You are not logged in.

Search results

Search results 1-4 of 4.

Thursday, April 22nd 2010, 3:32pm

Author: BOSS

Frage zu logischen Schaltfunktionen

also ich habe jetzt noch mal unserem übungsleiter gefragt und der sagte die aufgabe sei wie folgt zu interpretieren: y= neg(a+b)+neg(a)+b+a+neg(b). Als ergebnis soll ein einfaches NAND (also neg(a+b)) rauskommen. Hat jemand eine ahnung wie das gehen soll, wenn a+neg(a)=1 bzw. b+neg(b)=1 sind?

Tuesday, April 20th 2010, 7:05pm

Author: BOSS

Frage zu logischen Schaltfunktionen

erstmal danke für die vielen antworten. trotzdem hab ich das noch nicht ganz hinbekommen. also rein formal kann man doch sagen, dass A v Neg(A)=1 und B v Neg(B)=1 ist, oder? Bliebe ja dann von der aufgabe noch stehen: Y=Neg(A v B) v 1 v 1, wenn man das + mit v ersetzt. aber wie kann man das jetzt weiter zusammenfassen? den ersten term kann man wie bereits gesagt mit De morgan umwandeln, aber das bringt mich auch nicht weiter. ich weiß nicht was ich mit den beiden 1 machen soll.... Kann man die a...

Monday, April 19th 2010, 5:20pm

Author: BOSS

Frage zu logischen Schaltfunktionen

Erstmal danke euch beiden. also ich denke schon dass da am ende wieder was boolsches rauskommen soll, und das "+" wird bei uns genauso interpretiert wie das "v", stellt also das zeichen für eine Oder-Verknüpfung dar. Und was ist denn Karnaugh?

Monday, April 19th 2010, 4:48pm

Author: BOSS

Frage zu logischen Schaltfunktionen

hallo, bin neu hier und hoffe dass ich das richtige unterforum gewählt habe. Ich bräuchte mal die hilfe von euch informatikern. und zwar studiere ich maschinenbau und wir sollen die schaltfunktion Y=Negiert(A v B) + A v negiert(B) + negiert(A) v B umwandeln und vereinfachen, sodass dann am ende etwas ganz kurzes da steht. Dummerweise hatten wir in unserer vorlesung für solche schaltfunktionen nur das gesetz von de morgan zum umwandeln kennen gelernt, was ich hier aber nur auf den ersten term wir...