You are not logged in.

1

Thursday, March 1st 2012, 1:38am

Modellierung des dynamischen Verhaltens von Systemen WS2011/12

Das Thema ist dies Semester ja durch, kann man ja mal drüber reden.

Modellierung des dynamischen Verhaltens von Systemen WS2011/12 Szczerbicka

Vorweg, die Klausurergebnisse


Schnitt 2.27 / 3.0

Die Klausur war fair, nah an der Probeklausur, völlig vertretbar.
Die Bonusregelung, ein Notensprung für eine gemachte Hausaufgabe, ein Notensprung für das bestehen der Probeklausur, war fair.
Das ist wohl auch der grund warum es so wenig 4.0 gibt, nur wer sich grundsätzlich geweigert hat irgendwelche Boni zu erspielen konnte 4.0 haben, ansonsten ist man ja auf 3.3/3.7 gehievt worden.

Davon abgesehen ... das Material, das gesamte Vorlesungsmaterial, das sogenannte Skript, die Slides, kommen wahrscheinlich direkt aus der Hölle.
Ich hab bisher nur eines gesehen was schlimmer war, das Petrinetze Skript aus dem gleichen Hause, der Ansatz Screenshots und auch (Handy?) Fotografien von Büchern/Wikipedia ganzseitig in Slides zu packen, weil man zu faul ist den Kram selbst zu tippen, wurde in Petrinetze perfektioniert.
Aber auch bei modsys hat man sich nicht lumpen lassen, man hat viel eingebettete Bilder, wenig Struktur.
Wenn beim einbetten der Bilder durch reskalierung das Seitenverhältnis ausreichend zerlegt wurde, dass man eigentlich garnix mehr erkennen konnte, wurden 1-2 Striche mit Paint nachgezogen, evtl noch irgendwas - natürlich auch mit dem Paint Pinsel - daneben, darein oder irgendwo drüber geschrieben.
Ich denke wenn solche Vorlesungsmaterialien nicht durch das e-learning System nur 'Haus' intern zugreifbar wären, hätte das Material echt potential ein Dauerbrenner bei Powerpoint Karaokewettbewerben zu sein, oder würde verboten weil die Präsentatoren sich alle ihre Zyankalikapseln aus dem Backenzahn saugen ab Seite 3.
Dazu gabs dann noch paar eigenwillige Begriffsdefinitionen die nichtmal Kollege Internet kennt.
Wenn es nicht so traurig wäre, würd ich hier paar Bilder von "den besten Slides" posten, da sind echte Kracher bei, höchstwahrscheinlich würden dann im nächsten Wintersemester Screenshots der Screenshots des Skripts in das neue Skript einfliessen.

Zu der Präsentation des Materials, die Vorlesung, was will man da sagen, ich sag da nichts zu, habe es nicht oft genug ertragen um da ne qualifizierte Ansage machen zu können.

Die Übung, war okay.
Nachdem es anfangs Probleme gab, wurde später gefragt wer in der VL anwesend war, und ab dem 4ten mal wurde das auch nichtmehr gefragt.
Zum Teil war es etwas optimistisch was da an Aufgaben gestellt wurde, Constraint Modell eines zellulären Automaten? - kann man drüber reden, aber nicht in 5min lösen, die Lösung wurde dann halt präsentiert, das wars.
Insgesamt war das aber alles durchaus im Rahmen.
Die Lösungen für Aufgaben in der Gruppe zu entwickeln statt einfach anzuschreiben wäre noch eine Verbesserung, aber die Übung zu kritisieren ist eigentlich unangemessen, die Probleme liegen in der VL/dem Skript.
Die Hausübungs Bonusregelung hatte den Nachteil, dass die zum Teil wirklich netten Hausaufgaben nichtmehr gelöst wurden, nachdem alle ihren Boni hatten, und dann auch keine Lösungen in der Übung präsentiert wurden. Lösungen der Hausaufgaben wurden auch leider nicht veröffentlicht. Der Schwierigkeitsgrad der Bonusaufgaben war stark unterschiedlich, von "kann man auch ohne jede Vorbereitung direkt so machen" bis "DEA mit 60+ Übergängen malen & komplette Definition" war alles dabei.
Die Übungsklausur war okay, konnte in Gruppe zuhause bearbeitet werden, voller Zugriff auf alles, und gab noch nen Bonus für die Klausur.
Zeitaufwand zu dem Zeitpunkt noch etwas hoch, weil man den ganzen Kram noch nicht frei konnte, und das Skript ... lassen wir das, aber war in jedem Fall fair, und eigentlich ein Abziehbild der eigentlichen Klausur.
Niemand konnte von der Klausur überrascht sein, gleiche Struktur, gleiche Aufgabentypen, andere Zahlen.
Die Klausur, paar Fragen zu Modellen, Constraint Modell eines Sudoku, Petri Netz zweier Roboter an einem Fliessband, DEA eines Roboters in einem Labyrinth, Markov Kette von ... irgendwas, UML/Agenten haben es nicht in die Klausur geschafft, nix besonderes eigentlich. Erwähnenswert nur, dass eine Aufgabe nur gelöst werden konnte wenn man am 8.11.2011 in der VL war, weil das Material es nicht ins Skript geschafft hatte, die Aufgabe ist dann von 8 auf 4 Punkte herabgestuft worden.

