You are not logged in.

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

21

Tuesday, September 4th 2007, 2:07am

Ich habe auch noch ein Mini-Gedächtnisprotokoll meiner DBS KLausur:

Gedächtnisprotokoll Datenbanksysteme 1, 05.08.2005
Prüfer: Lipeck
Schriftliche Prüfung, 90Min

Aufbau und Struktur:
Es gab insgesamt 8 Aufgaben. Pro Aufgabe gab es zwischen 7 und 11 Punkten. Insgesamt konnte man 62 Punkte erreichen
Aufgabe 1: Fragen, die nur mit ja oder nein beantwortet werden konnten.
Aufgabe 2: ER-Modell bilden zu einem Text (Entities waren z.B.: Krankenhaus, Patienten, Operationen)
Aufgabe 3: Zu einem gegeben ER-Modell ein Relationenschema bilden und zusätzliche Integritätsbedingungen verbal formulieren
Aufgabe 4: Anfragen an eine Datenbank (Relationenschema gegeben) in SQL und in Relationenalgebra bilden
Aufgabe 5: Anfragen an Relationenschema (siehe Aufg. 4) in QBE. Falls nicht möglich, Begründung angeben.
Aufgabe 6: Kardinalitäten und I/O Kosten schätzen. Relationenschema wie bei Aufgabe 4.
Aufgabe 7: Integritätsbedingungen im Tupelkalkül und mit Triggern in SQL angeben.
Aufgabe 8: Gegeben: Eingabeschedule mit Transaktionen. Abhängigkeitsgraphen angeben, Schedule dann nach dem ZPP erweitern (lock, rlock und unlock einfügen), seriellen Schedule angeben.
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

  • "Currywurst mit Pommes" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 14th 2002

22

Tuesday, September 4th 2007, 8:15am

Quoted

Original von BLUESCREEN
edit: Ungewöhnlicherweise können Bonuspunkte beim Bestehen helfen, werden also nicht nur bei Bestehen angerechnet.


Wie hier aber schon geschrieben, werden die Bonuspunkte auf die _erreichten_ Klausurpunkte angerechnet.
Bei dieser Klausur waren 31,5 Punkte nötig um zu bestehen. Du brauchst also auch bei 10% Bonus mindestens 29 Punkte (29 + 3 Bonus = 32).

neweb

Erfahrener Schreiberling

  • "neweb" is male

Posts: 496

Date of registration: Jun 16th 2006

Location: Hannover

23

Tuesday, September 4th 2007, 9:20am

Quoted

Original von EnteTaylor
Aufgabe 2: ER-Modell bilden zu einem Text (Entities waren z.B.: Krankenhaus, Patienten, Operationen)


Bei mir waren es Zimmer, Station, Medikament, Patient, Personal (disjunkt Arzt und Pfleger).

Zu der Kostenrechnungsaufgabe: Die Aufgabe war ohne Taschenrechner locker zu lösen, da alle Zahlen wieder glatte Werte lieferten. Es kam eine einfache Kardinalität dran, die man sicher auch ohne Wissen herraus bekommen hätten können und die Abschätzung eines Attributwertes (Alle Fahrzeuge der Farbe "blau" werden selektiert, wie viele verschiedene Modelle sind dabei). Kardinalität ausrechnen, in Abschätzungsformel einsetzen, ausrechnen, über glattes Ergebnis freuen.

Dazu kamen dann noch ein paar Aufgaben über Pipelining wo man dann die I/O-Kosten berechnen sollte und sagen sollte, welche Abfrage die geringsten Kosten hat. Hier mussten immer nur 1-2 Kostenwerte bestimmt werden, da durch die Pipelines viele Werte entfielen.

Wie vor beginn der Klausur erwähnt, ließen sich diese Aufgaben gut lösen wobei dies m.E. die einfachsten 10 Punkte der Klausur waren.
Das Wesen der Dinge ist es, dass sie plötzlich verschwinden und dann unerwartet an einem ganz anderen Ort wieder auftauchen.