You are not logged in.

donnergurgler

Praktikant

  • "donnergurgler" is male
  • "donnergurgler" started this thread

Posts: 27

Date of registration: Jun 22nd 2004

Location: Vierbach

1

Monday, July 31st 2006, 4:46pm

Geaenderte Zulassungsmodalitaeten Nachpruefung Java

So, das hat man also davon, wenn man entgegenkommend sein moechte ...

Von Anfang an war eigentlich KEINE Nachpruefung vorgesehen.
(Weil ich der Meinung bin, dass, wenn man in 14 Wochen nicht programmieren
gelernt hat, man das in 2-3 weiteren Wochen auch nicht lernt).

Weil aber von einigen Korrektoren berichtet wurde, dass in den Uebungen
sehr gute Leute entweder einen totalen Blackout hatten oder
knapp durchgefallen sind, habe ich mich breitschlagen lassen,
doch eine Nachpruefung anzubieten (fuer diejenigen, die eine bestimmte
Mindestpunktzahl in den Uebungen erreicht haben).

Natuerlich ist das eigentlich falsch, weil die Pruefungsmodalitaeten
eigentlich zu Veranstaltungsbeginn feststehen sollen.
Aufgrund der jetzigen Beschwerden (von Leuten, die bestanden haben!)
bleibt mir eigentlich nur (um auf der sicheren Seite zu sein)
als saubere Loesung,
zurueckzurudern, und mich auf die angekuendigten Pruefungsmodalitaeten
zu berufen.
Aber ich denke nicht, dass die Durchgefallenen unter den 3-4 anonymen
Ereiferern hier leiden sollten (bei 167 angemeldeten Teilnehmern
fallen 3-4 Meinungen sowieso eher unter statistisches Rauschen).

Trotzdem muss ich mich gegen etwaige Beschwerden absichern, und
wenn ich die Nachpruefung nicht absagen will, dann ist es sicherer, alle
zuzulassen.
Was hiermit so sein soll.

Und noch ein Wort zu den Pruefungen:
Die Pruefungsaufgaben waren eigentlich einfach (Sortieren eines Arrays),
mit ein paar Konstrukten garniert, die auch abgeprueft werden sollten
(Vererbung, Interface, Generics ...).
Wurde auch alles in der Vorlesung erzaehlt und in den Uebungen geuebt.

Die besten haben die Aufgabe in 20 Minuten oder so geloest.
Ein Grossteil der Prueflinge hat aber nach gut 60 Minuten nicht mal ein lauffaehiges
Programm
abgegeben, und hat nur aufgrund Durchsicht des Quellcodes bestanden (bedankt
euch bei Lars!).
Wer nix lauf- und compilier-faehiges abgegeben hat, der sollte sich mal
fragen, wann er denn eigentlich programmieren lernen will.
Muss ich wirklich noch mal sowas abgedroschenes sagen wie
'Ihr lernt nicht fuer die Schule, sondern fuer euch selbst'
oder so aehnlich ?

Noch ein Wort zu den Hilfskraeften, die sich hier teilweise aeussern:
Die Hilfskraefte machen das auf eigene Veranlassung, und es gibt fuer sie
auch keinen Grund zu schleimen, sie kriegen ihr Geld fuer ihre Arbeit, egal
ob sie hier was positives oder was negatives ueber die Veranstaltung sagen.
Also unterstellt denen nicht dauernd was.


Ausserdem finde ich es beschaemend, dass von Kommilitonen
fuers abschreiben lassen anscheinend Geld genommen wurde.

julia

Trainee

Posts: 36

Date of registration: Jul 14th 2006

2

Monday, July 31st 2006, 9:45pm

RE: Geaenderte Zulassungsmodalitaeten Nachpruefung Java

Hallo ,
erstmal möchte ich mein Respekt dem Herrn Becker aussprechen ,daß er trotzdem noch allen Durchgefallenen eine Chance gibt, in dem er auf die "zweifelhaften" Zulassungsbedingung zu Nachholprüfung verzichtet.


