You are not logged in.

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

21

Sunday, August 13th 2006, 10:58am

Quoted

Original von Merryluzy
Welchen Freemailer könnt ihr empfehlen, wo meine emailadresse "sauber" bleibt.
Hast du schon einmal überlegt, ein anderes Angebot von GMX zu buchen? GMX ProMail z.B. kostet 2,99 € pro Monat und bietet eine "komplett werbefreie Mailbox". Das ist dann zwar nicht mehr "frei", aber es ist nun einmal so, dass man gute Leistung in der Regel nicht kostenlos bekommt.
Ansonsten gibt es noch yahoo, msn und Google-Mail. Zu letzterem kann ich dich einladen, wenn du das mal testen willst. (Schick mir dazu einfach eine Mail.)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

22

Sunday, August 13th 2006, 12:18pm

Quoted

Original von denial
Hab den Besitzer des Servers mail.gragsmagsfax.com beim Hoster angeschwärzt.

Und das beunruhigendste wurde noch gar nicht erwähnt:
Die wollen Unterschriften sammeln.
Sonst hätten sie auch eine normale (nicht gescannte) Antwort per eMail zugelassen.


Ich glaube die Unterschrift ist nur zweitrangig.

Ich find das mit der Bankadresse viel gefährlicher und offensichtlicher. Die mit der Unterschrift gebündelt...

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

23

Sunday, August 13th 2006, 2:27pm

Quoted

Original von Merryluzy
Hi,

ich habe langsam gmx satt.
Jeden Tag Firmeneigene Werbung. Und dann noch Spam.


vernünftig mit dem mail client filtern, oder sogar die gmx filter benutzen, dann hast du Ruhe vor der firmeneigenen werbung und den spam, den wirst du los, indem du deine email adresse änderst.
wie gesagt, ich habe einen gmx account der keinen spam bekommt, und der hat sogar -zwei- adressen zugewiesen, die ich allerdings eben nicht in online formulare eintrage oder verwende um emails zu versende. Reicht ja schon, wenn die mail bei jemanden landet der sich nen Virus gefangen hat.
Insofern, entweder lokal nen Spamfilter aufsetzen oder ne zweite adresse registrieren, die sich durch etwas komplexität dem "zufalls spam entzieht, und die man dann verwendet um "wichtige" emails zu empfangen/versenden.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

24

Sunday, August 13th 2006, 2:34pm

Quoted

Original von Merryluzy
ich habe langsam gmx satt.
Jeden Tag Firmeneigene Werbung.
Ich zähle nur 5 Stück in den letzten 14 Tagen

Quoted

Und dann noch Spam.
Das ist nicht die Schuld von GMX. Auch deine Adresse findet man bei Google. Zwar mit " AT " statt @, aber auf sowas dürfte kaum ein Adreßsammler reinfallen.

Quoted

Welchen Freemailer könnt ihr empfehlen, wo meine emailadresse "sauber" bleibt.
Ich kann GMX empfehlen. Auf meine Zweitadresse kam bis auf den einen abonnierten Newsletter noch keine Mail. Meine Hauptadresse liefert 15 Google Treffer in Reinform und 19 mit " AT " Ersetzung. Gepaart mit einem international üblichen Vornamen als Studserv Username (auf vorname.nachname@ kommt fast nix rein) und dem Abonnement zweier öffentlicher Mailinglisten liefert das ca. 100 bis 150 Spammails pro Woche. Davon werden ca. 22% nicht von GMX als Spam markiert.

Meine wegwerf-Yahoo.com-Adresse mit 5 Konsonanten hintereinander und 0 Google Treffern hat im letzten Monat 698 Spammails bekommen. Waren schonmal mehr.

Quoted

Wo/wie kann ich all diese Spam-Verschicker und die Kriminellen, die meine Bankdaten wollen, anzeigen?
Lies hier.

Dr. Jekyll

Graue Eminenz

  • "Dr. Jekyll" is male

Posts: 439

Date of registration: Dec 10th 2001

Location: Hannover

Occupation: Lohnsklave

25

Monday, August 14th 2006, 7:00pm

RE: Werbe Emails

Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. [Curt Goetz]

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

26

Friday, August 18th 2006, 1:30pm

Quoted

Original von denial
Die Bundesnetzagentur (ex RegTP) hat jetzt auch ne Beschwerde von mir

Heute im Postfach:

Quoted

Ihre eMail ist bei der Bundesnetzagentur eingegangen und wird unter dem Zeichen "EB-89182/06" geführt.
Sehr lange Leitung....

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

27

Monday, October 9th 2006, 8:38pm

Bump!

Die Verbraucherschützer machen eine Umfrage zu Spam:
http://www.vzbv.de/go/aktuell/77/index.html

Merryluzy

Trainee

Posts: 91

Date of registration: Jul 9th 2006

28

Tuesday, October 17th 2006, 9:01am

So, jetzt bin ich bei gmail.com.

Mal schaun, wie es da läuft...

Dude

Junior Schreiberling

Posts: 181

Date of registration: Oct 11th 2004

29

Tuesday, October 17th 2006, 9:15am

Gmail ist eine Sache für sich. Benutz ich seit September 2004 als Addresse für alles und hab bis August keinerlei Spam bekommen. Dann waren es etwa 20 Mails pro Woche von 2 Addressen. Aber dafür gibts ja den Filter ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Dude" (Oct 17th 2006, 9:15am)


Horseboy

Junior Schreiberling

  • "Horseboy" is male

Posts: 129

Date of registration: Oct 26th 2005

Location: Hannover

Occupation: B. Sc. Informatik

30

Tuesday, October 17th 2006, 11:43am

Hier ein Beispiel für "wie mache ich wirklich alles falsch":

Von: mjoseph2i@pochta.ru
Betreff: Eilig Geschaftsvorschlag

Attn.
Geschäftsvorschlag.
Zuerst muß ich um Ihre Zuversicht in dieser verhandlung bitten. Das ist
auf Grund seiner lage, als das sein total VERTRAULICH und
Geheimnisvoll.
Aber ich weiss, dass eine verhandlung dieses Ausmaßes irgendeinen
Ängstlich und besorgt machen wird,aber ich versichre Ihnen, dass alles
am Ende des tages in ordnung sein wird.
Wir haben uns entschieden Sie durch eine E-mail sendung,wegen der
Dringlichkeit diese verhandlung zu erreichen, als wir davon zuverlassig
von seiner schnelligkeit und vertraulichkeit Überzeugt worden sind.

