Sie sind nicht angemeldet.

1nf1n1ty

unregistriert

1

28.09.2013, 22:24

Proseminar WiSe 2013/14

Nabend,

ich wollte mich hier mal erkundigen, ob jemand schon das Proseminar Echtzeitsysteme bei Herrn Wagner durchgemacht hat und wie seine Erfahrungen dazu so sind (konkrete Themen + Anspruch etc.). Im Allgemeinen würde mich auch mal interessieren, wie das Proseminar in Informatik so abläuft, muss man dort nur zu einem gegebenen Thema Recherche betreiben, Vorstellung vorbereiten und einen Text schreiben?

Darüber hinaus herrscht bei mir das Problem, dass ich nur im Proseminar Echtzeitsysteme einen Platz bekommen habe, in der Zeit allerdings auch weitere 2 Veranstaltungen (BWL + Security Engineering-Vorlesung) im Stundenplan habe ... ist es ratsam, das Proseminar dann vielleicht doch bis zum nächsten SoSe (6. Sem) aufzuschieben und es mit der BA-Arbeit zu machen? (Mehr als 6 Semester kommen für mich allerdings nicht infrage ... !) Oder "riskiere" ich damit zu viel?

Schöne Grüße
unendlichkeit^^

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 712

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

2

28.09.2013, 22:30

Ich glaube, dieses Proseminar ist neu. Soweit ich weiß, ist auch jedes Jahr wer anderes mit einem neuen Thema dran.

Grundsätzlich läuft es so ab, dass du a) eine schriftliche Ausarbeitung erarbeitest (= irgendeinen Artikel zusammenfassen) und dazu eine ca. 15 minütige Präsentation erstellst. Einige Dozenten bieten in den ersten paar Veranstaltungen Einführungen an, damit man weiß, worauf man achten muss - bei mir gab es letztes WS sowas aber nicht. Danach hast du einige Wochen Zeit für die Ausarbeitung, anschließend finden rund 6-8 Vorstellungstermine statt, bei denen i.d.R. Anwesenheitspflicht besteht (= Unterschriftenliste geht rum).

Wenn du zu dem Termin also keine Zeit hast, dürfte es besser sein, noch zu warten (wegen Anwesenheitspflicht).

1nf1n1ty

unregistriert

3

29.09.2013, 08:49

Moin,

vielen Dank für die Einschätzung + Zusammenfassung. Dann werde ich wohl tatsächlich noch warten (müssen).

  • »SIMPSON« ist männlich

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 15.10.2010

Wohnort: Hannover

4

30.09.2013, 17:06

Bei Prof. Greenyer war es dieses Semester so, dass man eine 15-minütige Präsentation hält. Anschließend gab es 10min Fragerunde und 20min Feedback.
Nachdem dann alle ihre Präsentation gehalten hatten, gab es von Greenyer ausführliche Hinweise wie die schriftliche Ausarbeitung zu gestalten sein soll. Vom Umfang her sollten wir 6-8 Seiten (ACM-Template) über das Thema schreiben, worüber wir die Präsi gehalten hatten und noch einmal 1-2 Seiten über ein anderes Thema.

Alles in allem fand ich das schon recht aufwendig. Andererseits wurde soweit ich das einschätzen kann, recht gut benotet.

fjen

  • »fjen« ist männlich

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 10.10.2010

5

08.10.2013, 17:38

Aktuelle Info:

Zitat

Liebe Studierende,

es werden in diesem Semester aufgrund der großen Nachfrage noch zwei
weitere Proseminare Informatik eingerichtet. Insgesamt gibt es dann
4 Proseminare:

- FG ThI: Proseminar Informatik: Algorithms Unplugged
- FG RTS: Proseminar Informatik: Echtzeitsysteme
- FG SE: Proseminar Informatik: Software Engineering
- FG SRA: Proseminar Informatik: System- und Rechnerarchitektur

Für den Studiengang Technische Informatik gibt es außerdem:
- FG TNT: Proseminar Informationstechnik: Bild-/Signalverarbeitung

Weitere Informationen (Termine, Anmeldeverfahren) zu den beiden neu
eingerichteten Proseminaren des FG SE und FG SRA finden Sie in den
nächsten Tagen -spätestens Montag- im Modulkatalog und ggf. in
Stud.IP.