You are not logged in.

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

1

Saturday, May 29th 2004, 10:00pm

Java - Allgemeine Fragen

hallo,
Weiß jemand, wie man den Logarthmus zur Basis 2 berechnet?
hab ich in der API-Bibliothek geschaut, habe aber nur zur Basis e gefunden.
Danke
With great power comes great responsibility

T2k

Erfahrener Schreiberling

  • "T2k" is male

Posts: 339

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: da drüben, gleich dort.

Occupation: Warum? Hmm, weil ich sonst nix mit meiner Zeit anzufangen weiß :D

2

Saturday, May 29th 2004, 10:11pm

hmm lernt man heutzutage nicht mehr basen umzurechnen?

log_2(x) = log_e(x) / log_e(2)


T2k
Die zweithäufigste Todesursache eines Soldaten ist das Gewicht seines Rückentornisters ("http://olnigg.de/" Aug05/Nr120)

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

3

Saturday, May 29th 2004, 11:31pm

Quoted

Original von T2k
hmm lernt man heutzutage nicht mehr basen umzurechnen?
log_2(x) = log_e(x) / log_e(2)
T2k


doch, ich dachte aber, dass nur log_2(x) = log_10(x) / log_10(2) gilt
und log_10 habe ich auch nicht in der API gefunden

na ja, man lernt immer mehr :]
With great power comes great responsibility

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

4

Sunday, May 30th 2004, 1:08pm

Quoted

Original von Sinan

Quoted

Original von T2k
hmm lernt man heutzutage nicht mehr basen umzurechnen?
log_2(x) = log_e(x) / log_e(2)
T2k


doch, ich dachte aber, dass nur log_2(x) = log_10(x) / log_10(2) gilt
Es gilt sogar für jede beliebige Basis. :)
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (May 30th 2004, 1:13pm)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

5

Wednesday, June 9th 2004, 5:37pm

Auf den Übungsblättern steht immer:
Entpacken Sie die jar-Datei z.B. mittels
jar xvf DateiName.jar
Kann man es also auch anders machen?
würde nicht schaden wenn man auch andere Methoden kennt :)

Danke
With great power comes great responsibility

This post has been edited 1 times, last edit by "Sinan" (Jun 9th 2004, 5:37pm)


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

6

Wednesday, June 9th 2004, 6:27pm

Quoted

Original von Sinan
Auf den Übungsblättern steht immer:
Entpacken Sie die jar-Datei z.B. mittels
jar xvf DateiName.jar
Kann man es also auch anders machen?
würde nicht schaden wenn man auch andere Methoden kennt :)


Du kannst das v weglassen. ;)
Im Ernst: Mir fällt auch keine andere Möglichkeit ein. Vielleicht sind Frontends wie z.B. WinZIP gemeint. Die müssten auch JARs verarbeiten können (RAR geht ja auch). Weiß ich nicht.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

7

Wednesday, June 9th 2004, 6:30pm

Quoted

Original von Sinan
Auf den Übungsblättern steht immer:
Entpacken Sie die jar-Datei z.B. mittels
jar xvf DateiName.jar
Kann man es also auch anders machen?
würde nicht schaden wenn man auch andere Methoden kennt :)
Soweit ich weiß sind JAR- und ZIP-Dateien auf die selbe Weise komprimiert. Jedes Programm, das ZIP entpacken kann, sollte also auch mit JAR klarkommen.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

8

Wednesday, June 9th 2004, 8:01pm

Quoted

Original von Joachim
Soweit ich weiß sind JAR- und ZIP-Dateien auf die selbe Weise komprimiert. Jedes Programm, das ZIP entpacken kann, sollte also auch mit JAR klarkommen.


Ja, genau, denn dafür spricht, dass die meisten Klassen des Pakets java.util.jar von entsprechenden Klassen des Pakets java.util.zip abgeleitet sind. Einziger Unterschied ist m.W. das MANIFEST der JARs, das einige schöne Dinge ermöglicht.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

np

Junior Schreiberling

Posts: 155

Date of registration: Oct 23rd 2002

9

Thursday, June 10th 2004, 8:29am

Quoted

Original von Joachim
Soweit ich weiß sind JAR- und ZIP-Dateien auf die selbe Weise komprimiert. Jedes Programm, das ZIP entpacken kann, sollte also auch mit JAR klarkommen.

Unter *nix funktioniert "unzip *.jar" genausogut, deshalb nehme ich an, dass WinZip u.ä. auch funktionieren sollte. Viele IDEs ermöglichen das direkte Verarbeiten von jar-Dateien (nicht, dass ich euch empfehlen würde, für die Aufgaben eine IDE zu verwenden).

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

10

Sunday, June 13th 2004, 3:29am

zufällige int-Zahlen

Hallo,
Weiß jemand zufällig, wie man zufällige ganze Zahlen zwischen 0 und und x erzeugt, wobei x eine ganze Zahle größe 0 ist?

