You are not logged in.

schmaidt

Junior Schreiberling

  • "schmaidt" is male
  • "schmaidt" started this thread

Posts: 159

Date of registration: Feb 25th 2004

Location: Hannover

Occupation: Aus Interesse

1

Saturday, June 30th 2007, 1:48pm

Kaffee über Laptop-Tastatur!

Ich hab' ein Problem: Heute morgen habe ich (VOLLTROTTEL) ein bisserl Kaffee über der Tastatur meines Laptops verschüttet. Habe ich dann gleich weggewischt und zunächst ging auch noch alles! Mit der Zeit hat dann die Tastatur angefangen zu spinnen! Also die Tasten taten einfach nicht mehr das, was sie tun sollten!

Ich habe ihn jetzt erstmal ausgemacht und so stehen lassen (vielleicht hilft ja trocknen, so mein Gedanke!?!).

Kennt sich damit einer von euch aus? Was mach' ich denn da, wenn ich nachher nach Hause komme und das Problem sich nicht von selbst behoben hat?

PS: Beschimpfungen als Trottel und Idiot nehme ich ohne Murren entgegen!
"Man kann beweisen, daß der technische Fortschritt besser ist mit Zucker!"
Ionesco, Die kahle Sängerin

oixio

Senior Schreiberling

  • "oixio" is male

Posts: 517

Date of registration: Oct 3rd 2004

2

Saturday, June 30th 2007, 2:55pm

Ich meine ich habe dazu mal was in der c't gelesen, und nen Bekannter hatte schon mal ähnliches.

Man kann die Tastatur vorsichtig(!) auseinander nehmen und die Kontaktplättchen reinigen. Ich nehme mal an, die Kontakte sind einfach nur verdreckt, so dass die Tastendrücke nicht richtig erkannt werden.

Man muss nur aufpassen, so weit ich mich erinnern kann, sind die per Folienstecker mit dem Gehäuse verbunden.
Dieser Post wurde aus 100 % chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, freilaufenden, glücklichen Elektronen erzeugt!

DrChaotica

Senior Schreiberling

  • "DrChaotica" is male

Posts: 714

Date of registration: Jan 22nd 2005

Location: SHG

Occupation: SW-Entwickler

3

Saturday, June 30th 2007, 3:22pm

Bevor der Kaffee nicht vollständig entfernt wurde, würde ich das Ding erstmal nicht mehr anschalten...
Die Tasten kann man abnehmen, hab ich bei meinem Notebook schon öfter gemacht... vorsichtig, aber etwas Kraft muss man schon aufwenden. Unter den Tasten sitzen so kleine Gumminäpfe, die auf die Kontakte hauen.
Die Kontakte selbst sind meist durch eine Folie geschützt, so dass die Flüssigkeit (hoffentlich) nicht an die Elektronik heran gerät, jedoch verklebt ja möglicherweise der Kaffee die Näpfe mit den Kontakten. Diese Näpfe sind festgeklebt, wenn man sie entfernt ist das aber eigentlich kein Problem, da sie normalerweise auch so nicht herausfallen können, wenn später die Taste wieder draufsitzt.
Ich würde sie aber trotzdem nur entfernen, wenn es unbedingt notwendig ist - also wenn eventuell Kaffe hinein geflossen ist, der dann zwischen Kontakt und Gumminapf sitzen könnte.
Also die betreffenden Tasten, Gumminäpfe und Kontakte reinigen, und Tasten wieder drauflegen (zentrieren, drücken. wenns klickt, war es richtig)
viel glück...

schmaidt

Junior Schreiberling

  • "schmaidt" is male
  • "schmaidt" started this thread

Posts: 159

Date of registration: Feb 25th 2004

Location: Hannover

Occupation: Aus Interesse

4

Saturday, June 30th 2007, 3:54pm

Okay, danke erstmal! Und wenn ich mir nicht zutraue, diese Sachen selbst durchzuführen - wo kann man den dann hingeben? Atelco oder so? Und wie teuer wird sowas ungefähr?
"Man kann beweisen, daß der technische Fortschritt besser ist mit Zucker!"
Ionesco, Die kahle Sängerin

CrissCross

Erfahrener Schreiberling

  • "CrissCross" is male

Posts: 282

Date of registration: Feb 15th 2005

5

Saturday, June 30th 2007, 4:31pm

Hier noch ein Artikel zum Thema:

Wenn der Kaffee kippt

Bei Dell kann man gegen solche Schäden beim Kauf eines Laptops auch eine spezielle Laptop-Zusatzversicherung abschließen. Vielleicht bieten das ja
andere Hersteller auch an bzw. vielleicht kann man das Laptop gegen sowas
ja auch bei der Hausratsversicherung oder so mitversichern?
"Technology is easy - people are hard."