Wäre es nicht bei der Übung anders möglich gewesen zb. :

50% der Punkte
Anwesenheit bei jeder Blockzeit auch wenn man NUR Ansätze hat ,aber man gibt sich dann selbst Mühe ,man steht nicht unter Druck (verstehen Sie was ich meine?).

Ich kann es verstehen ,wenn die Vorlesung ausschließlich für INFORMATIKER ist ,aber wie ich mitbekommen habe ,sind doch Studentinnen und Studenten anderer Fächer anwesend , die müssen bestimmt nicht hauptsächlich PROGRAMMIEREN können.

9 von 11 Übungen zu bestehen , es reichte doch 50% (sprich 5 bzw. 6 Übungen von 11) , man sollte es den Leuten doch nicht schwerer machen!.


Ich hoffe ,daß ich sachlich genug war (Sorry für einige nicht so nette Formulierungen in dem anderen Thread !).


Gute Nacht

This post has been edited 1 times, last edit by "julia" (Jul 31st 2006, 11:16pm)


smeyer82

Alter Hase

  • "smeyer82" is male

Posts: 372

Date of registration: Oct 14th 2002

Location: Ex-Kanzlerstadt Hannover

3

Monday, July 31st 2006, 10:41pm

RE: Geaenderte Zulassungsmodalitaeten Nachpruefung Java

Quoted

Original von julia

Ich hoffe ,daß ich sachlich genug war (Sorry für einige nicht so nette Formulierungen in dem anderen Thread !).


Meiner Meinung nach: nein.

ich finde es gelinde gesagt dreist hier so eine krasse "Es ist alles Beckers Schuld" Meinung zu vertreten.

Ich kann mich an eine Java-Klausur erinnern, die nur auf Papier zu schreiben war. Ganz ohne Computer...

Und da gabs auch keine Nachprüfung. Aber ich kann mich nicht an so einen Krieg danach erinnern...

Sebastian


Zur Klarstellung: Ich vertrete hier meine eigene Meinung, keinen offiziellen Standpunkt.
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"

maffe

Unregistered

4

Monday, July 31st 2006, 10:52pm

Die Klausur fand ich in Ordnung, die Bewertung schien mir auch ganz fair zu sein, da man ja auch nicht zwingend ein lauffähiges Programm brauchte (ich hab auch ganz bis zum Schluss gebraucht, bis ich die letzten syntaktischen Fehler eliminiert hatte; hätte ich mir das vorher nochmal genauer angeschaut, wär's auch sicher schneller gegangen).

Ich stimme allerdings zu, dass es teilweise recht mühsam und stressig war, die zur Zulassung nötigen Punkte in den Übungne zu holen. Scheme war da wesentlich angenehmer, dort konnte man entspannter an die Sache herangehen, und dennoch reichlich Punkte holen. Ist aber sicher auch nicht leicht, da eine passende Grenze zu ziehen. In Scheme war die Motivation halt (in meinem Fall) weniger durch die zur Zulassung benötigte Punktzahl bedingt, als vielmehr um den Willen, die Prüfung auch zu bestehen.

Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

5

Monday, July 31st 2006, 10:53pm

Scheinbar willst Du, julia nicht sachlich diskutieren, sondern unbegründet und pauschalisierend unter der Gürtellinie beschuldigen. Es tut mir leid, aber solch eine Frechheit, die Du hier abziehst ist mir im gesamten Forendasein der letzten 4 Jahren nicht untergekommen.

Vielleicht solltest Du Dir mal Gedanken über einen ordentlichen Umgangston machen, denn so geht das hier nicht weiter.

Ich habe schon einige Prüfungen erlebt, wo viele Teilnehmer durchgefallen sind, aber so einen Radau hier im Forum wegen einer Prüfung zu machen, bei der sogar Studenten durchkamen, bei denen noch nicht mal das Programm kompilierte, finde ich arg überzogen. Und ich will jetzt nicht wieder irgendwas davon hören, ich würde irgendwen schützen oder so. Das ist meine persönliche Meinung.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

Monday, July 31st 2006, 11:23pm

RE: Geaenderte Zulassungsmodalitaeten Nachpruefung Java

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ein paar Punkte möchte ich aber trotzdem noch kommentieren.

