You are not logged in.

Zypressen Hügel

Junior Schreiberling

  • "Zypressen Hügel" started this thread

Posts: 244

Date of registration: Dec 22nd 2001

1

Monday, April 22nd 2002, 6:12pm

calculus alias kälkjulus

Calc B, Aufgabe 2 a)

äh, ich habe für die partiellen ableitungen nach x und y jeweils 0 raus. kann mir das irgendwer bestätigen ?( kommt mir so komisch vor...
Man kann auch ohne Spass Alkohol haben 8)

Zypressen Hügel

Junior Schreiberling

  • "Zypressen Hügel" started this thread

Posts: 244

Date of registration: Dec 22nd 2001

2

Monday, April 22nd 2002, 6:21pm

verdammte axt!!!

für 2b) hab ich auch jeweils null raus. kann doch nicht sein, oder???

HILFÄÄÄ ;( ;( ;(
Man kann auch ohne Spass Alkohol haben 8)

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

3

Monday, April 22nd 2002, 6:23pm

nope

kann ich leider nicht bestätigen. ist mir auch rätselhaft, wie da eine zahl rauskommen kann... ???

ich habe da:


nach x: u1/(u1^2+u2^2)

und nach y: u2/(u1^2+u2^2)


hm.... beschreib mal genauer, wie du das gerechnet hast...




cu

cowhen

ps: sehe gerade deinen 2ten beitrag... also für 2b kommst auch nich null raus...
hier mal die vorgehensweise:

du musst setzen: x= u1+^t*v1 und y= u2+t*v2

dann musst du das nach t ableiten.... und für t = 0 setzen .. was du jetzt erhältst ist die richtungsableitung.

dann musst du für die partielle ableitung nach x : (1,0) fpür (v1,v2) setzen und für die nach y: (0,1)

hoffe das stimmt so.

~ch
plenty of time to relax when you are dead

Tara

Junior Schreiberling

Posts: 131

Date of registration: Apr 21st 2002

4

Monday, April 22nd 2002, 8:16pm

Also bei mir kommt bei dem nach

x: - u2 / u1^2 + u2^2
y: u1 / u1^2 + u2^2

raus.

Kann das wer bestätigen?

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

5

Monday, April 22nd 2002, 8:56pm

Ehh???

Quoted

dann musst du für die partielle ableitung nach x : (1,0) fpür (v1,v2) setzen und für die nach y: (0,1)

Ich dachte, man muss x : (1,0) für (u1,u2) setzen und für y entsprechend. So haben wir zumindesten in der Übung gemacht.
??????????

Quoted

x: - u2 / u1^2 + u2^2

Wie hast du denn das Vorzeichen reingekriegt, alles ist doch so positiv, das geht doch gar nicht.
mfg
MAX

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

Monday, April 22nd 2002, 9:11pm

Quoted

Original von MAX

Quoted

dann musst du für die partielle ableitung nach x : (1,0) fpür (v1,v2) setzen und für die nach y: (0,1)

Ich dachte, man muss x : (1,0) für (u1,u2) setzen und für y entsprechend. So haben wir zumindesten in der Übung gemacht.
(v1, v2) ist schon richtig. Sonst sind ja auch die partiellen Ableitungen falsch (kann man ja leicht auf dem direkten Weg nachrechnen).
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Tara

Junior Schreiberling

Posts: 131

Date of registration: Apr 21st 2002

7

Monday, April 22nd 2002, 9:13pm

Hab das ganze mit der Quotientenregel abgeleitet (also das hinter arctan!) Und da is ja n Minus drin.

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

8

Monday, April 22nd 2002, 9:19pm

Ich sehe...

Ja, ja , ja!!!!!!
Ich sehe es, war mein Fehler, stimmt für v1 und v2 einsetzen
--> schnell korigieren!!!
mfg
MAX

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

9

Monday, April 22nd 2002, 9:29pm

2b

Also für Aufgabe 2b habe ich folgende Lösung:
x : (-u2v1)/(u1^2+u2^2)
y : (u1v2)/((u1+tv2)^2+(u2+tv2)^2)

Kann das jemand bestätigen???
Für mich sieht es etwas merkwürdig aus.
mfg
MAX

Tara

Junior Schreiberling

Posts: 131

Date of registration: Apr 21st 2002

10

Monday, April 22nd 2002, 9:40pm

Ja jetzt mußt noch für v1=1 bei x
Und für v2=1 bei y einsetzen. Weiß auch nicht genau wieso, aber vielleicht kann dir das wer anders erklären.

