Sie sind nicht angemeldet.

lemoer

Zuhörer

  • »lemoer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15.06.2018

1

15.06.2018, 16:30

Call for Participation: LeineLab Gemeinschaftsprojekt - MF2018 - Erstes Treffen: Morgen, 16.06. - 14 Uhr


Heyho ihr Maker und Hacker,


wir wollen im LeineLab (https://leinelab.org/) vermehrt auch fokussieren, dass wir Leute zusammenbringen, die gemeinschaftlich Maker-Projekte kre­ie­ren wollen. Als Anlass für unseren ersten Ansatz eines größeren Gemeinschaftsprojektnehmen wir uns die Maker Faire 2018 zum Anlass. Ein gutes Projekt braucht eben schließlich eine Deadline, sonst wird's nix ;)


Ob ein Gemeinschaftsprojekt das richtige für dich ist, kannst du dir mit diesen Fragen selbst beantworten:

  • Du hast Lust in einer Gemeinschaft ein größeres Projekt zu bewältigen, hast aber bisher keine Gruppe gefunden?
  • Du hast immer schon mal vor, wieder ein bisschen Elektronikbasteleien zu machen, es scheitert aber an Ideen?
  • Du hast früher gerne Elektronikbasteleien gemacht, aber weil du in letzter Zeit nie einen konkreten Anlass hattest, hast du schon lange nix mehr gebastelt?
  • Du möchtest neue Technologien kennenlernen?
  • Du hast Spaß am Maken?
  • Du möchtest auch mal auf der Maker Faire stehen können und stolz anderen Leuten ein Projekt präsentieren können, dass du selbst mit gebaut hast?
Das Projekt befindet sich noch in einem sehr sehr frühen Stadium, sodass bisher nur ein paar kleine Ideen existieren, in welche Richtung es gehen könnte:
  • Aus Lampnions und Watte ein paar LED-Wolken, bauen die in unterschiedlichen Farben leuchten können.
  • Im Rahmen eines anderen Projekts, woes darum ging, Kindern das Programmieren näher zu bringen, ist ein „Scruffy-Roboter“ entstanden. Dieser könnte in größerer Ausführung aufgebaut werden, sodass dieser dann mit den LED-Wolken interagieren kann und beispielsweise zwischen den Wolken hin und herfährt und die Farben überträgt. Könnte einen coolen Effekt ergeben.
  • Eventuell könnte man auch ein paar Wortspiele mit der Internet-Cloud mit den Wolken verbinden, sodass der Roboter z.B. Daten in die Cloud bringt. Wenn die Cloud dann die Daten erhält wird sie glücklich. Man könnte z.B. USB-Sticksals Medium nutzen und wenn die Cloud den USB-Stick erhält, dann liest sie alle Daten darauf ein und je mehr Daten drauf sind, desto glücklicher wird sie.
Ein erstes größeres Treffen wird es morgen (Samstag, 16.06.) ab 14 Uhr im LeineLab geben. Gleichzeitig findet übrigens auf dem Gelände der Glocksee auch das Glocksee-Sommerfest statt. Ihr seit herzlich eingeladen unserem Projekt beizutreten. Wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße,
Leo