Quoted

Original von julia
Klar, in Ihren Augen war die Prüfung sehr einfach ,da gebe ich Ihnen vollkommen Recht, für Anfänger war es aber nicht so.
Nach einem Semester Vorlesung und Übung sollte niemand mehr ein Anfänger sein. Wer dies doch noch ist, hat eindeutig zuwenig für diese Veranstaltung getan.

Quoted

Warum wurden eigentlich die Fragen und Lösungen noch nicht veröffentlicht? , wäre eine gute Gäste von Ihnen ,damit die Prüflinge auch Ihre Fehler erkennen und fürs spätere Studium auf solche Algorithmen doch noch vorbereitet sein können.
Es gibt unzählige Bücher, in denen sogar noch viel mehr Algorithmen stehen. Wer sich auf das weitere Studium vorbereiten möchte, sollte dort vielleicht mal reinschauen. Zudem gehört "Sortieren eines Arrays" nicht gerade zu den Highlights der Informatik (wenn man denn keine Vorgaben in Sachen Laufzeit macht).

Quoted

vielleicht :
Was habe ich falsch gemacht ,warum konnte ich den Studenteninnen und Studenten JAVA nicht richtig übermitteln.
Zum Lehren/Lernen gehören immer zwei.

Quoted

Quoted

Original von donnergurgler
Ausserdem finde ich es beschaemend, dass von Kommilitonen
fuers abschreiben lassen anscheinend Geld genommen wurde.


Es ist wohl Geschmackssache , ich finde es halt beschämend ,wenn Studenteninnen und Studenten für Wissen bezahlen müssen (und bestimmt nicht knapp ca. 700 € pro Semester), da sollte "fast" jede Geldquelle zulässig sein.
Das hat mit Geschmack ja nun überhaupt gar nichts zu tun. Die Zahlung von Studiengebühren berechtigt also zum Betrug bei Prüfungen?

Quoted

Ich finde ,daß man viel für die Übungen geopfert hat ,ZEIT und NERVENhaben die Übungen gekostet,finden Sie denn nicht selbst ,daß Sie viel zu viel verlangt haben?
Wenn ich lese, daß ein Großteil der Teilnehmer an der Prüfung nicht in der Lage war, nach einer Stunde Bearbeitungszeit ein kompilierbares Programm vorzuzeigen, waren die Anforderungen offensichtlich noch längst nicht hoch genug. Und jetzt erzähl' mir nicht, daß in der Vorlesung nicht erklärt wurde, wie man kompilierbare Programme entwickelt.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Jul 31st 2006, 11:25pm)


hyperion

Erfahrener Schreiberling

  • "hyperion" is male

Posts: 422

Date of registration: Oct 8th 2004

7

Tuesday, August 1st 2006, 7:34am

Also wenn ihr bis jetzt immer noch nicht programmieren könnt, dann würde ich mir so langsam mal wirklich was überlegen. Vorallem im vierten Semester mit den A Fächern wird es nicht einfacher. Viele Beispiele sind dort in C geschrieben und wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, gibt es dafür keine Vorlesung. Also müsst ihr euch schon selber C beibringen (C++ wird auch benötigt).

Meine zwei Cent.
"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit." --Marie von Ebner-Eschenbach

neweb

Erfahrener Schreiberling

  • "neweb" is male

Posts: 496

Date of registration: Jun 16th 2006

Location: Hannover

8

Tuesday, August 1st 2006, 9:11am

Irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen, dass jeder Thread zum Thema Java gleich wieder in irgendwelchen Streitereien und Missmutsbekundungen ausartet. Ich meine damit auch den Beitrag, den julia bereits editiert hat. Was gestern da stand war schon ein paar Stufen heftiger.

Man kann sich doch einfach freuen, dass alle Studenten die Chance auf eine Nachprüfung bekommen und das so hinnehmen. Das ganze hätte man sicherlich auch schneller und mit weniger Ärger erreichen können, indem man einfach mal direkt das Gespräch mit Herrn Becker direkt sucht.

Zudem wird diese Diskussion die Nachprüfung für alle Nachprüflinge sicherlich nicht angenehmer machen.

