You are not logged in.

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

1

Friday, February 10th 2006, 8:48am

Diskriminierung in der MEDIOTHEK (Menschenrechtenverletzung)

Ich bin Student an der Uni Hannover des letzten Semesters meiner Klausuren,der gern an der Bibliothek MHH lernt, mein Lieblingsplatz ist(war) besonders die Mediothek. Am Samstag letzter Woche wurde ich von einer studentischen Mitarbeiterin als "A*schloch" beleidigt, nur wegen einer schiefgegangenen Sache. An dem gleichen Tag habe ich der Chefin der Mediothek (Frau Möhlhenrich) einen Brief mit Kritik, Meinung & Vorschlag geschrieben. (drin gibts gar keine Beleidigung oder explizites unhöfliches Wort). Am Dienstag Vormittag, als ich mit dem PC in der Mediothek lernte, ist die Chefin der Mediothek einfach so zu mir gekommen, und sagte mir ganz direkt (gar kein "Hallo" & erst gar keine Entschuldigung wegen der Beleidigung), dass ich den PC nicht benutzen darf, und einen Zettel "Benutzungsordnung der Mediothek" (Ich wusste wirklich nicht, dass die nur für Studenten der MHH sind, denn ich bin schon seit Okt 05 da und niemand hat sich drüber beschwert, und die Mitarbeiterinnen sahen mich da fast täglich. "Alles klar"sagte ich "und ich hab Ihnen einen Brief geschrieben, da Ihre Mitarbeiterin mich beleidigt hat", danach kam erst die Entschuldigung mit dem künstlichen netten Lächeln. (denn es hat nur Sekunden gedauert).
An dem nächsten Tag brachte ich meinen Laptop(auch für WLAN ) mit, und hoffte natürlich, niemand konnte mich diesmal stören, denn die Klausurphase schon ganz nach ist. Doch kam Die Chefin wieder, und sagte dass ich diesmal Hausverbot bekomme (ausgesperrt von der Mediothek) und darf die Mediothek nicht mehr betreten. "Bitte was???, wie kann das möglich sein?"Ich geh nur raus wenn Sie mir zeigen können, wo steht in der Benutzungsordnung der Mediothek, dass Student der Uni Hannover nicht hier reingehen darf." (ich hab schon eigentlich zu Hause sorgfältig die Benutzungsordnung der Bibliothek & Mediothek durchgelesen). Danach kam ich in ihr Büro (auch in der Mediothek) mit, und sie zeigte mir die Zeile 3&4, lautet "BenutzerInnen müssen sich jederzeit mit ihrem Benutzerausweis (HOBSY-Karte), bzw. ihrer Multikarte ausweisen können." Ich habe gesagt "die HOBSY-Karte hab ich",sie sagte "die Multikarte haben Sie aber nicht",ich sagte, "tja,aber das steht BZW, d.h. ODER, nicht UND",sie sagte weiter" doch BZW bedeutet UND, die HOBSY-Karte ist nur für bla bla bla (ich konnte ihre Erklärung nicht kapieren, denn ein paar Sätze wurden ganz schnell,,richtig schnell gesprochen, und ich bin leider nicht hier geboren/aufgewachsen),,sie hat mich auch gefragt, "warum lernen Sie hier,,warum nicht da unten,,warum nicht in TIB Bibliothek?",ich sagte, "ich kann frei wählen,was ich will". Lange Debatte hat mir gar keinen Erfolg gebracht (Ob es die Rache ist, nachdem ich Kritik gegeben habe oder nicht,kann man eigentlich schon klar erkennen, unglaublich gibt es noch in der 1. Welt Menschen, die mit einer 3. Welt Gedanken leben, und eine davon hab ich vllcht heute an diesem Tag getroffen.), dann rufte ich die Polizei an, damit alles klar wird. Die Polizei ist danach gekommen.Es gab 2 Polizisten, eine junge Frau & ein alter Mann. Wir haben dann das Problem erklärt. Der alte sagte zu mir zuerst, "Ja klar, das ist ja wie zu Hause bei dir. Du kannst doch sagen, wer rein gehen darf, wer nicht". Ich sagte "Bibliothek ist ja kein zu Hause"(ich meinte, hier geht es um einen öffentlichen Platz, alles muss ja sowieso geregelt sein). Ich zeigte ihnen die Benutzungsordnung noch mal & meine 5-Jahr-alte HOBSY-Karte & dass ich hier auch angemeldet als Mitglieder bin.Und ich sagte auch dass Mediothek eigentlich ein Teil der Bibliothek ist.Die Chefin antwortet uns mit "NEIN".Ich schwöre!!Sie hat so gesagt. Ich frag mich eigentlich ob MEDIOTHEK ein Sondergebiet wie HONGKONG SAR oder wie?(die Oberchefin ist ja sowieso nur eine, sie heißt Frau Felsch-Klotz & es steht sowieso in der Benutzungsordnung "Die Mediothek der MHH bietet ausschließlich Arbeitsplätze zur Benutzung von
BIBLIOTHEKSEIGENEN Videofilmen, CDRom, DVD und Computerprogrammen an."-->da können wir alle auch CD/DVD über Medizin ausleihen mit der HOBSY-Karte.Sonst wie kann ich reingehen,die auszuleihen) Die junge Polizisten las durch, und ich betonte die Zeile 3&4. Ich hab sie dann gefragt, heißt das Wort "bzw." UND oder ODER. "UND" sagte sie, ich sagte "ach so", für 1 Sekunde musste ich glauben, dass ich Deutsch falsch gelernt habe, dann sagte sie sofort weiter "ooops, ich meint ODER, BZW heißt ODER", sie sagte zu der Chefin weiter "Eigentlich darf er doch theoretisch reingehen ,oder?",,,die Chefin hat gar nich geantwortet. Sie hat auch gar keinen Grund gesagt,warum ich nich die Mediothek betreten darf, ob ich was schiefes gemacht habe. Es war wirklich Grundlos. Ich weiß auch, dass die Polizisten sind ja sowieso gar kein Richter, sagte ich einfach "Alles klar!", und lassen wir die Polizei weg. Denn es geht um Gesetz & Gerechtigkeit. Ich hab inzwischen den Fall bei der Sozialberatungsstelle der Uni Hannover gemeldet, und bekomme ich momentan einen Berechtigungsschein vom Studentenwerk Hannover für einen kostenlosen Rechtsanwalt, ich werd die Chance sowieso gut nutzen, denn dieser Fall ist sehr seltsam & merkwürdig.(Ich hatte gedacht, sowas hätte ich nicht im Leben erlebt, oder sowas konnte nur bei ROSA PARKS passieren.<http://www.grandtimes.com/rosa.html> & <http://en.wikipedia.org/wiki/Rosa_Parks>) Ich habe eigentlich sowieso schon viel Zeit ab nächstes Semester. Und ich bin auch heute zur ASTA MHH gekommen, das Büro ist aber heute leider zu. Ich denke nicht, dass ich die Chefin der Mediothek einfach so freilaufen lasse, sie weiß vllcht gar nicht, dass wir bei ET-Informatik schon zumindest 3,5 Jahre lang gar keinen Urlaub(fast gar nix) gemacht haben,,,total müde!!,,, wegen den Scheißklausuren ,,wegen den Wiederholklausuren,,wegen der hohen Durchfallquoten etc, und die Chefin macht mein Leben noch viel schwieriger. Ich bin total enttäuscht, es ist wirklich ungerecht !!!

