Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bacchus#777« ist männlich
  • »Bacchus#777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30.09.2011

Wohnort: Hannover

Beruf: Student

1

26.04.2013, 01:12

Studentenpartys

Hey,

gibt es eigentlich einen Grund dafür, dass die Fachschaft Informatik sich (meines Wissens nach) so gut wie nie an irgendwelche Studentenpartys beteiligt oder sie selbst ausrichtet? Ich lese so oft von WiWi, Jura, Bio, Medizin, E-Technik, Masch-Bau, etc. - Partys. Aber was ist eigentlich mit den Informatikern? Liegt es an der Größe unserer Fachschaft? Oder an anderen Sachen? Das ist jetzt kein Flame oder sonstiges, auch keine Kritik am Fachrat o.Ä., sondern einfach nur eine Frage.

Ich frage das einfach aus Interesse, aber ehrlich gesagt auch, weil ich es ein wenig schade finde. Denn der Ruf, den (wir) Informatiker leider zum Teil auf den Straßen haben, sollte ja hier den meisten bekannt sein. Ich distanziere mich aber klar von der weit verbreiteten Meinung und finde, dass das nicht sein muss, denke aber, dass natürlich die Party-Geschichte mit so etwas in Verbindung stehen könnte (in beide Richtungen gedacht, also ein mal der Grund für keine Partys und ein weiterer Grund für Vorurteile). Es ist natürlich - leider - auch klar, dass einige Vorurteile leider auch mit Bravour von manchen erfüllt werden, aber manchmal fühlt man sich in einer Schublade leider auch zu schnell zu wohl.

Also, wie sieht das mit solchen Partys aus? Oder kriege ich vielleicht einfach nichts mit?

Danke für's Lesen. Und bitte von vorschnellem Missverständnis oder Angegriffen-fühlen absehen. Das ist wirklich eine Frage, die mich interessiert und heute Abend ein wenig beschäftigt hat. ;)

Liebe Grüße,
B.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bacchus#777« (26.04.2013, 01:13)


SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

2

26.04.2013, 08:23

Heißt das, du möchtest eine organisieren? Super! Dann schlag es am besten auf der nächsten Fachratssitzung vor. Vergiss das Drucken von Plakaten nicht. Hast du schon einen Ort dafür? Ungefähre Teilnehmerzahl? Motto?

Also, wenn du das machen möchtest, schön. Aber sieh mal, wie langsam andere Sachen über den FR laufen. Das liegt einfach daran, dass es viele Sachen sind und man sich mit den meisten gar nicht befassen möchte. Oder einfach bessere Dinge zu erledigen hat. Wenn du eine haben möchtest, müsstest du dich also selbst drum kümmern.

3

26.04.2013, 08:29

Es gab schon mind. eine Party :) Aftershowparty nach dem Tag der Fakultät :)
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

hamena314

Zerschmetterling

  • »hamena314« ist männlich

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 31.08.2003

Wohnort: Hannover

Beruf: Informatikstudent (d'uh)

4

26.04.2013, 08:52

Wir feiern schon öfters mal kleinere Parties, entsprechen also eher weniger dem Klischee.
Finde die Idee aber garnicht schlecht, mal eine größere Party auszurichten als Fachschaft.
Wenn wir mit unserem Klischee spielen und ne gute Location haben, könnte das ganz witzig werden. Ich schlage für das Plakat Sandra mit Nerd-Brille und dickem Pulli vor. :D
Muss sich halt nur wer finden, der das alles organisiert. ;)

EDIT: :P
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SunshineSunny« (26.04.2013, 09:00)


Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

5

26.04.2013, 09:00

Das wichtigste bei solchen Parties, ist übrigens die richtige Beleuchtung. Wenn es nicht mindestens so

ausschaut, dann wäre das für eine Informatikerparty schon ziemlich enttäuschen :D

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

  • »Bacchus#777« ist männlich
  • »Bacchus#777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30.09.2011

Wohnort: Hannover

Beruf: Student

6

26.04.2013, 11:49

Es ist mir absolut klar, dass das viel Aufwand erfordert und auch Geld kostet. Es war kein "macht doch mal eine Party" sondern ein "Warum wird nicht eben diese Arbeit und der Aufwand in sowas gesteckt?".

