You are not logged in.

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

1

Tuesday, March 18th 2003, 1:32pm

Laserdrucker

Hallo Leute!

Da meine Tintenkosten dank diverser Skripte im letzten Jahr ziemlich explodiert sind plane ich mir einen Laserdrucker zu kaufen.
Auf der CeBIT hab ich mir diverse Geräte angeguckt, bin aber nicht viel schlauer geworden.
Hauptkriterien sind Qualität und niedrige laufende Kosten, sowie PostScript-Fähigkeit. In der engeren Wahl sind der FS-1010 von Kyocera und der HL-5050 von Brother.
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesen beiden Geräten, oder wenigstens mit Geräten der Hersteller?
Welche Laserdrucker setzt ihr ein und wie sind eure Erfahrungen damit?

Gruß
Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

2

Tuesday, March 18th 2003, 2:17pm

Quoted

Original von Shadow
Welche Laserdrucker setzt ihr ein und wie sind eure Erfahrungen damit?
Ich habe hier seit gut zwei Jahren einen HP LaserJet 2100M stehen und bin damit hochzufrieden:

  • Obwohl ich ziemlich viel drucke, mußte ich bisher erst einmal den Toner austauschen.
  • Der Drucker kann Postscript (Level 2) und ist somit mit so ziemlich jedem Betriebssystem benutzbar. Unter Linux z. B. hatte ich damit noch keinerlei Probleme. (Und das, obwohl erschwerend hinzukommt, daß ich ihn per Printserver-Box über das Netzwerk anspreche.)
  • Mit der Druckqualität bin ich auch sehr zufrieden.


Dieses Modell wird von HP zwar nicht mehr hergestellt, aber das Nachfolgemodell wird sich wohl von diesem nicht allzusehr unterscheiden.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

3

Tuesday, March 18th 2003, 3:05pm

Ich hab seit über einem Jahr einen HL-1650 und bin damit auch zufrieden.

Er kann PS Level 3 und - was ich besonders gut finde - Duplex.
Läuft wunderbar mit Linux.
Das einzige was (bisher zweimal) passiert ist, ist daß er sich im sleep Modus aufgehängt hat.
Wird auch nicht mehr hergestellt. Nachfolger ist der HL-1850.

EvilHomer

Junior Schreiberling

  • "EvilHomer" is male

Posts: 214

Date of registration: Dec 12th 2001

Location: Region Hannover

Occupation: Da kommt Ihr nie drauf ;-)

4

Tuesday, March 18th 2003, 3:07pm

Hi Shadow,

ich habe bei mir einen Kyocera Mita FS-3800/N im Einsatz und bin mit dem Gerät sehr zufrieden,
bis auf einen Ausfall des Developers, der aber ohne Probleme getauscht wurde.

Der Vorteil bei den Kyocera Modellen ist, das man Developer, Trommel und Toner einzeln wechseln kann
(jedenfalls bei den höheren Modellen) was nicht bei jedem Hersteller selbstverständlich ist.

Zudem gibt Kyocera eine Garantie von 300.000 Seiten auf Trommel und Developer.
Ich muss allerdings sagen das die alten Kyocera Modelle besser verarbeitet waren als die neuen.

cu EH

When people look like ants - pull
When ants look like people - pray


HoloMaD

Trainee

  • "HoloMaD" is male

Posts: 115

Date of registration: Oct 5th 2002

Location: Hannover (Nordstadt)

5

Tuesday, March 18th 2003, 3:13pm

Ich hab nen HL1670N von Brother, das ist das baugleiche Modell wie der 1650, nur mit Netzwerkinterface.
Bin auch sehr zufrieden, einziger Nachteil, bei grösseren Ausdrucken sollte man das Fenster öffnen, die Luftbelastung ist dann recht stark. (mein subjektiver Eindruck)
Und irgendwas quietscht:)
Druckqualität ist super, Geschwindigkeit auch. Hab jetzt 5983 Seiten (kein Scherz, wird intern mitgezählt und ist über Webinterface abrufbar)gedruckt und immer noch die mitgelieferte Tonerkasette drin.
cu HoloMaD
We purposely trained him wrong, as a joke.

denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

6

Tuesday, March 18th 2003, 3:54pm

Quoted

Original von HoloMaD
Und irgendwas quietscht:)

Hmm... stimmt... irgendwas im Papiertransport sollte mal geölt werden...