Bewertung der Veranstaltung ...
Das sehr demotivierende Material erschwerte den Einstieg in alle behandelten Themen nachhaltig, stellenweise Schade um das Thema.
Dank der grosszügigen Bonusregelung, der Übung und den 5 CP würd ich ne 4.0 vergeben, ohne das Skript und die VL bei Prof. Dr.-Ing. Helena Szczerbicka wäre es locker 2.0.

planb

Praktikant

  • "planb" is male

Posts: 12

Date of registration: Jan 6th 2010

Location: Hangover

2

Thursday, March 1st 2012, 2:02pm

Auch wenn du drauf verzichtet hast, so möchte ich doch meinen Favoriten zum besten geben:


Link entfernt. Bitte kein geschütztes Material aus den Veranstaltungen posten. Danke.
- hamena314


Ansonsten kann ich mich Teilen deiner Rezension anschließen,

Grüße,
bo

Edit: Oh ich wusste nicht dass Uni-Folien unter Schutz stehen. Au reinem Interesse: Unter welcher Art Schutz steht eine solche Folie?
i never finish anyth

This post has been edited 2 times, last edit by "planb" (Mar 1st 2012, 4:10pm)


  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,518

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

3

Thursday, March 1st 2012, 8:27pm

Edit: Oh ich wusste nicht dass Uni-Folien unter Schutz stehen. Au reinem Interesse: Unter welcher Art Schutz steht eine solche Folie?

Im Zweifelsfall unter dem Schutz des Urheberrechts des Dozenten. Oder halt dessen, von dem der Dozent sie hat.

Zum Thema Folien: Ja, die von planb verlinkte Folie ist tatsächlich ein... ähm... Kunstwerk. Oliver und ich hatten letztens ein Gespräch mit Frau Szczerbicka: Sie ist sich bewusst, dass ihre Folien schlecht sind (sie hat die Lehrevaluation gelesen). Und sie hat in der Vorlesung nachgefragt und hat so offenbar eine Person aus dem ersten Semester gefunden, die sich bereit erklärt hat, die Folien im Rahmen eines Hiwi-Jobs zu überarbeiten. Hoffen wir mal das Beste.

Zum Thema Vortrag: Frau Szczerbicka hat mitunter rhetorische und didaktische Schwierigkeiten, aber das liegt daran, dass sie nicht so gut Deutsch spricht und nicht daran, dass ihr nichts an der Qualität ihrer Vorlesung liegt. Was will man machen? Ihr einen Deutschkurs verordnen? Ich weiß nicht... Ich finde, man versteht sie auch so.

Zum Thema Übungen: Die Kiritik klingt vernünftig. Ich denke, da erreichst du am meisten, wenn du diese Dinge direkt an den Übungsleiter weitergibst. Laut http://www.sim.uni-hannover.de/lehre/ws_2011/mds ist das Yvgen.

This post has been edited 2 times, last edit by "Schokoholic" (Mar 1st 2012, 8:28pm)


4

Friday, March 2nd 2012, 3:17am

Quoted from "hamena314"


Link entfernt. Bitte kein geschütztes Material aus den Veranstaltungen posten. Danke.


Das wäre in jedem Fall unter zitieren gefallen, schliesslich handelte es sich nur um einen Auszug, aber der vorrauseilende gehorsam ist in jedem Fall bewundernswert - und wer A sagt muss ja auch B sagen.

So entferne er direkt mal die ganzen geschützten Bilder aus "Nonsense Vol. 2: Filme raten mit Bildern :)" - gleiche Argumentation.
Viel Spass bei der Umsetzung.

So er fertig und noch immer uneinsichtig ist, nehme er sich doch bitte aller nicht nachweislich genehmigten Zitate in dem gesamten Forum an.

Zum Thema Vortrag: Frau Szczerbicka hat mitunter rhetorische und didaktische Schwierigkeiten, aber das liegt daran, dass sie nicht so gut Deutsch spricht und nicht daran, dass ihr nichts an der Qualität ihrer Vorlesung liegt. Was will man machen? Ihr einen Deutschkurs verordnen? Ich weiß nicht... Ich finde, man versteht sie auch so.


Ist das ein Argument oder eine Kapitulation?

Wenn "der Wille" nun ein Argument zur Bewertung der Leistung einer Professur ist, kann man sich Leistungsnachweise bei Studenten ja auch sparen, die wollen ja auch alle irgendwie - manche haben halt nur schwaches Fleisch.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

5

Friday, March 2nd 2012, 10:05am

Quoted from "hamena314"


Link entfernt. Bitte kein geschütztes Material aus den Veranstaltungen posten. Danke.


Das wäre in jedem Fall unter zitieren gefallen, schliesslich handelte es sich nur um einen Auszug, aber der vorrauseilende gehorsam ist in jedem Fall bewundernswert - und wer A sagt muss ja auch B sagen.

So entferne er direkt mal die ganzen geschützten Bilder aus "Nonsense Vol. 2: Filme raten mit Bildern :)" - gleiche Argumentation.
Viel Spass bei der Umsetzung.

So er fertig und noch immer uneinsichtig ist, nehme er sich doch bitte aller nicht nachweislich genehmigten Zitate in dem gesamten Forum an.