Gruß

fh

Quoted

"München"(2005-Spielberg): Auge um Auge, Zahn um Zahn?


http://forum.finf.uni-hannover.de/thread.php?threadid=4475

http://www.forum.mhh-asta.de/viewtopic.php?t=1231

http://www.fet.uni-hannover.de/forum/vie…php?p=3056#3056

http://www.jura-forum-hannover.de/forum/

This post has been edited 5 times, last edit by "fh0176" (Feb 24th 2006, 2:54pm)


SethGecco

Junior Schreiberling

  • "SethGecco" is male

Posts: 210

Date of registration: Nov 13th 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatik/ 5.

2

Friday, February 10th 2006, 10:36am

Zieh es durch, ich finde es sowieso bemerkenswert, dass du während dieser Zeit ruhig und sachlich geblieben bist, ich wäre schon bei der Beleidigung durchgetickt, so dass man die Bibliothek danach nicht wieder erkannt hätte.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

3

Friday, February 10th 2006, 10:44am

RE: Diskriminierung in der MEDIOTHEK (Menschenrechtenverletzung)

Quoted

Original von fh0176
Am Samstag letzter Woche wurde ich von einer studentischen Mitarbeiterin als "A*schloch" beleidigt, nur wegen einer schiefgegangenen Sache.
Was war passiert?

Quoted

An dem gleichen Tag habe ich der Chefin der Mediothek (Frau Möhlhenrich) einen Brief mit Kritik, Meinung & Vorschlag geschrieben. (drin gibts gar keine Beleidigung oder explizites unhöfliches Wort).
Den Brief würde ich gerne mal sehen.

Quoted

dann rufte ich die Polizei an, damit alles klar wird. Die Polizei ist danach gekommen.
Da hast Du meiner Meinung nach überreagiert. Wenn die Stimmung ohnehin schon schlecht ist, macht die Polizei die Sache vermutlich nicht besser. Aber egal, das ist nun passiert.

Quoted

Ich hab inzwischen den Fall bei der Sozialberatungsstelle der Uni Hannover gemeldet, und bekomme ich momentan einen Berechtigungsschein vom Studentenwerk Hannover für einen kostenlosen Rechtsanwalt, ich werd die sowieso gut ausnutzen, denn dieser Fall ist sehr seltsam & merkwürdig.
Ich finde, Du übertreibst. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde hätte es sicherlich auch erstmal getan.

Quoted

Ich denke nicht, dass ich die Chefin der Mediothek einfach so freilaufen lasse, sie weiß vllcht gar nicht, dass wir bei ET-Informatik schon zumindest 3,5 Jahre lang gar keinen Urlaub(fast gar nix) gemacht haben,,,total müde!!,,, wegen den Scheißklausuren ,,wegen den Wiederholklausuren,,wegen der hohen Durchfallquoten etc, und die Chefin macht mein Leben noch viel schwieriger.
Deine persönliche Situation hat mit der Sache ja erstmal gar nichts zu tun.

Quoted

Fredy H
Nachdem zu hier netterweise die Namen der beiden Damen genannt hast, mit denen Du gesprochen hast, hätte ich zumindest erwartet, daß Du auch Deinen Namen vollständig nennst ...


Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich bin durchaus mit Dir einer Meinung, daß dich niemand aus der Mediothek werfen darf, sofern dies nicht durch die Benutzerordnung gedeckt ist. Wenn ich Deinen Text so lese, vermute ich jedoch, daß Du dich auch nicht gerade besonders freundlich verhalten hast.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

4

Friday, February 10th 2006, 12:04pm

Hallo,

Ich möchte hier schreiben, nur in die Öffentlichkeit mitzuteilen.Denn ich glaube auch nicht, dass man im Forum die Sache erledigen kann, nur im Gericht kann man später sehen. Ich werd das aber sicher machen, denn es um mich & meine Freiheit geht & es kostet mir nichts. (vllcht auch um euch<falls ihr den Raum braucht>, denn die Chefin gesagt hat, der Raum ist nur für Studenten der MHH<obwohl es eigentlich nur für die PCs gelten soll laut der Benutzerordnung>). Und ich kann nicht meinen Nachnamen geben, denn es würde sich um meine Persönlichkeit handeln , und ich muss noch ein paar Sachen während des Studiums bei Informatik auch erledigen. Ich glaube auch nicht, bekannt zu sein ist schön. Die Namen der Bibliotheksleiterin bzw. Mediotheksleiterin oder etc kann man sowieso an der Seite der MHH-Bibliothek finden.

Übrigens, am Samstag war das nur wegen Kleinigkeiten, ich hab nur die Fenster im Raum zugemacht, aber die Mitarbeiterin da,die an dem Tag 10 Minuten zu spät gekommen ist, wollte unbedingt die aufmachen lassen. Ich habe die anderen Mitarbeiter da unten Bescheid gesagt, und einer hat mir geholfen, die zuzumachen.Er sagte, wenns dir kalt ist, warum nicht. Die studentische Mitarbeiterin hat wieder aufgemacht, obwohl ich schon gesagt habe, ich hab schon wieder zum 2. Mal die anderen Mitarbeiter gefragt, ob man eigentlich die zumachen darf,,"ja klar,,mach doch selber zu,man darf es tun!".Die studentische Mitarbeiterin sagte, die Chefin hat so unbedingt gesagt, ob das richtig oder nicht, hab ich dann der Chefin mitgeteilt per Brief. Der Brief ist leider schon bei ihr bis heute.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

