You are not logged in.

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

61

Wednesday, February 7th 2007, 10:26am

Quoted

Original von mDev
ich führe es eher auf lethargie und akutes desinteresse, sich an einer aktion zugunsten der gemeinschaft zu beteiligen, zurück. es ist halt viel einfacher, die überweisung der uni einzuwerfen, als sich mit der boykott-aktion näher zu beschäftigen, ein formular auszufüllen und das geld getrennt zu überweisen. :rolleyes:
Das denke ich auch. Ein weiterer Faktor könnte [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Fear,_Uncertainty_and_Doubt]FUD[/url] sein.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

62

Wednesday, February 7th 2007, 1:11pm

Quoted

Als Fear, Uncertainty and Doubt (englisch für „Furcht, Ungewissheit und Zweifel“), [...] eine Werbe- oder Kommunikationsstrategie [...], die der gezielten Bekämpfung eines [...] Konkurrenten dient, insbesondere wenn dieser bislang ein gutes Image hat.

Was IMHO viele Studenten nicht gerade mit dem ASTA verbinden ... :rolleyes:
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

63

Wednesday, February 7th 2007, 2:17pm

Harte Vorwürfe gegenüber 90% der Studenten...

Aber fassen wir zusammen:

Sie sind lethargische, faule stinkreiche Studenten, die absolut uninformiert sind und sich von Ministern einschüchtern lassen.

Aha :rolleyes:
no risk no fun, no brain no pain nor gain

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

64

Wednesday, February 7th 2007, 6:00pm

Meine Gründe:

-Ich halte nix von der Asta
-Ich bin in der Hinsicht ein Feigling
-Ich habs ja, muahahaha :D
-Ich habe aufgehört an der Uni irgendwas verbessern zu wollen, es zieht eh keiner mit und am Ende sind eh immer die Studenten die Blöden ;( X(
-Weniger Studenten, mehr Arbetischancen für mich später ;) :]
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

mDev

Erfahrener Schreiberling

  • "mDev" is male

Posts: 282

Date of registration: Oct 10th 2002

Location: Hannover

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

65

Wednesday, February 7th 2007, 7:35pm

Quoted

Original von Dot
-Weniger Studenten, mehr Arbetischancen für mich später ;) :]


wenn jeder an sich denkt ist an jeden gedacht!

KreiS

Senior Schreiberling

  • "KreiS" is male

Posts: 701

Date of registration: Dec 17th 2001

Location: Hannover

Occupation: moep

66

Wednesday, February 7th 2007, 8:34pm

Quoted

Original von mDev

Quoted

Original von Dot
-Weniger Studenten, mehr Arbetischancen für mich später ;) :]


wenn jeder an sich denkt ist an jeden gedacht!

Smiley übersehen? :P

Die Studenten sind nur ein Teil Gesellschaft und die ist einfach so uninteressiert an so einem Thema, denen geht es weitesgehend einfach viel zu gut.

Ich hätte nen Beispiel aus dem Leben, wie vielen Leuten manches einfach egal ist und die alles hinnehmen. (Wie manche von mir schon kennen) Klage ich über ISDN Probleme seit einiger langer Zeit. Ausser das ich das Standardabwicklungsprogramm der T-COM übermich ergehen lassen musste. Punkt ist nur, anscheinend sind einige andere Anschlüsse auch betroffen, aber kein Arsch hat da irgendwas gemeldet. Ansich könnte ich noch weitere Punkte aus dem Leben schreiben, Studiengebühren wären nur ein Punkt von vielen.
Genauso beim täglich Ubahn fahren könnten die Fahrgäste auch Intelligenter agieren damit alle schneller vorran kommen, aber alle wollen erstmal rein, anstatt jemanden rauslassen, wobei, an der Uni erlebte man das ja auch oft genug :D

Das ist wohl der heutige Zeitgeist.....
kaneda spring <-> ks <-> KreiS
"surrender is an option ...time to change everything" (ks '04)

Dakota-Indianer(Weisheit),"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab"

Leif

Junior Schreiberling

  • "Leif" is male

Posts: 128

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Hannover

Occupation: Design and Research Team Lead at Automattic, ex-FGSE WiMi

67

Wednesday, February 7th 2007, 9:14pm

"Will someone please think of the children?"

