You are not logged in.

This thread is closed.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

21

Monday, August 16th 2004, 7:40pm

einmal ein großes Danke an Sinan
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

pissteufel

Trainee

Posts: 69

Date of registration: Oct 10th 2002

22

Monday, August 16th 2004, 10:58pm

Hi,
"ich will auch" ... ne Antwort auf meine Frage (*aufdieNervengeh*):
Wie kommt man denn auf Aufgabenblatt 5 Aufgabe 4 bei der KNF von T zur XOR-Schreibweise, so daß ich dies dann als Schaltbild malen kann ?
Sollte es zu umständlich sein, dies hier zu erklären, so kann man mir auch das Aufgeschrieben aus der Stunde schicken und ich versuche es dann selber. In der Musterlösung ist dazu nämlich nichts angegeben.

MfG

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

23

Tuesday, August 17th 2004, 12:02am

Quoted

Original von pissteufel
Hi,
"ich will auch" ... ne Antwort auf meine Frage (*aufdieNervengeh*):

ach komm pissteufel, nerv dich nicht so, cool bleiben 8)

Ein Volladierer hat drei Eingänge (x1, x0 und ci)
und zwei Ausgänge (T und co) wobei T = mod-2-Summe der Eingänge und co = der Übertrag

x1 x0 ci T co

0 0 0 0 0
0 0 1 1 0
0 1 0 1 0
0 1 1 0 1
1 0 0 1 0
1 0 1 0 1
1 1 0 0 1
1 1 1 1 1

(im Folgenden soll x/ "x quer" heißen)

co = (x1/ oder x0 oder ci) und
(x1 oder x0/ oder ci) und
(x1 oder x0 oder ci/) und
(x1 oder x0 oder ci)

jetzt kann man co minimieren:
Term 1 und Term 4 unterscheiden sich nur in einer Variable, nämlich x1, die fliegt raus, wird zusammenfasst zu (x0 oder ci)
Term 2 und Term 4 zusammenfassen zu (x1 oder ci)
Term 3 und Term 4 zusammenfassen zu (x1 oder x0)

also c0 = (x0 oder ci) und (x1 oder ci) und (x1 oder x0)

zeichnen
fertig :)

Edit: achso, du wolltest von T und nicht von co, na ja, das geht analog.
With great power comes great responsibility

This post has been edited 1 times, last edit by "Sinan" (Aug 17th 2004, 12:14am)


pissteufel

Trainee

Posts: 69

Date of registration: Oct 10th 2002

24

Tuesday, August 17th 2004, 10:16am

Hi,
da hast du wohl umsonst geschrieben, denn da liegt nicht das Problem. Iwe ich zur KNF von T komme ist mir auch klar. Dann soll die Formel zeichnen, mit der Einschränkung, dass ich nur &, oder und Xor verwenden darf, allerdings keine Invertierung. Nun, wie wandel ich denn dann die KNF von T so um, dass ich das nur mit Xor zeichnen kann ?

MfG

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

25

Tuesday, August 17th 2004, 5:40pm

Gibt es irgendwo ein ausführliches Beispiel, wie man eine Zahl im IEEE 754-FP-Format(short) darstellt, habe das weder bei den Übungsmitschriften noch sonstwo im Internet in einer vernünftigen Weise gefunden.
HILFEE

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

26

Tuesday, August 17th 2004, 6:20pm

Quoted

Original von Torrero
Gibt es irgendwo ein ausführliches Beispiel, wie man eine Zahl im IEEE 754-FP-Format(short) darstellt, habe das weder bei den Übungsmitschriften noch sonstwo im Internet in einer vernünftigen Weise gefunden.