Diktator

Senior Schreiberling

  • "Diktator" is male

Posts: 605

Date of registration: Feb 12th 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Gartenbau

11

Monday, April 22nd 2002, 9:43pm

@maxima

für v1 setzt du 1 ein, für v2 0. dann für u1 x und für u2 y. fertig. das müsste dann stimmen.
Diktator
Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. - Albert Einstein

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

12

Monday, April 22nd 2002, 10:34pm

Ehh???

Ich habe schon alles eingesetzt. Die nicht eingesetzte Version ist anders bei mir!!!

@Diktator: Bitte MAX.

Hab jetzt nochmal nachgerechnet und was ganz anderes rausgekriegt. @Diktator: Was hast du denn raus???

mfg
MAX

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

13

Monday, April 22nd 2002, 10:39pm

Quoted

Original von MAX
Ich habe schon alles eingesetzt. Die nicht eingesetzte Version ist anders bei mir!!!
Was ist da denn anders? Beschreibe doch mal deinen Lösungsweg.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

14

Monday, April 22nd 2002, 10:49pm

Also

Ich habe folgendes rausbekommen:
(u1v2-u2v1)/((u1+tv1)^2+(u2+tv2)^2)
Dann für v1 und v2 (1,0) bzw. (0,1) eingesetzt -->
x : (-u2v1)/((u1+tv1)^2+u2^2)
y : (u1v2)/(u1^2+(u2+tv2)^2)

So jetzt sollte das soweit stimmen.
mfg
MAX

PS: Ich hoffe man kann es entziffern

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

15

Monday, April 22nd 2002, 10:56pm

Quoted

Original von MAX
Ich habe folgendes rausbekommen:
(u1v2-u2v1)/((u1+tv1)^2+(u2+tv2)^2)
Wieso hast du für die Variable t im Nenner nicht genau wie im Zähler 0 eingesetzt?

Quoted

Dann für v1 und v2 (1,0) bzw. (0,1) eingesetzt -->
x : (-u2v1)/((u1+tv1)^2+u2^2)
y : (u1v2)/(u1^2+(u2+tv2)^2)
Wie gesagt muß erstens das t raus.
Und zweitens hast du v1 und v2 ja gar nicht ersetzt. Sonst würden die ja nicht in den Lösungen vorkommen. Nochmal zur Erklärung: Bei der ersten Lösung (x) mußt du v1 durch 1 *und* v2 durch 0 ersetzen, bei der zweiten (y) genau andersrum.

HTH,
Joachim
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Zypressen Hügel

Junior Schreiberling

  • "Zypressen Hügel" started this thread

Posts: 244

Date of registration: Dec 22nd 2001

16

Monday, April 22nd 2002, 11:03pm

tausend dank schon mal für die hilfe. habe das ganze prinzip nicht gescheckt und völligen blödsinn zusammengerechnet :P

so'n forum ist schon was tolles, fällt mir bei der gelegenheit ein. cu
Man kann auch ohne Spass Alkohol haben 8)

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

17

Monday, April 22nd 2002, 11:05pm

Hab vergessen

Man o man, hab vergessen t rauszuschmeissen. Es ist spät und ich gehe gleich schlafen. Ich raff schon ziemlich wenig. Danke für die Hilfe!!!
mfg
MAX

ST.PauliProll

Praktikant

  • "ST.PauliProll" is male

Posts: 20

Date of registration: Feb 18th 2002

Location: Münster - Osnabrück

Occupation: LKW Fahrer

18

Monday, April 22nd 2002, 11:48pm

Bedankt , Bedankt

Kann mich euch nur anschließen, ohne das Forum hätte ich die aufgaben 2a/b auch nicht gepackt. Laßt uns so weiter machen, werde jetzt auch mal öfter was zu den aufgaben zum besten geben

Der St. Pauli Proll