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

68

Wednesday, February 7th 2007, 10:05pm

Jetzt wird es aber richtig gemein! Ich würde mal wetten Du hast auch schonmal jemanden dabei gestört vernünftig in die U-Bahn zu gelangen. Lächerlich und themenabweisend sowas...

Ich finde es wäre einmal angebracht zu überlegen ob Studiengebühren vielleicht doch nicht so gemein wären. Ich kenne gung Freunde von mir die nicht studieren, (deswegen ist man noch lange nicht blöd) und da sehe ich ganz genau, dass eswirklich unfair wäre, wenn unser gesamten Studium quasi gratis wäre.



Denn:

Nicht nur der Staat hat etwas davon, dass wir studieren, nein, auch wir haben etwas davon was durchaus sein Geld wert ist oder? Schulden hin, Schulden her, nach erfolgreichem Informatik Studium werden wir schon nicht verhungern! :rolleyes:
no risk no fun, no brain no pain nor gain

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

69

Wednesday, February 7th 2007, 11:50pm

Quoted

Original von Lucky
Ich finde es wäre einmal angebracht zu überlegen ob Studiengebühren vielleicht doch nicht so gemein wären. Ich kenne gung Freunde von mir die nicht studieren, (deswegen ist man noch lange nicht blöd) und da sehe ich ganz genau, dass eswirklich unfair wäre, wenn unser gesamten Studium quasi gratis wäre.
Wieso gratis? Wir zahl(t)en schon seit Jahren einen "Verwaltungskostenbeitrag". Das sind auch Gebühren, auch wenn sie nicht so heißen. Klar, besonders viel Geld ist das nicht, doch es ist eine Gebühr.
Wieso ein kostenloses Studium unfair wäre, erschließt sich mir übrigens nicht. Zahlt man z. B. für eine Berufsausbildung Gebühren? Nicht dass ich wüsste.

Quoted

Nicht nur der Staat hat etwas davon, dass wir studieren, nein, auch wir haben etwas davon was durchaus sein Geld wert ist oder? Schulden hin, Schulden her, nach erfolgreichem Informatik Studium werden wir schon nicht verhungern!
Stimmt. Die BAföG-Schulden reichen mir aber dicke! (Zumindest sind es keine Konsumschulden.)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Feb 7th 2007, 11:51pm)


Warui

Turner, Serveradmin & Workaholic

  • "Warui" is male

Posts: 717

Date of registration: Apr 25th 2006

Location: Südstadt

Occupation: (iter (B.Sc. Inf, 8)) \n (be-a-slave ("SRA", "Bachelor Thesis")) \n (be-a-programmer-slave ("Freelancer", "Programming"))

70

Thursday, February 8th 2007, 12:03am

Quoted

Original von migu
Stimmt. Die BAföG-Schulden reichen mir aber dicke! (Zumindest sind es keine Konsumschulden.)


Einmal Full Ack.

Dazu kommt dann noch, dass das Darlehen von der nbank zwar bei bei 5000 € Maximal-Schuldenhöhe gedeckelt ist, dafür aber verzinst. Offiziell darf man auch 2 oder 4 Semester länger studieren, aber bei meinen (wahrscheinlich mehr als) 10 Semestern für den Master ... naja, kann sich jeder selbst ausrechnen .....
Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

This post has been edited 1 times, last edit by "Warui" (Feb 8th 2007, 12:03am)


Leif

Junior Schreiberling

  • "Leif" is male

Posts: 128

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Hannover

Occupation: Design and Research Team Lead at Automattic, ex-FGSE WiMi

71

Thursday, February 8th 2007, 12:04am

Quoted

Zahlt man z. B. für eine Berufsausbildung Gebühren? Nicht dass ich wüsste.

Eine Ausbildung im Unternehmen wird vom selbigen mitfinanziert. Man arbeitet, dafür bekommt man Geld.

