine Primzahl gibt, dann p kongruent 1 ( mod 6 ) bzw p kongruent 5 ( mod 6 ) gilt. Dann z.B. a0 als eine gerade Zahl schreiben mit z.B. a0 = 6k = 2 * 3 * k , k Element N. ( Für p = 5 folgt der "Beweis" ja sofort ) Reicht dir das um weiter zu kommen?

Monday, May 14th 2007, 7:57pm

Author: Philipp

JavaÜbung 4

@Finn MacCool Tja da bin ich ja mal gespannt, wie du es hinbekommen willst das der Benzinschlucker auf 750km kommt, wenn du nur zwischen seinen Verbrauchsmoduswerten switchen willst? Man hat dort keine andere Möglichkeit, als den Tank durch Kanister im Kofferraum zu ergänzen, weil man die Verbrauchswerte selber nicht verändern, und auch nicht das Standardauto in einen anderen Verbrauchsmodus setzen darf. Ergo bleibt als einzige Möglichkeit nur der Tank.

Saturday, April 28th 2007, 5:30pm

Author: Philipp

Java, Übung 3

Quoted Source code 1 2 3 4 5 Aufgabenstellung besagt aber noch folgendes: Zitat: Hierzu können Sie die Methoden Integer.toHexString(int) und Integer.toBinaryString(int) verwenden (diese sollen für die Berechnung der Bedingungen allerdings nicht genutzt werden!). Lies mal was davor steht ;-), sie sollen dir helfen dein Programm nochmal abzuchecken, du sollst allerdings nicht damit arbeiten, um die Bedingungen zu prüfen. Quoted Wenn man also jeweils 4 Bit untersuchen will, muss man die Zahl erstm...

Friday, April 27th 2007, 9:37pm

Author: Philipp

Java, Übung 3

@retr0virus Benutze die Shift Operatoren, wenn du auf Bitebene arbeiten möchtest. Damit geht es auf jeden Fall und schneller wird man soetwas in Java nicht mehr implementieren können. Wenn du die 4 Bits dann jeweils immer "extrahiert hast" sollte der Vergleich auf 10 bzw 0xA dann ziemlich leicht werden ;-) . Der Weg bis dahin ist natürlich etwas holperig, wenn man zum ersten Mal mit den Shiftoperationen arbeitet. Alternativ, falls die Bitoperation dafür zu abschreckend ist, kann man ja auch noch...

Thursday, March 15th 2007, 9:33am

Author: Philipp

Recht für Informatiker

Hi, ich habe meine Note auch heute über Bode per Mailnachfrage erhalten, da sie ja leider immer noch nicht im QIS System eingetragen ist. Für alle anderen, die noch nicht ihre Note wissen, hilft das hier vielleicht weiter: Source code 1 [...]die Ergebnisse hängen in der Appelstr. 11, EG, Raum 29 aus[...]

Sunday, January 21st 2007, 6:34pm

Author: Philipp

Scheme Übung11

@motja Ne, ich glaube eher das Grundseite, Höhe, Winkel übergeben wird. Der Umfang passt trotzdem nicht, habe das gleiche Problem. "(define (create-matrix-obj n . args) (create-instance martix-class n . args))" --> beim Zweiten brauchst du keine Unbekannte Parameterzahl mehr anzugeben. Die unbekannte Parameteranzahl in create-matrix-obj wird dir ja vom Scheme Interpreter bereits in args als Liste gepackt. Du erstellst dann einfach (create-instance martix-class n args) so dein "Objekt" und dann p...

Tuesday, November 21st 2006, 6:11pm

Author: Philipp

Scheme Übungsblatt5

@Markus Wenn man Mehrdimensionale Arrays nimmt, dann ähnelt das schon von dem Kästchenschema sehr cons ( Primitives Mehrdimensionales Array ). Ein Array ist übrigens auch ein Zeiger. Und zwar enthält enthält es die Adresse des ersten Segments. Über die Arithmetik greift man dann auf die nächsten Segmente zu ausgehend von der Adresse des ersten Zeigers. Eine Liste ist nur eine sinnvollere Variante wenn man oft reallociert, weil sich die Listen durch den ganzen HEAP ziehen kann, während man bei Ar...

Monday, November 20th 2006, 6:48pm

Author: Philipp

Scheme Übungsblatt5

Für den Notfall benutze (list? (cons ... ) ) um erstmal grob abschätzen zu können was eine Liste ist und was nicht, die Erklärungsfindung ist dann vielleicht einfacher. Allerdings muss auch ich sagen, dass es sehr unlogisch ist, mit dem eingeführten Kästchen Schema von cons auf Liste zu kommen. Und sofern nicht in der Vorlesung gesagt worden wäre( Grund die Zeigerarithmetik ist ganz anders und ähnelt eher einem Array ), das Scheme versucht eine Liste aus cons Ausdrücken zu bauen, sofern dies mög...