Sie sind nicht angemeldet.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

1

19.10.2002, 19:27

altes teil aufpeppen

moin.

da mir zur zeit privat mein eigener pc nicht ganz "verfügbar" ist, wollte ich mir, damit ich wenigstens meine mails etc. pop-en kann, ein bißchen krams dafür auf mein uralt-notebook schaufeln. nur wo herkriegen (und wie auf den pc drauf, so ganz ohne cd-rom)?

das system bietet folgende "hochleistungs"-hardware: 386, 8mb ram, 100mb hdd (insgesamt, nicht frei), fdd. dos und windows 3.1 oder 3.11 sind auch drauf.

ich brauche auf jeden fall: email-client

wünschenswert dazu: browser.

ob der mail client dos- oder win-basiert ist, ist mir egal, hauptsache, mails lesen können.

und kennt noch jemand ne gute seite, auf der ich in erfahrung bringen kann, wie ich mein hochmodernes 56k-modem vernünftig einstellen kann unter o.g. betriebssystem(en)? früher konnte ich das ja noch, aber seit win9x hab ich da so einiges verlernt.

mir sind nur noch addt und addp für ton/puls-wahl im kopf geblieben. alles andere ist nur noch ein dunkler hauch von erinnerung tief in den grauen zellen versteckt.

bin für jeden hinweis, der mir bei irgendwas vom oben genannten weiterhilft, dankbar.

den krempel danns chlußendlich aufs notebook zu kriegen ist dann am ende das kleinste problem. das klappt dann auch irgendwie ;)

dank im voraus.

migu

free rider

  • »migu« ist männlich

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hannover

Beruf: Developer

2

19.10.2002, 20:58

Das hört sich aber gar nicht gut an. Auf einem 386er kannst du höchstens lynx laufen lassen, doch keinesfalls einen modernen Hochleistungsbrowser! 8MB RAM. Das ist extrem wenig.
Was ich tun würde. Ich würde so eine Linux-alles-in-einem-Boot-Disk basteln oder besorgen, auf der ein lyns ist und das dann hochfahren.
Doch durch die 8MB RAM erscheint mir das ganze sehr aussichtslos.
Und unter DOS kann ich mir keinen TCP/IP-Protokoll-Stapel vorstellen!
Den brauchst du ja, um die beim Provider einzuwählen.
Also wenn, dann Linux. Es soll solche "Disketten-Distributionen" geben. Auch für solche Rechner. Recherchiere doch mal.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Puck

Erfahrener Schreiberling

  • »Puck« ist männlich

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 09.10.2002

Wohnort: Also ich muss ins Hauptgebäude nur 2x lang hinfallen...

Beruf: WAS?!?! WIE?!?! ICH BIN STUDENT?!?!

3

19.10.2002, 21:19

Es gibt durchaus noch TCP/IP Software für Dos, sowie Browser und Mailsoftware, einfach mal googlen. Die Browser bieten allerdings nur rudimentäre Funktionen.
"Es ist erstaunlich, was die Leute leisten können, wenn man ihnen nur nachdrücklich genug verbietet, es zu leisten."
Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork.


Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

4

20.10.2002, 18:43

Ich kann mal meinen Diskettenstapel durchforsten, vielleicht finde ich noch den 2er Netscape für Win 3.1, aber ich denke nicht, dass ich die Diskette noch hab.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

5

20.10.2002, 18:57

Hab was gefunden, vielleicht hilft Dir das weiter:

Version 2:
ftp://archive.netscape.com/archive/navig…de/n16de202.exe
Version 3:
ftp://arcive.netscape.com/archive/naviga…ard/n16de33.exe
Oder gar 4:
ftp://archive.netscape.com/archive/commu…ll/cb16e408.exe

Je nachdem, was Du an Platz übrig hast.
Netscape hat auch einen eMail-Client.

Und das wird Dich auch interessieren:
http://www.google.com/search?q=TCP%2FIP%…indows%203.1%22

Jens
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

20.10.2002, 19:09

The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

cowhen

Muuuh!

  • »cowhen« ist männlich

Beiträge: 1 374

Registrierungsdatum: 13.12.2001

7

20.10.2002, 19:41

plenty of time to relax when you are dead

Dr. Jekyll

Graue Eminenz

  • »Dr. Jekyll« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 10.12.2001

Wohnort: Hannover

Beruf: Lohnsklave

8

21.10.2002, 18:39

Moin!

Also ich würde da irgendeine mini-linux-distribution draufpacken, die nur dialup und telnet/ssh hat und dann auf den studserv oder sonsteinen Server in der uni, auf dem du einen Account hast, telnetten/sshen. Dann dort lynx für www und pine für mails.

Oder die QNX-Diskettenversion (is glaub ich das gleiche was Cowhen gepostet hatte) QNX

Doc.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. [Curt Goetz]

paradroid

Junior Schreiberling

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 28.02.2002

9

22.10.2002, 08:38

X-Server

Was ich nicht empfehlen würde, ist der Versuch einen X-Server auf der Kiste zu installieren; meine alte Kiste ist immerhin ein 486er, und selbst da bin ich bei dem Versuch wahrscheinlich um 10 Jahre gealtert. ;) Aber nur Konsole geht wunderbar.

# transmission terminated #

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

10

22.10.2002, 18:35

also vor ein paar Jahren als ich noch in der Schule war, hatten wir ne Internet-AG....
der Server war ein 200er von dem aus Netscape exportiert wurde... auf den Cienten lief nämlich X und das waren IMHO laahmste 386er.
es geht zumindest... :)
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

11

23.10.2002, 00:00

Das setzt aber wieder voraus, dass irgendwo ein XDMCP-Server steht, von dem aus die X-Session exportiert wird und der die Rechenpower zur Verfügung stellt. Mit einem dicken Terminalserver mit haufenweise RAM im Rücken werden selbst 486er mit 16 MB Speicher zu Raketen.

Leider hat mmueller keinen anderen Rechner.

Ich empfehle daher immer noch: DOS und bestenfalls ein Win 3.11 mit Netscape 3. Das ist das Ende der Fahnenstange, was mit so einer Krücke noch geht. An Linux mit grafischer Oberfläche würde ich gar nicht erst denken:
Der nackte X-Server, ohne Windowmanager und ohne Programme frisst allein schon mehr als den verfügbaren Arbeitsspeicher auf.

Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek