You are not logged in.

nightmare

Trainee

  • "nightmare" is male
  • "nightmare" started this thread

Posts: 81

Date of registration: Sep 28th 2009

1

Monday, January 21st 2013, 12:18am

Rot-Grün siegt...Studiengebühren jetzt Geschichte?

Hoffentlich gibts eine Blitzentscheidung und wir müssen nicht mal für den Sommsemester bezahlen :)

Kater

Trainee

  • "Kater" is male

Posts: 93

Date of registration: Sep 29th 2009

2

Monday, January 21st 2013, 12:33am

Dieses Jahr werden wir, denke ich, ganz sicher noch zahlen müssen. Also auch zum Wintersemester noch.
Angeblich sollen die Studiengebühren erst 2014/2015 abgeschafft werden. Quelle

Edit: Kommt bei euch auch beim Link, dass man ein Abo abschließen soll? Über Google kommt bei mir auf jedenfall der Artikel.

This post has been edited 2 times, last edit by "Kater" (Jan 21st 2013, 12:37am)


Salz

Opa

  • "Salz" is male

Posts: 144

Date of registration: Dec 3rd 2009

3

Monday, January 21st 2013, 1:46am

Edit: Kommt bei euch auch beim Link, dass man ein Abo abschließen soll? Über Google kommt bei mir auf jedenfall der Artikel.

Jaa bei mir auch. Das Abendblatt prüft wohl, ob dein Referer:-Header auf Google zeigt, und schaltet dann für diesen einen Artikel die Paywall aus. Mit Tamper Data kann man den Header z.b. selber einfügen und bekommt dann ebenfalls den Artikel. Die Seite zählt übrigens auch zu den Unterstützern vom Leistungsschutzrecht…
Damals…

This post has been edited 1 times, last edit by "Salz" (Jan 21st 2013, 1:47am)


Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

4

Monday, January 21st 2013, 8:15am

"Rot-Grün" hat nicht gesiegt.
Die CDU hat gesiegt.
Und wird nun einen Koalitionspartner finden müssen...

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Salz

Opa

  • "Salz" is male

Posts: 144

Date of registration: Dec 3rd 2009

5

Monday, January 21st 2013, 11:31am

"Rot-Grün" hat nicht gesiegt.
Die CDU hat gesiegt.

Falsch. Die CDU hat zwar die meisten Stimmen bekommen, aber da sie nicht die Mehrheit hat kann nur eine Koalition die Wahl gewinnen.
Und wird nun einen Koalitionspartner finden müssen...

Nur ist es fraglich, ob SPD oder Grüne eine Koalition mit der CDU einer gemeinsamen rot-grünen Koalition bevorzugen würden. Aber selbst wenn, dann ist das noch kein Sieg für die CDU, sondern für die Koalition.
Damals…

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

6

Monday, January 21st 2013, 2:46pm

SPD und Grüne haben im Vorfeld der Wahl gesagt, die Studiengebühren "frühstmöglich" abschaffen zu wollen, worunter sie zum Wintersemester 2014/15 verstehen.
Begründet wird dies damit, dass die wegfallenden Studiengebühren aus Haushaltsmitteln kompensiert werden. Dazu will eine kommende rot-grüne Landesregierung zunächst einen eigenen Haushalt für das Jahr 2014 aufstellen. Außerdem soll das Geld vom Land, welches die Studiengebühren kompensieren soll, an den Hochschulen nicht kapazitätswirksam werden. Normalerweise besteht ein Zusammenhang zwischen dem Geld, das die Hochschulen erhalten, und der Anzahl der Studierenden, die sie zulassen müssen. Für die Kompensationszahlungen soll nun eine gesetzliche Regelung gefunden werden, dass die Hochschulen dass Geld quasi zusätzlich zu der übrigen Finanzierung durch das Land erhalten.