5

Friday, February 10th 2006, 2:27pm

Quoted

Original von fh0176
Ich möchte hier schreiben, nur in die Öffentlichkeit mitzuteilen.Denn ich glaube auch nicht, dass man im Forum die Sache erledigen kann, nur im Gericht kann man später sehen. Ich werd das aber sicher machen, denn es um mich & meine Freiheit geht & es kostet mir nichts.
Schön, daß es dich nichts kostet. Den Staat (bzw. das Land oder irgendeine andere öffentliche Einrichtung, die Deinen Anwalt und eventuell die Gerichtskosten bezahlt) kostet die Sache aber schon etwas. Von daher fände ich den Versuch sinnvoller, die Sache erstmal außergerichtlich beizulegen. Einschüchtern kannst Du die Bibliothek auf diese Weise (wie alle öffentlichen Einrichtungen) sowieso nicht. Würdest Du denn auch klagen, wenn es dich etwas kostete?

Quoted

Und ich kann nicht meinen Nachnamen geben, denn es würde sich um meine Persönlichkeit handeln , und ich muss noch ein paar Sachen während des Studiums bei Informatik auch erledigen.
Falls Du Sorge hast, daß Du aufgrund dieser Geschichte benachteiligt wirst und deswegen eine Nennung Deines Namens fürchtest, dann ist der Weg über das Gericht sicherlich nicht der richtige.

Quoted

Ich glaube auch nicht, bekannt zu sein ist schön. Die Namen der Bibliotheksleiterin bzw. Mediotheksleiterin oder etc kann man sowieso an der Seite der MHH-Bibliothek finden.
Warum hast Du sie dann trotzdem genannt? Wenn Du so eine Sache schon in die Öffentlichkeit tragen möchtest, dann solltest Du auch mit Deinem Namen dafür stehen können. Alles andere finde ich ziemlich feige.

Quoted

Der Brief ist leider schon bei ihr bis heute.
Und den hast Du deswegen nicht mehr vorliegen? Hast Du den per Hand geschrieben?
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Feb 10th 2006, 2:41pm)


Informatik Minister

Senior Schreiberling

  • "Informatik Minister" is male

Posts: 1,234

Date of registration: Dec 11th 2001

6

Friday, February 10th 2006, 2:31pm

Prima, Senf dazugeben ist angesagt:

Quoted

Original von fh0176
Ich wusste wirklich nicht, dass die nur für Studenten der MHH sind, denn ich bin schon seit Okt 05 da und niemand hat sich drüber beschwert


Unwissenheit schützt dich nicht, du hättest die Ordnung ja lesen können und sollen. Da du dann scheinbar seit mehreren Monaten gegen die Benutzungsordnung verstoßen hast, dürfen sie dich auch von der Benutzung ausschließen. So verstehe ich deren zwei Ordnungen (Biblio- und Mediothek).

Ob man dieses dann tun muss, ist natürlich eine andere Frage.
"Fliegenpilze! Löwen!! Das Leben ist gefährlich." -- www.katzundgoldt.de

6oeser6u6e

Junior Schreiberling

  • "6oeser6u6e" is male

Posts: 217

Date of registration: Mar 10th 2004

Location: Wolfsburg; Wohnort: Hannover-Nordstadt

Occupation: um Abstand zu der dämlichen Masse zu gewinnen... naja und wegen Geld ;P

7

Friday, February 10th 2006, 3:44pm

Quoted

Original von Informatik Minister
Prima, Senf dazugeben ist angesagt:

Quoted

Original von fh0176
Ich wusste wirklich nicht, dass die nur für Studenten der MHH sind, denn ich bin schon seit Okt 05 da und niemand hat sich drüber beschwert


Unwissenheit schützt dich nicht, du hättest die Ordnung ja lesen können und sollen. Da du dann scheinbar seit mehreren Monaten gegen die Benutzungsordnung verstoßen hast, dürfen sie dich auch von der Benutzung ausschließen. So verstehe ich deren zwei Ordnungen (Biblio- und Mediothek).

Ob man dieses dann tun muss, ist natürlich eine andere Frage.


