You are not logged in.

Dot

Senior Schreiberling

  • "Dot" started this thread

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

1

Saturday, May 31st 2008, 1:58pm

Wieso bezahlt Deutschland Uni in der Türkei?

Hi!
Ich habe mal eine Frage (und das ist echt eine Frage und nicht ironisch oder sonstwie gemeint).
Habe gestern in den Nachrichten gehört, dass Deutschland zur hälfte oder so eine neue Uni in der Türkei bezahlen soll.
Jetzt würde ich gerne wissen, wieso?Wer genau gibt das Geld? Was für einen Vorteil bringt das Deutschland?
Und wieso muss in Deutschland an den Uni's gespart werden, während man im Ausland das Geld verpfeffert?
Ich habe leider keine weiteren Infos dazu, hab das nur kurz im TV gesehen, weiss vielleicht jemand mehr?
(Und bevor hier wieder das flamen anfängt, das ist hier jetzt erstmal nur als Infoaustausch gemeint und nicht als "ey was haste für ein Problem für was
die Politiker das Geld verschwenden"-Diskussion)
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

2

Saturday, May 31st 2008, 2:19pm

Meldung: AFP: Deutschland und Türkei bauen gemeinsame Universität in Istanbul

Hintergrund: Ernst-Reuter-Initiative für Dialog und Verständigung zwischen den Kulturen

Bedeutung: "Plädoyer für eine deutsch-türkische Universität"

...
Diese große Tradition gilt es auf allen Ebenen fortzusetzen und neu zu beleben –auch aus wirtschaftlichen Gründen. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Türkei. Mehr als 2500 deutsche Unternehmen haben dort investiert. Die deutsche Wirtschaft profitiert mehr als jede andere vom wirtschaftlichen Aufschwung am Bosporus. Unser Außenhandel mit der Türkei wächst jedes Jahr um rund 10% und beträgt 20 Mrd. Euro. Alle Unternehmen sind auf der Suche nach gut ausgebildeten, interkulturell und interdisziplinär "sprachfähigen" jungen Menschen. Aber es gibt noch nicht genügend junge Menschen, die diese Voraussetzungen in durch entsprechende Studienangebote erwerben können. Sie brauchen gute Studien- und Forschungsangebote. Warum wollen wir den Wettbewerb auf dem Bildungsmarkt vorwiegend amerikanischen und angelsächsischen Modellen überlassen? Warum verzichten wir auf Möglichkeiten der Kultur- und Sprachvermittlung, engster Kooperation und des Austausches in Kultur und Wissenschaft?
...

Informatik Minister

Senior Schreiberling

  • "Informatik Minister" is male

Posts: 1,234

Date of registration: Dec 11th 2001

3

Saturday, May 31st 2008, 2:30pm

Jetzt ich.

Aus dem Tagesspiegel:

Quoted

Der Bund will die Uni jährlich mit 3,5 Millionen Euro fördern – für deutsche Dozenten und Lektoren, das Sprachenzentrum und Stipendien. Die türkische Seite stellt Grundstück und Gebäude und finanziert den Betrieb. Ein Standort soll bis zum Sommer gefunden sein.

Eine aktuelle Meldung über die Unterzeichnung gibt es auch beim Auswärtigen Amt.
"Fliegenpilze! Löwen!! Das Leben ist gefährlich." -- www.katzundgoldt.de

Dot

Senior Schreiberling

  • "Dot" started this thread

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

4

Saturday, May 31st 2008, 2:54pm

Also seh ich das richtig, dass Deutschland der Türkei zum wirtschaftlichen Aufschwung verhelfen will, um dann indirekt durch Aussenhandel etc. zu profitieren?
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

snoopy

Junior Schreiberling

  • "snoopy" is male

Posts: 146

Date of registration: Feb 29th 2004

Location: Hannover

Occupation: Informatik

5

Saturday, May 31st 2008, 11:28pm

RE: Wieso bezahlt Deutschland Uni in der Türkei?


"ey was haste für ein Problem für was die Politiker das Geld verschwenden"-Diskussion)
Nicht "ey wieso die Türkei und nicht Griechenland"? Die wollen doch auch schon immer Zypern haben ;) SCNR

Dot

Senior Schreiberling

  • "Dot" started this thread

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

6

Sunday, June 1st 2008, 9:49am

Darum gehts hier nicht
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Finn MacCool

Junior Schreiberling

Posts: 195

Date of registration: Oct 7th 2006

7

Sunday, June 1st 2008, 11:04am

Also seh ich das richtig, dass Deutschland der Türkei zum wirtschaftlichen Aufschwung verhelfen will, um dann indirekt durch Aussenhandel etc. zu profitieren?
also, laut dem text ist der aufschwung bereits vorhanden und deutschland profitiert auch bereits. allerdings wird das ganze noch durch einen mangel an zweisprachigen fachkräften behindert und dem soll nun abgeholfen werden (und die mittel die deutschland da stellt sind vergleichsweise eher gering)
So berichte uns weiter, sagte Diarmuid Donn, um der Liebe Gottes willen.
Fürwahr, sagte Finn, ich will nicht.

Dot

Senior Schreiberling

  • "Dot" started this thread

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

8

Sunday, June 1st 2008, 4:42pm

Ok, verstehe, aber ist es nicht sinnvoller die Leute im eigenen Land auszubilden, als dort? Schließlich gibt es hier genug zweisprachige Fachkräfte.
Würde man der Bildung in Deutschland einen größeren Stellenwert geben, könnte man sogar für mehr als ein bestimmtes Land Fachkräfte ausbilden. Ich denke das wäre der bessere Weg.
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Finn MacCool

Junior Schreiberling

Posts: 195

Date of registration: Oct 7th 2006

9

Monday, June 2nd 2008, 3:56pm

das wäre dann aber eher eine frage der grundsätzlichen budgetverteilung zwischen den einzelnen ressorts
So berichte uns weiter, sagte Diarmuid Donn, um der Liebe Gottes willen.
Fürwahr, sagte Finn, ich will nicht.