You are not logged in.

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

1

Sunday, November 18th 2012, 12:41am

Bezüglich AG Fach und Nebenfach

Habe eine Frage Bezüglich Nebenfach/AG Fach...
In unseren alten Regelstudienplan wurde zwischen AG Fach und Nebenfach unterschieden...Jetzt gibt es nur eine Version mit Nebenfach...
Bei AG Fächern war es ja so das ich 3.mal durchfallen konnte ohne irgendwelche Konsequenzen die zum Studienabbruch führten.Allgemeine Frage wie wähle ich ein Nebenfach? Und wie wird sichtbar das sich das bei mir um ein AG Fach gehandelt hat?

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

2

Sunday, November 18th 2012, 8:37am

Nebenfach steht im Modulkatalog. Wenn du an einer Prüfung aus einem Nebenfachmodul teilnimmst, hast du es gewählt. AG/Studium Generale wählst du, indem du bestehst. Wenn du also endgültig nicht bestehst, kannst du dir etwas anderes suchen.

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

3

Sunday, November 18th 2012, 9:09am

Wenn ich jetzt zum Beispiel Rechnungswesen II entgültig nicht bestehe,könnte ich ja trotzdem das Nebenfach Betriebswirtschaft mit anderen Prüfungen im Modul mit 12 LP bestehen würde ich dann trotzdem extrimatikuliert?

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,517

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

4

Sunday, November 18th 2012, 12:10pm

In unseren alten Regelstudienplan wurde zwischen AG Fach und Nebenfach unterschieden...Jetzt gibt es nur eine Version mit Nebenfach...
In der neuen Fassung der PO2009 wird zwischen Nebenfach und Studium Generale unterschieden. Auch wenn der Kompetenzbereich nur noch "Nebenfach" heißt, gibt es trotzdem "Nebenfachmodule" und das Modul "Studium Generale".


Allgemeine Frage wie wähle ich ein Nebenfach? Und wie wird sichtbar das sich das bei mir um ein AG Fach gehandelt hat?
Ein Nebenfach wählst du, indem du es bei der Prüfungsanmeldung im Nebenfachmodul anmeldest, und nicht im Modul Studium Generale. Wobei ich mir nicht sicher bin, inwiefern Studium Generale beim Prüfungsamt angemeldet werden kann, weil es ja eine (fast) beliebige Veranstaltung aus (fast) jedem beliebigen Fach sein kann (siehe ModKat-Beschreibung)


Wenn ich jetzt zum Beispiel Rechnungswesen II entgültig nicht bestehe,könnte ich ja trotzdem das Nebenfach Betriebswirtschaft mit anderen Prüfungen im Modul mit 12 LP bestehen würde ich dann trotzdem extrimatikuliert?
Steht in der Prüfungsordnung 2009, geändert am 11.6.2012 in §5 (2): "Die Bachelorprüfung ist endgültig nicht bestanden, wenn die Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfungsleistung, die nach Anlage 1 erforderlich ist, gemäß §16 nicht mehr möglich ist."

Du wirst also nur exmatrikuliert, wenn du ein Fach dreimal nicht bestehst, das du unbedingt für das Studium brauchst, also eigentlich nur bei Pflichtfächern. Bei Nebenfächern (und auch bei AGI-Fächern) hast du schon richtig erkannt, dass du einfach andere Prüfungen machen kannst, um das Modul zu bestehen. Bei AGI kannst du sogar einfach ein anderes Modul wählen, wenn dir ein gewähltes nicht gefällt, weil es da keine Obergrenze für die Anzahl der wählbaren Module gibt (beim Nebenfach ist die Obergrenze 1, plus einmal Wechseln auf Antrag). Die Professoren sehen das genau andersrum (siehe unten).

This post has been edited 1 times, last edit by "Schokoholic" (Sep 11th 2013, 10:13am)


nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

5

Sunday, November 18th 2012, 2:14pm

Danke für die Antworten aber zu Sicherheit sichere ich mich mal bei Frau Gries ab :)

nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

6

Monday, November 19th 2012, 8:29am

Du wirst also nur exmatrikuliert, wenn du ein Fach dreimal nicht bestehst, das du unbedingt für das Studium brauchst, also eigentlich nur bei Pflichtfächern. Bei Nebenfächern (und auch bei AGI-Fächern) hast du schon richtig erkannt, dass du einfach andere Prüfungen machen kannst, um das Modul zu bestehen.


