You are not logged in.

Jethro

Junior Schreiberling

  • "Jethro" is male
  • "Jethro" started this thread

Posts: 185

Date of registration: Oct 15th 2002

1

Thursday, October 31st 2002, 8:56pm

Vielschreiberlein

Na da hat die Schmidt-Westphal heute in Calculus A mal eben 13 vollgeschriebene Tafeln aus dem Ärmel gezaubert!!
Ich bin seit Wochen Student und brauch nen neuen Block... :rolleyes:
Information is like a mist, you have to breath it in

(De-Phazz - Information)

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

2

Thursday, October 31st 2002, 9:00pm

:D
ich auch. mir is heute in der Calculus-Vorlesung der Block ausgegangen und hab mir erstmals nen Blatt von wem geliehen *g*
aber mehr als 10 Tafeln haben schon andere gechafft in den letzten 2 Wochen :)
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

mDev

Erfahrener Schreiberling

  • "mDev" is male

Posts: 282

Date of registration: Oct 10th 2002

Location: Hannover

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

3

Thursday, October 31st 2002, 10:20pm

ob es allerdings sinnvoll ist alles abzuschreiben was sie oder andere anschreiben sei mal dahingestellt...
bei calculus hab ich das gefühl das wir im moment ne formelsammlung der klassen 11-13 zusammenstellen, das kann man an anderer stelle kompakter nachlesen.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • "mmueller" is male

Posts: 339

Date of registration: Jan 28th 2002

Location: Afgh. Gebirgsland

Occupation: Wissen ist Macht

4

Sunday, November 3rd 2002, 2:56pm

papiermangel

also wenn euch das papier ausgeht, seid ihr doch selbst schuld. einen schreibblock zu benutzen ist doch eh bockmist. legt euch nen din a4- ordner zu (oder mehrere) und kauft euch lose blätter en masse. ist billiger als ewig neue blöcke zu kaufen und das papier hält obendrein noch länger (wenn man sich den 500-blatt-packen zulegt). ;)

ansonsten: alles mitschreiben muß man in der tat nicht. hauptsache, man kann dem SINN der vorlesungen folgen (also lieber eine minute länger zuhören als nur stur mitzukritzeln).

Jethro

Junior Schreiberling

  • "Jethro" is male
  • "Jethro" started this thread

Posts: 185

Date of registration: Oct 15th 2002

5

Sunday, November 3rd 2002, 3:51pm

Jaja, das alte Dilemma, entweder man hört aufmerksam zu und schreibt nicht richtig mit, oder man schreibt schnell alles auf und kriegt alles nur oberflächlich mit :(
Was soll man tun? Ich meine, klar verstehen muss ich diese Sachen früher oder später sowieso und je früher ich das tue, desto leichter fällt es mir die nächsten Vorlesungen zu verstehen, aber wenn ich kein Skript habe, wie soll ich dann alles behalten? Denn beides zugleich geht wirklich nicht, dafür schreibt sie einfach zu schnell. Naja, das beste wäre vermutlich nen Schreibsklaven zu engagieren, ne kleine Schwester oder so was ;)
Information is like a mist, you have to breath it in

(De-Phazz - Information)

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

Sunday, November 3rd 2002, 4:07pm

Quoted

Original von Jethro
Jaja, das alte Dilemma, entweder man hört aufmerksam zu und schreibt nicht richtig mit, oder man schreibt schnell alles auf und kriegt alles nur oberflächlich mit :(
Was soll man tun?
Eigentlich hat man IMHO nur zwei sinnvolle Möglichkeiten:

Entweder man schreibt alles mit und bereitet die Vorlesung anhand der eigenen Aufzeichnungen nach oder man macht sich nur Stichworte und bereitet die Vorlesung zu Hause mit entsprechender Literatur nach. Um die Arbeit zu Hause kommt man sowieso nicht rum (und die ist das entscheidende!).

