You are not logged in.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male
  • "hamena314" started this thread

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

1

Thursday, November 20th 2003, 4:22pm

50% - Regelung

Hi there!
Ich wusste net, wo ich das reinposten soll, zur Not musses halt verschoben werden ;)
Und zwar:
Soweit ich richtig informiert bin, muss man bei Programmieren I mindestens 50% der Hausübungen bestehen, um zur Klausur zugelassen zu werden (falls ich das falsch verstanden habe, sagt bescheid!).
Jetzt habe ich mich mit einem 3. Semester unterhalten und der meinte zu mir, dass das damals bei denen auch gesagt wurde, allerdings revidiert werden musste, da in der Prüfungsordnung steht, dass es nicht rechtens sei, eine "Hürde" für die Zulassung zur Klausur einzubauen...
Im "Studienführer Ang.Inf.", den wir kaufen konnten, steht die Prüfungsordnung. Und da heisst es:

§9 ...
(3) Testate können ergänzend zur Bewertung einer Prüfungsleistung herangezogen werden. Sie sind genau einer Prüfungsleistung zugeordnet und dienen der studienbegleitenden Kontrolle des Lernfortschritts. In die Testatbewertung können Einzelkriterien wie Mindestanwesenheit, Hausübungen oder mündliche bzw. schriftliche Kurzprüfungen eingehen. Testatbewertungen werden nicht explizit im Zeugnis ausgewiesen, sie gehen nach Maßgabe des oder der Prüfenden in die Prüfungsleistung mit einem Gewicht von max. 25% ein. Ein Bestehen der Prüfung muss auch ohne Testatbewertung möglich sein ...

Das wäre ein Absatz, den ich dazu gefunden habe. Weiss jemand da genaueres? Ich wüsste gerne bescheid bei diesem Thema...

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

a7K

Trainee

  • "a7K" is male

Posts: 45

Date of registration: Oct 14th 2002

Location: Hannover

2

Thursday, November 20th 2003, 4:46pm

RE: 50% - Regelung

Meines Wissens nach ist Programmieren I eine Laborübung à la:

(8) Eine Laborübung besteht aus einer Reihe von praktischen Versuchen oder Programmieraufgaben. Nach Maßgabe der oder des Prüfenden kann eine Mindestanwesenheit sowie eine mündliche Prüfung gemäß Abs. 5 verlangt werden. Für eine Laborübung wird nach Maßgabe des Prüfenden entweder eine Note vergeben oder sie wird mit „bestanden“ bzw. „nicht bestanden“ bewertet.
"Wie Sie in meine Fahrgemeinschaft gekommen sind, werde ich nie erfahren..."

This post has been edited 1 times, last edit by "a7K" (Nov 20th 2003, 4:47pm)


Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

3

Thursday, November 20th 2003, 4:49pm

In Programmieren I stellen die Hausübugen (min. 50%) keine Zulassungsvorraussetzung zur Klausur da. Es gibt ja auch keine wirkliche Klausur. Die 50% sind - auch laut Herrn Parchmann - als Prüfungsleistung anzusehen. Der Rest der Prüfung (keine Klausur! sondern Laborübung) besteht darin, eine Aufgabe nochmals unter Aufsicht zu machen. Dies soll dazu da sein, zu zeigen, dass man es auch selber wirklich kann. Die Hausübugen müssen schließlich nicht von einem selber gelöst worden sein....
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male
  • "hamena314" started this thread

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

4

Thursday, November 20th 2003, 4:56pm

Nur um alle Klarheiten zu beseitigen:
Wenn ich die Hausübung NICHT bestehe, darf ich die Klausur trotzdem schreiben?
Und: Passiert sonst noch etwas, wenn ich die 50% nicht schaffe?

THX!

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

5

Thursday, November 20th 2003, 5:03pm

Quoted

Original von hamena314
Nur um alle Klarheiten zu beseitigen:
Wenn ich die Hausübung NICHT bestehe, darf ich die Klausur trotzdem schreiben?
Und: Passiert sonst noch etwas, wenn ich die 50% nicht schaffe?

THX!

HAVE PHUN!

Nein darfst du nicht. 50% erfolgreiches Vorführen der Hausübungen ist Vorraussetzung für ein Teilnehmen an der Programmieren I Prüfungsleistung (innerhalb von 45mins unter Beaufsichtigung, selbständig eine Aufgabe zu lösen).
Ohne Hausübungen keine Prüfungsleistung, also auch keine CPs.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

Thursday, November 20th 2003, 7:16pm

RE: 50% - Regelung

Quoted

Original von a7K
Meines Wissens nach ist Programmieren I eine Laborübung à la:

(8) Eine Laborübung besteht aus einer Reihe von praktischen Versuchen oder Programmieraufgaben. Nach Maßgabe der oder des Prüfenden kann eine Mindestanwesenheit sowie eine mündliche Prüfung gemäß Abs. 5 verlangt werden. Für eine Laborübung wird nach Maßgabe des Prüfenden entweder eine Note vergeben oder sie wird mit „bestanden“ bzw. „nicht bestanden“ bewertet.
Exakt. Programmieren I ist eine Laborübung. Die Übungsaufgaben sind daher nicht als Testate zu werten. Eine Beschränkung der Zulassung zur Abschlußprüfung ist daher rechtens.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Nov 20th 2003, 7:16pm)


Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

7

Thursday, November 20th 2003, 11:53pm

Ich hab ne etwas andere Frage zu den 50% in Programmieren I. Bedeutet 50% erfolgreiche Bearbeitung z.B. 5 ganze Blätter von 10 Richtig gelöst und vorgeführt? Oder gibt es wie ich es annehme bestimmte Punktzahlen auf einzelne Aufgaben, die dann die Prozentzahl ergeben?

