You are not logged in.

dfex

Junior Schreiberling

  • "dfex" is male
  • "dfex" started this thread

Posts: 248

Date of registration: Dec 11th 2001

1

Wednesday, September 22nd 2004, 11:34am

gez

aktueller Anlass: ab 1.1.07 GEZ auf PC's

Quoted

ausm Heise-Forum:

SUPER - GEZ für Virtuelle Server. 1+1 und Strato Pleite ...

Demnächst in diesem Theater:

GEMA für Mobiltelefone + jedes Klingeln gilt als öffentliche
Vorführung.

TollCollect - Autobahngebühren für Fahrräder, Tandems zahlen den 1,3
fachen Satz.

Mehrwertsteuer auf Auszahlungen am Bankautomaten

Alcopop - Steuer jetzt auch für Limonaden ohne Alkohol - man könnte
ja mischen.


Pflicht - Feuerversicherung für Firewalls.

Praxisabgabe beim Download von Virenscannern.

....

Die Spinnen die Deutschen ...


keim Kommentar..

radicarl

Junior Schreiberling

  • "radicarl" is male

Posts: 243

Date of registration: Oct 7th 2003

Location: H-Town

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

3

Wednesday, September 22nd 2004, 9:54pm

Quoted



Der 1. April war aber schon! 8o
Gibt es nicht die Möglichkeit zum zivilen Ungehorsam? Ich lasse mir doch nicht den öffentlich rechtlichen Rundfunk aufzwingen! Ich will mir die Medien, die ich konsumiere, immer noch selbst aussuchen können.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Ray-D

Alter Hase

  • "Ray-D" is male

Posts: 690

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Zimbabwe-Island Ost Beiträge: 3.427

Occupation: Informatiker

4

Wednesday, September 22nd 2004, 10:07pm

das ist doch schon wirklich dreist. eigentlich grenzt es schon an betrug!X( ich glaube es gibt sogar ein anti-gez-verein....vermutlich nicht nur einen
"ob ich alles weiss, was wir wissen, weiss ich auch nicht, aber ich weiss natürlich niemand von uns weiss etwas was er nicht weiss" - Wolgang Schäuble
Freiheit wird nicht erbettelt, sondern erkämpft


Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Ray-D« (Heute, 04:29)

smeyer82

Alter Hase

  • "smeyer82" is male

Posts: 372

Date of registration: Oct 14th 2002

Location: Ex-Kanzlerstadt Hannover

5

Wednesday, September 22nd 2004, 10:34pm

Quoted

Original von Ray-D
das ist doch schon wirklich dreist. eigentlich grenzt es schon an betrug!X( ich glaube es gibt sogar ein anti-gez-verein....vermutlich nicht nur einen


Mich würde mal ernsthaft interessieren, ob man dagegen vorgehen kann. Das hat ja nun nichts mehr mit dem Informationsauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender zu tun, wenn Sie einfach nur nach Möglichkeiten suchen, neue Geldquellen zu öffnen...
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

6

Wednesday, September 22nd 2004, 11:03pm

Quoted

Original von smeyer82
Mich würde mal ernsthaft interessieren, ob man dagegen vorgehen kann. Das hat ja nun nichts mehr mit dem Informationsauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender zu tun, wenn Sie einfach nur nach Möglichkeiten suchen, neue Geldquellen zu öffnen...


Gegen wen oder was man da vorgehen kann oder soll, lässt zumindest der Spiegel-Artikel völlig im Unklaren. "Computer sollen gebührenpflichtig werden" ist äußerst diffus.
Ich frage mich, wer das entscheidet und wer da so viel Macht hat. Wenn es die GEZ alleine ist, wie kann ihr dann so viel Macht innewohnen, dass sie gesetzgeberische Gewalt ausüben kann? Wie ist die Macht der GEZ legitimiert und was sind die Argumente?
Ich müsste mich informieren, doch mir fehlt jetzt die Zeit dazu.

Was da abläuft, ist jedenfalls sehr sehr weit weg von demokratischen Grundsätzen, vom gesunden Menschenverstand einmal abgesehen.

Es ist in meinen Augen auch äußerst fraglich, ob die öffentlich-rechtlichen Sende-Medien überhaupt auf mehr Mittel angewiesen sind.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

7

Wednesday, September 22nd 2004, 11:44pm

Quoted

Original von Ray-D
( ich glaube es gibt sogar ein anti-gez-verein....vermutlich nicht nur einen

joo, das hier z.B.
http://www.anti-gez-verein.de.vu/
oder die Seite
http://www.gez-abschaffen.de/

"PC nutzer müssen Gebühren bezahlen", haa, auf meiner Leiche X(
das ist es, der absolute Schwachsinn X( X( :rolleyes: 8o
ist einfach lächerlich,
sollen die Leute später noch Gebühren bezahlen weil sie Luft atmen?
With great power comes great responsibility

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

8

Wednesday, September 22nd 2004, 11:50pm

ah, übrigens, als Student kann man sich von diesen sch* Gebühren für Radio und Fernsehen befreien lassen.
With great power comes great responsibility

dfex

Junior Schreiberling

  • "dfex" is male
  • "dfex" started this thread

Posts: 248

Date of registration: Dec 11th 2001

9

Thursday, September 23rd 2004, 12:57am

Quoted

Original von Sinan
ah, übrigens, als Student kann man sich von diesen sch* Gebühren für Radio und Fernsehen befreien lassen.