Anstatt hier irgendwas konstruktives zu schaffen, wird hier von einigen jedes Entgegenkommen von Herrn Becker zerpflückt und "kaputt diskutiert", weil es immernoch nicht ausreicht.

Quoted

[...]
Als Hänschen so gesprochen hat,
Sieht man die Eltern lachen:
"Was willst du, kleiner Nimmersatt,
Mit all den vielen Sachen?

"Wer soviel wünscht" - der Vater spricht's -
"Bekommt auch nicht ein Achtel -
Der kriegt ein ganz klein wenig Nichts
In einer Dreierschachtel."
Das Wesen der Dinge ist es, dass sie plötzlich verschwinden und dann unerwartet an einem ganz anderen Ort wieder auftauchen.


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

9

Tuesday, August 1st 2006, 9:42am

Quoted

Original von neweb
Anstatt hier irgendwas konstruktives zu schaffen, wird hier von einigen jedes Entgegenkommen von Herrn Becker zerpflückt und "kaputt diskutiert", weil es immernoch nicht ausreicht.
Von einigen? Ich hoffe, dass es sich nur um eine eher unbedeutende Minderheit handelt! Ich will, für meinen Teil, davon ausgehen, dass dies so ist und entsprechend weniger entsetzt sein. :)

Jetzt etwas Spekulation: Diejenigen, die sich für ihr Versagen in der Prüfung selbst die Schuld geben und "vernünftig" sind, werden das sicherlich nicht so gerne öffentlich verkünden. Dieses Schweigen hört man bloß nicht. Und die, die gut mitgearbeitet und bestanden haben, müssen hier nicht ihre Zeit verschwenden. Sie lernen wahrscheinlich für die nächste Prüfung oder machen Urlaub. 8) :)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

neweb

Erfahrener Schreiberling

  • "neweb" is male

Posts: 496

Date of registration: Jun 16th 2006

Location: Hannover

10

Tuesday, August 1st 2006, 11:38am

Quoted

Original von migu
Von einigen? [...]


Okay. War ungenau. Einfach ersetzen durch "von wenigen".

Außerdem ist es keine Schande durch Java durchzufallen. Vor allem nicht bei dem, war wir im 2. Semester sonst noch so zu tun haben :)
Das Wesen der Dinge ist es, dass sie plötzlich verschwinden und dann unerwartet an einem ganz anderen Ort wieder auftauchen.


Ingrim Ingrasch

Erfahrener Schreiberling

  • "Ingrim Ingrasch" is male

Posts: 325

Date of registration: Oct 8th 2003

Location: Märchenland

Occupation: Assistant Director, IT Operations

11

Tuesday, August 1st 2006, 1:31pm

Quoted

Original von neweb

Quoted

Original von migu
Von einigen? [...]


Okay. War ungenau. Einfach ersetzen durch "von wenigen".

Außerdem ist es keine Schande durch Java durchzufallen. Vor allem nicht bei dem, war wir im 2. Semester sonst noch so zu tun haben :)


Es ist bei keiner Klausur eine Schande durchzufallen.
Man kann immer mal einen "schlechten" Tag oder einfach ein blackout haben.
Beim 4. oder 5. mal sollte man sich dann schon Gedanken machen ^^

Aber gut back to the Thema ^^

Warum wird hier so scharf diskutiert? Was soll das werden!? Wenn der Dozent eine Nachprüfung für angemessen hält kann man seine Meinung dazu äußern und vielleicht Kritik daran vorbringen. ABER bitte mit vernünftigen Argumenten.

just my kaudawelsch

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

12

Tuesday, August 15th 2006, 1:17pm

Weil sich die Java-Seite ein wenig spärlich mit neuen Informationen betreffend die Nachprüfung gibt, wollte ich hier einfach mal nachfragen:

Wann und wo genau findet diese denn statt?

Man musste sich auf einem Zettel eintragen und konnte dort zwar die Uhrzeit wählen (geht die Prüfung echt 2,5 Stunden? 8o), aber welcher Raum wird denn genutzt?