Dann wird "er" mal antworten...
Wenn das Posten einer Folie aus einem Foliensatz Zitieren darstellt, dann ist das Posten eines Bildes eines Filmes ebenfalls ein Zitat. Zumindest würde Herr Dr. Gutti Guttenberg das wohl so definieren. Schliesslich gehört zu einem Zitat ein bisschen mehr als nur das Bild.
Vorauseilender Gehorsam? Ja sicher, oder isses vielleicht ein Dienst am Studenten? Es gibt nämlich den ein oder anderen Dozenten der hier im Forum unterwegs ist und mitliest. Und der dann ein bisschen angepisst ist dass von ihm/ihr geschütztes Material hier auftaucht (gerade Prof. Szczerbicka ist dafür bekannt, Sachen im Stud.IP mit einem PW zu "schützen" damit ihre Unterlagen nirgends verbreitet werden).
Und "er" würde es uncool finden, wenn der Dozent dann seinen Frust an den Ersis / Dreisis /wemauchimmer ablässt. Was übrigens bereits geschehen ist.
Ich habe selbst schon einige vergebliche(!) Versuche unternommen, von einem Prof. ein Matheskript für ein Fach zu bekommen, das er verweigerte weil seine Unterlagen auf einer Internetseite ohne seine Zustimmung runterladbar sind.
Tolle Wurst.
Man muss eben nicht immer gleich mit dem dicken Gesetzbuch wedeln.


Zum Thema Vortrag: Frau Szczerbicka hat mitunter rhetorische und didaktische Schwierigkeiten, aber das liegt daran, dass sie nicht so gut Deutsch spricht und nicht daran, dass ihr nichts an der Qualität ihrer Vorlesung liegt. Was will man machen? Ihr einen Deutschkurs verordnen? Ich weiß nicht... Ich finde, man versteht sie auch so.


Ist das ein Argument oder eine Kapitulation?

Wenn "der Wille" nun ein Argument zur Bewertung der Leistung einer Professur ist, kann man sich Leistungsnachweise bei Studenten ja auch sparen, die wollen ja auch alle irgendwie - manche haben halt nur schwaches Fleisch.

Ein bisschen von beidem würde ich sagen.
Wir sind hier nunmal im universitären Umfeld, da ist ein Prof. eine verdammt hohe Instanz die sich nicht so schnell bestrafen lässt.
Und wir als Studenten müssen damit leben, dass wir nur eine begrenzte Macht über die Prof. haben.
Deal with it.
Wenn dir das nicht passt bist du herzlich eingeladen in den Fachrat oder einen der zahlreichen Ausschüsse zu kommen und etwas dagegen zu tun.
Das Forum ist nämlich schon voll genug von Leuten die nur nörgeln...
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

6

Friday, March 2nd 2012, 11:08am

Quoted from "hamena314"

Dann wird "er" mal antworten...
Wenn das Posten einer Folie aus einem Foliensatz Zitieren darstellt, dann ist das Posten eines Bildes eines Filmes ebenfalls ein Zitat. Zumindest würde Herr Dr. Gutti Guttenberg das wohl so definieren. Schliesslich gehört zu einem Zitat ein bisschen mehr als nur das Bild.


Zu einem Zitat gehört ein Kontext, war geben.

Wenn du dich auf das Zitat berufst, lass es auch für andere gelten, sprich entweder darf man, oder man darf nicht.
Screenshots von Kinofilmen ja, Screenshots von Slides nein? - das schliesst sich demnach aus.

Quoted from "hamena314"


Vorauseilender Gehorsam? Ja sicher, oder isses vielleicht ein Dienst am Studenten? Es gibt nämlich den ein oder anderen Dozenten der hier im Forum unterwegs ist und mitliest. Und der dann ein bisschen angepisst ist dass von ihm/ihr geschütztes Material hier auftaucht (gerade Prof. Szczerbicka ist dafür bekannt, Sachen im Stud.IP mit einem PW zu "schützen" damit ihre Unterlagen nirgends verbreitet werden).


Ein Dienst am Studenten ... hört er Stimmen, oder sind das eigene Gedanken?
Es handelt sich um klassischen Machtmißbrauch - er kann, er macht.
In dem Fall unterscheidet er sich nicht von einer Professur die Studenten für nen Skript angeht.

Er hat sich grade den Rang des Blockwarts erspielt, "ist ja nur für euer aller bestes" - so ein Schwachsinn.

Quoted from "hamena314"


Und "er" würde es uncool finden, wenn der Dozent dann seinen Frust an den Ersis / Dreisis /wemauchimmer ablässt. Was übrigens bereits geschehen ist.


Du hast also ein Präzedenzfall, in dem der Dozent den Rechtsweg beschritten hat, um einen Studenten persönlich für ein Screenshot zu belangen.
Sag an, wer, wann, Aktenzeichen.

Quoted from "hamena314"


Und wir als Studenten müssen damit leben, dass wir nur eine begrenzte Macht über die Prof. haben.
Deal with it.
Wenn dir das nicht passt bist du herzlich eingeladen in den Fachrat oder einen der zahlreichen Ausschüsse zu kommen und etwas dagegen zu tun.


Seine Blockwartmentalität passt mir nicht, dadrüber reden wir.
Wenn der Dingenskirchen nen Screenshot von nem Slide postet, und er hat da ne Meinung zu, schön.
Ihn zu zensieren ohne ihm die Möglichkeit zu geben diese Entscheidung selbst zu treffen - für wen/was hält er sich eigentlich?

Ich sagte ja bereits Blockwart.

