Du bist nicht angemeldet.

iriania

Junior Schreiberling

  • »iriania« ist weiblich

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 24.11.2003

Wohnort: Waqwaq

Beruf: Wie? Ich studiere? seit wann denn?

41

25.08.2006, 17:07

Studenten, die keinen Bafög erhalten, oder sonst irgendwelche Sozialzuschüsse oder -hilfen etc, können demnach nicht von der Gebühr befreit werden? Oder habe ich das falsch verstanden?

ich habe mich bis jetzt nicht sonderlich dafür interessiert, da ich nur Radio habe, aber wenn im Januar die Computer (als Fernsehgeräte!) angemeldet werden müssen, ist das schon wert, eine Befreiung zu beantragen.
Wie ist es eigentlich mit unseren Laptops? müssten wir die dann nicht quasi 2mal anmelden, wenn wir sie auch in der Uni benutzen?
X(
Schön blöd
...und sie dreht sich doch!

Phill

Trainee

  • »Phill« ist männlich
  • »Phill« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 30.05.2006

Wohnort: Atlanta, GA, USA

Beruf: Exotic Dancer

42

25.08.2006, 17:16

Ich interessiere mich dafür, ob mein DAAD Stipendium als "soziale Beihilfe" anerkannt werden würde*.


*The grammar here sounds wrong to me. I understand the subjunctive and the passive voice, but how would I use future-passive-subjunctive here?

Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

43

25.08.2006, 17:56

das sieht schon ganz sauber aus.
ganz normales deutsch, so pervers wie es eben ist.
Es kann durchaus noch schlimmer kommen :-/

Ob das Stipendium als soziale Beihilfe anerkannt wird, hängt wohl vom Umfang und von deinem sontigen Einkommen (auch Unterhalt durch deine Eltern zum Beispiel) ab. Ich weiß nur, dass meiner Schwester ihr Auslands-Stipendium nicht auf das Einkommen angerechnet wird, was das BaföG angeht, aber das hilft in diesem Zusammenhang eher nicht weiter.

Hinzu kommt, wenn ihr zusammen wohnt, wwerden vermutlich beide Einkommen in die Kalkulation einbezogen.

So, ich hba mir den antrag nochmal angeschaut.
Am einfachsten ist es, du machst nen Termin beim Standesamt und heiratest deine Freundin. Dann reicht es wenn einer von euch BaföG oder Soziale Maßnahmen empfängt, damit beide nichts zahlen müssen.
Diesbezüglich auch nochmal schauen ob nicht nach Punkt 3 "Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II einschließlich Leistungen nach § 22 des Zweiten Buches des Sozialgesetzbuches ohne Zuschläge nach dem § 24 SGB II
Der Antragsteller erhält Zuschlag nach dem Bezug von ALG
"
du einen Bescheid von denen bekommen kannst. Und wenn es nur 5 euro im monat sind, der GEZ sollte es reichen.


...so teuer sind Scheidungsanwälte auch nicht ;)

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rick« (25.08.2006, 18:14)


denial

Erfahrener Schreiberling

  • »denial« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 18.02.2003

Wohnort: Göttingen

Beruf: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

44

25.08.2006, 18:38

Zitat

Original von iriania
Studenten, die keinen Bafög erhalten, oder sonst irgendwelche Sozialzuschüsse oder -hilfen etc, können demnach nicht von der Gebühr befreit werden?
So lese ich das auch.

Zitat

Original von Phill
The grammar here sounds wrong to me. I understand the subjunctive and the passive voice, but how would I use future-passive-subjunctive here?
Das tolle an der Muttersprache ist, daß man keine grammatischen Regeln kennen muß um sie zu benutzen. Man versucht einfach nur das "klingt doof" Maß zu minimieren.

Im Deutschen nennt man den Subjunctive übrigens Konjunktiv.
Um genau zu sein, müsste dies Vorgangspassiv-Futur I-Konjunktiv II sein.

Und zweifle grundsätzlich alles an was ein Rick sagt.
Da die USA noch nicht der EU beigetreten sind und du deinen Wohnsitz vorher noch nicht in Deutschland hattest, bekommst du wohl kein BAföG.
Wenn deine Mitbewohnerin aber BAföG bekommt, kann sie sich befreien lassen und die Geräte gehören dann halt ihr. Wäre doch auch absurd, wenn du den PAL Fernseher wieder mit in die USA nimmst. Es ist sowieso sinnvoller GEZ über sie laufen zu lassen, da man pro Quartal zahlt. So kann sie nach deiner Abreise vielleicht noch eine Weile davon profitieren.