Die anderen Fachschaften haben auch zu tun und müssen diese Sachen organisieren. Und die schaffen das offensichtlich auch. Deswegen die Frage, warum das hier nicht passiert. OHNE Wertung oder Beschwerde, sondern aus Interesse.

Wer weiß, wer sich hier vielleicht findet der an sowas Interesse hat und sowas mit organisieren würde. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es einige gibt, die das cool fänden, siehe hamena.

Also bitte, Sammy, versteh meinen Post nicht falsch. Und der Rest auch nicht. Es geht mir eher um die Umstände, als um den Fakt, dass.

Liebe Grüße,
B.

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

7

26.04.2013, 12:19

Das heißt, du möchtest es auch nicht organisieren? Schade.

  • »Bacchus#777« ist männlich
  • »Bacchus#777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30.09.2011

Wohnort: Hannover

Beruf: Student

8

26.04.2013, 14:09

Schade, dass hier so viel Wind entgegen weht und nicht auf das eingegangen wird, was eigentlich geschrieben wird.

Aber das ist dann wohl genau der Grund dafür, dass so etwas nicht stattfindet und die Leute denken, wie sie denken. Immerhin wird das mit Bravour durchgezogen, ohne wenn und aber. Chapeau!
Werde das Thema wohl damit abschließen, denn es ist für mich absolut unverständlich, wie man so abgeneigt einer Sache oder einem Gespräch über sein kann.

Ich habe übrigens ernsthaft darüber nachgedacht, mich dann mal für so etwas zu organisieren. Aber wenn ich das hier lese, vergeht mir jegliche Lust auf sowas, da bin ich ganz ehrlich.

Mach's gut, viel Spaß beim Coden, Sammy. ;)

Liebe Grüße,
B.

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

9

26.04.2013, 14:14

Bislang habe ich hier bei niemandem gelesen, dass er dagegen ist. Fakt ist aber auch, dass sich bislang niemand gefunden hat, der das organisieren möchte. Da du den Vorschlag nun eingebracht hast, finde ich es nur fair, wenn du dich auch darum kümmern willst. Etwas haben wollen, aber nichts dafür machen, gibt's hier nicht.

Oelkstul

random classifier

  • »Oelkstul« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 09.10.2007

10

26.04.2013, 14:19

Also ich finde es wurde schon darauf eingegangen.
Es ist nunmal ein großer Aufwand und es müssen sich Leute finden die bereit sind ihre Freizeit dafür zu opfern noch weitere Partys zu organisieren.

Dem entgegen steht nunmal, dass es nun ja wirklich kein unglaublich wichtiges Anliegen ist, welches Vorrang zur übrigen FR-Arbeit verdient hätte.
Da es dir ja irgendwo wichtig erscheint - sonst gäbe es keinen Anlass darüber zu reden - ist die Frage danach ob du zur FR-Sitzung kommst um zu besprechen ob/wie man so etwas mal machen könnte sicher gerechtfertigt.

Ich persönlich habe dafür jedenfalls leider keine Zeit, daher gehe ich jetzt coden.

Kiki der Gecko

Regenbogeneidechse

Beiträge: 513

Registrierungsdatum: 01.10.2008

11

26.04.2013, 14:33

Also wir haben vier realtiv feste "Parties" in unserem Standardrepertoire. Das fängt im Wintersemester an, denn das Ersi-Grillen ist auch immer ein Treffpunkt für ältere Semester, Ehemalige und manchmal sogar Juniorprofs ;) um gemütlich beisammenzusein. Das müsstest du auch schonmal mitgemacht haben.

Dann gibt es im Dezember zum "Tag der Fakultät" (Absolventen-Ehrungs-Veranstaltung) eine Aftershowparty, die wir Informatiker sogar ins Leben gerufen haben! Leider hat das in den letzten Jahren (dank verplanter Orga-Teams) nicht so gut geklappt mit der Werbung, da mittlerweile aber die Abläufe ziemlich geregelt sind und bis auf Musik nicht so arg viel organisiseren muss, wäre dies ein guter Einstiegspunkt für Menschen, die mal Spaß an Party-Orga hätten ;)

Ende Dezember gibts dann die Weihnachtsfeier mit Glühwein, Bratwurst und allem was so dazu gehört.

Und im Sommer, meistens kurz vor Ende der Vorlesungszeit, findet jährlich das Uni-Sommerfest statt, auf dem unser FSR (also ET-Inf-Mech) traditionell einen Grill- und Cocktailstand bewirtet, der schon oft (meist zu später Stunde) als Sammelpunkt für die besonders feierwütigen Besucher diente.

Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass nicht jeder, der hier schreibt auch aktives Fachratsmitglied ist und wie in jedem Forum haben auch wir hier ein paar Trolle (manche offensichtlicher, manche weniger). Allerdings hatten wir auch öfter schon Threads wo die Leute tolle Dinge vorgeschlagen haben und dann meinten "Ja, Fachrat, ihr da hinten. Kümmert euch mal drum!". Aber so läuft das hier nicht, wir sind kein Dienstleister sondern genauso Studis wie alle anderen, nur mit dem Unterschied dass wir einen Teil unserer Studien- und Freizeit für das "Wohl Aller" opfern, weil wir die bestehenden Verhältnisse nicht hinnehmen wollen. Das ist kein Flame gegen dich, ich versuche nur deutlich zu machen wieso manche Leute so empfindlich auf "wieso macht ihr eigentlich nicht XYZ?" reagieren.

Und wenn du die bestehenden Verhältnisse im Bezug auf Studentenparties nicht mehr hinnehmen möchtest, dann schau gerne auf unserer nächsten Sitzung vorbei und komm mit uns ins Gespräch. Denn von Angesicht zu Angesicht kann man immer besser über tolle Ideen reden :)
"Alles ist eins - außer der Null." - Wau Holland

Anselm

borlark

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 13.10.2010

Beruf: WiMi ThI

12

26.04.2013, 14:56

Es ist auch einfach so, dass es sehr viele andere Studentenparties gibt und dass das Interesse unter den Informatikern meist nicht so wahnsinnig hoch zu sein scheint (hallo klischee). Sicher, es gibt einige, die das gut fänden. Aber wir sind nicht der größte Studiengang und man muss halt schauen, ob es lohnt so etwas ins leben zu rufen. Ich persönlich fänd es nicht schlecht, wenn wir auch ne größere, eigene Party hätten, aber halte es andererseits persönlich nicht für wichtig genug, um da zeit reinzustecken. Nur um grob zu sagen, was ich unter so na party verstehen würde: da fällt mir spontan als referenz die zahlendreher-party der mathematiker ein.
"Once you figure out what a joke everything is, being the comedian's the only thing makes sense."
~The Comedian

  • »Schokoholic« ist männlich

Beiträge: 2 516

Registrierungsdatum: 04.10.2006

Wohnort: Hannover

Beruf: Haarspaltung

13

26.04.2013, 17:45

Aber das ist dann wohl genau der Grund dafür, dass so etwas nicht stattfindet und die Leute denken, wie sie denken. Immerhin wird das mit Bravour durchgezogen, ohne wenn und aber. Chapeau!
Nur weil jemand, der nicht mal im Fachrat ist, dich trollt, brauchst du nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. ;)

Also wenn du Leute findest, die so eine Party organisieren würden, steht dem eigentlich nix im Weg. Der Fachrat würde euch da sicherlich finanziell unterstützen, wenn ihr ein gutes Konzept habt. Bis jetzt gibts halt nur das, was Kiki aufgezählt hat (alles keine "richtigen" Studentenparties), weil niemand die Initiative ergreift und die Arbeit auf sich nimmt.

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

14

26.04.2013, 18:23

Das war doch kein Trollen, sondern nur Präsentieren der harten Fakten was die Motivation betrifft. ;) Ist doch so: Wenn jemand etwas möchte, ist oft die einfachste Möglichkeit, selbst etwas beizutragen, sei es auch nur einen Teil. Wenn Bacchus#777 schonmal ein paar Vorschläge bringen würde, was den Ort, das Motto oder die gewünschte Größe/Umfang angeht, könnte man daraus vielleicht etwas machen. Da ich mehrere "Events" im Jahr (mit)organisiere, weiß ich, wie viel Arbeit dahinter steckt. Der Eingangspost klingt halt nach "Fachrat, macht doch bitte eine Party" und das wird IMHO nix.

