You are not logged in.

Dutzwutz

Zuhörer

  • "Dutzwutz" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Oct 5th 2012

1

Saturday, September 14th 2013, 5:26pm

Fragen zu "Datenstrukturen & Algorithmen"

Hallo,

da die Prüfungen eigentlich alle durch sind, habe ich mir den Modulkatalog und alte stud.ip - Unterlagen angesehen, damit ich weiß was auf mich zu kommt. Kann es sein, dass DuA ein rein theoretisches Fach ist und wir nichts programmieren müssen?
Wenn das der Fall ist, dann gäbe es im 3. Semester Technische Informatik nicht ein Praxismodul, wenn man das Hardwarepraktikum mal weg lässt.

Kann mir also einer von euch verraten, ob DuA ein rein theoretisches Fach ist?

deHaar

Trainee

  • "deHaar" is male

Posts: 49

Date of registration: Mar 7th 2013

2

Sunday, September 15th 2013, 4:45pm

Kurz geantwortet:
DuA ist pure Theorie! Zumindest bei Prof. Lipeck gibts zwar eventuell mal etwas Pseudocode zu schreiben, aber bleibt alles mit Papier und Stift zu erledigen...
time flies like arrows and fruit flies like apples

Anselm

borlark

Posts: 164

Date of registration: Oct 13th 2010

Occupation: WiMi ThI

3

Sunday, September 15th 2013, 4:54pm

Kommt aber auch drauf an, was man unter Theorie und Praxis genau versteht. Es sind schon auf bestimmte Anwendungen bezogene Algorithmen, die wirklich explizit aufgeschrieben und auf Korrektheit und Laufzeit hin untersucht werden. Außerdem müssen diese auch immer wieder Schrittweise aufgeschrieben werden, also der Ablauf des Algorithmus an Beispielen nachvollzogen werden. Für mich ist das nicht "reine Theorie". Aber natürlich: Die Algorithmen werden nicht in einer bestimmten, realen Programmiersprache geschrieben, sondern in Pseudocode.
"Once you figure out what a joke everything is, being the comedian's the only thing makes sense."
~The Comedian

deHaar

Trainee

  • "deHaar" is male

Posts: 49

Date of registration: Mar 7th 2013

4

Sunday, September 15th 2013, 6:33pm

Also falls jemand unter Praxis das Programmieren am PC in einer bestimmten Programmiersprache verstehen sollte, dann wird er DuA als pure Theorie empfinden...
Oder nicht?
time flies like arrows and fruit flies like apples

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,518

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

5

Sunday, September 15th 2013, 7:14pm

Also daaaamals als ich DuA geschrieben hab, musste man durchaus bestimmte Algorithmen auf irgendwelche Bäume anwenden (Knoten einfügen, löschen, sortieren, etc.), was ich als Praxis bezeichnen würde (nen PC mit Eclipse bekommt man in ner Klausur ja eher nicht). Theorie wäre für mich eher das was man GTI und KVA macht: mathematisch/formal irgendwelche Dinge beweisen oder herleiten.

Aber wie gesagt, das ist schon ein paar Jahre her, und kann sich seitdem natürlich massiv geändert haben.

1nf1n1ty

Unregistered

6

Sunday, September 15th 2013, 8:49pm

Also daaaamals als ich DuA geschrieben hab, musste man durchaus bestimmte Algorithmen auf irgendwelche Bäume anwenden (Knoten einfügen, löschen, sortieren, etc.), was ich als Praxis bezeichnen würde (nen PC mit Eclipse bekommt man in ner Klausur ja eher nicht). Theorie wäre für mich eher das was man GTI und KVA macht: mathematisch/formal irgendwelche Dinge beweisen oder herleiten.

Aber wie gesagt, das ist schon ein paar Jahre her, und kann sich seitdem natürlich massiv geändert haben.

Also vor einem Jahr bei Prof. Wolter war es ähnlich; man lernt etwas theoretische Grundlagen, die Algorithmen und noch ein paar zusätzliche Sachen. Über Pseudocode geht das nicht hinaus, aber man kann - und das habe ich u.a. auch getan - natürlich seine Hausaufgaben etc. auch am PC erledigen und dann formatiert ausdrucken, dann wird das Ganze gleich etwas praktischer :)

SunshineSunny

Sonnenscheinchen auf'm Campus

7

Monday, September 16th 2013, 8:36am

Es wird im kommenden Semester von Herrn Wolter durchgeführt, nicht von Herrn Lipeck!
Die scheinen sich vorerst nicht mehr abzuwechseln.
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

Ozz

Trainee

  • "Ozz" is male

Posts: 102

Date of registration: Oct 19th 2010

8

Monday, September 16th 2013, 9:01am

Ich hab es so verstanden, dass einige Kurse im 2-Jahrestakt getauscht werden. So auch DuA oder Programmieren I. Dieses Jahr macht DuA wieder Wolter.

Naaaajaaa... Es ist doch recht “praktischer“ Natur, da man gelernte Sachen anwenden muss und das Ergebnis (auch wenn nur auf Papier) sieht. Den Pseudocode kann man, wie oben schon erwähnt, ansich auch auf einen Computer übertragen und somit dann rumbasteln. Erhöht auf jeden Fall den Lerneffekt, wenn man sich noch nie mit sowas beschäftigt hat.
Theoretische Fächer sind für mich ebenfalls die mathematisch angehauchten. Wenn man schon so Aufgaben hat wie “Beweisen oder widerlegen Sie: ...“ hilft kein Auswenidiglernen. (Eig wie so oft in der Informatik). GTI und KVA sind im Bachelor solche Fächer.
Wenn man nur danach geht, ob man was am PC macht oder nicht, kannst du dich gleich von dem “praktischen Gedanken“ im Bachelorstudium verabschieden... die 3,4 Sachen tragen da kein Gewicht im Gesamtbild.
Arrr!!! :evil:

deHaar

Trainee

  • "deHaar" is male

Posts: 49

Date of registration: Mar 7th 2013

9

Monday, September 16th 2013, 9:59am

Ok, wenn man es so sieht, dann ist es eher praktisch... stimmt...
Man muss erlernte Verfahren etc. anwenden und nicht bloß auswendig gelernte Fakten wiedergeben.
Also korrigiere ich mich: Es ist eher praktisch ^^
time flies like arrows and fruit flies like apples

Dutzwutz

Zuhörer

  • "Dutzwutz" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Oct 5th 2012

10

Monday, September 16th 2013, 10:28am

Vielen Dank für eure Antworten. Jetzt kann ich mir besser vorstellen was mich in DuA erwartet.