Sie sind nicht angemeldet.

  • »Informatikschüler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. Januar 2014

1

Freitag, 3. Januar 2014, 18:37

Was ist ein Multiplexer?

Hallo,
kann mir jemand erklären, was ein Multiplexer bzw. ein Demultiplexer ist, gerne auch auf welchen Gebieten er benutzt wird und welche Funktion er hat?
Ich wäre sehr dankbar, auch für alle anderen Infos über dieses Thema!
Mit freundlichen Grüßen,
Informatikschüler

Ps.: Eine Erklärung im Bezug auf das Programm KtechLab wäre sehr hilfreich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Informatikschüler« (3. Januar 2014, 18:44)


vogelj

Yahniggck Pføgæhl

  • »vogelj« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2010

Wohnort: Hannover, Nordstadt

2

Samstag, 4. Januar 2014, 03:05

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiplexer

"Ein Multiplexer (kurz: MUX) ist eine Selektionsschaltung in der analogen und digitalen Elektronik, mit der aus einer Anzahl von Eingangssignalen eines ausgewählt und an den Ausgang durchgeschaltet werden kann."

Ich kenne KTechLab zwar nicht aber gehe davon aus das man dort ein MUX IC einzeichnen kann.
Ein MUX8 wird z.B. 8 Dateneingänge (I0 bis I7) haben und 3 Addressleitungen (z.B. A,B,C genannt) sowie einen Ausgang (O). Über die 3 Addressleitungen kann man dann auswählen welcher eingang am ausgang anliegt

A,B,C, Ausgangssignal (O)
0,0,0, von Eingang I0
0,0,1, von Eingang I1
0,1,0, von Eingang I2
0,1,1, von Eingang I3
1,0,0, von Eingang I4
1,0,1, von Eingang I5
1,1,0, von Eingang I6
1,1,1, von Eingang I7

Ein DEMUX macht das gleiche - nur in die andere Richtung. Ein Eingangssignal aber man kann steuern zu welchem Ausgang das Eingangssignal hingeht - wieder über Addressleitungen.

//Edit: MUX z.B. wenn man Analog Digital Wandler hat - man will davon nur einen kaufen weil die dinger teuer sind. Hat also nur einen Wandler und schaltet einfach das Eingangssignal hin und her um verschiedene Quellen zu digitalisieren. Oder wenn ich einen Speicher habe will ich die Addresse anwählen und dafür wird ein MUX genommen (Addresse der Speicherzelle anlegen, den Wert auslesen). DEMUX z.B. wenn ich den Speicher nicht auslesen sondern beschreiben will. Oder wenn ich mehrere ICs habe die die gleichen Datenleitungen bekommen zur auswahl für das Clocksignal - DEMUX bekommt als Eingang das Clocksignal, als Addresse lege ich an welcher Pin geclockt werden soll.
Beispiel in realer Welt für MUX / DEMUX: Weiche im Schienenverkehr z.B. bei der Bahn: Du hast 2 Schienen die zusammengeführt werden und dann kannst du mit einer Addressleitung auswählen ob der Zug aufs linke oder aufs rechte Gleis soll [2 Eingänge, 1 Ausgang = MUX]. Wenn der Zug von einem Gleis kommt und vor ihm gabelt sich die Strecke auf ists ein DEMUX, auch hier stellst du die Weiche mit der Addressleitung um [1 Eingang, 2 Ausgänge].
MUX / DEMUX also universell einsetzbar, brauch man als Elektrotechniker, Informatiker, oder sonstwas - aber die nennen es oft nicht MUX / DEMUX. Früher auch z.B. für Telefonie genutzt wo Leute in der Schaltzentrale dann deine Eingangsleitung auf eine freie Leitung gelegt haben und am anderen Ende wurde die andere Person mit der du telefonierst dann an die gleiche Leitung gehängt. Dazwischen fehlte dann aber die NSA - darum hat man das modernisiert so dass die es leichter haben.

Da du schon nicht weisst was ein MUX ist: IC = Integrated Circuit = Ein Schaltkreis in einem kleinen Gehäuse ~ "Chip"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vogelj« (4. Januar 2014, 03:16)


Chrysops

Gerion

  • »Chrysops« ist männlich

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2010

Wohnort: Hannover

3

Samstag, 4. Januar 2014, 14:09

Ein Multiplexer (Muxer) ist übrigens auch ein Programm, mit dem mehrere Multimediaspuren (z.B. deutschen Ton, englischen Ton, eine Videospur und mehrere Untertitelspuren) in eine einzige Datei / in einen einzigen Film verschmilzt (muxt). Diese Filme sind dann in einem Containerformat wie mkv, mp4, avi etc. Ein Demuxer ist der entsprechende Gegenpart, der in jeden Abspielprogramm ist und die verschiedenen Spuren wieder aus dem Container extrahiert.

  • »Informatikschüler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. Januar 2014

4

Samstag, 4. Januar 2014, 19:22

Vielen Dank

Hallo,
Vielen, vielen Dank, Ihr habt mir wirklich weitergeholfen!
Viele Grüße