You are not logged in.

  • "Mathemannschaft" started this thread

Posts: 1

Date of registration: Oct 7th 2006

1

Saturday, October 7th 2006, 2:07am

Analysis A, Algebra A - Hilfe!!

Hi! Unsere Mathemannschaft bietet in diesem Semster die Rettungshilfe in Mathe.U.a die Lösung der Übungslätter . Wenn du dringend ein gelöstes Übungsblatt brauchst oder etwas in der Vorlesung nicht versteht, dann schreibe einfach an --- und die Rettung kommt. :)

Die Email-Adresse wurde herausgenommen, da Mathemannschaft auf unsere Bitte hin nicht reagierte und das Angebot deutlich kennzeichnete. MfG, die Moderation

This post has been edited 1 times, last edit by "Benjamin" (Oct 13th 2006, 10:29am)


Neutrino

masselos

  • "Neutrino" is male

Posts: 661

Date of registration: Oct 6th 2005

Location: Hannover

Occupation: SRA Mitarbeiter

2

Saturday, October 7th 2006, 3:06am

löst ihr dann für fremde leute die mathe übungen, oder hab ich da was falsch verstanden

3St@n

Junior Schreiberling

  • "3St@n" is male

Posts: 204

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hildesheim

Occupation: FG SE

3

Saturday, October 7th 2006, 10:43am

Und die Klausuren schreibt ihr dann auch?
Verstehen kommt erst durchs selber lösen. Meine Meinung.
Es gibt Leute, die verlassen sich drauf, dass das Besitzen und vielleicht einmal Lesen der Übungen zum Bestehen der Klausur reicht, aber das ist in den allermeisten Fällen nicht so.

This post has been edited 1 times, last edit by "3St@n" (Oct 7th 2006, 10:44am)


Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

4

Saturday, October 7th 2006, 10:57am

Wem wollt ihr damit einen gefallen tun? Der Durchfallquote?
Es bringt keinem etwas, wenn er seine sowieso freiwilligen Matheübungen nichst selbst macht. Oder soll das ganze gegen Geld sein? Quasi eine Erkaufung von Bonuspunkten! Gerade Mathe lernt man durch eigene Anwendung und daher sehe ich keinen allgemeinnützigen Sinn in Eurem Angebot.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

5

Saturday, October 7th 2006, 11:20am

Wie ihr lesen könnt, helfen die auch Leuten bei Fragen.
Ausserdem muss man ja nicht das ganze Übungsblatt gelöst bekommen, manchmal schafft man eine Aufgabe einfach nicht, oder hat keine Zeit.
Nicht immer alles so negativ sehen ihr Spießer :P
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Neutrino

masselos

  • "Neutrino" is male

Posts: 661

Date of registration: Oct 6th 2005

Location: Hannover

Occupation: SRA Mitarbeiter

6

Saturday, October 7th 2006, 11:27am

Quoted

Original von Dot
Wie ihr lesen könnt, helfen die auch Leuten bei Fragen.
Ausserdem muss man ja nicht das ganze Übungsblatt gelöst bekommen, manchmal schafft man eine Aufgabe einfach nicht, oder hat keine Zeit.
Nicht immer alles so negativ sehen ihr Spießer :P


Mach mal n ruhigen! ich hab lediglich die Frage gestellt wie das ablaufen soll.

Jungster

Trainee

  • "Jungster" is male

Posts: 36

Date of registration: Oct 6th 2006

Location: Hannover

Occupation: Informatik - Master

7

Saturday, October 7th 2006, 1:54pm

Ich denke auch eher, dass es u.U. Zeitprobleme bei der Lösung der Übungszettel geben könnte, drum wäre das kein uninteressantes Angebot! Der Rest, der sich sofort nach einmaligem Durchlesen der Aufgaben an die Adresse wendet und Lösungen will, der macht meiner Meinung was falsch *gg*
*** Siehst du das Licht am Ende des Tunnels?? Es ist nicht der Himmel, es ist die U-Bahn ***

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

8

Saturday, October 7th 2006, 3:15pm

Quoted

Original von Jungster
Ich denke auch eher, dass es u.U. Zeitprobleme bei der Lösung der Übungszettel geben könnte, drum wäre das kein uninteressantes Angebot!
Wenn man keine Zeit hat, die Aufgaben selber zu machen, ist es also in Ordnung, Lösungen von anderen abzuschreiben und diese als die eigenen auszugeben? Oder verstehe ich dich falsch?
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