Quoted from "hamena314"


Das Forum ist nämlich schon voll genug von Leuten die nur nörgeln...


Völlig zurecht, es handelt sich um ein studiumsbezogens Forum der Fachschaft, wenn man sich hier nicht zum Studium austauschen darf, weil der Blockwart auf alles nen Daumen hat, braucht man das Forum eh nicht.

Anselm

borlark

Posts: 164

Date of registration: Oct 13th 2010

Occupation: WiMi ThI

7

Friday, March 2nd 2012, 12:41pm

chill mal
"Once you figure out what a joke everything is, being the comedian's the only thing makes sense."
~The Comedian

jbr

Unregistered

8

Friday, March 2nd 2012, 1:02pm

Wenn gms2012 hier sein "Nörgeln"(Meinungsäußerung) selbst mit einem Bild unterstützen wollte und sich dabei auch inhaltlich mit der Folie auseinandergesetzt hätte wäre das wohl Urheberrechtskonform(vergleiche http://de.wikipedia.org/wiki/Zitatrecht#…nd_Urheberrecht). Ich hab da leider aber auch nur bedingt Ahnung von, wäre aber sehr dafür ein solches Zitat zuzulassen. sollte es in einem Beitrag vorkommen . Der Beitrag von Planb ist natürlich insofern trotzdem nicht in Ordnung.

nuevo

Praktikant

Posts: 16

Date of registration: Oct 31st 2011

9

Friday, March 2nd 2012, 3:22pm

Finds schade, dass die Diskussion hier so um Urheberrecht und Zensur abruscht, wirkt auf mich, als würde mit Blendgranaten um sich geschmissen und vom eigentlichen Thema abgelenkt.



Es gilt nämlich festzuhalten (das folgende gibt meine Meinung wieder):



Durch die didaktischen (Un-)Fähigkeiten von Frau Szczerbicka muss ich mir überlegen, sämtliche Vorlesungen dieses Fachgebiets zu meiden. Weil ich weiß, mit diesen Gedanken nicht alleine zu sein, kann ich das nur als Armutszeugnis der Uni interpretieren. Da hilft auch noch so viel Einsicht nicht. Die Lehre wird dadurch nicht besser und angesichts der unterirdischen Qualität der Folien habe ich mich öfters schon gefragt, ob das nicht schon an Verachtung gegenüber den Studenten grenzt. Die 2009er MÜSSEN ModSys hören und wenn so grundsätzliche Fehler im Material begangen werden - tja, da gibt es nur eine Interpretation aus meiner Sicht: Die Lehre ist dieser Frau völlig gleichgültig, sonst würde sie sich Mühe geben. Typische "Forschung top Lehre flop"-Professur, kennt man echt schon zu genüge an dieser Uni.


Sich jetzt hierher zu stellen und zu sagen: Profs sind mächtig und Studis nicht. Naja, so ein Verhalten führt nur dazu, dass die Uni noch weiter im bisher verdienten Keller im Landesvergleich bleibt. Das mag nicht nur an einer Veranstaltung, einer Professorin und einem Fachgebiet liegen, trägt aber seinen Teil dazu bei. Da schließe ich mich lieber den Meckernden an und sorge dafür, dass aufgrund solcher Threads weniger Studis in Sim-Veranstaltungen gehen, damit sich zumindest auf diesem Wege etwas ändert.



Übrigens: Von verbesserten Folien im Rahmen eines HiWi-Jobs profitieren nur die nachfolgenden Studis und dass erst jetzt etwas passiert -> s.o. @Verachtung. Das Problem gibt es schon länger mit ihren Folien und zwar über alle ihre Veranstaltungen hinweg

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

10

Friday, March 2nd 2012, 3:28pm

@gms2012:

So, bevor ich antworte überlege ich erstmal, ob hier ein Fehlverhalten meinerseits vorliegt.
Und das kann ich ganz klar mit einem "Vielleicht" beantworten.

Die Link-Löschung habe ich vorgenommen abseits von irgendwelchen Vorschriften oder Gesetzestexten und zwar von meinem subjektiven Empfinden her.
Nachdem ich darüber diskutiert und nachgedacht habe muss ich leider zustimmen, dass man das auch als Zensur auslegen kann. Und gerade das ist nicht meine Absicht!

Der Link wurde gelöscht weil weder ich noch sonst jemand hier im Forum die genaue Gesetzeslage kennt, wohl aber die Reaktionen der Professoren.
Gerichtsverfahren oder Aktenzeichen kann ich dir nicht nennen, aber ich persönlich war bereits davon betroffen.
Namentlich Habermann (Analysis) wollte mich vor den Kadi zerren weil ich als Tutor Informationen hier im Forum veröffentlicht habe, die er mir gegeben hatte bezüglich der Mitnahme von Hilfsmitteln in eine Klausur.
Darüber habe ich mich menschlich geärgert, weil ich diese Information nicht schlimm fand und das Gefühl hatte dass es ihm um seine Ehre ging (zumal ich eigentlich helfen wollte und im Namen der andern Studenten eine Sammelanfrage gestellt hatte).
Ebenso muss ein Prof. nicht immer gleich juristisch aktiv werden, die haben noch ganz andere Möglichkeiten. So weigert sich Prof. Grübel bei Stochastik ein Skript zu erstellen, weil alte Unterlagen hier gegen seinen Willen aufgetaucht sind.