wlfbck

Trainee

Posts: 86

Date of registration: Oct 1st 2008

7

Tuesday, January 22nd 2013, 3:58pm

SPD und Grüne haben im Vorfeld der Wahl gesagt, die Studiengebühren "frühstmöglich" abschaffen zu wollen, worunter sie zum Wintersemester 2014/15 verstehen.
Begründet wird dies damit, dass die wegfallenden Studiengebühren aus Haushaltsmitteln kompensiert werden. Dazu will eine kommende rot-grüne Landesregierung zunächst einen eigenen Haushalt für das Jahr 2014 aufstellen. Außerdem soll das Geld vom Land, welches die Studiengebühren kompensieren soll, an den Hochschulen nicht kapazitätswirksam werden. Normalerweise besteht ein Zusammenhang zwischen dem Geld, das die Hochschulen erhalten, und der Anzahl der Studierenden, die sie zulassen müssen. Für die Kompensationszahlungen soll nun eine gesetzliche Regelung gefunden werden, dass die Hochschulen dass Geld quasi zusätzlich zu der übrigen Finanzierung durch das Land erhalten.
Interessant. Damit ist gemeint, zumindest versteh ich das aus dem restlichen Kontext so, dass erst das SS2014 gebührenfrei sein wird, richtig?

LinuX

Trainee

  • "LinuX" is male

Posts: 61

Date of registration: Oct 1st 2007

Occupation: Informatik

8

Tuesday, January 22nd 2013, 4:25pm

SPD und Grüne haben im Vorfeld der Wahl gesagt, die Studiengebühren "frühstmöglich" abschaffen zu wollen, worunter sie zum Wintersemester 2014/15 verstehen.
Begründet wird dies damit, dass die wegfallenden Studiengebühren aus Haushaltsmitteln kompensiert werden. Dazu will eine kommende rot-grüne Landesregierung zunächst einen eigenen Haushalt für das Jahr 2014 aufstellen. Außerdem soll das Geld vom Land, welches die Studiengebühren kompensieren soll, an den Hochschulen nicht kapazitätswirksam werden. Normalerweise besteht ein Zusammenhang zwischen dem Geld, das die Hochschulen erhalten, und der Anzahl der Studierenden, die sie zulassen müssen. Für die Kompensationszahlungen soll nun eine gesetzliche Regelung gefunden werden, dass die Hochschulen dass Geld quasi zusätzlich zu der übrigen Finanzierung durch das Land erhalten.
Interessant. Damit ist gemeint, zumindest versteh ich das aus dem restlichen Kontext so, dass erst das SS2014 gebührenfrei sein wird, richtig?
NEIN! erst ab WS 2014/2015, dann SS2015 usw. ... SS2014 gehört nicht dazu :)
Und das ganze ist frühstmöglich gemeint, es kann selbstverständlich auch noch später anfangen.
"Lest keine Bücher, bildet euch selbst!"

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,516

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

9

Tuesday, January 22nd 2013, 4:31pm

Super, mein Jahrgang war der erste, der bezahlen durfte und dann werden die Gebühren pünktlich ein Semester nach meinem Abschluss wieder abgeschafft... ;)

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

10

Tuesday, January 22nd 2013, 4:33pm

Wenn euch das zu spät erscheint, möchte ich euch ermutigen, dies den beiden Parteien insbesondere im Zusammenhang mit den anstehenden Koalitionsverhandlungen deutlich mitzuteilen. Selbst mit der dargestellten gesetzlichen Regelung der Kompensationszahlungen scheint nämlich eine Abschaffung zum Sommersemester 2014 möglich, einen entsprechenden politischen Willen vorausgesetzt.

