Sie sind nicht angemeldet.

  • »IPH Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 04.06.2015

1

19.02.2018, 12:41

Bildverarbeitung, Robotik und 3D-Druck

Diplom-/Masterarbeit, Bachelorarbeit, Studien-/Projektarbeit


Das Projekt

Der 3D-Druck hat sich in den vergangenen Jahren von einer
Nischenanwendung zu einem industriellen Fertigungsverfahren entwickelt. Jedoch
existieren prozesstechnische Defizite, die den Durchbruch dieser Technologie
auf breiter Ebene bisher verhindern. Die Defizite umfassen zum Beispiel
fehlende Mechanismen zur automatisierten Handhabung von Bauteilen oder zur
Qualitätsprüfung während des Druckprozesses. Im Rahmen eines
Forschungsprojektes werden daher Vorgehensweisen erarbeitet, um 3D-Drucker
erfolgreich in industrielle Produktionsprozesse zu integrieren.


Deine Aufgaben

Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen
Bildverarbeitungsalgorithmus zu entwickeln, der mögliche Griffflächen an
variierenden Bauteilgeometrien detektiert und die Position sowie die
Orientierung dieser Flächen an einen Industrieroboter übergibt. Im Wesentlichen
sind folgende Aufgabenschwerpunkte zu behandeln:

- Literaturrecherche zu Bildverarbeitungsverfahren (2D-Methoden, 3D-Methoden, etc.)
- Entwicklung eines kamerabasierten Mechanismus zur Bestimmung von Griffflächen auf Basis von kommerziellen Softwarepaketen (Halcon) oder frei verfügbaren Programmbibliotheken (z. B.OpenCV)
- Herstellen einer Schnittstelle zwischen einem Industrieroboter (Universal Robot UR10) und der Bildverarbeitung
- Durchführung von Handhabungsversuchen zur Validierung des entwickelten Bildverarbeitungsverfahrens
- kritische Diskussion der Ergebnisse


Dein Profil

Du studierst eine der folgenden Fachrichtungen:
- Maschinenbau
- Elektrotechnik
- Mechatronik
- Informatik
- Wirtschaftsingenieurwesen
- Mathematik
- vergleichbarer technischer Studiengang

Grundsätzlich solltest Du Interesse an den Themen
Bildverarbeitung und Robotik haben und zuverlässig arbeiten. Vorkenntnisse im
Bereich der Bildverarbeitung sowie Programmierkenntnisse sind von Vorteil,
werden aber nicht vorausgesetzt. Gute Deutschkenntnisse sind erforderlich.


Wir bieten

- eigenverantwortliches Arbeiten
- flexible Arbeitszeiten
- gut ausgestattete Arbeitsplätze
- Versuchsdurchführung
- ggf. langfristige Zusammenarbeit

Wenn du daran interessiert bist, im Rahmen eines
praxisorientierten Projektes Einblicke in innovative Themen mit Praxisbezug zu
erhalten, dann melde dich bei uns. Die aufgezeigten Inhalte der Arbeit können
abhängig von deinen Interessen angepasst oder erweitert werden.


Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige
Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de

Ansprechpartner
Alexander Oleff
M.Sc., Projektingenieur
+49 (0)511 279 76-224

[font='&quot'] [/font]
»IPH Hannover« hat folgende Datei angehängt: