You are not logged in.

Gatekeeper

Praktikant

  • "Gatekeeper" is male
  • "Gatekeeper" started this thread

Posts: 15

Date of registration: Oct 8th 2007

1

Sunday, February 6th 2011, 10:25am

Mensch-Maschine-Kommunikation

Hallo,

da ich leider nicht zur letzten Übung von MMK gehen konnte, wollte ich hier mal fragen, ob er noch was zur Klausur gesagt hat? ich habe gehört, das er durch das Skript gegangen ist und jeweils gesagt hat, was alles klausurrelevant ist und was nicht. Soweit ich verstanden habe, brauchen wir für die Klausur einige Sachen nicht zu wissen, nur weiß ich jetzt natürlich nicht, welche das sind. Also wenn das jemand weiß, wäre ich sehr dankbar, wenn er/sie mir die Sachen, die wir nicht brauchen, hier kurz auflisten könnte. Schonmal vielen Dank dafür!

Viele Grüße
Daniel

tina

Trainee

  • "tina" is female

Posts: 54

Date of registration: Nov 21st 2005

Location: Meiningen

2

Sunday, February 6th 2011, 11:22am

hi,

er hat viel gesagt und das schnell.

Ich fange mal eine Liste an, in chronologischer Reihenfolge:

Mensch-Maschine
Turingmaschine und der Test
! Halteproblem
Datenraten der Sinne - die Übersichtsgrafik dazu
Übersicht der Schnittstellen und die Vor-& Nachteile
Norm
Lerntypen
! Gedächtnis
Baysche Netz - ein kl. Netz ausrechnen können
aus der 5. Vorl. : Folien: 3,7,18,27
! Gestaltungsgesetze
Grice
! Fitt's und Hick's
! Arten von Fehlern
! GOMS, WIMP, Shneidermann
aus der 8.: 4,12 ff., 16, 28
die neunte auch angucken - besser ist
aus der 11.: 14, 21 ff.
! Design Prinzipien
! sichere Anwendung

was eher nicht dran kommt:
das Auge
Spannungsteiler ausrechnen
Farbmodelle - ohne Garantie!
6. Vorl. - Geschichte
Chomsky-Normalform
Backus-Naur-Form
RSA

ähm, ja.
Ich habe sicherlich nicht alles mitbekommen, also gerne ergänzen.

tschüß
tina

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

3

Sunday, February 6th 2011, 11:23am

1. Vorlesung

eher wichtig
Turing-Test
Turing-Maschine/endlicher Automat

weniger wichtig
Kellerautomat
Redundanz
Information-Retrieval

2. Schnittstellen

eher wichtig
Sinne
Geräte (grob Vor-/Nachteile)

weniger wichtig
Datenraten
technische Details
Touchscreen/E-Technik

3. Benutzermodellierung

eher wichtig
Norm
Kognition/Gedächtnis
Millersche Zahl
Lernprozess, -typen

weniger wichtig

4. Bayes‘sche Netze

eher wichtig
Wahrscheinlichkeit für kleines Netz

weniger wichtig
Definitonen

5. Wahrnehmung

eher wichtig
Wahrnehmungs-Handlungs-Zyklus
Farbfehlsichtigkeit
Gestaltgesetze
Richtungshören
Haptische Wahrnehmung

weniger wichtig
Farbmodelle, Auge
Ohr
Geräte zur haptischen Wahrnehmung

6. TextUI

eher wichtig
Definitionen
Dialogformen, -prinzipien
Vor-/Nachteile Text/GUI
Formale Sprache, Grammatik

weniger wichtig
Geschichte
Chomsky-Normalform etc.

7. GUI

eher wichtig
Definitionen
Shneiderman
WIMP
GOMS
Hick‘s Law, Fitt‘s Law
Arten von Fehlern

weniger wichtig
DIN/ISO

8. VR

eher wichtig
Drei I‘s
Koordinatensysteme (Rotation etc.)

weniger wichtig

9. Physik

eher wichtig
Newton
Grundsätzliches

weniger wichtig
insgesamt weniger wichtig

10. Vorlesung

(entfallen)

11. Security

eher wichtig
allgemeiner Teil
Security, Safety
Security Objectives
Design-Prinzipien
Verschlüsselung
Authentisierung

weniger wichtig
RSA
Typen von Angreifern

This post has been edited 1 times, last edit by "Bastian" (Feb 6th 2011, 11:29am)


kousai

Praktikant

Posts: 22

Date of registration: Sep 22nd 2009

4

Tuesday, February 22nd 2011, 2:45pm

Hallo
Wollte mal ganz gerne wissen, wo / wann findet sich die Klausur statt ?

Salz

Opa

  • "Salz" is male

Posts: 144

Date of registration: Dec 3rd 2009

5

Tuesday, February 22nd 2011, 2:56pm

Morgen (23. Februar) im Conti-Gebäude. Hörsaal VII 201 und VII 002 laut Klausurankündigung.

Die Liste der Klausurtermine incl. Räume vom Prüfungsamt findet man aber auch, wenn man auf Google nach prüfungstermine uni hannover informatik sucht.
Damals…

JanD

Trainee

  • "JanD" is male

Posts: 80

Date of registration: Dec 12th 2006

Location: Hannover

6

Tuesday, February 22nd 2011, 3:40pm

Da ich gerade spontan weder im StudIP noch auf der FB Homepage ne Aussage dazu gefunden habe:
Kann mir jemand sagen, was an Hilfsmitteln erlaubt ist?

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

7

Tuesday, February 22nd 2011, 3:50pm

Nach Aussage in der Klausurvorbereitung sind keine Hilfsmittel erlaubt.

cartman

Junior Schreiberling

  • "cartman" is male

Posts: 154

Date of registration: Mar 10th 2009

Location: Laatzen

8

Tuesday, February 22nd 2011, 4:06pm

auch kein Caluclator für die Bayes-Netze ?

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

9

Tuesday, February 22nd 2011, 4:13pm

Gute Frage, ich bin mir allerdings recht sicher, dass es hieß "keine Hilfsmittel". Vielleicht einfach einen Taschenrechner mitbringen, und das dann morgen vor Ort klären?

cartman

Junior Schreiberling

  • "cartman" is male

Posts: 154

Date of registration: Mar 10th 2009

Location: Laatzen

10

Tuesday, February 22nd 2011, 4:31pm

kann es sein, dass bei der Musterlösung zu Aufgabe 8.1(Koordinatensysteme) ein Fehler ist,

da steht : ein orthogonaler Vektor ergibt sich zu

K1 = K1' - <K1',K3> K3 = (-1/Wurzel(2), 1/Wurzel(2), 0)

Müsste das nicht = ((-1/2),(1/2),0) sein ?

die Rechnung ist ja
(0,1,0) - <Skalarprodukt von (0,1,0),(1/Wurzel2,1/Wurzel2,0)> * (1/Wurzel2,1/Wurzel2,0)
=
(0,1,0) - [ 1/Wurzel2 * (1/Wurzel2,1/Wurzel2,0) = (-1/2,1/2,0) ?

tina

Trainee

  • "tina" is female

Posts: 54

Date of registration: Nov 21st 2005

Location: Meiningen

11

Tuesday, February 22nd 2011, 4:53pm

das hab ich auch raus.

Georg

Praktikant

Posts: 8

Date of registration: Oct 3rd 2008

12

Tuesday, February 22nd 2011, 5:52pm

grade nochmal nachgerechnet: hab ich auch raus.

cartman

Junior Schreiberling

  • "cartman" is male

Posts: 154

Date of registration: Mar 10th 2009

Location: Laatzen

13

Tuesday, February 22nd 2011, 6:07pm

bis auf diese Rechenaufgaben bei der Physik kommt mir das alles irgendwie fast zu einfach vor, fast 3/4 besteht ja nur aus Fakten und eher weniger Praxis(viell. Grammatiken, Bayes und dann die Koordinaten/Rotationen...)

Nagezahn

Junior Schreiberling

  • "Nagezahn" is male

Posts: 198

Date of registration: Feb 9th 2010

Location: Nordstadt

14

Tuesday, February 22nd 2011, 6:29pm

Einfach? Hm, ich für meinen Teil hasse Auswendiglernen. ;) Klar, von "schwer" kann man da auch nicht sprechen, eher nervig und zeitaufwendig.

Zu den Hilfsmitteln: kann bestätigen, daß es bei der Klausurvorbereitung pauschal hieß: keine.

Georg

Praktikant

Posts: 8

Date of registration: Oct 3rd 2008

15

Tuesday, February 22nd 2011, 7:48pm

Nochmal zu Aufgabe 8.1:

Ich glaube das liegt daran, dass auf Folie 23 der 8. Vorlesung gefordert wird, dass die drei Vektoren K_1, K_2, K_3 paarweise orthonomal (und nicht nur orthogonal) sein müssen, also im rechten Winkel und jeweils die Länge 1.

Der von uns berechnete Vektor (-1/2, 1/2, 0) für K_2 hat nicht die Länge 1, muss also normiert werden, indem durch seine Länge (1/Wurzel(2)) geteilt wird. Ergibt insgesamt den Vektor (-Wurzel(2)/2, Wurzel(2)/2, 0) was laut Taschenrechner und auch durch Arithmetik (Erweiterung der beiden Brüche mit Wurzel(2)) dasselbe ist wie der Vektor in der Musterlösung, also:
(-Wurzel(2)/2, Wurzel(2)/2, 0) = (-1/Wurzel(2), 1/Wurzel(2), 0).

In der Musterlösung fehlen also lediglich Betragsstriche bei der Berechnung des normierten Vektors K_2 (und vielleicht ein freundlicher Hinweis, dass hier normiert werden muss).

Andernfalls kürzen sich nämlich die Skalarprodukte in dem nächsten Schritt nicht so schön zu den Nullen und Einsen weg, was aber bei einem Orthonormalsystem wie es auf der Folie gefordert wird stets der Fall ist. Deswegen kann in der Musterlösung ja auch erst allgemein damit gerechnet werden und erst später die tatsächlichen Werte eingesetzt werden.

This post has been edited 1 times, last edit by "Georg" (Feb 22nd 2011, 7:48pm)


Gatekeeper

Praktikant

  • "Gatekeeper" is male
  • "Gatekeeper" started this thread

Posts: 15

Date of registration: Oct 8th 2007

16

Wednesday, February 23rd 2011, 2:22pm

Da ich die Klausur krankheitsbedingt leider nicht mitschreiben konnte, würde ich jetzt aber trotzdem gerne mal wissen, wie ihr die Klausur fandet. Was wurde denn alles so gefragt an theoretischen Dingen? Was für Aufgaben zum Rechnen sind denn so drangekommen? Wie war insgesamt so der Schwierigkeitsgrad? Und wie seit ihr mit der Zeit klar gekommen? So viele Fragen... :D

PillePalle

Trainee

  • "PillePalle" is male

Posts: 95

Date of registration: Apr 25th 2008

Location: Hannover

17

Wednesday, February 23rd 2011, 4:48pm

Grob nach Gedächtnis :)

Aufgabe1) Was ist der Turing Test, Definition abstrakte Maschine, Halteproblem
Aufgabe2)
Aufgabe3)
Aufgabe4)
Aufgabe5) orthonormal basis aufstellen, Drehmatrix an Z Achse, ist die Drehmatrix eine Isometrie?
Aufgabe6)symmetrische/asymmetrische Verschl. erklären + Vor und Nachteile,RSA(was ist p,q was sind die Schüssel), wie wird dann der Klartext verschlüsselt

bei den Anderen weiß ich die Reihenfolge nicht mehr.

Hicks-Law + Folgerungen, Gestaltungsgesetze, Wahrnehmungs-Handlungs-Zyklus, Millersche Zahl,
Wie kann man eine Aufgabe modellieren(Mensch-Maschine-Aufgabe gab da so ne Skizze), Sinne der haptischen Wahrnehmung,
prozedurale Gedächtnis erklären, und noch son paar Dinger.

War ansich recht fair und lösbar. Zeit war ok. Man musste halt so grob wissen wie was funktioniert.
"Play more with Claymore!"

This post has been edited 2 times, last edit by "PillePalle" (Feb 23rd 2011, 4:49pm)


kousai

Praktikant

Posts: 22

Date of registration: Sep 22nd 2009

18

Friday, February 25th 2011, 7:27pm

Hallo,
weißt einer wann stehen die Ergebnisse zur Verfügung ???


An der Klausur kam folgendes vor...
* Turing-Test
* Abstrakte Maschine (Automat)
* Hatproblem (Definition & (entscheidbar ODER nicht ))
* Dialgformen (einfach nennen ohne erläutern)
* Vor- / Nachteile von Komandozeile-Dialog.
* Abbildung von einer Gestaltungsgesetze + 2 andere Gesetze nennen.
* Hick-Law : Worauf bezieht sich die Formel davon.
* Wahrnehmungs-Handlungs-Zyklus (zeichnen und beschreiben)
* Millersche Zahl
* Sicherheit : vergleich zw. den 2 Verschlüsselungsverfahren symmetrische/asymmetrische

This post has been edited 1 times, last edit by "kousai" (Feb 25th 2011, 7:28pm)


cartman

Junior Schreiberling

  • "cartman" is male

Posts: 154

Date of registration: Mar 10th 2009

Location: Laatzen

19

Friday, February 25th 2011, 7:39pm

ich hatte gefragt und bekam "ungefähr 2 Wochen" als Antwort

Xular

Trainee

  • "Xular" is male

Posts: 62

Date of registration: Oct 7th 2007

20

Thursday, March 3rd 2011, 2:50pm

Hi,

es ging ja gerade die Email rum, dass die Ergebnisse für die Klausur jetzt im Hauptgebäude (Welfengarten 1), A-Trakt, 4. Etage, gegenüber von Raum A 418 aushängen.

Macht jemand Fotos davon? - bin leider gerade nicht in der Uni.