(John Gage - Sun Microsystems zum Thema warum IT-Projekte scheitern)

schmaidt

Junior Schreiberling

  • "schmaidt" is male
  • "schmaidt" started this thread

Posts: 159

Date of registration: Feb 25th 2004

Location: Hannover

Occupation: Aus Interesse

6

Saturday, June 30th 2007, 5:54pm

Ich scheine nochmal mit dem Schrecken davon gekommen zu sein! Bin gerade wieder nach Hause gekommen und es geht wieder alles!
"Man kann beweisen, daß der technische Fortschritt besser ist mit Zucker!"
Ionesco, Die kahle Sängerin

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

7

Saturday, June 30th 2007, 7:17pm

Wie in dem Artikel von CrissCross steht, würde ich nicht unbedingt direkt wieder den Laptop nutzen/bewegen. Eventuell sind noch kleine Tröpfchen da drin, die sich nach und nach an eine gefährliche Stelle bewegen.
Also lieber das Ding ausmachen, Strom weg und paar Tage warten.

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

HGAII

Zuhörer

Posts: 1

Date of registration: Jul 16th 2007

8

Monday, July 16th 2007, 4:24pm

Hallo

Hab nach Kaffee und Laptop gegooglet hierher gefunden. Ich biete mal noch folgenden Lösungsansatz:
http://www.spieleplanet.eu/showthread.ph…t=Kaffee+laptop

Ist meiner, die "G"-Taste klemmt noch ;)

dino

Trainee

  • "dino" is male

Posts: 89

Date of registration: Oct 6th 2007

Location: 127.0.0.1

9

Saturday, October 6th 2007, 8:40pm

<ironie>
get a thinkpad.
</ironie>

Ueber meins (ein alter t21) hab ich mal nen halben Liter Cola gekippt, waerend er an war. Hab mich noch in Ruhe von allen verabschieded und hab ihn dann runtergefahren. Ist auch nichts passiert, nur einige Tasten klebten etwas und brauchten etwas um nach einem Anschlag "wieder hoch zu kommen." Problem einfach geloest: ein liter Wasser hinterher gekippt. Alles super. :D

Ich frage mich ob die neuen von Lenovo auch so schoen stabil sind. Wenn ich mir nen neues Laptop kaufe frag ich mich schon, ob es wieder ein Thinkpad sein sollte, bin sehr zufrieden mit meinem IBM.
See the pyramids around the Nile
Watch the sun rise
From the tropic isle

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

10

Saturday, October 6th 2007, 8:47pm

Die waren schon immer von Lenovo, nur IBM hat nen STicker draufgeklebt.
Meine schwester hat nen X60 tablet, und bis auf lieferschwierigkeiten(geduld mit größeren akku belohnt) und nen kaputten stift (stift taste will nicht), sowie probleme mit drucksensitivität in photoshop, ist sie sehr zufrieden. Wenn ich nen Laptop bräucht/wollte, würd ich mir wohl sofort auch so einen kaufen..

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

dino

Trainee

  • "dino" is male

Posts: 89

Date of registration: Oct 6th 2007

Location: 127.0.0.1

11

Saturday, October 6th 2007, 9:55pm

Meines wissens wurden die ersten Thinkpads komplett von IBM gebaut und entwickelt und auch bis zum schluss als die Sparte verkauft wurde an Lenovo wurde die Entwicklung von IBM selbst vorangetrieben. Es bestehen auch Vertraege zwischen IBM und lenovo, wie Lenovo die Marke in den naechsten Jahren zu fuehren hat. Von daher sollte das Image des robusten schwarzen Laptops nicht allzu schnell verschwinden.

Aber wie es in der Praxis aussieht weiss ich leider nicht so genau.

Ist fuer mich auch eine Preisfrage, thinpads sind halt nicht gerade billig :)
See the pyramids around the Nile
Watch the sun rise
From the tropic isle

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

12

Saturday, October 6th 2007, 10:13pm

Das Problem beim Laptop ist, man ist an die Komponenten gebunden, und wenn die erste den Geist aufgibt, ist in der Regel, das Gerät sofort Elektroschrott... Wenn man da für mehr Geld etwas wesentlich robusteres bekommt, hat man da schon sehr viel mehr von, als sich so nen 1000 Euro oder günstiger Notebook zu kaufen, das groß, schwer und klobig ist, und wo das GEhäuse anfängt auseinanderzufallen und die CPU wegen ungünsitger Platzierung nen CHinasyndrom in den Schoß erleidet...

....ich hatte mal nen billige Laptop, der fing nach 6 monaten an zu sterben und war nach 2-3 Jahren dann klinisch tot, mit dem optischen laufwerk und dem akku als ersten verlust, später noch das netzteil...und naja, ne desktop cpu drin :-S

Das thinkpad strahlt da irgendwie doch so ne gewisse selbstverständlichkeit aus (nur die software die drauf ist....boot zeiten von gut 5 minuten müssen nicht sein), "ich geh nicht kaputt"...und natürlich die nippel-maus....

