You are not logged in.

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male
  • "BLUESCREEN" started this thread

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

1

Wednesday, December 3rd 2008, 11:15pm

Übergang vom Bachelor- zum Master-Studium

Ich bin noch im Bachelor-Studium, schreibe dieses Semester aber meine Bachelorarbeit und sammele schon einige CP für den Master.

Ablauf (Prüfungsordnung 2004):

1. Um die Zulassung zur Bachelorprüfung muss ich mich nicht kümmern, da die jeder Student schon seit dem 1. Semester hat.

2. Prüfungen, die ich jetzt schon für den Master machen will, muss ich im QIS in der Kategorie "9995 Zusätzliche Prüfungsleistungen" anmelden (insgesamt werden später höchstens 30 CP angerechnet).
LS- und T-Fächer stehen aber nicht in dieser Liste, also melde ich mich dafür nicht an, sondern gehe ohne Anmeldung zur Prüfung. Ich informiere vorher auch die Prüfer nicht. (Letzteres stimmt wohl kaum, aber dazu steht nirgends was. Muss man sich informell anmelden und kann man dann noch wie üblich durch Nichterscheinen von der Prüfung zurücktreten?).
Auf jeden Fall hole ich mir nach dem Bestehen der LS- bzw. T-Prüfung vom Prüfer eine Bescheinigung darüber:

Quoted

Vorgezogene Prüfungsleistungen der Kataloge LS und T werden im Rahmen von §25(9) BMPO auf Grund von Bescheinigungen der Prüfenden anerkannt.

Quelle: [2] (erreicht über [1])

3. Das Formular zur Ausgabe einer Abschlussarbeit kann ich irgendwann abgeben, denn:

Quoted

Die Zulassung zur Abschlussarbeit kann auch außerhalb der Meldezeiträume beantragt werden.

Quelle: [3] (erreicht über [1])
Der genaue Ablauf steht übersichtlich in [4] (erreicht über [1]).

4. Rechtzeitig zum Bewerbungsschluss laut [5] bewerbe ich mich für das Masterstudium (dies ist der Antrag auf Zulassung zum Masterstudium). Dazu brauche ich ein Empfehlungsschreiben, das üblicherweise der Professor schreibt, der auch die Bachelorarbeit betreut.
Das geht auch, wenn ich die Bachelorarbeit noch nicht fertig habe (siehe [5] unter "Bewerbungsvoraussetzungen").

5. Wenn die Bachelorarbeit bei der Master-Bewerbung noch nicht bewertet wurde oder mir noch CP fehlen, bin ich im nächsten Semester sowohl für das Bachelor- als auch für das Master-Studium immatrikuliert und ansonsten nur für das Master-Studium?

6. Bevor ich mich im Master-Studium für irgendeine Prüfung anmelde, muss ich beim Prüfungsamt die Bescheinigungen über die vorgezogenen LS- und T-Prüfungen abgeben. (Dass das unbedingt vorher geschehen muss, steht irgendwo hier im Forum, aber was offizielles habe ich dazu nicht gefunden.)

Stimmt das so alles?

[1] http://www.dbs.uni-hannover.de/fbinf/pruefausschuss/
[2] http://www.dbs.uni-hannover.de/fbinf/pru…stimmung04.html
[3] http://www.dbs.uni-hannover.de/fbinf/pru…Melderegeln.pdf
[4] http://www.dbs.uni-hannover.de/fbinf/pru…ssarbeiten.html
[5] http://www.et-inf.uni-hannover.de/index.…-informatik-b-m

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

2

Thursday, December 4th 2008, 9:56am

RE: Übergang vom Bachelor- zum Master-Studium

2. Prüfungen, die ich jetzt schon für den Master machen will, muss ich im QIS in der Kategorie "9995 Zusätzliche Prüfungsleistungen" anmelden (insgesamt werden später höchstens 30 CP angerechnet).
LS- und T-Fächer stehen aber nicht in dieser Liste, also melde ich mich dafür nicht an, sondern gehe ohne Anmeldung zur Prüfung. Ich informiere vorher auch die Prüfer nicht. (Letzteres stimmt wohl kaum, aber dazu steht nirgends was. Muss man sich informell anmelden und kann man dann noch wie üblich durch Nichterscheinen von der Prüfung zurücktreten?).
Den Prüfer sollte man in jedem Fall vorwarnen, damit Du Deinen Fall nicht erst kurz vor der Prüfung erläutern mußt und der Prüfer sich nicht wundert, warum Du nicht auf seiner Anmeldeliste stehst.