CrissCross

Erfahrener Schreiberling

  • "CrissCross" is male

Posts: 282

Date of registration: Feb 15th 2005

9

Saturday, October 7th 2006, 3:44pm

Quoted

Ich denke auch eher, dass es u.U. Zeitprobleme bei der Lösung der Übungszettel geben könnte


Das letzte Mal war es bei Analysis A jedenfalls so, dass man aus 4 oder 5 Aufgaben ca. 2 Aufgaben raussuchen konnte, die man dann abgegeben hat.
Für diese 2 Aufgaben solllte dann schon Zeit da sein; sonst wird's schwierig mit der Klausur ;)

Was die Bonuspunkte angeht: Um von denen zu profitieren, musste man die Klausur sowieo erstmal bestehen...

An die Erst-Semester: Denkt auch bitte daran, dass sowohl in Lineare Algebra wie auch in Analysis jeweils eine DOPPEL-Klausur nach dem 2. Semester geschrieben wird! Diese liegt erfahrungsgemäß oft bereits in der 1. (oder 2.) Woche der "Semesterferien" - wer also glaubt, den Stoff von 2 Semestern kurz vor der Klausur nachholen zu können, weil er es im Semester mit den Übungen zu locker genommen hat, der schafft die besten Vorraussetzungen dafür durchzufallen! Tipp: Macht regelmäßig die Hausübungen und zwar selbstständig! (Bei Problemen gibt's ja auch noch Sprechstunden bei den Dozenten)
"Technology is easy - people are hard."

(John Gage - Sun Microsystems zum Thema warum IT-Projekte scheitern)

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

10

Saturday, October 7th 2006, 11:07pm

Quoted

Original von Dot
Nicht immer alles so negativ sehen ihr Spießer :P
"Wenn ich groß bin, will ich auch mal Spießer werden" ;)


Jetzt mal wieder zum ernsten Teil:
Es wäre ja schön und gut, wenn irgendwelche Leute eine Art Tutorium machen würden, wo man durch Betreuung selbst was lernen würde und das ganze von der Uni und somit für Studierende auch kostenlos. Hierbei handelt sich aber schlichtweg um eine nicht deutlich gekennzeichnete Werbung für bezahlte Nachhilfe und das entgeltliche Lösen von Matheaufgaben, dessen Sinnlosigkeit schon einige hier angesprochen haben.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Jungster

Trainee

  • "Jungster" is male

Posts: 36

Date of registration: Oct 6th 2006

Location: Hannover

Occupation: Informatik - Master

11

Sunday, October 8th 2006, 1:31am

Wollte eigentlich nur anmerken, dass es Zeitprobleme geben könnte. Ich persönlich hab das Studienfach gewechselt und habe letztes Jahr Analysis 1 und Lineare Algebra 1 mitgemacht. Diese beiden netten Kurse, die etwas umfangreicher als Ana A und Lina A sind + drei weitere Fächer mit ähnlicher Regelung bezüglich der Übungszettel, waren echt hart an der Grenze!! Besonders, wenn man am Tage nochwas anderes machen will, als tgl 18 Std hinter Büchern zu hängen!

Und einfach Abschreiben bringt echt nix in Hinsicht auf die Klausuren, auch wenn das im letzten Jahr irgendwie zur Routine wurde und gewisse "Lösungsversionen" einmal unter 200 Studenten die Runde gemacht hat! (Selbstverständlich zur Vervollständigung und zur Kontrolle!)

Eine Idee wäre sicherlich Lerngruppen, hat bislang immer am Besten funktioniert und war auch am effektivsten!

So, hau mich nu aufs Ohr... ^^
*** Siehst du das Licht am Ende des Tunnels?? Es ist nicht der Himmel, es ist die U-Bahn ***

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

12

Sunday, October 8th 2006, 2:00am

Quoted

Original von Jungster
Wollte eigentlich nur anmerken, dass es Zeitprobleme geben könnte. Ich persönlich hab das Studienfach gewechselt und habe letztes Jahr Analysis 1 und Lineare Algebra 1 mitgemacht. Diese beiden netten Kurse, die etwas umfangreicher als Ana A und Lina A sind + drei weitere Fächer mit ähnlicher Regelung bezüglich der Übungszettel, waren echt hart an der Grenze!! Besonders, wenn man am Tage nochwas anderes machen will, als tgl 18 Std hinter Büchern zu hängen!


Naja so einige Stunden muss man schon für jedes Fach mit Hausübrungen einplanen und investieren. Die Übungen sind bei uns ja auch keine Pflicht im Sinne einer Zulassungsvorraussetzung, denn solche sind bei uns schlichtweg nicht möglich. Sie sind also nur für die eigene Übung und evtl. Bonuspunkte gut. Und mal ehrlich, wir studieren und das hat auch ein wenig was mit Arbeit und Zeit investieren zu tun. Wer viel und eigentlich nur Freizeit braucht, der ist gerade in den ersten Semestern Informatik falsch aufgehoben.

Also, frei nach dem Motto des OE-Info-Vortrages:
Studieren macht Spass!
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Jungster

Trainee

  • "Jungster" is male

Posts: 36

Date of registration: Oct 6th 2006

Location: Hannover

Occupation: Informatik - Master

13

Sunday, October 8th 2006, 6:42pm

Quoted

Original von metalhen
Also, frei nach dem Motto des OE-Info-Vortrages:
Studieren macht Spass!


Sicher, sehe ich ja genauso ^^
*** Siehst du das Licht am Ende des Tunnels?? Es ist nicht der Himmel, es ist die U-Bahn ***

Yevgen

Zuhörer

Posts: 2

Date of registration: Oct 9th 2006

14

Monday, October 9th 2006, 1:23am

Hallo! Ich spreche nicht gut Deutsch und bitte euch deshalb um Entschuldigung für meine sprachliche Fehler. Ich habe aber etwas zu erzählen. Das Angebot von Mathemannschaft wurde meistens sehr kritisiert, aber man muss auch die positiven Seiten berücksichtigen. Die Lösungen können nützlich und gebraucht in zwei Fällen sein:
a) Notsituation,wenn man die notwendigen Punkte für die Klausurteilnahme erwerben muss
b) Notenverbesserung in der Klausur. Es gibt viele Leute, die in der Hausübungen 2-3 aus 4 Aufgaben machen können. Und sie werden zu der Klausur zugelassen. Sie verdienen für die Klausur eine gute Note(2-3), aber sie haben Angst,dass sie die Klausur aus Stressgründen kaum bestehen(und kriegen somit statt 2 eine 4). Diese Verbesserung kann also den Ausgleich leisten. Und die schlechten Klausurschreiber könnten somit diese Möglichkeit benutzen.
Deshalb würde ich ihre Angebote nicht so agressiv ablehnen.
Metalchen hat vorgeschlagen,ein Tutorium zu organisieren. Es ist sehr leicht. Ich kann das selber machen oder jemanden dafür finden. z.B können wir uns Samstags versammeln und ich erkläre die wichtigsten Momenten aus Vorlesungen, beantworte alle Fragen und kann auch bei der Hausaufgaben helfen. Das Geld brauche ich nur für die Motivation und kann das fast umsonst für alle Interessierende machen. Ich kann natürlich auch gerne alle sachlichen Fragen per E-Mail oder hier im Forum kostenlos beantworten. Wir müssen einander helfen. Schickt alle eure Fragen und Vorschläge an yevgen-uni@gmx.de

Yevgen

Zuhörer

Posts: 2

Date of registration: Oct 9th 2006

15

Monday, October 9th 2006, 2:06am

upps, ich hab falsch meine E-Mail Adresse angegeben. Es lautet richtig yevgen-uni@gmx.net

SUPERDIM

Junior Schreiberling

  • "SUPERDIM" is male

Posts: 171

Date of registration: Oct 7th 2004

Location: Hannover

Occupation: 1. Semester M.Sc. Informatik

16

Monday, October 9th 2006, 2:24am

Bonusregelungen gibt es, um Studenten zu motivieren Hausübungen zu lösen. Das führt dazu, dass man viel erfolgreicher bei der Klausur abschneidet, weil man sich über einen viel längeren Zeitraum mit dem Stoff aktiv beschäftigt und mit Hilfe der Korrektur ein Feedback über seinen Wissensstand erhält.

Durch organisiertes Anbieten von Lösungen wird dieser Service der Uni ad absurdum geführt. Korrigieren der Lösungen kostet Geld, das verbraten wird, weil derjenige Student nix davon hat, wenn es nicht seine Lösung ist.