Hab in der API-Bibliothek (Klasse Random) folgendes gefunden:
nextInt(int n)

wenn ich das aber verwende, meldet der Compiler folgenden Fehler:
not-static method nextInt (int) cannot be referenced from a static context

Danke

hhhhheeeeeee 8o es ist schon halb vier 8o :rolleyes:
With great power comes great responsibility

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

11

Sunday, June 13th 2004, 9:26am

RE: zufällige int-Zahlen

Quoted

Original von Sinan
Hab in der API-Bibliothek (Klasse Random) folgendes gefunden:
nextInt(int n)

wenn ich das aber verwende, meldet der Compiler folgenden Fehler:
not-static method nextInt (int) cannot be referenced from a static context

Natürlich braucht Du zuerst eine Instanz von java.util.Random.

HTH
Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

12

Sunday, June 13th 2004, 10:42am

RE: zufällige int-Zahlen

Quoted

Original von Shadow
Natürlich braucht Du zuerst eine Instanz von java.util.Random.
HTH
Shadow


aber natürlich :D
Tankeeee schön
With great power comes great responsibility

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male
  • "Sinan" started this thread

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

13

Friday, March 4th 2005, 8:40pm

ich hab mal eine blöde Frage:
wenn man z.B. folgendes hat:

Klasse1 k1 = null;
Klasse2 k2 = null;

mit k1.equals(k2) wird logischerweise eine NullPointerException ausgeworfen.
mit == meckert der Compiler schon vor dem Kompilieren mit
Operator '==' kann not be applied to Klasse1;Klasse2

die Frage ist: sind k1 und k2 identisch? (beide verweisen ja auf kein Objekt)
With great power comes great responsibility

This post has been edited 1 times, last edit by "Sinan" (Mar 4th 2005, 8:41pm)


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

14

Friday, March 4th 2005, 10:13pm

Quoted

Original von Sinan
die Frage ist: sind k1 und k2 identisch? (beide verweisen ja auf kein Objekt)
Da k1 und k2 beide null sind, stellt sich die Frage der Gleichheit im Grunde gar nicht. Es sind ja keine Instanzen überprüfbar und Gleichheit ergibt nur bei Instanzen Sinn. (Natürlich kann man prüfen, ob beide Variablen null sind.)
Doch wozu diese Frage? :)

Update:
In der "Java Language Specification" steht etwas zu dem null-Typ: http://java.sun.com/docs/books/jls/secon….doc.html#11128
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Mar 4th 2005, 10:21pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

15

Saturday, March 5th 2005, 12:31pm

Quoted

Original von Sinan
Klasse1 k1 = null;
Klasse2 k2 = null;

mit k1.equals(k2) wird logischerweise eine NullPointerException ausgeworfen.
mit == meckert der Compiler schon vor dem Kompilieren mit
Operator '==' kann not be applied to Klasse1;Klasse2

die Frage ist: sind k1 und k2 identisch? (beide verweisen ja auf kein Objekt)
Ja. Siehe http://java.sun.com/docs/books/jls/secon…doc.html#236163.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

16

Saturday, March 5th 2005, 12:48pm

Tut mir leid, dass ich etwas Falsches geschrieben habe. (Wenn ich nach dem Vergleichsoperator und nicht nach "null" gesucht hätte, ...)
Danke für die Richtigstellung, Joachim! :)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Mar 5th 2005, 12:49pm)


Krebskasper

Praktikant

  • "Krebskasper" is male

Posts: 24

Date of registration: Dec 18th 2003

Location: Mutterns Bauch

Occupation: Mathe / Inf

17

Thursday, March 10th 2005, 12:00am

ich hab irgendwo gehört, dass man nur den stoff lernen brauch, den de iuliis gemacht hat und nich seine vertretung, stimmt das?

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

18

Thursday, March 10th 2005, 12:04am

Quoted

Original von Krebskasper
ich hab irgendwo gehört, dass man nur den stoff lernen brauch, den de iuliis gemacht hat und nich seine vertretung, stimmt das?
Hab ich auch schon mal von gehört, könnte in diesem Thread gewesen sein.

SCNR: Erst lesen, dann posten. ;)
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

The-Holy-One

Praktikant

  • "The-Holy-One" is male

Posts: 22

Date of registration: Oct 11th 2004

19

Sunday, June 12th 2005, 12:34pm

Ich hab auch mal eine Frage.

Ich habe bei mir im Programm einen try-catch-Block.
Ist es nun möglich, nach einem Fehler der durch catch aufgefangen wurde, den kompletten try-Block noch einmal auszuführen.

Alternativ würde mir auch helfen, wenn ich wüßte ob (und wenn ja wie) sich ein Programm selbst aufrufen kannn.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

20

Sunday, June 12th 2005, 1:41pm

Quoted

Original von The-Holy-One
Ich habe bei mir im Programm einen try-catch-Block.
Ist es nun möglich, nach einem Fehler der durch catch aufgefangen wurde, den kompletten try-Block noch einmal auszuführen.

Alternativ würde mir auch helfen, wenn ich wüßte ob (und wenn ja wie) sich ein Programm selbst aufrufen kannn.
Beides klingt für mich nach schlechtem Programmierstil. Was genau hast Du vor?

BTW: Mach doch bitte nächstes Mal für solche Fragen einen eigenen Thread auf, in diesen allgemeinen Riesenthreads verliere zumindest ich leicht den Überblick. Zudem hilft es anderen, diesen Beitrag später mit der Suchfunktion des Forums zu finden. :)
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962