Alle Rücktrittsregelungen gelten automatisch auch für zusätzliche Prüfungsleistungen. Prüfungsleistungen aus LS und T spielen für das Bachelorstudium überhaupt keine Rolle (inbesondere ist Nichtbestehen hier folgenlos).

Quoted

Auf jeden Fall hole ich mir nach dem Bestehen der LS- bzw. T-Prüfung vom Prüfer eine Bescheinigung darüber:
Genau. Für diese Prüfungen kann man sich ja soweit ich weiß am Bachelorstudium gar nicht anmelden (da es die entsprechenden Kataloge im Bachelorstudium nicht gibt). Du holst Dir also nach bestandener Prüfung einen klassischen "Schein". Diesen kannst Du dann zu Beginn der Masterstudiums anrechnen lassen (wichtig: spätestens bis zur ersten Prüfungsanmeldung im Master!)

Quoted

6. Bevor ich mich im Master-Studium für irgendeine Prüfung anmelde, muss ich beim Prüfungsamt die Bescheinigungen über die vorgezogenen LS- und T-Prüfungen abgeben. (Dass das unbedingt vorher geschehen muss, steht irgendwo hier im Forum, aber was offizielles habe ich dazu nicht gefunden.)
Das steht glaube ich in der Prüfungsordnung (Anerkennung externer Prüfungsleistungen oder so).

Quoted

Stimmt das so alles?
Ja, bis auf meine obigen Kommentare.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Red Eye

Junior Schreiberling

  • "Red Eye" is male

Posts: 187

Date of registration: Oct 6th 2005

Occupation: Informatik

3

Friday, December 26th 2008, 12:36pm

Moin...

soviel ich weiß, muss man ja zur Bewerbung zum Master auche eine "Darstellung der Beweggründe" mitschicken. Diese Darstellung soll ca. 1 Seite umfassen. Ich wollte mal fragen, ob sowas jemand schon gemacht hat und ob man da einen Blick draufwerfen könnte um zu sehen wie sowas aussieht bzw. was die da von einem erwarten.

Wäre super :)

Grüße,

Marek
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

sasa

Junior Schreiberling

  • "sasa" is male

Posts: 133

Date of registration: Oct 24th 2005

Location: Celle

Occupation: Software Engineer

4

Friday, December 26th 2008, 2:11pm

soviel ich weiß, muss man ja zur Bewerbung zum Master auche eine "Darstellung der Beweggründe" mitschicken. Diese Darstellung soll ca. 1 Seite umfassen. Ich wollte mal fragen, ob sowas jemand schon gemacht hat und ob man da einen Blick draufwerfen könnte um zu sehen wie sowas aussieht bzw. was die da von einem erwarten.

Ich habe mich bei diesem Schreiben sehr stark an den Punkten orientiert, die auf der Seite der Fakultät zum Thema Bewerbung aufgelistet sind:

Quoted

Zur detaillierten Erklärung zu Ihrem Studienwunsch: Warum möchten Sie Informatik studieren? Warum in einem Masterstudiengang? Warum in Hannover? Welche Ziele haben Sie nach dem Erreichen des Masters? (Umfang ca. eine Seite)

Da einen der Prüfungsausschuss wahrscheinlich nicht persönlich kennt, könnte man ja theoretisch "irgendwas" dort reinschreiben. Deshalb schätze ich mal, dass es eher darum geht zu zeigen, dass man sich einige ernsthafte Gedanken zu seinem Studium gemacht hat. Wenn die restlichen Unterlagen in Ordnung sind, wird es bestimmt nicht an dieser Erklärung scheitern - bei mir hat es auch irgendwie zur Zulassung gereicht... ;)

Warui

Turner, Serveradmin & Workaholic

  • "Warui" is male

Posts: 717

Date of registration: Apr 25th 2006

Location: Südstadt

Occupation: (iter (B.Sc. Inf, 8)) \n (be-a-slave ("SRA", "Bachelor Thesis")) \n (be-a-programmer-slave ("Freelancer", "Programming"))

5

Saturday, December 27th 2008, 6:32pm

schonmal ne begründung geschrieben, warum du keinen dienst an der waffe machen willst beim bund, sondern lieber alte omis durch die gegend kullern willst ...... ? ;)
Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

Red Eye

Junior Schreiberling

  • "Red Eye" is male

Posts: 187

Date of registration: Oct 6th 2005

Occupation: Informatik

6

Monday, December 29th 2008, 9:57am

noe.....war so schlau mich ausmustern zu lassen ^^
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.