Damit zu argumentieren, dass "schlechte Klausurenschreiber" den Umstand ausgleichen können, dass sie wegen der Stressbelastung schlechter abschneiden, ist fatal. Diese Leute müssten sich erst Recht reinhängen, um einen kühleren Kopf bei der Klausur zu haben. Wie "sicher" fühlt man sich denn ,wenn ein großer Teil der Aufgaben jemand anders gelöst hat.

Sich Lösungen nur anzuschauen, ohne die Aufgaben vorher bearbeitet zu haben bringt fast nix und wiegt einen in falscher Sicherheit. Ihr tut damit niemandem was Gutes. Denkt darüber nach!


Tutorien sind immer eine gute Sache, solange sie eine aktive Komponente haben und Studenten unterstützen und nicht verarschen.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

17

Monday, October 9th 2006, 6:10am

Quoted

Original von Yevgen
Das Angebot von Mathemannschaft wurde meistens sehr kritisiert, aber man muss auch die positiven Seiten berücksichtigen. Die Lösungen können nützlich und gebraucht in zwei Fällen sein:
a) Notsituation,wenn man die notwendigen Punkte für die Klausurteilnahme erwerben muss
b) Notenverbesserung in der Klausur. Es gibt viele Leute, die in der Hausübungen 2-3 aus 4 Aufgaben machen können. Und sie werden zu der Klausur zugelassen. Sie verdienen für die Klausur eine gute Note(2-3), aber sie haben Angst,dass sie die Klausur aus Stressgründen kaum bestehen(und kriegen somit statt 2 eine 4). Diese Verbesserung kann also den Ausgleich leisten. Und die schlechten Klausurschreiber könnten somit diese Möglichkeit benutzen.
Deshalb würde ich ihre Angebote nicht so agressiv ablehnen.
Ich bin dafür, daß jeder Mensch ab sofort von Geburt an einen Master-Titel in Informatik erhält. Dann gibt es kein Problem mehr mit Prüfungsstreß und Deutschland hat endlich viele neue qualifizierte Fachkräfte. Oder sehe ich da jetzt was falsch?


Im Ernst: Tutorien, Fragestunden, Lernen in Gruppen usw. finde ich sehr sinnvoll, solange sich dies nicht auf das Lesen und Abschreiben der Lösungen anderer beschränkt. Denn gerade davon lernt man (gerade in der Mathematik) absolut gar nichts.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Oct 9th 2006, 6:22am)


CrissCross

Erfahrener Schreiberling

  • "CrissCross" is male

Posts: 282

Date of registration: Feb 15th 2005

18

Monday, October 9th 2006, 9:00am

Quoted

Damit zu argumentieren, dass "schlechte Klausurenschreiber" den Umstand ausgleichen können, dass sie wegen der Stressbelastung schlechter abschneiden, ist fatal. Diese Leute müssten sich erst Recht reinhängen, um einen kühleren Kopf bei der Klausur zu haben. Wie "sicher" fühlt man sich denn ,wenn ein großer Teil der Aufgaben jemand anders gelöst hat.


Sehe ich zu 100% genauso. Um in der Klausur gut abzuschneiden, muss man den Stoff BEHERRSCHEN - also in der Lage sein selbst unter Zeitdruck zu richtigen Ergebnissen zu kommen. Und da hilft nur: Selbst rechnen!

Es ist ein großer Unterschied eine vorhandene Lösung "ungefähr nachvollziehen" zu können oder aber selbstständig zu erarbeiten. Ich kann nur davon abraten sich immer mit der Musterlösung in Reichweite an die Mathe-Aufgaben zu setzen, denn sonst könnte es sein, dass man in der Klausur die fehlende Musterlösung sehr vermisst... :)
Aber wer das lieber selbst auf die harte Tour lernen möchte, indem er die Klausur nicht schafft - bitte schön! :rolleyes:
"Technology is easy - people are hard."

(John Gage - Sun Microsystems zum Thema warum IT-Projekte scheitern)

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

19

Monday, October 9th 2006, 9:10am

Quoted

Original von Yevgen
a) Notsituation,wenn man die notwendigen Punkte für die Klausurteilnahme erwerben muss


Gibt es bei uns nicht! Selbst in Vorlesungen, wo wir mit anderen Studiengängen zusammen sitzen, sind Übungen für uns keine Zulassungsvorraussetzung zur Klausur! Beispiele VWL, GIS, ...
Ich find leider den Passus in den Ordnungen auf die Schnelle nicht.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.