Eine Ausbildung, die nicht in einem Unternehmen, sondern ausschliesslich in einer Schule stattfindet, kostet Geld. Weit mehr als 500 € / Semester.

Ich sehe Studiengebühren komplett ein. Insbesondere wegen der Möglichkeit der Finanzierung durch einen Kredit.

Sorry, aber die Propaganda ist scheinbar nicht bei mir angekommen. Ach nein, das liegt ja am Minister-FUD, richtig ...

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

72

Thursday, February 8th 2007, 1:40am

Quoted

Original von Leif
Eine Ausbildung im Unternehmen wird vom selbigen mitfinanziert. Man arbeitet, dafür bekommt man Geld.

Eine Ausbildung, die nicht in einem Unternehmen, sondern ausschliesslich in einer Schule stattfindet, kostet Geld. Weit mehr als 500 € / Semester.


So sieht es aus und nicht anders. Alle die das Geld für die Studiengebühren nicht haben fühlen sich gleich als großes Opfer des Kapitalismus.
Wie weich soll denn das Sozialnetz Eurer Meinung nach sein? Ein wenig Eigenverantwortung in dieser "schwierigen Zeit" in der alle Abstriche machen müssen, können auch wir Studenten tragen.
Aber wir können das natürlich auch ganz einfach über eine Reichensteuer lösen, nicht wahr? :rolleyes:
no risk no fun, no brain no pain nor gain

This post has been edited 1 times, last edit by "Lucky" (Feb 8th 2007, 1:42am)


Leif

Junior Schreiberling

  • "Leif" is male

Posts: 128

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Hannover

Occupation: Design and Research Team Lead at Automattic, ex-FGSE WiMi

73

Thursday, February 8th 2007, 1:45am

Meines Wissens kann man nicht einmal von Opfern sprechen: wer studieren will, bekommt einen Kredit. Und da man ja schliesslich studiert, um sich besser zu qualifizieren und so mehr Geld zu verdienen kann man den auch zurückzahlen.

Wer nicht für das Geld, sondern nur für den Idealismus studiert ist davon natürlich ebenfalls betroffen. Die Qualifikation erhält man ungeachtet der Motivation.

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

74

Thursday, February 8th 2007, 5:54am

Na ob ein Phylosophie Student nun mehr verdient zweifel ich leicht an, an der Uni Hannover kann man auch mehr als nur Informatik studieren ;)
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

hyperion

Erfahrener Schreiberling

  • "hyperion" is male

Posts: 422

Date of registration: Oct 8th 2004

75

Thursday, February 8th 2007, 6:29am

Quoted

Original von Dot
Na ob ein Phylosophie Student nun mehr verdient zweifel ich leicht an, an der Uni Hannover kann man auch mehr als nur Informatik studieren ;)


Echt? Wer will denn schon was anderes als Informatik studieren? Vielleicht auch noch sowas wie Theologie? :D
"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit." --Marie von Ebner-Eschenbach

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

76

Thursday, February 8th 2007, 6:56am

Die hier z.B :D
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Mac

Papa

  • "Mac" is male

Posts: 645

Date of registration: Oct 17th 2002

Location: Hannover

Occupation: IT Freelancer

77

Thursday, February 8th 2007, 9:40am

Also es gibt viele Gründen nicht am Boykott teilzunehmen. Das fehlen einer Immatrikulations Bescheinigung im Falle des Boykotts kann schon ernsthafte Probleme verursachen. Denn wer diese Bescheinigung braucht um auch weiterhin Geld zu erhalten, hat dann nach dem Boykott vielleicht kein Geld mehr das er vorenthalten kann.

Zu den anderen Sachen:
Andere argumentieren auch damit, dass die Meisterschule ebenfalls Geld kostet. So kann man es natürlich auch sehen.