5079 Seiten (mit

Source code

1
echo -en "\E%-12345X@PJL\r\n@PJL INFO PAGECOUNT\r\n" >/dev/lp0 ; cat /dev/lp0
abrufbar) und zweiter Toner seit etwa einem Monat.

Und ich muß mich korrigieren: Es sind jetzt insgesamt 3 Hänger.

Thomas

Trainee

Posts: 73

Date of registration: Feb 6th 2002

Location: Langenhagen

Occupation: Implementierer

7

Tuesday, March 18th 2003, 4:05pm

ich finde auch, dass die druckgeschwindigkeit nicht unbeachtet gelassen werden sollte.
ich habe einen hp laserJet 6l. bin sehr zufrieden, bis auf die langsamkeit (etwa 6 seiten pro minute).
wenn man sich dann software-technik oder ähnliches ausdruckt, kann es schon ne halbe stunde dauern.

(ach ja, ein farb-laser ist auch ne gute wahl. :P )

mfg ich

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

8

Tuesday, March 18th 2003, 6:31pm

Okay, schonmal danke für die Infos.

Farblaser fände ich zwar auch schick, aber das billigste in Frage kommende Modell ist ein Oki C5300n und der liegt bei 1079 Euro zzgl. Mwst. Messesonderpreis. Das übersteigt mein Budget um mehr als das Doppelte.

Der FS-1010 kostet 352 Euro, der Brother HL-5050 ist noch nicht auf dem Markt, steht mit 399 in der Liste, und dürfte demnach bei etwa 300-350 im VK liegen. Die Trommel hält 20000 Seiten. Die Tonereinheit für 6500 Seiten kostet ein wenig mehr als eine 6000-Seiten Kartusche für den Kyocera.

Fazit: Abwarten bis der Brother auf dem Markt ist, dann nochmal gucken. Im Moment sind ja keine Skripte zu drucken.

Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

9

Tuesday, March 18th 2003, 6:42pm

hallo,

ich würde auf jedenfall einen drucker mit duplex-einheit anvisieren. wenn das in der neuanschaffung zu teuer kommt (laut hp auf der cebit kostet das billigste modell damit 799,-) dann vlt nach was gebrauchtem umsehen. ich hab einen laserjet 5lpcl und das einzige was mich stört ist das fehlen einer duplex-einheit. :O

mfg

cowhen
plenty of time to relax when you are dead

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

10

Tuesday, March 18th 2003, 6:57pm

Alle Druckertreiber bieten manuellen Duplexdruck.
Und es ist echt nicht zuviel Aufwand, den Stapel einmal umzudrehen, denke ich.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

11

Tuesday, March 18th 2003, 8:19pm

Quoted

Original von Thomas
ich finde auch, dass die druckgeschwindigkeit nicht unbeachtet gelassen werden sollte.

Die Drucker, die bei mir in die engere Wahl kommen fangen mit 14 Seiten pro Minute an. Real bleiben davon mindestens 12 übrig.
Sollte reichen.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

12

Tuesday, March 18th 2003, 9:26pm

Quoted

Original von HoloMaD
bei grösseren Ausdrucken sollte man das Fenster öffnen, die Luftbelastung ist dann recht stark. (mein subjektiver Eindruck)


wie alt is der denn?
ich dachte das mit dem Ozon, was ja beim Lasern entsteht is es nicht mehr so schlimm wie früher?

Wie war das... Laserdrucker sollten immer in gelüfteten Räumen stehen :)
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

HoloMaD

Trainee

  • "HoloMaD" is male

Posts: 115

Date of registration: Oct 5th 2002

Location: Hannover (Nordstadt)

13

Tuesday, March 18th 2003, 9:53pm

Gekauft hab ich den am 23.01.2002, aber trotzdem kommt mir der recht luftverpestend vor:)
Aber die von Brother eingesetzte Technologie war schon immer für ihre Ozonproduktion bekannt :D
Das war aber damals nicht kaufhemmend, da er in seiner Preisklasse der einzige mit Duplexeinheit war, Netzwerk und guter Geschwindigkeit. Außerdem kann man Toner und die anderen Innereien seperat wechseln.
We purposely trained him wrong, as a joke.

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

14

Tuesday, March 18th 2003, 11:58pm

Quoted

Alle Druckertreiber bieten manuellen Duplexdruck.Und es ist echt nicht zuviel Aufwand, den Stapel einmal umzudrehen, denke ich.
Nervt irgendwie schon. Vorallem wenn beim Drucken mal was schief geht, dann isses schwer die teilweise ausgedruckten Sachen dann doch doppelseitig richtig wieder hinzubekommen.
Also ich würd die Arbeitserleichterung die ne Duplexeinheit bringt nicht unterschätzen. Vorllem druckt man dann sicher auf einfach öfter duplex und nicht nur bei grösseren Dokumenten. Das spart dann Papier und man hat weniger zu tragen :)

Klar ist manuelles duplex auch ok aber ich denke auto-duplex wär halt so das Sahnehäubchen was nen Laserdrucker perfekt macht. Wenn im Budget einfach nicht drin ist (wie bei mir) dann pech, ist klar.
plenty of time to relax when you are dead

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

15

Thursday, March 20th 2003, 8:03pm

Problem erledigt. :)

Habe soeben einen Brother HL-1650 geordert. Integrierte Duplexeinheit, 16 Seiten, als Auslaufmodell für 340€ plus Versand. Da kann man nix sagen denk ich mal.

Danke an Alle für Eure Tipps und Erfahrungsberichte. Ihr habt mir sehr geholfen!

Shadow

Nachtrag:
Der Nachfolger des HL-1650 ist übrigens nicht der HL-1850, sondern der HL-5050.
Der 1850 hat ein 18-Seiten-Druckwerk.
Im 5050 steckt laut Auskunft eines Brother-Vertragshändlers dasselbe Druckwerk, bloß die Duplexeinheit haben sie wegrationalisiert. Der Preis ist gleich geblieben.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

16

Wednesday, March 26th 2003, 6:58pm

Und er ist heute angekommen.

Erstes Fazit: Gestochen scharfer Text, einfache Bedienung, einwandfreier Duplexdruck, und schön schnell.
Bloß schade, dass man nicht ne ganze Packung Papier auf einmal reinkriegt. ;)
Nein, im Ernst: Ich bin zufrieden - von Allem für den Preis! Danke euch allen für eure Tips!

Nachtrag:
Aber irgendwas quitetscht. :)
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male
  • "Shadow" started this thread

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

17

Thursday, April 3rd 2003, 10:36pm

Nochmal zum Thema Ozon...

Meiner stinkt übrigens nicht übermäßig nach Ozon, obwohl in den letzten Stunden über 1500 Seiten durchgerasselt sind.
Schlimmer als in nem durchschnittlichen Copyshop ist es nicht.

Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

luzifah

Trainee

  • "luzifah" is male

Posts: 64

Date of registration: Jan 6th 2002

Location: Laatzen

18

Thursday, April 3rd 2003, 10:46pm

Quoted

Meiner stinkt übrigens nicht übermäßig nach Ozon, obwohl in den letzten Stunden über 1500 Seiten durchgerasselt sind.
Schlimmer als in nem durchschnittlichen Copyshop ist es nicht.


hehe, das kommt noch! Ich hab den HL 1250, bei dem hat das auch erst nach ca. einem Jahr angefangen :) ist aber erträglich.

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

19

Thursday, April 3rd 2003, 10:52pm

Quoted

hehe, das kommt noch! Ich hab den HL 1250, bei dem hat das auch erst nach ca. einem Jahr angefangen ist aber erträglich.
afaik haben laserdrucker einen ozonfilter, den man ab und an wechseln sollte. oder hat deiner das nicht?

mfg

cowhen
plenty of time to relax when you are dead

dfex

Junior Schreiberling

  • "dfex" is male

Posts: 248

Date of registration: Dec 11th 2001

20

Thursday, April 3rd 2003, 10:56pm

Soweit ich weiss, stellt HP durchaus Laserdrucker ohne Ozonemissionen her. Glaube der LaserJet 4050 ist so einer.