You are not logged in.

Ozz

Trainee

  • "Ozz" is male
  • "Ozz" started this thread

Posts: 102

Date of registration: Oct 19th 2010

1

Thursday, March 7th 2013, 11:38am

Datenbanksysteme

Hallo Leute!
Mal im ernst... habe grad die Klausur geschrieben... Wer hat die denn mitgeschrieben und kann von sich aus behaupten, dass ein fach MASSIVST zu wenig Zeit für alles war?
Mir kam es so vor, dass wenn man nur schreibt (und nicht nachdenkt) es nicht mal vom Schreibaufwand schaffen konnte... Habe einige Aufgaben nicht mal angefangen, weil einfach viel zu wenig Zeit war...
Oder geht es nur mir so?
Bin grad am überlegen, ob ich Schäfers nicht mal einen freundlichen Hinweis per Email schicke... denn wenn ich nicht der einzige war, wäre es eine Überlegung wert.... und wenn dann mehr Leute als nur ich eine Mail schreiben überlegen die sich das, ob es nicht doch zu viel war und drehen ggf. einwenig an den Punkten...

VG
Arrr!!! :evil:

barhoum

Praktikant

Posts: 26

Date of registration: Dec 13th 2010

2

Thursday, March 7th 2013, 12:03pm

es war definitiv zu viel ...

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

3

Thursday, March 7th 2013, 12:35pm

Jup, war definitiv zu viel. Sowohl an Aufgaben und deren Umfang, als auch die Bezeichner für die Relationen.

wlfbck

Trainee

Posts: 86

Date of registration: Oct 1st 2008

4

Thursday, March 7th 2013, 12:41pm

Falls es "hilft", war letztes Jahr auch schon so. Und ich habe damals von der Gesamtzeit ~5min etwas nachgeguckt, den Rest durchgehend geschrieben. Trotzdem nicht alles geschafft.

Ozz

Trainee

  • "Ozz" is male
  • "Ozz" started this thread

Posts: 102

Date of registration: Oct 19th 2010

5

Thursday, March 7th 2013, 12:59pm

Ja aber mal überlegen... dadurch wird einem ja nicht mal ansatzweise geboten, dass man eine 1.0 schaffen könnte... Das ist doch nicht Sinn der Sache...
Also ich wäre dabei morgen eine Mail mit einem "freundlicher Hinweis" an Schäfers zu schreiben... empfinde ich nämlich als doch durchaus unfähr, wenn die Anforderungen für gute Noten so oder so unerreichbar sind.
Arrr!!! :evil:

6

Thursday, March 7th 2013, 3:51pm

Und wenn das auch "hilft": Das war offenbar schon immer zu viel und wird auch immer zu viel bleiben. Und bei mir ist das "etwas" länger her...

infboy

Junior Schreiberling

Posts: 133

Date of registration: Oct 2nd 2009

7

Thursday, March 7th 2013, 4:34pm

vllt. ein trost! der schnitt wird dann am ende auch immer relativ nach unten gesetzt!

Schötti

Praktikant

  • "Schötti" is male

Posts: 12

Date of registration: Oct 1st 2008

8

Thursday, March 7th 2013, 8:04pm

vllt. ein trost! der schnitt wird dann am ende auch immer relativ nach unten gesetzt!


Dann hoffe ich mal, dass es bei vielen anderen genauso gut lief wie bei mir. :>

Posts: 101

Date of registration: Nov 8th 2005

Location: Hannover

9

Thursday, March 7th 2013, 8:43pm

oh jep, zuviel aufgaben für 90min. schade.

Oelkstul

random classifier

  • "Oelkstul" is male

Posts: 60

Date of registration: Oct 9th 2007

10

Friday, March 8th 2013, 5:25pm

Ging mir auch so (letztes Jahr oder so).
Finde das immer schade.
Es kann nicht das Ziel sein Weltmeister im etwas stumpf, so schnell wie möglich, Durchführen auszubilden.
Es wird nichtmal die Gelegenheit geboten in der Klausur umfassende Kenntnisse aller Teilbereiche einer Veranstaltung unter Beweis zu stellen.