Phill

Trainee

  • »Phill« ist männlich
  • »Phill« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 30.05.2006

Wohnort: Atlanta, GA, USA

Beruf: Exotic Dancer

45

25.08.2006, 19:33

Zitat

Original von Rick
...so teuer sind Scheidungsanwälte auch nicht ;)


Aber ihr Patenonkel ist ein mächtiger Anwalt. Ich würde mit ihm überhaupt nicht kämpfen wollen. :)

Zitat

Original von Denial
Im Deutschen nennt man den Subjunctive übrigens Konjunktiv.
Um genau zu sein, müsste dies Vorgangspassiv-Futur I-Konjunktiv II sein.

Ich hatte nachher gedacht, dass man vielleicht "Subjunctive" nicht verstehen würde und wollte es ändern. Sie waren aber schneller.

Zitat


Und zweifle grundsätzlich alles an was ein Rick sagt.
Da die USA noch nicht der EU beigetreten sind und du deinen Wohnsitz vorher noch nicht in Deutschland hattest, bekommst du wohl kein BAföG.
Wenn deine Mitbewohnerin aber BAföG bekommt, kann sie sich befreien lassen und die Geräte gehören dann halt ihr. Wäre doch auch absurd, wenn du den PAL Fernseher wieder mit in die USA nimmst. Es ist sowieso sinnvoller GEZ über sie laufen zu lassen, da man pro Quartal zahlt. So kann sie nach deiner Abreise vielleicht noch eine Weile davon profitieren.

Ich weiß, dass ich kein BAföG bekomme. Ich habe einfach gedacht, dass ich wegen meines Stipendiums vielleicht befreit wäre. Wir haben es gestern diskutiert und sie wird es bezahlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phill« (25.08.2006, 19:33)


MAX

Senior Schreiberling

  • »MAX« ist männlich

Beiträge: 822

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hannover

46

25.08.2006, 20:56

Zitat


Studenten, die keinen Bafög erhalten, oder sonst irgendwelche Sozialzuschüsse oder -hilfen etc, können demnach nicht von der Gebühr befreit werden? Oder habe ich das falsch verstanden?

Das ist richtig.

Zitat


Da die USA noch nicht der EU beigetreten sind und du deinen Wohnsitz vorher noch nicht in Deutschland hattest, bekommst du wohl kein BAföG.

Was hat BAföG mit dem Beitreten zur EU und dem Wohnsitz in Deutschland zu tun?
Um anspruch auf BAfög zu haben, reicht es vollkommen aus, wenn mindestens ein Elternteil deutsche Staatsangehörigkeit besitz. Alles andere ist egal.

mfg
MAX

denial

Erfahrener Schreiberling

  • »denial« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 18.02.2003

Wohnort: Göttingen

Beruf: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

47

25.08.2006, 21:19

Zitat

Original von MAX
Was hat BAföG mit dem Beitreten zur EU und dem Wohnsitz in Deutschland zu tun?
Um anspruch auf BAfög zu haben, reicht es vollkommen aus, wenn mindestens ein Elternteil deutsche Staatsangehörigkeit besitz. Alles andere ist egal.

Jein.

Zitat

http://www.bafoeg.bmbf.de/gesetze_bafoeg_kap03_01.php
Ausbildungsförderung wird geleistet
[...]
7. Ausländern, die ihren ständigen Wohnsitz im Inland haben, wenn ein Elternteil oder der Ehegatte Deutscher im Sinne des Grundgesetzes ist,

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

48

26.08.2006, 02:26

Zitat

Ausbildungsförderung wird geleistet
[...]
7. Ausländern, die ihren ständigen Wohnsitz im Inland haben, wenn ein Elternteil oder der Ehegatte Deutscher im Sinne des Grundgesetzes ist,


Also doch heiraten. ;)
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shadow« (26.08.2006, 02:26)


JimWest

Trainee

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 08.11.2004

49

26.08.2006, 03:44

If u don't wanne use Deutsche Telekom or Resellers. U have i think the following options:

(In most likly chosing order)

1. Q-DSL (without extra fonlinecost, but u got to use VOIP Telefonflat like Sipgate or GMX)
2. Arcor (u have to pay for a mostly unused ISDN line)
3. HTP (bit higher Price but no 24h disc, bit bad internet connection with high pings <90ms to some major US and Japan ISPs)
4. Kabel Deutschland ( No telefonlinecost but TV costs, they don't like p2p abuse with their Flatrate and u still need a good voip provider)

The T-Online Flats have a Hook that u should know of u are bond for 24 month and the voice flat has a 030 number which is not encluded by most flats so ppl who call u have to pay sometimes even more then normaly.