Wenn das denn der Grund für den Ausschluss wäre hättest du recht, aber das ist in dem Fall ja nicht ganz klar und die Chefin hat laut dem Bericht auch nicht das als Grund für den Ausschluss angegeben und ich finde diesen rechtsstreit doch wesentlich zahlungswürdiger als wenn sich irgendwelche arbeitslosen nachbarn verklagen weil n baum übern zaun wächst...
Unwissenheit ist ein Segen

ktm

Erfahrener Schreiberling

8

Friday, February 10th 2006, 4:18pm

Abgesehen vielleicht vom "A-loch" zu Anfang seh ich hier irgendwie keinen Grund, laut "Menschenrechtsverletzung" zu schreien. Und "Diskriminierung" so direkt auch nicht, ich glaube, wenn jemand anders bei sowas direkt mit Beschwerdebriefen um sich geworfen hätte, wäre der warscheinlich auch rausgeworfen worden.
Jetzt direkt vor Gericht zu gehen ist meiner Meinung nach auch etwas übertrieben, aber inzwischen ist das ganze wohl schon zu sehr eskaliert...

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

9

Friday, February 10th 2006, 4:51pm

Warte, Leute. Es geht nicht um Geld eigentlich. Ich würde ja auch sowieso den Fall vor Gericht bringen, wenn ich selber zahlen musste (ob ich das Geld nun hab oder nich, interessiert doch niemand. Ich meinte mit "es kostet doch nix",es ist ja wie "Fragen kostet nix. Wer nicht fragt, bleibt dumm). Übrigens, hab vergessen, die Beleidigung haben wir einfach so angenommen, dass die schon erledig ist, denn die Chefin bei mir sich entschuldigt hat. (der Polizei haben wir nur erzählt, obwohl ich mit dem Laptop in der Mediothek da lernen möchte, ist es auch nicht erlaubt, den Raum Mediothek zu betreten.Wieso denn?). Ein Kollege hat gesagt, das ist ja Bürokratie wie in der 3. Welt (ich hab verwirrt gesagt zu ihm "Hierarchie", ich meinte klar auch "Bürokratie"), beim Beantragen von Bafög haben auch ein paar Leute hier sowas erleben(??). Ist es nicht Zeit, nach Gerechtigkeit anzufordern?

PS : "Diskriminierung" hier ist eigentlich zu uns, den Raum nich betreten zu dürfen (Studenten der Uni Hannover), "Menschenrechte" ist eigentlich, dass ich da bleiben durfte und frei machen, etc. lernen, wie ich möchte,solange nicht gegen die Benutzungsordung,warum soll ich mit meinem Laptop da unten bleiben, wie sie auch zu mir gesagt hat (da unten gibts auch WLAN ACCESS POINT ). Die Polizei hat auch mich gefragt, ob ich eigentlich auch woanders lernen kann. Ich sagte "Es gibt aber keinen Pflicht,da man da unten lernen muss. Weil ich glaube, Gesetz ist Gesetz, so muss das auch sein."

Übrigens,nimm diesen Beitrag nich so ernst, ich meinte, niemand weiß ob dieser Beitrag echt ist oder manipuliert, nur wir, die Beteiligten & Augenzeugen, die da waren. Ansonsten möchte ich lieber den Stoff für Klausuren lernen, und warte bis ich mit dem Anwalt einen Termin zur Besprechung machen kann, wenn die Klausuren zu Ende gehen. Ciao

This post has been edited 2 times, last edit by "fh0176" (Feb 11th 2006, 9:49pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

10

Friday, February 10th 2006, 5:37pm

Quoted

Original von fh0176
Übrigens,nimm diesen Beitrag nich so ernst, ich meinte, niemand weiß ob dieser Beitrag echt ist oder manipuliert, nur wir, die Beteiligten & Augenzeugen, die da waren.
Du stellst damit also Deine eigene Aussage in Zweifel. Mangels Glaubwürdigkeit ist das Thema für mich erledigt.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

11

Friday, February 10th 2006, 6:01pm

an Joachim:

Ne, ich meinte, dieses Forum ist ja sowieso kein Gerichtssaal. Wir haben hier gar keine Kraft gesetzlich was zu ändern hier, so was ähnliches wie Wikipedia, jeder kann was schreiben was er will. Übrigens, du denkst doch nich immer negativ im Leben oder, denn ich bin eigentlich ein Optimist.

-------------------------------
An eurer Stelle würde ich lieber neutral sein. So ist das fair. und wir werden sehen, ob ich den Fall gewinnen kann oder nicht. Ich schreibe hier wirklich nur zu informieren dass so ein komischer Fall hier auch manchmal passieren kann. Den zu erledigen werd ich sowieso nur im Gericht machen, sowie ich die Polizei angerufen habe, umzu wissen ob sie den erledigen konnten oder nicht.