Welche der beiden Möglichkeit die bessere ist, hängt sehr von einem selbst und von der jeweiligen Vorlesung ab. Einfach mal ausprobieren.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

KreiS

Senior Schreiberling

  • "KreiS" is male

Posts: 701

Date of registration: Dec 17th 2001

Location: Hannover

Occupation: moep

7

Sunday, November 3rd 2002, 4:08pm

500 Blat blanko papier anschaffen, paar stunden bei kaya abschreiben mit machen, dann hat man ein Tempo drauf wo man gut zu hören kann. Man gewöhnt sich aber auch dran. war für uns in den ersten Wochen auch hart.
kaneda spring <-> ks <-> KreiS
"surrender is an option ...time to change everything" (ks '04)

Dakota-Indianer(Weisheit),"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab"

visupoint

Zuhörer

Posts: 1

Date of registration: Nov 3rd 2002

8

Sunday, November 3rd 2002, 7:05pm

Quoted

Original von mmueller
kauft euch lose blätter en masse. ist billiger als ewig neue blöcke zu kaufen und das papier hält obendrein noch länger (wenn man sich den 500-blatt-packen zulegt). ;)


...und wo bekomme ich die Blätter liniert oder kariert "en masse" her. Da ist dann aicher nix mehr billiger. oder?

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • "mmueller" is male

Posts: 339

Date of registration: Jan 28th 2002

Location: Afgh. Gebirgsland

Occupation: Wissen ist Macht

9

Tuesday, November 5th 2002, 5:14pm

ich gebe zu, daß ich meinen papierbedarf im großmarkt decke. aber auch sonst gilt, daß 500 blatt loses papier günstiger sind, als 5 blöcke a 100 blatt (oder andere block-varianten).

yv

Junior Schreiberling

  • "yv" is female

Posts: 229

Date of registration: Dec 11th 2001

10

Tuesday, November 5th 2002, 5:25pm

@mmüller

du bist irgendwie stammgast bei der metro, kann das sein (Papier, Taccos,... )? :D

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

11

Tuesday, November 5th 2002, 6:24pm

Meine Methode ist, nur auf unbedrucktem Papier zu schreiben. Das ist noch mal ein Stück billiger als liniertes. Außerdem habe ich so die Freiheit, zu schreiben, wie ich will. Kein Raster schränkt mich ein. :)
Allerdings muss man dafür recht g'rade schreiben können. :]
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

12

Tuesday, November 5th 2002, 6:39pm

ja, gerade schreiben muss man da können...

doch is das Papier aus den 500er-Packs nicht dicker?
dann is doch der Ordner schneller voll und die Last größer :D
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

13

Tuesday, November 5th 2002, 7:08pm

Quoted

Original von metalhen
doch is das Papier aus den 500er-Packs nicht dicker?
dann is doch der Ordner schneller voll und die Last größer :D


Ja, das ist in der Tat ein Problem. Das Papier ist dadurch aber auch robuster. Dummerweise ist Druckerpapier kein Schreibpapier. Mit Kugelschreiber und Bleistift kann man darauf gut schreiben, doch die Tinte eines Füllers verläuft darauf zu sehr. Ich bräuchte ein 500 Stück-Paket gutes Schreibpapier. :)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • "mmueller" is male

Posts: 339

Date of registration: Jan 28th 2002

Location: Afgh. Gebirgsland

Occupation: Wissen ist Macht

14

Friday, November 8th 2002, 11:55am

@yv: nein, ich bin da nicht stammgast. ich geh halt nur immer dann hin, wenn ich sachen brauche, die ich entweder sonst nicht bekommen kann oder wenn ich größere mengen einkaufen muß. dann lohnt sich das wenigstens.

@rest: ein blatt aus dem 500er-pack ist auch nicht dicker als "normales" papier (soweit mir bekannt ist). das ist wie das papier aus nemn schreibblock, nur nicht zusammengeleimt an einer seite, sondern halt lose eingeschweißt.

ich rede hier auch nicht von druckerpapier, das ich da kaufe (hab noch n fast volles paket hier liegen), sondern von "richtigem" schreibpapier.