Was meinst du denn mit vernünftig? Für Dummies? ;)

Ich googelte mal etwas...
Vielleicht hilft dir ja dies: http://babbage.cs.qc.edu/courses/cs341/IEEE-754.html
oder das: http://babbage.cs.qc.edu/courses/cs341/I…references.html
oder auch: http://www.psc.edu/general/software/packages/ieee/ieee.html

(Naja, Anleitungen sind das nicht gerade.)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

27

Tuesday, August 17th 2004, 9:29pm

Quoted

Original von pissteufel
Nun, wie wandel ich denn dann die KNF von T so um, dass ich das nur mit Xor zeichnen kann ?
MfG

Hi,
hier die die schreibweise mit +(oder) und *(und)

T = (x1 + x0 + ci)*(x1 + x0/ + ci/)*(x1/ + x0 + ci/)*(x1/ + x0/ + ci)

die Terme werden negiert und die * in + umgewandelt

= (x1 + x0 + ci)/ + (x1 + x0/ + ci/)/ + (x1/ + x0 + ci/)/ + (x1/ + x0/ + ci)/

= (x1/ * x0/ * ci/) + (x1/ * x0 * ci) + (x1 * x0/ * ci) + (x1 * x0 * ci/)

jetzt ci/ und ci ausklammern

= ci/ * (x1/ * x0/ + x1 * x0) + ci * (x1/ * x0 + x1 * x0/)

setze (x1/ * x0/ + x1 * x0) = z (entspricht XNOR)
dann ist (x1/ * x0 + x1 * x0/) = z/ (entspricht XOR)
also
T = ci/ * z + ci * z/
und das ist ein XOR

oops, was mich aber gerade wundert ist dass z selbst XNOR ist ?(

macht es man umgekehrt und setzt (x1/ * x0 + x1 * x0/) = z (XOR)
-----> (x1/ * x0/ + x1 * x0) = z/ (XNOR)
dann ist T = ci/ * z/ + ci * z und das ist ein XNOR ?(
With great power comes great responsibility

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

28

Tuesday, August 17th 2004, 10:11pm

Quoted

Original von Torrero
Gibt es irgendwo ein ausführliches Beispiel, wie man eine Zahl im IEEE 754-FP-Format(short) darstellt, habe das weder bei den Übungsmitschriften noch sonstwo im Internet in einer vernünftigen Weise gefunden.
Das hier ist schön: http://www.h-schmidt.net/FloatApplet/IEEE754de.html
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

29

Wednesday, August 18th 2004, 6:02pm

soderle, ich hab nochmal eine Frage.
Blatt 3, Aufgabe 3 c) Berechnung der relativen Redundanz.

Wir haben für die relative Redundanz r=R/M mit R=m-ld(k)

Also hier r=(25-ld(14))/25 = 0,8477

Dem Lösungsblatt kann man aber auf einmal zwei neue Formeln entnehmen, die in Abhängigkeit von dichtgepakt/ nicht dichtgepackt sind und darüberhinaus andere Ergebnisse liefern?

Was habe ich falsch gemacht, und woher kommen diese Formeln?
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male
  • "Uprooter" started this thread

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

30

Wednesday, August 18th 2004, 7:43pm

wie kommst du für m auf 25? muss da nicht 4 hin?

This post has been edited 1 times, last edit by "Uprooter" (Aug 18th 2004, 7:49pm)


Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

31

Wednesday, August 18th 2004, 9:42pm

weil ein Block 25 bit groß ist (aus Aufgabenteil b), dass heißt für mich 25 Stellen, also eine Codewortlänge von 25. Oder unterliege ich da einem Denkfehler?
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

pissteufel

Trainee

Posts: 69

Date of registration: Oct 10th 2002

32

Wednesday, August 18th 2004, 9:53pm

Hi,
also die Blocklänge beträgt 25 bit, die Anzahl der Bitstellen m ist, wie aus Aufgabenteil a) zu ersehen, gleich 4.