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

13

Tuesday, August 15th 2006, 1:23pm

Ich glaube, diese Fragen solltest du eher an Herrn Becker richten, der wird dir diesbezüglich besser Auskunft geben können.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

sommla

Junior Schreiberling

  • "sommla" is male

Posts: 169

Date of registration: Oct 27th 2005

14

Tuesday, August 15th 2006, 6:22pm

Quoted

Original von hamena314

Man musste sich auf einem Zettel eintragen und konnte dort zwar die Uhrzeit wählen (geht die Prüfung echt 2,5 Stunden? 8o), aber welcher Raum wird denn genutzt?



Hi,
gab es Erkenntnisse aus dem Mailverkehr mit Herrn Becker (soweit der zustande kam) ?
..damit jetzt nicht jeder ne Mail losschicken muss..

Danke.
Lieber ein Haus im Grünen als 'nen Grünen im Haus.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

15

Tuesday, August 15th 2006, 6:30pm

Alssoo, auf dem Zettel auf dem du dich eingetragen hast, standen rechts daneben Zeiten :) Die erste Gruppe war 11.30 bis 12.30 und die 2. 12.30 bis 13.30, beide am Donnerstag. So habe ich es zumindest in Erinnerung.
Du hast dich in die erste Gruppe eingetragen, wenn ich mich nicht irre :P

Ich stelle keinerlei Anspruch auf Richtigkeit, kann auch totaler Blödsinn sein, aber das am Rand des Zettels sah mir schwer nach einer Uhrzeit aus :)

Kaos

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

16

Tuesday, August 15th 2006, 7:23pm

Aaaalso,
hab' eine Mail geschrieben. Mal sehen was kommt.

Als ich mich auf dem Zettel eingetragen habe, bestand der aus einer handschriftlichen Tabelle und ich könnte schwören, dass dort 10-12.30h stand. (11-12.30h würde allerdings mehr Sinn machen :D).

Mir geht es auch um die Räume, die genutzt werden. Ich achte jetzt öfters auf meinen Posteingang und die Java-Seite. ;)

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

This post has been edited 1 times, last edit by "hamena314" (Aug 15th 2006, 7:24pm)


maffe

Unregistered

17

Tuesday, August 15th 2006, 8:46pm

Seit wann wird denn Sinn gemacht? :evil: Das ergibt/hat doch keinen Sinn! ;)

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

18

Tuesday, August 15th 2006, 11:31pm

Quoted

Original von maffe
Seit wann wird denn Sinn gemacht? :evil: Das ergibt/hat doch keinen Sinn! ;)
Vermutlich ist das umgangssprachlich. Manche sagen ja auch: "Das macht fünf Euro." im Sinne von "das ergibt". Insofern ist es verständlich. Allerdings glaube ich nicht, dass dies den Sprechern bewusst ist. - Schreiben sollte man das allerdings gar nicht, höchstens bei wörtlicher Rede, meine ich.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

19

Tuesday, August 15th 2006, 11:33pm

<seufz> Extra nur für maffe:
[EDIT]: ... und für migu :D

http://fb14.uni-mainz.de/~sth/sinnweb2.htm

"Macht Sinn" ist eigentlich ein Anglizismus (it makes sense), der bereits seit 1979 langsam in unsere Sprache trieft und bereits in ein oder 2 Wörterbüchern steht.
Sprache ist nunmal nicht wirklich "fest", sie wandelt sich mit den Einflüssen der Zeit ... oder wie Heiko Stahl auf der Seite so schön sagt:

Quoted

"Hier scheint sich die Lösung der Frage nach dem Sinn aufzutun. Unsinn kann man, soll man aber nicht machen – "macht keinen Unsinn!" Mehr noch: wenn Unsinn die Negation des Sinns ist, dann ist ja "Sinn machen" durch Aufhebung der doppelten Negation das Äquivalent von "keinen Unsinn machen". Ergibt dieser Unsinn überhaupt einen Sinn? Mir erscheint es sinnlos, weiter über diese Frage nachzusinnen..."

:rolleyes:

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

This post has been edited 1 times, last edit by "hamena314" (Aug 15th 2006, 11:34pm)


maffe

Unregistered

20

Wednesday, August 16th 2006, 3:31am

Dass das einer dieser grausigen Anglizismen ist, war mir bekannt :) Und auf Dampfschiffen explodieren "Boiler" …