You are not logged in.

1

Sunday, December 6th 2015, 2:02pm

Studienortwechsel

Guten Tag alle miteinander!

Ich studiere im 2. Semester an der Uni Paderborn (Informatik) und plane in einem Jahr einen Wechsel nach Hannover.

Kann mir jemand aus der Uni Hannover etwas über diese berichten, ist sie aus Eurer Sicht zu empfehlen?

Wäre wirklich sehr nett, wenn mir jemand antworten würde.

Vielen Dank im Voraus

patricke

Fachrat Informatik

Posts: 17

Date of registration: Sep 21st 2014

2

Sunday, December 6th 2015, 2:35pm

Hallo,

ich finde eine Pauschalantwort schwer, ich habe für mich herausgefunden, dass jede Hochschule ihre stärken und schwächen hat und es vor allem auf die jeweiligen Dozenten und Verwaltung ankommt.

Warum hast du denn vor zu wechseln?

SammysHP

Forenwolf

  • "SammysHP" is male

Posts: 712

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Celle

Occupation: Informatiker

3

Sunday, December 6th 2015, 3:08pm

Außerdem sind wir natürlich auch ein wenig vorbelastet mit unserer Meinung. ;)

Jost

Trainee

Posts: 36

Date of registration: Dec 17th 2011

4

Sunday, December 6th 2015, 8:22pm

Moin!

Ich hab auch von Paderborn nach Hannover gewechselt, allerdings erst nachdem ich die Veranstaltungen der ersten ca. 5 Semester in PB schon durch hatte. Das brachte Probleme mit der Anrechenbarkeit - man darf max. 120 ECTS in Hannover anrechnen lassen.

Die Anrechnung an sich ist auch nicht so einfach, da es in PB damals viele Veranstaltungen mit 10 oder 8 ECTS gab (z.B. Modellierung, Datenstrukturen und Algorithmen, Mathe, EBKFS), die hier auf Veranstaltungen mit 3, 4 oder 5 ECTS aufgeteilt werden müssen. Z.B. brachte EBKFS (Einführung in die Berechenbarkeit, Komplexität und formalen Sprachen) in Paderborn 10 ECTS, in Hannover ist der Stoff aber auf mehrere Veranstaltungen aufgeteilt, die zusammen glaube ich mehr als 10 ECTS bringen. Also muss man eine Veranstaltung in Hannover nachholen, und verliert noch 2 ECTS, weil man sich nur 8 anrechnen lassen kann.

Ob die Veranstaltungen in PB immer noch so "groß" sind, weiß ich nicht - es war auf jeden Fall deutlich angenehmer, 3 große Veranstaltungen im Semester zu machen, als 5-6 kleine. Man hat mehr Zeit pro Veranstaltung.

Ansonsten war das Niveau in Paderborn gefühlt deutlich höher, Dinge, die in Hannover eine ganze Veranstaltung ausmachen, sind dort in 3-4 Vorlesungen einer größeren Veranstaltung abgearbeitet (z.B. Warteschlangentheorie).

Gruß Jost

This post has been edited 1 times, last edit by "Jost" (Dec 6th 2015, 8:25pm)