Nun noch in die Formel eingesetzt r= b-m^2 / b = 0,36


für einen dichtgepackten Code
und

r = b -m * ld K / b = 25 - 4* ld 14 / 25 = 0,391

für einen nicht dichtgepackten Code


MfG

This post has been edited 2 times, last edit by "pissteufel" (Aug 18th 2004, 9:56pm)


Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

33

Thursday, August 19th 2004, 11:59am

Ja, aber woher kommen diese Formeln? Außer vom Lösungsblatt?

Wir hatten vorher für die relative Redundanz r=R/M mit R=m-ld(k)!

Nächste Frage: Aufgabenblatt 4, Aufgabe 1 c)
Allgemeine Stufenbreite des Quantierers soll sein x_(a,min)-x_(a,max) geteilt durch s, wobei s für die Anzahl der Stufen steht. Vergleicht man dieses aber mit dem Bild des Quantisierers und zählt man die horizontalen Stufen ab, die sich zwischen x_(a,max) und x_(a,min) befinden, so kommt man auf (s-2), da die erste und letzte Stufe außen vor sind?!

Edit: Mal ne Anmerkung am Rande: Hätte icht irgendwer mal früher Bescheid sagen können, dass die ganze Thematik doch wesentlich interessanter ist, als vorher gedacht?
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

This post has been edited 2 times, last edit by "Markus" (Aug 19th 2004, 12:48pm)


Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male
  • "Uprooter" started this thread

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

34

Thursday, August 19th 2004, 7:46pm

hab mal eine andere frage:wenn man eine negative zahl in die gleitkommadarstellung umwandeln soll, muss man dann das 2er-komplement von dieser zahl berechnen oder reicht es nur ohne minus in binär umzuwundeln, weil das minus ja seperat codiert wird?

This post has been edited 1 times, last edit by "Uprooter" (Aug 19th 2004, 7:46pm)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

35

Thursday, August 19th 2004, 8:17pm

ja das Minus wird separat codiert (S=1).
Die Zahl dann ganz normal in binär umwandlen.
With great power comes great responsibility

Uprooter

Junior Schreiberling

  • "Uprooter" is male
  • "Uprooter" started this thread

Posts: 249

Date of registration: Oct 7th 2003

Occupation: Angw. Inf.

36

Monday, August 23rd 2004, 11:40am

weiss vllt einer wann und wo Herr Smaui eine Probelklausur vorrechnen wird?

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

37

Monday, August 23rd 2004, 11:43am

hmmm Uprooter, die letzte Übungsstunde nicht besucht? :D

Ist am nächsten Montag, den 30.08 im MMH
09.00 bis 13.00 Uhr
With great power comes great responsibility

This post has been edited 1 times, last edit by "Sinan" (Aug 23rd 2004, 11:53am)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

38

Monday, August 23rd 2004, 2:41pm

Frage zum Programm zur Berechnung des Ausdrucks
X := A*B + C*C
mit einer Ein-Adressmaschine
Im Skript: M06 Seite 22, da steht:
LOAD A
MUL B
STORE T
LOAD C
MUL C

Fehlen da nicht noch
ADD T
STORE X


Im Skript fehlten ja oft die letzt Zeilen, daher gibt es die Korrekturblätter, aber nur für Kapital 3 und 4a ?(
With great power comes great responsibility

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

39

Monday, August 23rd 2004, 2:59pm

Quoted

Original von Sinan
Frage zum Programm zur Berechnung des Ausdrucks
X := A*B + C*C
mit einer Ein-Adressmaschine
Im Skript: M06 Seite 22, da steht:
LOAD A
MUL B
STORE T
LOAD C
MUL C

Fehlen da nicht noch
ADD T
STORE X
Ja, das muß da noch hin.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

40

Monday, August 23rd 2004, 3:26pm

M06 Seite 23, muss noch ADD X,T hin
Seite 24 noch ADD X,T,X
Seite 25 noch POP X

Langsam komme ich zu den Gedanken, ein neues Thread ins Leben zu rufen, NUR für Fehlerkorrektur und Ergenzungen X( X( X(
hmm, ob die Dantenbank reichen würde ....
With great power comes great responsibility