If u wanne call offen home u should consider a normal Telekom Paket with the benefit of being able to use call by call provider and best condition to service and backbone connection.

P.s.: I can only strongly recommand not to use freenet. They use telefonica as backbone with major capazit lags and they have a reputation to be unkind to costumers. I would rather use 1und1 but it would cost more then HTP or Arcor with the 16 Euros for the analog singel fonline.
Naja so Dies und Das oder wie oder what?

denial

Erfahrener Schreiberling

  • »denial« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 18.02.2003

Wohnort: Göttingen

Beruf: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

50

26.08.2006, 11:55

Zitat

Original von JimWest
The T-Online Flats have a Hook that u should know of u are bond for 24 month and the voice flat has a 030 number which is not encluded by most flats so ppl who call u have to pay sometimes even more then normaly.
030 ist Berlin

Zitat

If u wanne call offen home u should consider a normal Telekom Paket with the benefit of being able to use call by call provider and best condition to service and backbone connection.
Die billigsten Call-by-call Anbieter liegen bei 1,10 Cent/Minute in die USA.
Der normale Arcor USA Preis ist 4,5 Cent/Minute
Der Arcor International (= Billigere Auslandstarife bei gewählten Ländern gegen 1 Euro Mindestabnahme pro Land pro Monat) Minutenpreis ist 3,7 Cent/Minute.
Ab 9 Stunden pro Monat in die USA lohnt sich die Arcor International-Flat.

HTPs normaler USA Preis ist 11 Cent/Minute.
Gegen 1,90 Euro/Monat kostet es nur noch 4,9 Cent/Minute.


Du kannst Phill ruhig in Deutsch antworten, dann verstehen alle mehr.

Phill

Trainee

  • »Phill« ist männlich
  • »Phill« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 30.05.2006

Wohnort: Atlanta, GA, USA

Beruf: Exotic Dancer

51

26.08.2006, 12:10

Zitat

Original von denial

Zitat

Original von JimWest
The T-Online Flats have a Hook that u should know of u are bond for 24 month and the voice flat has a 030 number which is not encluded by most flats so ppl who call u have to pay sometimes even more then normaly.
030 ist Berlin

Zitat

If u wanne call offen home u should consider a normal Telekom Paket with the benefit of being able to use call by call provider and best condition to service and backbone connection.
Die billigsten Call-by-call Anbieter liegen bei 1,10 Cent/Minute in die USA.
Der normale Arcor USA Preis ist 4,5 Cent/Minute
Der Arcor International (= Billigere Auslandstarife bei gewählten Ländern gegen 1 Euro Mindestabnahme pro Land pro Monat) Minutenpreis ist 3,7 Cent/Minute.
Ab 9 Stunden pro Monat in die USA lohnt sich die Arcor International-Flat.

HTPs normaler USA Preis ist 11 Cent/Minute.
Gegen 1,90 Euro/Monat kostet es nur noch 4,9 Cent/Minute.


Du kannst Phill ruhig in Deutsch antworten, dann verstehen alle mehr.

Wir haben Alice-Deluxe gewaehlt (flatrate Internet und Telefon). Ich werde Skype benutzen, um meine Familie kostenlos anzurufen. Meine Eltern koennen kostenlos in Amerika anrufen und mit einem Adapter kann ich mit Skype den Adapter anrufen und ihren Anschluss benutzen. Dann kann ich kostenlos normale Telefone in Amerika anrufen.

JimWest

Trainee

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 08.11.2004

52

26.08.2006, 23:48

Achso ja Alice ist auch gut kannte ich noch nicht. Schön das du einen Tarif hast, dann viel Spass damit.

030 ist Berlin stimmt hab ich wohl vergessen oder 032 denk ich, ach egal.
Naja so Dies und Das oder wie oder what?