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

dino

Trainee

  • "dino" is male

Posts: 89

Date of registration: Oct 6th 2007

Location: 127.0.0.1

13

Sunday, October 7th 2007, 9:19am

Nippel Maus :D

Ich liebe den Trackpoint! Mein Thinkpad hat nichtmal nen Touchpad, worueber ich eigentlich gluecklich bin -- haette es eins, waere es vermutlich deaktiviert.

Das mit Laptops und Desktop CPU drin hab ich auch schon gesehn ;) War relativ schnell, lief gut.... aber laut.

Die Original Software die fuer meinen Thinkpad vorgesehn war (NT4 oder w2k) hatte ich nie wirklich installiert... Da haben sie dann doch etwas geschlampt: Einmal versuchte ich w2k zu installieren und irgendwie kam er nicht so ganz damit klar, dass ich die Partitionen etwas geaendert hatte. Dann hat er stumpf einfach die erste Partition genommen und versucht darauf zu schreiben.... alles andere als flexibel :)
See the pyramids around the Nile
Watch the sun rise
From the tropic isle

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

14

Sunday, October 7th 2007, 11:38am

Also, wenn ihr hier so nen paar Studenten fragt, die sich vor genau vier Jahren ein R40 gekauft haben, die können euch so was ganz anderes erzählen. Damals schien eine ganz Serie von R40 Notebooks verschlampt worden zu sein. War genau zu dem Zeitpunkt, als IBM seine Notebook Sparte an Lenovo abtrat.
Beispiel: Bei meinem R40 wurde inzwischen zwei Mal das Mainboard ausgetauscht, weil er zwischendurch immer mal nicht lief.
Andererseits: Seit dem zweiten Tausch läuft mein Laptop ohne Probleme, und beides mal war der Mainboardtausch umsonst, weil innerhalb von zwei Jahren (auch wenn der letzte genau in der letzten Woche der zwei Jahre war ^^).
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

This post has been edited 1 times, last edit by "Markus" (Oct 7th 2007, 11:38am)


iriania

Junior Schreiberling

  • "iriania" is female

Posts: 222

Date of registration: Nov 24th 2003

Location: Waqwaq

Occupation: Wie? Ich studiere? seit wann denn?

15

Sunday, October 7th 2007, 3:30pm

Ja, mir ging's mit meinem R40 auch so ähnlich
1x Mainboard, 1x Wackelkontakt in Touchpad UND Trackpoint. (Jeweils 4 Wochen Reparaturzeit).
Dann ist ein paar Wochen nach Garantieende das Display kaputt gegangen (habs nicht ausgewechselt, wär zu teuer gewesen). Ich habe es an ein externes Monitor angeschlossen, und es ging bis vor einem Monat die Festplatte ohne Vorwarnung schlapp machte. Mit neuer Festplatte wird der Rest von ihm wohl noch brauchbar sein :D
Allerdings muss ich sagen, dass es trotz allem das robusteste Laptop war, dass ich je gesehen habe. Als ich es nämlich einmal von der Reparatur abgeholt habe, ist mein Rucksack mit Laptop drin vom Tisch gefallen, ohne dass irgendwas passiert wäre!
...und sie dreht sich doch!

L A C K Y

Praktikant

  • "L A C K Y" is male

Posts: 6

Date of registration: Jan 10th 2007

Location: Celle

16

Monday, October 8th 2007, 1:41pm

Also mir ist das Misgeschick auch schonmal passiert nur nicht mit Kaffee, sondern mit Fanta. War auch ne Sauerei. Wie Informatiker mal so sind schrauben sie ja gerne an Computern herum. Dies tat ich dann auch und habe meinen Gericom auseinandergebaut und alles gereinigt. Hätte auch alles super geglappt, wenn die fanta nicht in die Doppelfolie an die Kontakte gekommen wäre. Naja so habe ich mir eine neue Tastatur bei Gericom bestellt und einfach eingebaut. jetzt geht auch alles wieder. Zum glück war die Tastatur dicht mit dem Gehäuse verbunden, so dass keine flüssigkeit in den Laptop laufen konnte.

Durch die schön langen wartezeiten bei Gericom habe ich mir für zwischendurch eine USB tastatur gekauft, die auch ihren Zweck erfüllt hat.

PS. habe mir auch einen Kostenvoranschlag machen lassen, mein NB zu reparieren. Die wollten 250€ haben. Also do it yourself. :)

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

17

Monday, October 8th 2007, 3:02pm

Wenn das nächste mal sowas passiert, weiß ich schon wie ich nen Laptop bekome: http://sfbay.craigslist.org/sfc/ers/443111046.html

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

radicarl

Junior Schreiberling

  • "radicarl" is male

Posts: 243

Date of registration: Oct 7th 2003

Location: H-Town

18

Monday, October 8th 2007, 3:42pm

hast du auch 38DD? ;)