Das Löschen des Links basierte daher nicht auf Machtmissbrauch oder einem Gesetz, sondern meiner persönlichen Erfahrung.
Das das so falsch rüberkommt und hier hochkocht war nicht meine Absicht.
Dennoch muss ich auf meine Kappe nehmen dass ich hier einen Fehler gemacht habe.
Für die Zukunft werden wir versuchen eine juristische Antwort zu finden ob das Zitieren so möglich ist oder nicht.

Ich selbst werde daher keine Links mehr entfernen. Gebe aber nochmals zu bedenken:
Die Professoren sitzen am längeren Hebel!
Wenn man gegen ihren Willen Dinge veröffentlicht, muss man mit einer Reaktion rechnen die u.U. auch sehr subtil ausfallen können.

Desweiteren finde ich es schade, dass die eigentlich sehr wichtige Diskussion in einen Kleinkrieg ausartet und persönlich wird. Blockwart ist dabei eines der Worte das mich getroffen und mit dem ich so nicht gerechnet hätte.
Um weiteres böses Blut zu vermeiden, werde ich daher nicht mehr weiter auf diesen Teil antworten, jegliche Antwort aber gerne lesen.

Und nun hoffe ich dass die Diskussion erledigt ist und wir wieder auf das Topic zurückkommen können. :)
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,518

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

11

Friday, March 2nd 2012, 3:46pm

gms2012, faktisch du magst Recht haben, dass das Zitieren hier erlaubt gewesen sein mag. Wir sind allerdings alle keine Juristen und ich maße mir nicht an zu entscheiden, wer nun Recht hat. Vom Gefühl her wäre ich inzwischen aber auch eher gegen eine Löschung.

Im Tonfall hast du dich allerdings ernsthaft vergriffen. Die Art, wie du hamena314 hier in der dritten Person ansprichst (Annahme: ohne ihn zu kennen), finde ich überheblich und ätzend. Überhaupt hat diese Diskussion nichts mit dem eigentlichen Thema (MoDySys) zu tun, weshalb ich euch bitte, eure kindergartenhaften Kabbeleien entweder sachlich in einem anderen Thread oder per PN auszutragen. Den Offtopic-Teil löschen werde ich allerdings nicht, bevor ich auch noch der Zensur bezichtigt werde. Tut das bitte selbst.

So, ich hoffe damit ist die Sache beendet. Zurück zum Thema.


----------- Schlussstrich -----------


Zum Thema Vortrag: Frau Szczerbicka hat mitunter rhetorische und didaktische Schwierigkeiten, aber das liegt daran, dass sie nicht so gut Deutsch spricht und nicht daran, dass ihr nichts an der Qualität ihrer Vorlesung liegt. Was will man machen? Ihr einen Deutschkurs verordnen? Ich weiß nicht... Ich finde, man versteht sie auch so.


Ist das ein Argument oder eine Kapitulation?

Wenn "der Wille" nun ein Argument zur Bewertung der Leistung einer Professur ist, kann man sich Leistungsnachweise bei Studenten ja auch sparen, die wollen ja auch alle irgendwie - manche haben halt nur schwaches Fleisch.

Ich denke, man kann es als eine Mischung aus beidem sehen: Es ist möglich, ihren Vorlesungen zu folgen, wenn auch nicht so einfach wie bei didaktisch versierteren Kollegen. Dass das natürlich nicht die wünschenswerteste Situation darstellt, ist klar. Andererseits ist es eine Art Resignation, zum Einen vor einem System, in dem man Professoren nicht belangen kann und zum Anderen vor der Tatsache, dass Frau Szczerbicka schon seit 1985 in Deutschland ist. Was erwartest du nach 27 Jahren in Deutschland noch für Verbesserungen an ihren Sprachkenntnissen? Einen Didaktikkurs (es gibt vermutlich auch welche für Professoren) könnte man ihr natürlich nahelegen, aber zwingen (s.o.) kann man Professoren auch zu nichts.
(Full Disclosure: Unterschwellig spricht da vielleicht noch das Wissen mit, dass Frau Szczerbicka sich momentan im Bezug auf die Prüfungsordnung sehr für die Interessen der Studenten einsetzt. Das ist natürlich kein richtiges Argument.)

Mir stellt sich die Frage: was willst du damit erreichen, dass du diese Themen hier ansprichst? Oder anders gesagt, wie können wir die von dir beschriebene Situation deiner Meinung nach verbessern? Versteh mich nicht falsch, das soll keine Kritik sein (die Probleme anzusprechen ist richtig) sondern eine Frage nach dem weiteren Vorgehen.

Anselm

borlark

Posts: 164

Date of registration: Oct 13th 2010

Occupation: WiMi ThI

12

Friday, March 2nd 2012, 3:49pm

Eine kleine Anmerkung möchte ich dazu auch noch zum Besten geben:

Ich bin der Meinung, dass wir froh sein können Leute wie hamena zu haben, die sich um das Forum
und auch die WebSite im allgemeinen kümmern. Über einzelne Entscheidungen kann man natürlich streiten, aber die Art,
wie das hier geschehen ist finde ich mehr als unangemessen.
"Zensur" in diesem Sinne gibt es denke ich in fast jedem oder zumindest sehr vielen Foren, irgendwo zieht man nunmal Grenzen,
und für völlig sinnlos halte ich es nicht solche rechtlich wie auch persönlich (was die Profs angeht) bedenklichen Links/Bilder/was auch immer
zu unterbinden.
Auch hat hamena nicht etwa einfach gelöscht oder Ähnliches, sondern mit Kommentar und seinem Namen bearbeitet (sogar gut sichtbar in rot).

