You are not logged in.

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male
  • "Torrero" started this thread

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

1

Tuesday, March 2nd 2004, 4:28pm

E-Technik 1 - Klausurvorbereitung

Sind noch drei Wochen hin, aber langsam wirds Zeit darüber nachzudenken.
Hab erstmal keine Frage zum Stoff, sondern zum Ablauf der Klausur.
Wie ist das mit dem Kurzfragenteil? Da gibts ja 15min für Zeit, und dann müssen wir die Lösungen dazu sofort abgeben, oder darf man da noch später dran rumkorrigieren ?

Hier scheint es gute Links für Aufgaben u.s.w. zur E-Technik zu geben:
http://www.janson-soft.de/skripte/E-Technik/e-technik.html

This post has been edited 1 times, last edit by "Torrero" (Mar 2nd 2004, 4:29pm)


Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

2

Tuesday, March 2nd 2004, 4:30pm

Kurzfragen 15 min. d.h. die teilen extra Aufgabenzettel dafür aus und sagen so Zeit läuft. Dann nach 15min wird alles wieder eingesammelt und gleichzeitig die klausuraufgaben ausgeteilt. Also nix mit später noch dran rummachen. Sind ja auch halt Kurzfragen und nicht "einfache" Fragen :). Also einfach schon nur halt für 15min Bearbeitungszeit konzepiert.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

3

Tuesday, March 2nd 2004, 9:45pm

Es wird erstmal Zeit ein Bier zu trinken :D
no risk no fun, no brain no pain nor gain

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

4

Saturday, March 6th 2004, 2:15pm

Danke erstmal für den Tip Torrero hab mir auch erstmal ein paar aufgaben runtergeladen. Erstmal mus ich mich aber noch besser wieder mit der Materie vertraut machen bis ich da irgendwas lösen kann. Kann denn evtl. nochmal jemand ein paar Tips zur Klausur geben, wie man da am besten anfängt und was man vielleicht eer zum schluss berbeiten sollte?
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

5

Tuesday, March 9th 2004, 6:28pm

mal ne kleine frage:
das coulumbsche gesetzt lautet ja: F(vektor)=Q1*Q2*r(vektor)/(4*pi*eps*r^3), wobei r(vektor)/r ja eigentlich der normierte vektor r ist und die restlichen r^2 der abstand der ladungen zum quadrat ist. meine frage ist: wieso dürfen die r's zu r^3 zusammengefasst werden denn um mit der formel da oben rechnen zu können bzw um auf das richtige ergebnis zu kommen, muss man sich den normierten vektor immer rausziehen und erst dann einsetzen.
bei einer aufgabe wo man dann zB betrag von F berechnen soll, fällt ja der normierte vektor weg und übrig bleibt Q1*Q2/4*pi*eps*r^2, wo man halt nur einzusetzten braucht. r hat aber eine längeneinheit zB m, also muss das eine r, das zu dem normierten vektor gehört auch die gleiche einheit haben, sonst dürfte man sie nciht zu r^3 zusammenfassen, diese einheit scheint aber wegzufallen oder wird weggekürzt, wenn man betrag von F berechnet und das versteh ich nicht. wo kommt im zähler diese längeneinheit her, damit man es im nenner kürzen darf, oder wieso darf es bei dem einen r weggelassen werden?

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

Tuesday, March 9th 2004, 6:58pm

Quoted

Original von Uprooter
mal ne kleine frage:
das coulumbsche gesetzt lautet ja: F(vektor)=Q1*Q2*r(vektor)/(4*pi*eps*r^3), wobei r(vektor)/r ja eigentlich der normierte vektor r ist und die restlichen r^2 der abstand der ladungen zum quadrat ist. meine frage ist: wieso dürfen die r's zu r^3 zusammengefasst werden denn um mit der formel da oben rechnen zu können bzw um auf das richtige ergebnis zu kommen, muss man sich den normierten vektor immer rausziehen und erst dann einsetzen.
bei einer aufgabe wo man dann zB betrag von F berechnen soll, fällt ja der normierte vektor weg und übrig bleibt Q1*Q2/4*pi*eps*r^2, wo man halt nur einzusetzten braucht. r hat aber eine längeneinheit zB m, also muss das eine r, das zu dem normierten vektor gehört auch die gleiche einheit haben, sonst dürfte man sie nciht zu r^3 zusammenfassen, diese einheit scheint aber wegzufallen oder wird weggekürzt, wenn man betrag von F berechnet und das versteh ich nicht. wo kommt im zähler diese längeneinheit her, damit man es im nenner kürzen darf, oder wieso darf es bei dem einen r weggelassen werden?
Ich verstehe Dein konkretes Problem leider nicht ganz, aber ich denke, daß Dir die Einheiten Schwierigkeiten bereiten.

Der Vektor r hat in jeder Komponente eine Einheit (also z. B. m). Wenn man ihn normiert, teilt man durch seine Länge. Diese hat jedoch auch eine Einheit (nehmen wir an, diese sei auch m). Wenn man nun den Vektor durch seine Länge dividiert, bekommt man einen einheitenlosen Vektor.

Beispiel:

vec(r) = (2 m, 4 m, -2 m)

r ist somit sqrt((2 m)^2 + (4 m)^2 + (-2 m)^2) = sqrt(24 m^2) = sqrt(24) m

Für vec(r) / r ergibt sich dann (2 / sqrt(24), 4 / sqrt(24), -2 / sqrt(24)).


Beantwortet das Deine Frage?
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

7

Tuesday, March 9th 2004, 7:15pm

wenn man, wie oben angesprochen, betrag von F berechnen möchte, mir geht es nur um die gleichung, und den normierten verktor getrennt betrachtet, dh ihn in der form r(vektor)/r stehen lässt, dann würde dieser ausdruck also bei der einheit m so aussehen?:
F=........*r(vektor)/1m (falls r(vektor) zB (0, 1) ist), wobei r(vektor)=1 wäre, da wir ja betrag von F rechnen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Uprooter" (Mar 9th 2004, 7:17pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

8

Tuesday, March 9th 2004, 7:26pm

Quoted

Original von Uprooter
wenn man, wie oben angesprochen, betrag von F berechnen möchte, mir geht es nur um die gleichung, und den normierten verktor getrennt betrachtet, dh ihn in der form r(vektor)/r stehen lässt, dann würde dieser ausdruck also bei der einheit m so aussehen?:
F=........*r(vektor)/1m (falls r(vektor) zB (0, 1) ist), wobei r(vektor)=1 wäre, da wir ja betrag von F rechnen.
r(vektor) ist aber nicht (0, 1), sondern besitzt wie ich oben schrieb eine Einheit (bzw. eine Einheit pro Komponente).

Dann wäre in Deinem Beispiel r(vektor) = (0 m, 1 m) und es gilt:

F
= ... * r(vektor) / (1 m)
= ... * (0 m, 1 m) / (1 m)
= ... * (0, 1)


Fazit: Der nicht-normierte Vektor besitzt Einheiten, der normierte hingegen nicht.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Mar 9th 2004, 7:27pm)


hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

9

Thursday, March 11th 2004, 11:11am

Hi there,
die Zeit zur Klausur rückt näher und irgendwie schaffe ich es nur minimal, mich zum lernen zu motivieren... ;(
Wenn also jemand Interesse hätte, würd' ich gern mit anderen zusammen lernen.
Ich wohne hier inner Studentenbutze, net weit weg von der Uni.
Und Lernorte gibts genug (hat die Uni-Bücherei eigentlich auf??).
Falls es dafür Leute gibt, einfach melden, entweder PN, EMail oder ICQ:
159606574 ...
Für alle anderen: Viel Erfolg! :)

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

This post has been edited 1 times, last edit by "hamena314" (Mar 11th 2004, 11:12am)


Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

10

Thursday, March 11th 2004, 11:33am

ja TIB hat offen, war ich gestern ;)
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

Mutzkow

Junior Schreiberling

  • "Mutzkow" is male

Posts: 129

Date of registration: Oct 10th 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatik

11

Friday, March 12th 2004, 3:45pm

Hat jemand zufällig die ausführliche Lösung zu Übungsblatt 5 Aufgabe 1? Bzw. eine Mitschrift aus der Übung?

Verzweifel hier grad...
Es ist ein einförmiges Ding um das Menschengeschlecht. Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bleibt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es los zu werden.

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

12

Friday, March 12th 2004, 3:54pm

der trick ist, dass mit den 2 elementarldungen e gemeint ist, denn positive elementarladungen haben ja betragsmäßig die gleiche ladung wie negative also 1,602.......

Mutzkow

Junior Schreiberling

  • "Mutzkow" is male

Posts: 129

Date of registration: Oct 10th 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatik

13

Friday, March 12th 2004, 4:14pm

Danke dir :)

Klappt!
Es ist ein einförmiges Ding um das Menschengeschlecht. Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bleibt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es los zu werden.

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

14

Friday, March 12th 2004, 5:52pm

die ausfürliche Lösung:
F=(1,602 * 10^-19)^2 / 4 * 3,14 * 8,85* 10^-12 * 0,001^2
With great power comes great responsibility

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

15

Friday, March 12th 2004, 5:52pm

uuups, hab nicht bemerkt, dass es zu spät ist :(
With great power comes great responsibility

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

16

Sunday, March 14th 2004, 7:19pm

Die Lösungen für die Klausur ET I vom 19. Sep. 03 sind jetzt online!
Weiß jemand wo?
With great power comes great responsibility

a7K

Trainee

  • "a7K" is male

Posts: 45

Date of registration: Oct 14th 2002

Location: Hannover

17

Sunday, March 14th 2004, 7:49pm

"Wie Sie in meine Fahrgemeinschaft gekommen sind, werde ich nie erfahren..."

This post has been edited 1 times, last edit by "a7K" (Mar 14th 2004, 7:49pm)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

18

Thursday, March 18th 2004, 6:36pm

Hallo Leute,
Hat jemand die Lösung zu Aufgabe 3 (Gruppenübung 14)?
Ich komme ohnehin ireged wie nicht weiter.
sollen die Klemmen kurzgeschlossen werden? wenn nicht ist dann I[SIZE=7]3[/SIZE] gleicht 0A?
Besten Dank
With great power comes great responsibility

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

19

Thursday, March 18th 2004, 9:14pm

hm, erstmal C und D wegdenken, dann alle spannugsquellen kurzschliessen und stromquellen auftrennen und ersztmal Ri bestimmen,also geamtwiderstand, dann gucken ob Ik oder UL leichter zu bestimmen ist, meistens macht man das mit überlagerungssatz, geht vllt aber auch ohne, und wenn man dann 2 sachen hat, also Ik und Ri zb, kann man auch UL bestimmen...oder anders rum

This post has been edited 1 times, last edit by "Uprooter" (Mar 18th 2004, 9:15pm)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

20

Friday, March 19th 2004, 10:32am

Danke, aber 3 Aufgabe Gruppenübung 14 - lineare Netzwerke und nicht Übung 14 - Ersatzzweipole :(
With great power comes great responsibility