KreiS

Senior Schreiberling

  • "KreiS" is male

Posts: 701

Date of registration: Dec 17th 2001

Location: Hannover

Occupation: moep

8

Friday, November 21st 2003, 12:16am

50% auf die möglichen Punkte, und pro aufgabe bekommst du halt einen Punkt.

Vorführen ist pflicht und muss auch dann korrekt sein.

sonst in den Prog I übung stunden einfach nachfragen ;)
kaneda spring <-> ks <-> KreiS
"surrender is an option ...time to change everything" (ks '04)

Dakota-Indianer(Weisheit),"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab"

This post has been edited 1 times, last edit by "KreiS" (Nov 21st 2003, 12:16am)


Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

9

Friday, November 21st 2003, 12:19am

Also gibt es kein Unterschied bei der Bewertung, ob die Aufgabe komplex ist oder nicht, wenn du meinst, dass es auf jede Aufgabe einen Punkt gibt ?

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

10

Friday, November 21st 2003, 9:06am

Ja, es gibt sozusagen "auf jede Aufgabe einen Punkt".
Genauer gibt es keine Punkte und ihr müsst einfach 50% der Aufgaben abgegeben haben. Die Anzahl der Aufgaben pro Aufgabenblatt (i.d.R. 3-5) varriert je nach Bearbeitungszeit. D.h. wenn ihr z.B. stur die hälfte der Aufgabenblätter abgebt, können das auch weniger als 50% sein, da die Aufgaben ungleichmäßig verteilt sind.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

11

Friday, November 21st 2003, 10:30am

Im WS2001/2002 gab es einzelne Aufgaben, die verpflichtend gewesen sind, sie also auf jeden Fall zu bearbeiten waren. Vielleicht gibt es jetzt wieder so etwas. Achtet also unbedingt auf solche Dinge.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

KreiS

Senior Schreiberling

  • "KreiS" is male

Posts: 701

Date of registration: Dec 17th 2001

Location: Hannover

Occupation: moep

12

Friday, November 21st 2003, 10:32am

Quoted

Original von migu
Im WS2001/2002 gab es einzelne Aufgaben, die verpflichtend gewesen sind, sie also auf jeden Fall zu bearbeiten waren. Vielleicht gibt es jetzt wieder so etwas. Achtet also unbedingt auf solche Dinge.

Das war das erste Blatt, war das nur nicht immer verpflichtend?
kaneda spring <-> ks <-> KreiS
"surrender is an option ...time to change everything" (ks '04)

Dakota-Indianer(Weisheit),"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab"

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

13

Friday, November 21st 2003, 5:55pm

Quoted

Original von KreiS
Das war das erste Blatt, war das nur nicht immer verpflichtend?


Ja, schon, aber auch die Aufgabe 4 des 3. Blattes war verpflichtend zu lösen. (Das war der Countdown mit der Ausgabe "Happy new year!")
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Krebskasper

Praktikant

  • "Krebskasper" is male

Posts: 24

Date of registration: Dec 18th 2003

Location: Mutterns Bauch

Occupation: Mathe / Inf

14

Thursday, December 18th 2003, 5:55pm

wieviel hausübungen wird es insgesamt geben?

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

15

Thursday, December 18th 2003, 11:00pm

Nochwas,
wennich das richtig verstanden habe,ist es doch irgendwie egal, ob man die "Klausur" besteht oder nicht. Man kann die doch sozugaen so oft machen, wie man will, bis man besteht, oder?
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

16

Thursday, December 18th 2003, 11:10pm

Quoted

Original von Markus
Nochwas,
wennich das richtig verstanden habe,ist es doch irgendwie egal, ob man die "Klausur" besteht oder nicht. Man kann die doch sozugaen so oft machen, wie man will, bis man besteht, oder?
Das ist mit allen Prüfungen so (sofern die Leistungskennzahl stimmt) ... :)

Aber zumindest hat ein Nichtbestehen der Prüfung zu Programmieren I keine negativen Auswirkungen auf die Leistungskennzahl, da die Prüfung unbenotet ist.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

17

Thursday, December 18th 2003, 11:12pm

Noch ne Frage dazu, wenn ich in diesem Semester, die Hausübungen zu 50% bearbeite, aber bei der "Klausur" durchfalle, kann ich sie ja dann im 3ten Semester noch mal machen, wenn ich richtig verstehe, nur muss ich dann noch mal die ganzen Übungen machen?

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • "mmueller" is male

Posts: 339

Date of registration: Jan 28th 2002

Location: Afgh. Gebirgsland

Occupation: Wissen ist Macht

18

Thursday, December 18th 2003, 11:26pm

klar ;) die übungen zählen ja dann nicht fürs 3. semester, wenn du die im 1. semester abgearbeitet hast. dann mußt du dir den ganzen krams nochmal geben.. (falls deine tastatur noch über funktionsfähige / lesbare tasten '8' und '9' verfügt,hast du nicht richtig mitgemacht ;)