Ich denke, dass man dann auch einfach mal freundlich per PN anfragen kann und ggf. mal einen Thread zur Diskussion zu diesem Thema erstellen könnte,
bevor man hier auf so überhebliche Weise auf andere Studenten "losgeht".


Mit freundlichen Grüßen,
Anselm


PS: gerade Schokos Post gesehen (entstanden, während ich geschrieben habe). Ich schicks trotzdem noch ab,
auch wenn es inhaltlich einige Überschneidungen gibt und es dann nochmal ein Off-Topic-Post ist...
"Once you figure out what a joke everything is, being the comedian's the only thing makes sense."
~The Comedian

This post has been edited 2 times, last edit by "Anselm" (Mar 2nd 2012, 3:51pm)


  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,518

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

13

Friday, March 2nd 2012, 4:25pm

Übrigens: Von verbesserten Folien im Rahmen eines HiWi-Jobs profitieren nur die nachfolgenden Studis und dass erst jetzt etwas passiert -> s.o. @Verachtung. Das Problem gibt es schon länger mit ihren Folien und zwar über alle ihre Veranstaltungen hinweg
Du erwähnst mehrfach das Wort "Verachtung". Wie schon in meinem anderen Post geschrieben setzt Frau Szczerbicka sich sehr dafür ein, das die Prüfungsordnung für die Studenten freundlicher wird, unter anderem hat sie unabhängig von uns fast die selben Änderungen an der Prüfungsordnung vorgeschlagen wie der Fachrat. Deshalb (und weil ich persönlich mit ihr gesprochen habe und nicht nur im Forum meckere) bin ich mir ziemlich sicher, dass sie die Studenten nicht verachtet. Ich stelle übrigens absichtlich keine alternativen Thesen über die Gründe der Qualität der Folien auf, weil ich auch nicht weiß, was sie denkt.

Und zu der Aussage "profitieren nur die nachfolgenden Studis": Natürlich hätte man die Folien schon früher überarbeiten sollen, aber das ist doch kein Grund, es jetzt nicht zu tun. Wir haben auch schon öfter darauf hingewiesen, dass es bei der Vorlesung Verbesserungsbedarf gibt.

Quoted

Da schließe ich mich lieber den Meckernden an und sorge dafür, dass aufgrund solcher Threads weniger Studis in Sim-Veranstaltungen gehen, damit sich zumindest auf diesem Wege etwas ändert.

Wenn weniger Studenten zu den Vorlesung gehen ändert das genau nichts. Professoren werden nicht dafür bestraft, wenn keiner ihre Vorlesungen besuchen, sie bekommen nur weniger Gelder für die Lehre, wenn sie weniger Prüflinge haben, soweit ich weiß. Im Moment sind die Vorlesungen übrigens auch nicht gut besucht. Eine konstruktive Möglichkeit an das Problem ranzugehen (statt sich den Meckernden anzuschließen) wäre anzubieten, die Folien einer der anderen Veranstaltungen zu überarbeiten, falls dich das Thema an sich interessiert. Ich meine nämlich über mehrere Ecken gehört zu haben, dass die anderen Vorlesungen ebenfalls in Angriff genommen werden sollen.

hyperion

Erfahrener Schreiberling

  • "hyperion" is male

Posts: 422

Date of registration: Oct 8th 2004

14

Friday, March 2nd 2012, 4:34pm

Ich möchte mich hier nicht lange dazu äussern, aber wenn ihr konstruktive Kritik habt, dann ist Frau Professor Szczerbicka sicher die Letzte, die sich diese nicht anhören möchte. Leider äussern sich die meisten Studenten nur in der Form, dass die Vorlesung doof und/oder Langweilig wäre.

Bezüglich der Folien: Ja, die Vorlesungsfolien werden überarbeitet und ich hoffe, dass die überarbeiteten Versionen mehr anklang finden werden.
"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit." --Marie von Ebner-Eschenbach

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

15

Friday, March 2nd 2012, 5:10pm

Als ich vor einem Jahr ModSys gehört hatte, war ich auch erst einmal ein wenig schockiert. Frau Szczerbicka (den Namen muss ich leider kopieren und einfügen, da ich mir die Schreibweise nach 1,5 Jahren immer noch nicht merken kann, Frau Szczerbicka - sollte sie das lesen - möge es mir verzeihen) hat auf jeden Fall eine Menge Ehrgeiz. Sie versucht, den Stoff interessant zu machen, leider gelingt das nicht immer. Ist halt immer das Problem, wenn man fachlich qualifiziert ist und dann irgendwann vor dem "Problem" Lehre steht. So etwas sieht man aber häufig. Bei Frau Szczerbicka kommt dann noch das Sprachproblem hinzu. Ich persönlich hätte die Vorlesung lieber auf Englisch gehört, wenn Frau Szczerbicka besser Englisch kann. Englische Sprachkenntnisse sollte man als Student mitbringen (zumindest das Verstehen), vielleicht ist das im ersten Semester aber auch ein wenig zu viel. Aber auch mit dem halben Deutsch konnte man das Wichtige verstehen und notfalls nochmal nachfragen.

Was die Folien angeht, so sind sie ein gutes Beispiel, wie man es nicht machen soll. Man weiß oft nicht, worum es bei der Folie überhaupt geht, es fehlt der rote Faden, eine Strukturierung und auf jeder Folie ein Hinweis, wo man gerade ist (und damit meine ich nicht die Seitenzahl). Die nicht leserlichen Fotos sind ein Witz, der Hintergrund ist auch unnötig und den riesigen Kopf könnte man sinnvoller nutzen. Nach 3 Semestern habe ich jetzt schon Folien von so einigen Professoren und Studenten gesehen und zu den besten gehörten immer welche, die mit LaTeX (Beamer-Package) erstellt wurden. Wenn man das nicht kann oder möchte, geht auch Powerpoint/Impress, man sollte dann aber ganz genau drauf achten, nicht zu viele "Spielereien" einzubauen. Auch muss man dort im Vergleich zu LaTeX viel mehr auf die Positionierung der Elemente und die Fülle der Seiten achten.
Ich halte es für eine gute Entscheidung, die Neugestaltung an jemand anderes zu übertragen, wenn sie es selbst nicht schafft. Es gehört einiges dazu, sich Fehler einzugestehen und offen damit umzugehen. Und soweit ich mich erinnere hat Frau Szczerbicka sogar mal kurz darüber gesprochen.

PS: Als Fotograf und Forenadministrator habe ich mich schon häufiger mit dem Urheber-/Zitatrecht auseinander gesetzt. Hier war es hart an der Grenze, sollte aber noch als Bildzitat anerkannt werden (Quelle, Kontext, inhaltliche Relevanz).

pliedtke

Trainee

Posts: 42

Date of registration: Oct 25th 2010

16

Friday, March 2nd 2012, 6:26pm

Gott, dieses "ZENSUR!!"-Geschreie bei jeder Kleinigkeit ist der Grund warum es kaum noch wen interessiert...

ModSys ist bei mir jetzt zwar schon ein Jahr her, aber sooo viel wird sich jawohl nicht geändert haben. Ich fand die Vorlesung damals teilweise auch unverständlich, jedenfalls die ersten 20 Minuten. Danach hatten sich die meisten in meiner Nähe (inklusive mir) darauf eingestellt und es gab kaum (!) noch unklare Situationen. Und mir ist im Kopf geblieben das Frau Szczerbicka sich wirklich Mühe gegeben hat wenn Sie gefragt wurde.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

17

Friday, March 2nd 2012, 7:33pm

Man man man... Es reicht. Kommt zum Topic zurück. Tiefgreifende Gespräche über das Urheberrecht führt ihr bitte im Smalltalk. gms2012 wenn du dich zu Unrecht "zensiert" fühlst, kannst du dich gerne an die Administratoren wenden, sie werden das gerne ausdiskutieren. Ansonsten hast du leider Pech gehabt, denn hamena314 ist ein Mod und seine Ansicht der Dinge gilt bis er eines besseren belehrt wird und dies wird er sicherlich nicht durch öffentliches Geflame.

Viele Grüße
Kaos

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

18

Friday, March 2nd 2012, 9:59pm

Man man man... Es reicht. Kommt zum Topic zurück. Tiefgreifende Gespräche über das Urheberrecht führt ihr bitte im Smalltalk. gms2012 wenn du dich zu Unrecht "zensiert" fühlst, kannst du dich gerne an die Administratoren wenden, sie werden das gerne ausdiskutieren. Ansonsten hast du leider Pech gehabt, denn hamena314 ist ein Mod und seine Ansicht der Dinge gilt bis er eines besseren belehrt wird und dies wird er sicherlich nicht durch öffentliches Geflame.

Das ließe sich auch gut in "Fachschaft diskutiert" behandeln. ;)

19

Saturday, March 3rd 2012, 1:38am

Ladies, und Gentlemann,

ihr verfehlt grossteils mehrfach das Thema.
Meine Intention war, kurze Ansage zur Veranstaltung, dass das Wintersemester im Forum nach der Veranstaltung suchen kann, irgendwas halbwegs sinnvolles findet, und sich da mental drauf vorbereiten kann.
Das wars.

Leider ist der eigentliche Fluss unterbrochen worden, und es wurde eine zweit Thema eröffnet, ich denke das ist nun abgeschlossen, der hamena ist in sich gegangen, ich nenn ihn dann erstmal nichtmehr Blockwart, alles grün.
Die nebenläufigen Themenverfehlungen die sich da ergeben haben sind aber eigentlich nicht zu entschuldigen, entweder schmeisst man sich in den Dreck und ergreift Partei, oder man verfolgt das Thema weiter, eine drittes Thema "die Randdiskussion beenden" zu eröffnen oder dem beizupflichten ist kontraproduktiv.
Es unterhält mich nichtmal ansatzweise.

Wenn ihr was mitzuteilen habt, lasst es interessant/wichtig oder unterhaltend sein, alles andere ist einfach nur Rauschen.
Rauscht in den Rate-was-auch-immer Threads.

Zum Thema also, die Folien von 2009 waren .. ich würd jetzt nicht besser sagen, aber es gab sie ohne Hintergrund, schaut man sich die Lehrevaluation der Veranstaltung WS10/11 an, war auch keine Gewinnerveranstaltung, dass da nichts gemacht wurde zeigt jetzt kein besonderes Engagement.