Studiengebühren müssen nun aber recht kritisch gesehen und beobachtet werden. Insbesondere bei den Vorbildern die man sich für das Modell nimmt.
1. 500 Euro werden es definitiv nicht bleiben. Denn wie schon richtig bemerkt kostet unser Studium mehr. Die Kürzungen der staatlichen Zuschüsse werden weiter vorran schreiten.
2. Beachte man bitte auch, dass wir zwar mehr verdienen. Aber in den gut 8 Jahren die wir bis zu unserem Abschluss brauchen (Abi+Studium) schaffen Leute die als Azubis starten finanziell mehr. Sprich schon jetzt stehen wir gar nicht mal so gut da. Hängt halt auch von dem späteren Job ab.
3. Nirgendwo, wo Studiengebühren eingeführt wurden, gab es tatsächlich wesentliche Verbesserungen. Denn letztendlich ist es nur eine Umfinanzierung.
Eingeführt wurden sie unter anderem mit dem Argument, dass sie die Lehre verbessern sollen. Die Einschränkungen in der Verwendung passen derzeit nicht ganz zur Umfinanzierung, aber auch nicht so ganz zur Verbesserung. Unsere Fakultät wollte z.B. gerne noch Profs einstellen einzig für die Lehre. Vielfalt und kleinere Vorlesungen ist auch eine Qualität. Jedoch ist das gesetzlich nicht zulässig.
4. Ermöglicht Know How auch Jobs für nicht studierte.
5. Wenn es uns an studierten Fachkräften aufgrund erschwerter Studienbedingungen fehlt, werden die eben aus dem Ausland importiert.

Schauen wir wiedereinmal nach Australien. Ich sagte ja bereits, dass dort nach dem späteren möglichen Verdienst die Gebühren erhoben werden. Dort gehen die Studiengebühren auch nicht zu 100% an die Unis. Also auch dort fing man mal klein an. Und die höheren Einnahmen gefallen halt auch dem Staat.
Die Langzeitstudiengebühren hier zu Lande versacken glaube ich immer noch im Landeshaushalt.

Es gibt Grund genug wachsam und kritischer zu sein. Und auch für manchen Protest. Wenn es um die finanzierung des Staates geht, werden Politiker sehr kreativ.

Man darf bitte auch nicht vergessen, dass nach unserem Studium auch Steuern zahlen. Mal ganz von den laufenden Steuern wie MwSt abgesehen. Die Rechnung, dass wir auf Kosten der nicht Studierten studieren geht nicht auf.

Ich habe zu Studiengebühren schon viele Fehlerwartungen gehört. Da geht man z.B. durch den Welfengarten und dann meint einer, jetzt wo alle Studiengebühren zahlen, könnte man doch endlich mal diesen Weg pflastern..... .........

Naja wie sind eure Erwartungen an Studiengebühren?

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

78

Thursday, February 8th 2007, 10:19am

Quoted

Original von Mac
Die Langzeitstudiengebühren hier zu Lande versacken glaube ich immer noch im Landeshaushalt.

Anmerkung: Die Zuschüsse für unseren Keller kamen aus einem Topf, der mit Langzeitstudiengebühren gefüllt worden war. Also muss davon etwas bei unseren Fakultäten ankommen.

Und für alle, die denken, dass der Weg im Welfengarten gepflastert werden könnte: Nein, niemals denn "eine Pflasterung oder Asphaltierung passt nicht in diese z.T. historische Parkanlage und kommt deshalb nicht in Frage". (Uni-Verwaltung)
Da passen wohl nur neue Kinderspielplätze rein.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

79

Thursday, February 8th 2007, 10:34am

Quoted

Original von metalhen
Da passen wohl nur neue Kinderspielplätze rein.
...und regelmäßig zertrampelter Rasen, weil der Weg matschig ist.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

serotonin

Trainee

Posts: 96

Date of registration: Oct 24th 2003

Occupation: was wohl?

80

Thursday, February 8th 2007, 10:42am

Quoted

Original von migu
...und regelmäßig zertrampelter Rasen, weil der Weg matschig ist.


Das war vor 200 Jahren bestimmt nicht anders und soll uns an damalige Probleme erinnern ;)
"Data items tend to be like children; they enjoy hanging around in groups together."