Hatte das selbe dieses Jahr auch wieder bei Mustererkennung und es regt mich einfach nur auf muss ich sagen.
Denke ein Hinweis an den Übungsleiter kann zumindest nicht schaden!

wlfbck

Trainee

Posts: 86

Date of registration: Oct 1st 2008

11

Friday, March 8th 2013, 9:37pm

Ging mir auch so (letztes Jahr oder so).
Finde das immer schade.
Es kann nicht das Ziel sein Weltmeister im etwas stumpf, so schnell wie möglich, Durchführen auszubilden.
Es wird nichtmal die Gelegenheit geboten in der Klausur umfassende Kenntnisse aller Teilbereiche einer Veranstaltung unter Beweis zu stellen.

Hatte das selbe dieses Jahr auch wieder bei Mustererkennung und es regt mich einfach nur auf muss ich sagen.
Denke ein Hinweis an den Übungsleiter kann zumindest nicht schaden!
QFT. Allerdings wird sich daran nichts ändern - Da diese Fächer, bei denen das so ist, idR sehr leicht sind, würden die dadurch entsprechend viel besser ausfallen. Da fühlen sich die Veranstalter dann vermutlich ein bisschen entwertet, das 'ihr' Fach leicht genug ist, das das jeder kann.

This post has been edited 1 times, last edit by "wlfbck" (Mar 8th 2013, 9:38pm)


Oelkstul

random classifier

  • "Oelkstul" is male

Posts: 60

Date of registration: Oct 9th 2007

12

Friday, March 8th 2013, 11:05pm

Das ist wohl wahr. Wobei das nicht unbedingt nur daran liegen muss, dass der Stoff zu leicht ist, sondern, dass es in der Prüfung keine andere Möglichkeit gibt, als stark vereinfachte Beispiele als Aufgabe zu stellen.
Ich denke, dass man sich gerade bei solchen Fächern, wo dann unter Umständen auch noch der Stoff etwas mehr in die Breite geht, Gedanken machen könnte den Umfang der Veranstaltung (so die Vorlesungsinhalte es hergeben) zu erhöhen.
5 LP statt 4LP z.B.

Eine Klausur dauert laut Prüfungsordnung ("idR") 12-25 Minuten pro LP.
Für 4 LP sind das 48-100 minuten. (also normalerweise 90 Minuten), mit 5 LP wären dann auch 120 Minuten drin (wobei ich nicht wüsste, was von Studentischer Seite her dagegen sprechen sollte auch bei 4 LP Vorlesungen 120 Minuten lang zu prüfen, wenn der Prüfungsstoff denn dabei nicht um 1/3 aufgestockt wird).

Ich bin mir nicht sicher inwieweit man die DBS-Vorlesung dafür sinnvoll anpassen könnte, aber ich könnte mir vorstellen den Umfang der Mustererkennungsvorlesung zu erhöhen, indem man die zusätzliche Zeit z.B. für weitere Rechnerübungen oder für das vernünftige Erklären der Grundlagen verschiedener Algorithmen aufwenden könnte.

Eventuell gibt es ja noch weitere Vorlesungen auf die solches zutrifft?
Ich werde mich mal zur nächsten Fachratssitzung bemühen und möglicherweise kann man dahingehend etwas machen. Vielleicht direkte Rücksprache mit den jeweiligen Dozenten.
Mich würde auch grundsätzlich interessieren, welche Anforderungen man im Bachelor- und Masterstudium Informatik an unserer Uni denn an uns Studenten stellt und was die Zielsetzung unseres Studiums ist.
Wenn man sich einigen kann, dass das Kernziel unserer universitären Ausbildung ist, uns neben Wissen auch tieferes Verständnis, Selbständiges Arbeiten und Denken zu vermitteln, statt möglichst perfektem Reproduzieren von Fakten, dann bildet das sicherlich eine ganz andere Diskussionsgrundlage als "Die Prüfungen gefallen uns so nicht, es ist nicht fair".

This post has been edited 1 times, last edit by "Oelkstul" (Mar 8th 2013, 11:06pm)


Ozz

Trainee

  • "Ozz" is male
  • "Ozz" started this thread

Posts: 102

Date of registration: Oct 19th 2010

13

Saturday, March 9th 2013, 1:34pm

/sign

Also ich habe eine Mail an Schäfers geschrieben. Ich würde mich darüber freuen, wenn das noch ein paar mehr Leute machen würden. Dann wirkt das besser ;)
Arrr!!! :evil:

tyi

Trainee

Posts: 65

Date of registration: Feb 21st 2011

14

Saturday, March 9th 2013, 1:43pm

Eventuell gibt es ja noch weitere Vorlesungen auf die solches zutrifft?
Ich werde mich mal zur nächsten Fachratssitzung bemühen und möglicherweise kann man dahingehend etwas machen. Vielleicht direkte Rücksprache mit den jeweiligen Dozenten.


