You are not logged in.

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male
  • "EnteTaylor" started this thread

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

1

Monday, February 25th 2008, 12:24pm

Algorithmisches Beweisen Prüfungsvorbereitung

Hallo,

ich bin gerade beim Lernen für die mündliche Prüfung in den Übungen auf einige Themen gestoßen, die nicht im Skript erwähnt wurden:

- Übung 6, Aufgabe 1: "Tseitin Formeln"
- Übung 9, komplette Übung

Weiß jemand, ob diese Themen auch Prüfungsrelevant sind?
Und kann mir vielleicht auch jemand die Mitschriften zu den Übungen über die Frege-Systeme geben (Übung 7 und 8 waren das)? Das wäre sehr nett.
danke schonmal im Voraus,

Jan
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

mtx

Unregistered

2

Monday, February 25th 2008, 1:25pm

Tseitin werden benötigt, um die untere Schranke für die aussagenlogische Resolution zu beweisen. Dazu ist im Literaturverezichnis feolgende Empfehlung gegeben: http://portal.acm.org/citation.cfm?id=375835&dl=GUIDE&dl=ACM , Seite 155 (erreichbar über das Uninetz).


Viele Grüße,
Michael Thomas

drNick

Praktikant

  • "drNick" is male

Posts: 26

Date of registration: Aug 17th 2002

Location: Hannover [30455]

3

Tuesday, February 26th 2008, 8:49am

Skript

Hallo Jan!

Ich hab mich auch gewundert, warum ich im Skript so Einiges aus meiner Mitschrift nicht gefunden hab und hatte an Herrn Beyersdorff geschrieben. Ergebnis: es war leider eine veraltete Version des Skripts online, nun findest Du die aktuelle im Netz (incl. Tseitin-Formeln usw.).

Gruß,

Mirko

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male
  • "EnteTaylor" started this thread

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

4

Tuesday, February 26th 2008, 10:10pm

Verdammte Axt! Ich habe übermorgen Prüfung, habe das Skript vor 2 Wochen runtergeladen und jetzt die ganze Zeit mit der veralteten Version gelernt!

Quoted

...nun findest Du die aktuelle im Netz
Ja? Wo muss ich denn da suchen? Auf der Seite zur Vorlesung (http://www.thi.uni-hannover.de/lehre/ws07/ab/) steht jedenfalls noch die alte Version, hab ich gerade probiert! Und bei StudIP gibts gar nix. Hab ich jetzt einfach Pech gehabt, weil ich bei 2 Veranstaltungen nicht da sein konnte ;( ?
Danke für die Info zu den Tseitin Formeln. Habe mir das Paper runtergeladen. Meine Übungen hab ich jetzt doch noch gefunden :-)

Jan
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male
  • "EnteTaylor" started this thread

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

5

Wednesday, February 27th 2008, 5:59pm

Danke fürs Skript Mirko.
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

//-\\//-\\

Trainee

  • "//-\\//-\\" is female

Posts: 62

Date of registration: Oct 31st 2004

Location: Hannover

Occupation: Informatik

6

Thursday, March 13th 2008, 5:06pm

Hi!


Kann jemand was zu der Prüfung berichten? Was für Fragen hat er gestellt? Sollte man irgendwelche Aufgaben lösen bzw. Beweise durchführen? Oder hat er Sätze & Formeln oder ihre Beweise abgefragt? Hat jemand vielleicht sogar ein Gedächtnisprotokoll?


Grüße
"Die Größe jedes Menschen lässt sich als ein Bruch darstellen. Im Zähler steht das, was er ist ist und im Nenner das, was er von sich denkt."
Fjodr Dostojewski

EnteTaylor

Trainee

  • "EnteTaylor" is male
  • "EnteTaylor" started this thread

Posts: 111

Date of registration: Oct 24th 2003

Location: Göttingen

Occupation: weil's toll is

7

Thursday, March 20th 2008, 12:49pm

Hier ein kleines Gedächtnisprotokoll, falls es noch hilft:
Er hat zu den Resolutionsstrategien nix gefragt, wollte nur den Davis Putnam Algorithmus hören. Das Cook-Reckov Programm schien ihm sehr wichtig zu sein (konnte ich leider nicht). Ich sollte sagen, wie das abläuft, und wozu es gut ist (Annäherung an P-NP-Problem) usw.. Er hat auch noch nach dem Zusammenhang zwischen Tautologien und Erfüllbarkeit von Formeln gefragt. Frege-Systeme sollte ich auch noch erläutern, und auch was ein Frege Beweis ist. Und ganz zu Anfang wollte er noch wissen, was ein Beweissystem ist. In dem Zusammenhang hat er auch nach der erweiterten Resolution gefragt (sollte da ziemlich detailliert erklären, wie sich diese zu Phi erfüllbarkeitsäquivalente Klauselmenge Gamma_phi zusammensetzt). Und dann wollte er noch wissen wie die Resolution überhaupt abläuft. Es schien ihm wichtig zu sein, dass man die Grundlagen sicher beherrscht (Resolution, Erfüllbarkeit, Klauselmengen, Tautologien). Beispielsweise solltest du erklären können was "Phi |= phi" bedeutet, wenn Phi eine Formelmenge u. phi eine Formel ist.
Meine Gedächtnisprotokolle: www.janwy.de

//-\\//-\\

Trainee

  • "//-\\//-\\" is female

Posts: 62

Date of registration: Oct 31st 2004

Location: Hannover

Occupation: Informatik

8

Thursday, March 20th 2008, 1:11pm

Super! Das ist schon mal sehr hilfreich!
"Die Größe jedes Menschen lässt sich als ein Bruch darstellen. Im Zähler steht das, was er ist ist und im Nenner das, was er von sich denkt."
Fjodr Dostojewski