This post has been edited 1 times, last edit by "fh0176" (Feb 10th 2006, 6:02pm)


ktm

Erfahrener Schreiberling

12

Friday, February 10th 2006, 6:23pm

Sag dann mal Bescheid, ob es überhaupt ein "Fall" wird... Ich vermute mal, von sowas will das Gericht erst garnichts wissen. Studenten, die ihnen nie wirklich freigestellt gewesene Räume nun nicht mehr betreten dürfen, oh the humanity...

Btw, nochmal zu dir, deinem Laptop & dem AP: Ich weiss zwar nicht den genauen Wortlaut der Saalordnung da, aber falls sich "PCs" auf die gesamte Rechner-Infrastruktur in dem Raum bezieht, dürftest du auch den AP nicht nutzen - Was, da du es vermutlich schon vorher einmal getan hast, eindeutig ein Verstoss wäre...

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

13

Friday, February 10th 2006, 6:26pm

Als absoluter Jura-Laie würde ich mal denken, dass sie dir Hausverbot erteilen kann auch ohne trifftige Gründe zu haben sofern sie das Sagen in der Bediothek hat.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

14

Friday, February 10th 2006, 6:39pm

nun wirds aber interessanter...vergiss mal den WLAN-Infrastruktur/PCs,,erst ob man den Raum betreten darf oder nicht (HAUSVERBOT),,

PS:"Fall" oder nich muss ich mit dem Anwalt erst besprechen,,aber ich hab früher manchmal im Fernsehen geguckt, die Gerichte von ein paar Fällen, die ich früher unwichtig dachte(aktuelles z.B "BOHLEN DARF POLIZEI DUZEN", mein "FALL" wäre vllcht wichtiger), aber seit dieser Woche wenns besonders um dich selber geht,denk ich alles wäre möglich.

jemand schreibt so in WIKIPEDIA(ich weiss, diese schöne Enzyklopedia ist leider nich 100 % richtig),,da steht..

http://de.wikipedia.org/wiki/Hausverbot

Eine Ausnahme hiervon betrifft vor allem Geschäftsräume, die für den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet sind. Hier ist ein willkürlicher Ausschluss einzelner Personen nicht ohne weiteres möglich, es sei denn es wird (durch einen Türsteher o. ä.) ausdrücklich erkennbar, dass eine individuelle Zugangskontrolle stattfindet. In öffentlichen Einrichtungen kann ein Hausverbot mit einem Verstoß gegen die Hausordnung begründet werden. Folgende Gründe sind beispielsweise denkbar:

Schlägerei
Belästigung von Leuten
Zechprellerei
Diebstahl
Sachbeschädigung
zu wildes Tanzen
verbotenes Klettern und Turnen
Drogenkonsum
hoher Gewinn im Spielkasino
....................................................

This post has been edited 1 times, last edit by "fh0176" (Feb 10th 2006, 7:23pm)


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

15

Friday, February 10th 2006, 8:29pm

Quoted

Original von Markus
Als absoluter Jura-Laie würde ich mal denken, dass sie dir Hausverbot erteilen kann auch ohne trifftige Gründe zu haben sofern sie das Sagen in der Bediothek hat.
Völlig richtig. In der Benutzungsordnung der Mediothek steht: "Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten."

Ansonsten macht natürlich auch der Ton die Musik. Soll heißen: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bediensteten dort irgendjemanden völlig grundlos beschimpfen.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

fh0176

Praktikant

  • "fh0176" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Feb 10th 2006

16

Saturday, February 11th 2006, 9:57pm

Quoted

Völlig richtig. In der Benutzungsordnung der Mediothek steht: "Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten."


auch wenns nicht logisch/irrational wäre???Ich denke, deswegen gibts in der Welt Gericht, was man tun darf, was nich, z. B. gerade in Frankreich : Französisches Gericht erlaubt Privatkopien aus Tauschbörsen http://www.heise.de/newsticker/meldung/69342

This post has been edited 2 times, last edit by "fh0176" (Feb 11th 2006, 9:58pm)


AnyKey

Erfahrener Schreiberling

Posts: 451

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: H-Town

Occupation: Student

17

Friday, February 17th 2006, 1:11pm

... und? Gibt's schon Neuigkeiten?
Wurde wer verklagt? Was sagt der Anwalt?

"Der Mensch braucht Schubladen." -- Any Key