wlfbck

Trainee

Posts: 86

Date of registration: Oct 1st 2008

11

Tuesday, January 22nd 2013, 9:29pm

SPD und Grüne haben im Vorfeld der Wahl gesagt, die Studiengebühren "frühstmöglich" abschaffen zu wollen, worunter sie zum Wintersemester 2014/15 verstehen.
Begründet wird dies damit, dass die wegfallenden Studiengebühren aus Haushaltsmitteln kompensiert werden. Dazu will eine kommende rot-grüne Landesregierung zunächst einen eigenen Haushalt für das Jahr 2014 aufstellen. Außerdem soll das Geld vom Land, welches die Studiengebühren kompensieren soll, an den Hochschulen nicht kapazitätswirksam werden. Normalerweise besteht ein Zusammenhang zwischen dem Geld, das die Hochschulen erhalten, und der Anzahl der Studierenden, die sie zulassen müssen. Für die Kompensationszahlungen soll nun eine gesetzliche Regelung gefunden werden, dass die Hochschulen dass Geld quasi zusätzlich zu der übrigen Finanzierung durch das Land erhalten.
Interessant. Damit ist gemeint, zumindest versteh ich das aus dem restlichen Kontext so, dass erst das SS2014 gebührenfrei sein wird, richtig?
NEIN! erst ab WS 2014/2015, dann SS2015 usw. ... SS2014 gehört nicht dazu :)
Und das ganze ist frühstmöglich gemeint, es kann selbstverständlich auch noch später anfangen.
Ach gott, stimmt. Ich bin in den Zahlen verrutscht ~.~ Trotzdem danke für die Antwort :D

@Bastian: Wem würdest du denn einen Brief schicken? Bei wem kommt sowas am Effektivsten an?

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

12

Wednesday, January 23rd 2013, 9:11am

@Bastian: Wem würdest du denn einen Brief schicken? Bei wem kommt sowas am Effektivsten an?

Gabriele Andretta war bislang Sprecherin für Wissenschaft und Kultur der SPD-Fraktion im Landtag und ist designierte Ministerin für Wissenschaft und Kultur. Gabriele Heinen-Kljajic war bisher die Sprecherin für Wissenschaft, Kultur und Erwachsenenbildung der Grünen-Fraktion.

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

13

Wednesday, January 30th 2013, 5:07pm

Super, mein Jahrgang war der erste, der bezahlen durfte und dann werden die Gebühren pünktlich ein Semester nach meinem Abschluss wieder abgeschafft... ;)


Vielleicht möchtest Du Dich dazu befragen lassen: ;)

Quoted

Lieber Asta,

für das Studentenmagazin ZEIT CAMPUS suche ein/e Studierende, der/die zur Einführung der Studiengebühren 2007 angefangen hat zu studieren und jetzt/bald aufhört, wo sie voraussichtlich wieder abgeschafft werden. Oder einfach jemanden, der/die seine/ihre volle Studienzeit Studiengebühren zahlen musste. Es geht um einen Artikel über die "verarschte Generation".

Würde mich sehr freuen, wenn ihr jemanden kennt oder auftreiben könntet. Vielleicht habt ihr Kontakt zur Univerwaltung, die genau weiß, wer von wann bis wann studiert?

Telefonisch bin ich unter ... zu erreichen. Bräuchte das am besten bis Montag.

Viele Grüße

...


Kontaktdaten, natürlich auch für andere Interessierte, auf Anfrage.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

14

Wednesday, January 30th 2013, 7:37pm

Super, mein Jahrgang war der erste, der bezahlen durfte und dann werden die Gebühren pünktlich ein Semester nach meinem Abschluss wieder abgeschafft... ;)

Tja Schoki, schneller studieren. Oder langsamer ;)
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

15

Friday, February 1st 2013, 9:14pm

SPD und Grüne haben sich heute zu Beginn der Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung in Niedersachsen wie im Wahlkampf angekündigt auf eine Abschaffung der Studiengebühren spätestens zum Wintersemester 2014/2015 festgelegt.

Der AStA hat am Mittwoch beide Parteien in einem offenen Brief auf die Forderung der studentischen Vollversammlung der Uni Hannover hingewiesen, alle Bildungsgebühren noch im Jahr 2013 abzuschaffen.

kiLLroy

Alter Hase

  • "kiLLroy" is male

Posts: 436

Date of registration: Apr 21st 2008

Location: Hannover

Occupation: CTO

16

Saturday, February 2nd 2013, 1:37pm

Der AStA hat am Mittwoch beide Parteien in einem offenen Brief auf die Forderung der studentischen Vollversammlung der Uni Hannover hingewiesen, alle Bildungsgebühren noch im Jahr 2013 abzuschaffen.