Ich möchte mich nun vorstellen. Ich bin Herr Joseph Mbekulu
(Rechnungprüfer bei der Chartered Bank von Süd Afrika).
Ich kam zu ihrem kontakt in meiner persönlichen suche nach einer
zuverlassigen und anstandige person, um eine sehr vertrauliche
verhandlung zu erledigen, die Übertragung von einem fremden Konto das
maximale zuversicht erfordert.
Der vorschlag:Ein Ausländische,verstorbener Ingenieur Jurgen Rosenthal,
ein Diamante-Handler/unternehmer mit der Republik Süd Afrika.
Er war bis seinem Tod vor drei jahren in einem Flugzeug absturz,als
unternehmer bei der Regierung tatig. Herr Rosenthal war unser kunde
hier bei der Chartered Bank von Süd Afrika Johannesburg und hatte ein
Konto guthaben von US$14.3 million (Vierzehnmilliondreihunderttausend
United States Dollar). welches die Bank jetzt fraglos erwartet durch
seine Verwandten das Sie sich melden, wenn Sie sich nicht melden wird
alles
zu einem Afrikanischen vertrauens fond für waffen und munitions
besorgungen bei einer freiheitsbewegung hier in Africa gespendet.
Leidenschaftliche wertvolle Anstrengungen werden durch die Chartered
Bank gemacht,um einen kontakt mit jemanden von der Rosenthal familie
oder
Verwandten zu bekommen.Es hat aber bis jetzt keinen Erfolg gegeben.
Es ist wegen der wahrgenommen moglichkeit keinen verwandten der
Rosenthal zu finden (er hatte keine frau und kinder) dass eine
Anordnung für den fond als nicht zubehaupten deklariert werden,sollte,
und dann
zum vertrauens-fond für waffen und munition bersorgung ausgeben,die dem
kurs
vom krieg in Afrika gespendet wird.
Um dieser negative Entwicklung abzuwenden, haben ich und einige meiner
bewährten kollegen in der Bank beschlossen das Geld nach Ihre
zustimmung zu Überweisen und suchen jetzt Ihre Erlaubnis das Sie sich
als verwandter des verstorbenen Ing.Jurgen Rosenthal deklarieren,damit
der
Fond in der höhe von USD$14.3m infolgen dessen als der
Nutznießer(Verwandter
des Rosenthal)auf Ihr Bank Konto Überwiesen werden.
Alle beurkundungen und Beweist die Ihnen ermöglichen diese Fonds zu
behaupten werden wir zu Ihrer verfügung stellen,damit alles gut
verläuft und wir versicheren Ihnen ein 100% Risiko freie Verwicklung.
Ihr Anteil wäre 30% von der totalen Gange, während die restlichen
70% ist für mich und meine kollege.
Wenn dieser vorschlag für Sie OK ist und Sie Wünschen das vertrauen
auszunutzen, das wir hoffen auf Ihnen und Ihrer Gesellschaft zu
verleihen,dann senden sie mir netterweise sofort per meine personal
E-mail Adresse, Ihre Voll Namen, Adresse, Telefonnummer, fax-nummer und
Ihre vertraulicher E-mail adresse, damit ich Ihnen die relevanten
details
dieser verhandlung senden kann.
Danke in voraus.
Mit freundlichen Grüße.
Joseph Mbekublu.
Bitte schicken Sie Ihre Antwort auf meine Vertraulichen Email Adresse:
jmbekulu100@yahoo.com
Zeit ist eine Illusion, und die Schlafenszeit erst recht.

This post has been edited 1 times, last edit by "Horseboy" (Oct 17th 2006, 11:43am)


denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

31

Tuesday, October 17th 2006, 5:32pm

Quoted

Original von Horseboy
Ich möchte mich nun vorstellen. Ich bin Herr Joseph Mbekulu
(Rechnungprüfer bei der Chartered Bank von Süd Afrika).

Alter Hut: http://www.google.de/search?q=419

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

32

Monday, November 6th 2006, 7:43pm

Quoted

Original von denial

Quoted

Original von denial
Die Bundesnetzagentur (ex RegTP) hat jetzt auch ne Beschwerde von mir

Heute im Postfach:

Quoted

Ihre eMail ist bei der Bundesnetzagentur eingegangen und wird unter dem Zeichen "EB-89182/06" geführt.
Sehr lange Leitung....
Heute im Postfach:

Quoted

aufgrund Ihres Schreibens kann ich Ihnen mitteilen, dass die Shared-Cost-Nummer 01805976300, die im Netz der Firma BT-Germany GmbH & Co oHG, Barthstr. 22 in 80339 München geschaltet war, zwischenzeitlich abgeschaltet wurde.

Für den Fall, dass Sie zivilrechtliche Schritte gegen den Anbieter einleiten wollen, teile ich Ihnen hiermit dessen Name und Anschrift mit.
Ich liebe die Mühlen der deutschen Bürokratie...

Natürlich kam diese Nachricht als (nicht multipart/) application/msword.