Sie sind nicht angemeldet.

silence

Junior Schreiberling

  • »silence« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: reagenzglas

Beruf: tellerwäscher

1

17.09.2005, 14:10

Prüfung Wissenschaftliche Visualisierung

Hi,

war schon jemand bie der Prüfung für "Wissenschaftliche Visualisierung" und könnte mir sagen, worauf Herr Olbrich besonders viel Wert gelegt hat und was weniger wichtig war?
"Wir stecken immer in der Scheisse, nur die Tiefe ändert sich."
(Ein unbekannter Softwareentwickler)

yv

Junior Schreiberling

  • »yv« ist weiblich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 11.12.2001

2

18.09.2005, 21:36

Also, allgemein kann ich Dir raten, anhand der Stichworte in den Folien in dem von ihm empfohlenen Buch (oder mit Google) die Dinge etwas genauer zu lesen. Zum Beispiel wollte er beim Z-Buffer-Verfahren nicht nur wissen, was und wofür das ist, sondern auch wie es genau funktioniert (das weiss ich noch, weil ich es nicht so recht wusste) =).
An die Themen der Prüfung kann ich mich leider nicht mehr so erinnern, aber es war schon gut, wenn man bei einzelnen Themen etwas mehr in die Tiefe gehen konnte als es manchmal auf den Folien war.
Meine Prüfung war aber auf jeden Fall machbar und die Note fair, Du brauchst also keine Angst zu haben.

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

3

19.09.2005, 09:16

kurz Visualisierungspipeline, aber genau! plus ganz viele Details

Also das beliebteste Einstiegs- und Übergangsthema ist wie in der Vorlesung die Visualisierungspipeline. War sie zumindest vor einem Jahr. Wer die nicht im Schlaf rückwarts en Detail runterschreiben kann hat schon kräftigst an Wählerstimmen verloren. Aber wer in der Vorlesung war, wird sich das schon denken.
Vorallem mit dem Lesen des Buches kann man alles rausholen, es geht aber auch ohne, wenn man sich viele Kleinst-Details gemerkt hat! Zumindest meine Prüfung bestand zum Schluss nur noch aus Detailfragen und Nachbohren in Themen, die in den Folien nicht unbedingt ausführlich dargestellt waren, z.B. Illuminated Lines.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Informatik Minister

Senior Schreiberling

  • »Informatik Minister« ist männlich

Beiträge: 1 234

Registrierungsdatum: 11.12.2001

4

19.09.2005, 11:14

RE: kurz Visualisierungspipeline, aber genau! plus ganz viele Details

Zwischenfrage: Von welchem Buch redet ihr, auf der Literaturliste stehen mehrere? Habe die Prüfung vor langer Zeit gemacht, interessiert mich nur mal. ;)
"Fliegenpilze! Löwen!! Das Leben ist gefährlich." -- www.katzundgoldt.de

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

5

19.09.2005, 11:20

Ich sprach vom total überteuerten Buch Schumann, H., Müller, W.: Visualisierung. Springer, 2000. ISBN 3-540-64944-1. aus der Literaturliste, dass es genau einmal in der TIB zum Ausleihen gibt.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

silence

Junior Schreiberling

  • »silence« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: reagenzglas

Beruf: tellerwäscher

6

19.09.2005, 11:45

Danke!

Hätte einer nochmal die Zugangsdaten für die Webseite? Hab ich irgendwie verlegt :-(
"Wir stecken immer in der Scheisse, nur die Tiefe ändert sich."
(Ein unbekannter Softwareentwickler)

dfex

Junior Schreiberling

  • »dfex« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 11.12.2001

7

21.09.2005, 10:57

Wo ist die Prüfung eigentlich? Bei Olbrich im Büro, oder im Multimedia-Raum?