  • »Schokoholic« ist männlich

Beiträge: 2 516

Registrierungsdatum: 04.10.2006

Wohnort: Hannover

Beruf: Haarspaltung

15

26.04.2013, 18:43

Ich finde, der Eingangspost klingt überhaupt nicht wie "Fachrat, macht doch bitte eine Party", sondern eher wie "Was sind eigentlich die Gründe, warum es keine gibt?", zumal Bacchus sich sogar davon distanziert hat, irgendwas zu fordern oder jemanden anzugreifen. In dem Zusammenhang finde ich deine Antworten á la "Mach doch selber!!!1" schon etwas unfreundlich und sicherlich alles andere als motivierend. Das hätte man auch netter schreiben können.

Das ist jetzt auch nichts gegen dich, nur eine Feststellung, wie es sich liest. ;)

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

16

26.04.2013, 19:43

Gut, dann hab ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Gemeint war es anders. ;)

nano

Alter Hase

  • »nano« ist männlich

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Hannover

Beruf: THI

17

28.04.2013, 08:23

Wenn man nichts eigenes aufstellen möchte, könnte man sich auch mit den Biologen zusammentun. Die machen öfter mal Partys, beschweren sich aber immer über ihren sehr hohen Frauenanteil.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nano« (28.04.2013, 08:56)


kiLLroy

Alter Hase

  • »kiLLroy« ist männlich

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 21.04.2008

Wohnort: Hannover

Beruf: CTO

18

28.04.2013, 12:09

[...] Biologen [...] beschweren sich aber immer über ihren sehr hohen Frauenanteil.
Oh! Das klingt ja so fatal das wir da wohl tatsächlich was gegen tun sollten 8)

So langsam scheint der Thread also interessant zu werden - einen (imho sehr sinnvollen) Vorschlag hätten wir nun auch schon. War denn schon mal jemand auf Partys von denen? Weiß jemand ob da regelmäßig (z.B. einmal im Jahr) eine bestimmte Party stattfindet, auf die man sich beziehen könnte? Haben die andere Regelmäßigkeiten wie die Örtlichkeit? Hat hier schon jemand konkretes Interesse sich mit n Biologinnen auseinanderzusetzen und über deren Beschwerden zu reden?
Man hört ja oft verdammt gute Aussagen, prädestiniert für eine Signatur, aber jedes mal vergesse ich mir solche aufzuschreiben, darum steht hier dieser Mist...

wlfbck

Trainee

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 01.10.2008

19

28.04.2013, 12:13

[...] Biologen [...] beschweren sich aber immer über ihren sehr hohen Frauenanteil.
Oh! Das klingt ja so fatal das wir da wohl tatsächlich was gegen tun sollten 8)

So langsam scheint der Thread also interessant zu werden - einen (imho sehr sinnvollen) Vorschlag hätten wir nun auch schon. War denn schon mal jemand auf Partys von denen? Weiß jemand ob da regelmäßig (z.B. einmal im Jahr) eine bestimmte Party stattfindet, auf die man sich beziehen könnte? Haben die andere Regelmäßigkeiten wie die Örtlichkeit? Hat hier schon jemand konkretes Interesse sich mit n Biologinnen auseinanderzusetzen und über deren Beschwerden zu reden?
Not sure if serious :P

Ich werd mal bei Freunden nachfragen, die Bio studieren.

Finn

Alter Hase

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 10.10.2010

20

28.04.2013, 12:25

Ich habe auch von anderen schon gehört, dass sie auch gerne mal eine Inf Party machen wollen. Gescheitert ist es daran, dass meist zu wenige das organisieren wollten.

Aber vielleicht finden sich ja mal genug Leute, die Bock drauf haben...

Zur Party würde ich kommen ;)
Regierungen der industriellen Welt,...