Petri Netze
SS11 ist leider 'gesperrt', und man kann nichtmehr ins Material greifen, wenn man nicht schon angemeldet war, okay.
Die gesamte Definition von EN bis ST wurde von "Angelehnt an die Folien von P. Kemper, Uni Dortmund" - Screenshots die reinkopiert wurden.
Die einzige Eigenleistung die erbracht wurde, war irgendwas rot/blau zu Unterstreichen, und ich denke die Gliederung der Vorlage wurde zerstört.
Ich wette, das Material kommt im Sommer jetzt wieder an die Wand.

Zum Thema beste Folie, eigentlich sind alle gut, allein rote Schrift auf hellblauem Hintergrund, ein Kracher.
Sehr edel ist natürlich der gute alte Stationäre Zustand:


Das ist bei der Durchsicht/Vorlesung sicher nicht aufgefallen und muss in keinem Fall korregiert werden.


Auch sehr schön paar Sachen von BDI, da sieht man den Frame der Slides aus denen das kopiert wurde noch:



Technischer Fortschritt ist dann ja, wenn man den Kram mit dem Handy aus nem Buch abfotografieren kann und direkt in die Slides einbetten kann:



Das Problem mit Zensur ist _________



Und für alle die mit Petri Netzen liebäugeln, da habe ich auch einen, der ist aber ausserhalb der Wertung, ist zwar aus dem gleichen Hause, aber halt andere Sportart, die wird nur im Sommer gespielt.
Petri Netze könnt ihr euch dann auf Indiana Jones freuen, der kommt da regelmässig vorbei uns sammelt die Artefakte ein.




Copyright und Quelle kann ich leider nicht korrekt angeben, da in den Folien nichts vermerkt ist.


Wäre sicher nen tolles Spiel für die Halbwüchsigen Rauscher aus den Rate-was Threads: "Aus welcher Vorlesung stammt die Folie ..."

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

20

Saturday, March 3rd 2012, 9:55am

Ach wie schön, dieser Thread ist ja fast wie damals die alten Java-threads.

Nachdem ich selbst mal einen Foliensatz für zwei Vorlesungsstunden neben meiner Forschungsaktivität vorbereitet habe, kann ich in etwa den Aufwan einschätzen der dahinter steckt, und das ist alles Zeit die von anderen Aktivitäten abgeknapst werden muss.

Das eigentliche Problem wurde von hapi und von dir in deinem letzten Beitrag aufgezeigt: Es fehlen alle Quellenangaben zu wiederverwendeten Grafiken. Das ist ein Problem, denn gute Zitatgepflogenheiten sind in der Wissenschaft kritisch - bestes Beispiel dein letzter Beitrag. Wenn du deine Quelle nicht ausweisen kannst, kannst du den Inhalt nicht weiterverbreiten. Da gibt es in aller Regel keine Ausrede, erst recht nicht wenn man es im großen Stil macht, und dabei nicht für die Lehre verwendet, wo teilweise andere Maßstäbe angewandt werden.

Da deine Ausdrucksweise derweil dem des mittleren Trolls gleicht, fällt es deinen Gegenüber mittlerweile vermehrt schwer sich ernsthaft mit deinen Aussagen zu beschäftigen. Ich empfehle dir einenn Kurs in Didaktik und Umgangsgepfligenheiten zu belegen, damit deine zukünftigen Forenbeiträge kommunikativ besser funktionieren.

Die Vorlesung, die du hier so durch den Schmutz ziehst ist übrigens im Vergleich zu einer gewissen Vorlesung aus dem, Gebiet der künstlichen Intelligenz um Längen voraus.
Insofern würde ich dir raten etwas offener an die Situation heranzugehen, und auf jeden Fall konstruktiver. Deine mühevoll ausgearbeitete "(fast) alles ist Scheiße"-Abhandlung ist leider am Ende nur eine Exposition der Missstände geworden, ohne wirklich konkrete Verbesserungsvorschläge oder jegliches geäußerte Interesse an einem Entwicklungsprozess mitwirken zu können um zukünftigen Studentengenerationen diesen Stoff näherzubringen.

Auch deine Verwendung von Metaphern und Vergleichen in deinem Text erfreut zwar den Leser der Deutschlehrer ist, der ist allerdings in diesem Zusammenhang eher rar, weshalb deine Stil infantil herüberkommt.

Als abschließendes Lob muss ich sagen, dass du dich wunderbar lernresistent und sozialinkompetent zeigst, wie du hier im Thread die zuvor geäußerte Richtlinie willentlich ignorierst, und den gestarteten Prozess der Erörterung nach Verbesserungsvorschlägen mit diesem Beitrag torpedierst. Wenn es dir also wirklich was an dem Thema liegen würde, würdest du nicht hier so rumtrollen, sondern dich zusammenreißen, und, wie du es von deinen Gesprächspartnern erwartest, beim Thema blieben.
Übrigens erklär ich das Thema dieses Threads hiermit um zur Evaluation deines Sozialverhaltens, da dies in deinen Posts mehr zur Geltung kommt als jegliches Thema, dessen du dich annehmen wolltest.

Ich erwarte in großer Vorfreude deine wohlformulierte Antwort, die mich spätestens in der zweiten Zeile beschimpfem wird!

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

This post has been edited 1 times, last edit by "Rick" (Mar 3rd 2012, 10:22am)