Der engagierte Fachrat sollte sich erst einmal um Altlasten bemühen:

1
2

This post has been edited 1 times, last edit by "tyi" (Mar 9th 2013, 1:50pm)


sos1981

Alter Hase

  • "sos1981" is male

Posts: 1,562

Date of registration: Oct 28th 2003

Location: Wolfsburg

Occupation: Testentwickler

15

Saturday, March 9th 2013, 1:55pm

Eventuell gibt es ja noch weitere Vorlesungen auf die solches zutrifft?
Ich werde mich mal zur nächsten Fachratssitzung bemühen und möglicherweise kann man dahingehend etwas machen. Vielleicht direkte Rücksprache mit den jeweiligen Dozenten.


Der engagierte Fachrat sollte sich erst einmal um Altlasten bemühen:

1
2

... und der nicht-so-engagierte Student sollte mal froh sein, dass es Leute gibt, die zumindest versuchen, sich um sowas zu kümmern. Bevor man sich hier aufregt, sollte man vielleicht mal in sich gehen und überlegen, ob man sich nicht selber mal bei sowas engagieren will, anstatt nur darüber zu meckern, dass andere diese Arbeit gerade nicht schaffen. Der Fachrat ist offen für alle. Also wenn dir deren Arbeit nicht passt, geh hin und mach es besser!
Der Einzigste ist noch viel einziger als der Einzige!

tyi

Trainee

Posts: 65

Date of registration: Feb 21st 2011

16

Saturday, March 9th 2013, 2:03pm

sollte mal froh sein, dass es Leute gibt, die zumindest versuchen, sich um sowas zu kümmern.


Sry, tun sich ja gerade nicht...

ob man sich nicht selber mal bei sowas engagieren will, anstatt nur darüber zu meckern


Hab ich, bin allein gescheitert, habe um Hilfe beim FR gebeten, wurde ignoriert. Weiß gar nicht, warum du dich so aufregst? Fühlst du dich auf den Schlips getreten? Will ja "nur mal daran erinnern", dass, bevor man in den nächsten Kampf zieht, auch ältere Angelegenheiten angerührt werden sollten. Aber Hauptsache, die Ersi-Begrüßung wird geplant und läuft reibungslos :D

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

17

Saturday, March 9th 2013, 4:31pm

sollte mal froh sein, dass es Leute gibt, die zumindest versuchen, sich um sowas zu kümmern.


Sry, tun sich ja gerade nicht...

Hey tyi,

inhaltlich habe ich in der Vergangenheit viele Deiner Beiträge geteilt und mich auch entsprechend eingesetzt.

Deine anscheinend vorhandene Einstellung gegenüber "dem Fachrat" als Deinem Dienstleister finde ich allerdings wenig hilfreich.

Wie auch zahlreiche andere Fachräte und Fachschaftsräte an der Uni hat auch der Fachrat Informatik mit seiner Geschäftsordnung die Organisationsform der "offenen Fachschaft" gewählt, die allen Studierenden der Fachgruppe Informatik ein volles Rede-, Antrags- und Stimmrecht bei den Sitzungen einräumt.

Mit Deiner Argumentation, "die" sollten sich mal "darum" kümmern, stärkst Du schlicht die Funktion des Fachrats als Vermittlungsinstanz, von der dieser meiner Meinung nach eher weg sollte.
Stattdessen könntest Du auch mal den emanzipatorischen Charakter der GO wahrnehmen, und die Mitwirkung am Fachrat Informatik als Möglichkeit begreifen, Dich selbst für Deine Bedürfnisse einzusetzen.

Horayshio

Praktikant

  • "Horayshio" is male

Posts: 12

Date of registration: Jul 21st 2010

Location: Celle

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

18

Monday, March 11th 2013, 9:40pm

für alle die es noch nicht im studip gesehen haben.
die ergebnisse der dbs klausur sind jetzt online.