Für Numerik und Stochastik sollte das dann auch gelten?
Jemand meinte nämlich, das wäre da nicht so, und das hielt ich für Unsinn.

Das kannst du ja auch gleich mit bei Frau Gries erfragen ;)

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

7

Monday, November 19th 2012, 11:50am

Frau Gries hat mir eigentlich bestätigt was Schokoholic gesagt hat.Jetzt hab ich mal wegen Numerik und Stochastik gefragt melde mich dann

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

8

Monday, November 19th 2012, 12:00pm

Quoted

Gem. PO ist die Gesamtprüfung endgültig nicht bestanden sobald eine Prüfungsleistung dreimal nicht bestanden wurde.
Daraus würde ich mal schließen, dass man mit Teilnahme an einer Prüfung die Entscheidung gefallen ist und man halt Numerik oder Stochastik entgültüg bestehen muss.Also nicht nachdem Motto schreib ich mal beides und sehen wir wss gut geht :)

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

9

Monday, November 19th 2012, 12:43pm

Daraus kann man gar nichts schließen. Natürlich kannst du eine Prüfung drei Mal nicht bestehen und dennoch deinen Bachelorabschluss machen. Wichtig ist halt, dass du alle für den Bachelorabschluss notwendigen Prüfungen bestehst. AG/Studium Generale kannst du so viel durchfallen, wie du möchtest, solange du dort zum Schluss noch genügend LP hast. Das Nebenfach wählst du mit der ersten Prüfung, wenn du dann nicht bestehst, kannst du einmal wechseln. Du brauchst Numerik oder Stochastik. Modulleistungspunkte 4, Numerik und Stochastik jeweils 4. Du brauchst also nur eine der beiden Prüfungen bestehen um das Modul zu bestehen. Damit sollte es kein Problem sein, Numerik oder Stochastik nicht zu bestehen und dafür das andere zu machen.

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

10

Monday, November 19th 2012, 2:43pm

Ich würd die Aussage genau andersrum verstehen.Aber gut das Problem Numerik und Stochastik habe ich zumindest NOCH nicht. :) Mag sein das du Recht haben köntest.

Nagezahn

Junior Schreiberling

  • "Nagezahn" is male

Posts: 198

Date of registration: Feb 9th 2010

Location: Nordstadt

11

Monday, November 19th 2012, 6:06pm

Ich habe Numerik und Stochastik belegt und geschrieben, Stochastik versemmelt, Numerik bestanden, Bachelor in der Tasche. Falls das jemandem hilft.

[Edit]
Versemmelt hab ich's einmal und dann nicht wieder probiert.

This post has been edited 1 times, last edit by "Nagezahn" (Nov 19th 2012, 6:07pm)


Anselm

borlark

Posts: 164

Date of registration: Oct 13th 2010

Occupation: WiMi ThI

12

Monday, November 19th 2012, 7:24pm

Es geht hier aber eher um den Fall, dass eine der Prüfungen endgültig nicht bestanden wird. Danke trotzdem für die Info :-)
"Once you figure out what a joke everything is, being the comedian's the only thing makes sense."
~The Comedian

nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

13

Wednesday, November 21st 2012, 2:41pm

Quoted

Um hier Missverständnissen vorzubeugen :

Sobald EINE Prüfungsleistung dreimal nicht bestanden wurde gilt die gesamte Bachelorprüfung als endgültig nicht bestanden und es darf keine weitere Prüfung mehr abgelegt werden.
Auch wenn in einem Modul noch weitere Prüfungsversuche möglich wären.


Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Gries



Das steht ja jetzt im krassen Gegensatz zu obigen Aussagen. Ich habe Frau Gries bereits um weitere Erläuterung gebeten. Was gilt nun?
Kann man dafür auch Frau Szcz. fragen, als höhere Instanz?

--
Martin

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

14

Wednesday, November 21st 2012, 3:05pm

Das ist in der Tat sehr merkwürdig. Auch ich bitte um Klärung.

nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

15

Wednesday, November 21st 2012, 3:06pm

Auch nach nochmaliger Nachfrage ist Frau Gries sicher, dass dreimaliges Nichtbestehen irgendeiner Prüfung zum "endgültig nicht bestanden" führt.

Sie sagt, die PO sei hier sehr eindeutig.