GJ :thumbsup:
Ich fand den offenen Brief eine sehr gute Idee, da irgendwie (zumindest subjektiv von mir empfunden) konsequent auf eine klare Positionierung nach der Wahl zum Thema Studiengebühren abschaffen verzichtet wurde (z.B. bei Interviews im Radio), aka das Thema wurde gar nicht angesprochen.

Witziges Detail, nachdem ich das schon einige Tage lange gedacht habe und im Bus saß um zur Uni zu fahren, viel mir direkt ein Wahlplakat ala "SPD: Studiengebühren Abschaffen" ins Auge :P
Man hört ja oft verdammt gute Aussagen, prädestiniert für eine Signatur, aber jedes mal vergesse ich mir solche aufzuschreiben, darum steht hier dieser Mist...

This post has been edited 1 times, last edit by "kiLLroy" (Feb 2nd 2013, 1:37pm)


Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

17

Friday, February 15th 2013, 12:52pm

Die LandesAstenKonferenz Niedersachsen (LAK) hat heute zusammen mit dem Aktionsbündnis gegen Studiengebühren (ABS) eine Pressemitteilung zum rot-grünen Koalitionsvertrag herausgegeben: "Niedersächsischer Koalitionsvertrag – Studierende müssen weiter zahlen"

Die Delegierten der Landesparteitage der beiden zukünftigen Koalitionspartner werden im Hinblick auf die Wahlversprechen und die letztlich im Koalitionsvertrag verwendeten Formulierungen aufgefordert, diesem nicht zuzustimmen: "Die Abschaffung von Studiengebühren zu versprechen, aber dann zu vermitteln, dass die Gebühren sozial verträglich gemacht werden sollen, empfinden das ABS und die LAK als reine Farce."

pliedtke

Trainee

Posts: 42

Date of registration: Oct 25th 2010

18

Friday, February 15th 2013, 1:10pm

Hat denn jemand mit Langzeitstudiengebühren Probleme...? Oder verstehe ich da was falsch? Für mich klingt es als sollten die "regulären" Studiengebühren abgeschafft werden...

This post has been edited 1 times, last edit by "pliedtke" (Feb 15th 2013, 1:11pm)


Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

19

Friday, February 15th 2013, 2:52pm

Wirkt auf mich genauso (wie pliedtke schreibt), wenn man die Koalitionsvereinbarungen (http://www.haz.de/content/download/14889…rotgruennds.pdf) betrachtet (ich war mal so frei die wichtigen Teile in rot zu markieren):

Quoted

S. 42 Koalitionsvereinbarungen.

Ziel der rot-grünen Koalition ist es, mehr jungen Menschen ein Studium zu ermöglichen – unabhängig vom Bildungshintergrund der Eltern. Die Abschaffung der Studiengebühren ist dabei nicht nur eine Frage sozialer
Gerechtigkeit, sondern auch ein Gebot ökonomischer Vernunft: Die Studierenden von heute sind die dringend benötigten Fachkräfte von morgen.

Die rot-grüne Koalition wird unverzüglich ein Gesetz zur Abschaffung der Studiengebühren vorlegen. Die bisher von den Studierenden aufgebrachten Mittel werden für die Hochschulen vollständig aus dem Landeshaushalt kompensiert, dynamisch an die Zahl der Studierenden nach dem Prinzip „Geld folgt Studierenden“ angepasst und in Berücksichtigung bisheriger Freistellungstatbestände festgelegt. Die Kompensationsmittel sind kapazitätsneutral und dienen ausschließlich der Verbesserung der Lehre und der Studienbedingungen. Bei ihrer Verwendung wird die Mitbestimmung der Studierenden sichergestellt.

Um den Studierenden nicht die Studienabschlussphase zu erschweren wird die Erhebung von Langzeitstudiengebühren sozial verträglich gestaltet. Bei der Bemessung der Dauer eines Studiums müssen die realen Arbeits- und Lebensbedingungen der Studierenden berücksichtigt werden.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Feb 15th 2013, 2:52pm)