You are not logged in.

Arne

ThI

  • "Arne" is male
  • "Arne" started this thread

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

1

Sunday, February 22nd 2004, 2:57pm

hlst operationsverstärker

wie berchne ich bei einer operationsverstärkerschaltung, wenn ich die allgemeine Form des Verstärker-Frequenzganges der Schaltung schon habe, die untere und obere Eckfrequenz?

Erste Vermutung:
kanns sein, dass man w1 für den Zähler und w2 für den Nenner so wählen muss, dass da dann wieder das selbe heraus kommt wie bei A(w->0) ? So war es zumindest bei den Klauusren vom 18.2.02 und 17.2.03
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

This post has been edited 2 times, last edit by "Arne" (Feb 22nd 2004, 3:23pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

2

Sunday, February 22nd 2004, 3:52pm

RE: hlst operationsverstärker

Quoted

Original von vier
wie berchne ich bei einer operationsverstärkerschaltung, wenn ich die allgemeine Form des Verstärker-Frequenzganges der Schaltung schon habe, die untere und obere Eckfrequenz?
Die allgemeine Form (A = ...) kann ja nur aus Faktoren der folgenden Formen bestehen (a, b, c, ... seien jeweils irgendwelche Konstanten):

  • 1 + j * omega * b
  • j * omega * a
  • 1 / (1 + j * omega * c)
  • 1 / (j * omega * d)


Die Eckfrequenzen sind dann jeweils 1 / b und 1 / c. Die anderen beiden Terme stellen Sonderfälle da.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Feb 22nd 2004, 4:18pm)