Ich hätte aber folgende Paragraphen so wie Fritz ausgelegt:

Quoted

§5 (2) - Die Bachelorprüfung ist endgültig nicht bestanden, wenn die Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfungsleistung, die nach Anlage 1 erforderlich ist, gemäß §16 nicht mehr möglich ist.
§16 (1) - Die Anmeldung zu einer Wiederholung einer nicht bestandenen Pflichtprüfung in einem Basismodul der Bachelorprüfung (Kompetenzbereiche 1.1-1.3) muss innerhalb eines Jahres erfolgen.


Mit der Betonung auf PFLICHTprüfungen aus diesen KBen.
Die Frage, ob Numerik und Stochastik hier jeweils einzeln als Pflichtprüfung zählen, sobald diese erst einmal angefangen wurden, hat Frau Gries übergangen/überlesen.
Wie bringt man so etwas in Erfahrung?





EDIT: Nach ihrer Aussage fragte der Student (ich vermute mal nightmare) nur, ob man AG/NF/AGI-Module "wechseln" kann.
Dies hat sie sinnvollerweise bejaht.
Sie sagt aber, dort ging es explizit nicht um den Fall "drei mal nicht bestanden". Wechseln müsste man, wenn, dann schon vorher, d.h. vor der dritten Anmeldung bzw. vor dem dritten Durchfallen.

Das deckt sich mit dem, was nightmare schrieb:

Quoted

>>Gem. PO ist die Gesamtprüfung endgültig nicht bestanden sobald eine Prüfungsleistung dreimal nicht bestanden wurde.<<

Daraus würde ich mal schließen, dass man mit Teilnahme an einer Prüfung die Entscheidung gefallen ist und man halt Numerik oder Stochastik entgültüg bestehen muss


Die Frage ist nun also, ob
* die PO das wirklich so eindeutig sagt, und
* ob man für Numerik/Stochastik zwangsangemeldet wird

This post has been edited 1 times, last edit by "nano" (Nov 21st 2012, 3:12pm)


nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

16

Wednesday, November 21st 2012, 5:40pm

Ich werde mich auf Svenjas Empfehlung hin mal an Prof. Lipeck wenden und sehen, was dabei herauskommt.

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

17

Wednesday, November 21st 2012, 6:45pm

Nach dreimal Nichtbestehen einer Prüfung in einem Nebenfach gilt dieses Modul als nicht bestanden. Dass man das Modul danach nicht wechseln kann, ist verständlich. Daher führt das selbstverständlich dazu, dass man den Bachelorabschluss nicht bekommt. Insofern könnte das Ganze also ein Missverständnis hier im Forum gewesen sein.

nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

18

Wednesday, November 21st 2012, 7:02pm

Du meinst, weil man das Nebenfach dann vorher schon hätte wechseln können?

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

19

Wednesday, November 21st 2012, 7:17pm

Genau. Der Wechsel ist ja nicht dafür gedacht, eine zweite Chance zu haben, sondern um eine Alternative zu haben, wenn einem die ursprüngliche Wahl doch nicht gefällt.

nano

Alter Hase

  • "nano" is male

Posts: 146

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Hannover

Occupation: THI

20

Thursday, November 22nd 2012, 1:06am

Nach Antwort von Prof. Lipeck kann ich soweit zwei Dinge bestätigen:

1) Dreimaliges Nichtbestehen einer beliebigen Prüfung führt zum Abbruch des Studiums. Beim Erstellen einer neuen PO war es im Interesse der Unverstität, eine etwas striktere Wiederholbarkeitsregelung einzuführen.

2) Gewählte Module müssen bestanden werden. Dies gilt für alle Kompetenzbereiche.
Allerdings erlaubt die PO der Informatik abweichend von der Musterprüfungsordnung der Universität, seine Wahl zu ändern. Hier haben sich die Autoren in der Informatik gegen die Universität durchgesetzt.
Solange man also nicht wegen 1) abbrechen muss, darf man seine Wahl in Wahlpflichtbereichen ändern, insbesondere auch bei Numerik/Stochastik.

Änderung der Wahl geschieht durch Nichtanmeldung zur Prüfung im bisherigen Wahlfach. Demnach gibt es Pflichtanmeldung nicht für Wahlpflichtfächer, sondern nur für "richtige" Pflichtfächer.
Schoko, du lagst demnach nicht ganz richtig.

Ich hoffe, dass diese Informationen einigen weiterhelfen...


---
Martin