Nur unter bestimmten Umständen und auch nur wenn du bereit bist einen 7 seitigen Fragebogen über dein Leben auszufüllen.
Da wollen die übrigens wirklich alles wissen, damit sie deine genauen Lebensgewohnheiten kennen ... wahrscheinlich um später was gegen dich in der Hand zu haben, wenn du behauptest, du hättest keine meldepflichtigen Geräte. Da sind auch teilweise einige echt fies gestellten Fangfragen .. also aufpassen beim ausfüllen (Falls ihr so viel preisgeben wollt)

Eine weitere Möglichkeit als Student sich ohne Fragebogen zu befreien:
Man muss noch bei den Eltern wohnen und weniger Einkommen als den 1,5 fachen lokalen Sozialhilfesatz haben.

Allerdings wird auch das nicht gerne gesehen. Ich versuchte die GEZ einmal darauf hinzuweisen, dass dies bei mir der Fall ist und schrieb eine eMail. Ich erklärte meine Situation und wollte von den Gebühren befreit werden.
Es verstrichen die Wochen und die einzige Reaktion war ein neuer Brief in dem ich aufgefordert wurde meine Geräte anzumelden.
Ich schickte wiederum eine eMail und wies auf meine vorherige eMail hin und hängte sie an.
Nach vier weiteren Wochen kam dann ein Brief, in dem sie mir Strafen von mehreren 1000Euro androhten.
Ab da begann ich, jeden Tag eine eMail zu schicken, mit dem Hinweis, die letzte wurde noch nicht gelesen und hängte diese an.
Als der nächste Brief kam, war ich doch inzwischen leicht genervt und rief die Hotline an und machte eine arme Mitarbeiterin zur Sau, die von nichts eine Ahnung hatte und verabschiedete mich mit dem Hinweis, dass auf dem "Meldebogen", der den Briefen beiliegt, leider die Möglichkeit fehlt _KEINE_ Geräte zu registrieren.
Und siehe da .. auf die 41. eMail bekam ich eine Antwort mit einer Kenntnissname. Bis jetzt hab meine Ruhe.
Bin mal gespannt, was ich mache wenn ich ausziehe ..

P.S.: Man konnte sich in der 41. Mail tatsächlich durch einen Wurm von Anhängen klicken und gelangte wieder zu der ersten Mail. :)

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

10

Thursday, September 23rd 2004, 2:35am

Die einfachste Möglichkeit ist es, den Fernseher und jegliches Radio zu verschenken oder auf eBay zu verticken und das Abmeldeformular per Einschreiben/Rückschein an die GEZ zu schicken. (Gell, migu?)

Shadow - der freiwillig zahlt, weil er NDR Info und die Tagesschau mag. ;)
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

11

Thursday, September 23rd 2004, 10:52am

Quoted

Original von Shadow
Die einfachste Möglichkeit ist es, den Fernseher und jegliches Radio zu verschenken oder auf eBay zu verticken und das Abmeldeformular per Einschreiben/Rückschein an die GEZ zu schicken. (Gell, migu?)


Ja. :)
Bei mir ging es aber ganz simpel auch ohne Einschreiben.
Ich hatte im Januar 2003 meinen alten Hifi-Receiver bei ebay erfolgreich versteigert und mir von dem Erlös einen normalen Vollverstärker gekauft. Dann meldete ich mich bei der GEZ ab. Einen Monat darauf kam wieder das An-/Abmelde-Formular von der GEZ, das ich auf dem ich einfach "keine Geräte" ankreuzte und es im unfrankierten Rückumschlag zurückschickte. Seitdem habe ich meine Ruhe - auch und gerade vor dem Radio. Es sei denn, meine Mitbewohnerin schaltet in der Küche das Radio ein während ich im Raum bin. :rolleyes:

Quoted

Original von Shadow
Shadow - der freiwillig zahlt, weil er NDR Info und die Tagesschau mag. ;)


Das ist gut und ich würde das auch tun, wenn ich für mich einen Nutzen sähe. :)

Wenn allerdings Zwangsabgaben auf Geräte jeglicher Art verlangt werden, die in keinem Verhältnis zum Rundfunk - oder gar öffentlich rechtlichen Rundfunk - stehen, dann ... schließe ich eine Rechtsschutzversicherung ab und fange an zu kämpfen. ;)
Die GEZ erhält von mir keinen Cent! Ich lese lieber und bin für freie Märkte. (Die öffentlich-rechtlichen Sender nehmen m.W. ihren "Bildungsauftrag" schon lange nicht mehr in einem Maße war, der irgendeine Zwangs-Gebühr rechtfertigen würde, sondern treten in Konkurrenz zu den "privaten" Sendern. Sicherlich gibt es Ausnahmen...)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Sep 23rd 2004, 10:54am)


Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

12

Thursday, September 23rd 2004, 7:33pm

Quoted

Original von dfex
... 7 seitigen Fragebogen über dein Leben auszufüllen.

vielleicht ist es jetzt anders, ist schon fast ein Jahr her als ich die Befreiung beantragt hatte. Es waren nur 2 oder 3 Seiten, ganz normale Fragen. Der beamte war sogar sehr nett und hat mich gleich 2 Jahre befreit :]

Jetzt kommt aber der absoule Hammer
aus der heutigen Ausgabe der HAZ

Quoted


möglicherweise fallen auch modere Handys bald unter die Anmeldepflicht des GEZ. Schleswig-Holsteins Minsterpräsidentin Hiede Simonis hatte bereits vor graumerer Zeit Überlegungen für eine Gebührenpflicht für die sogenannten UMTS-Handys angestellt - jene Molibtelephone, über die ein besonders schneller Internet-Zugang und daher auch Fernseh- und Radioempfang möglich sind.


PS: GEZ kriegt aus diesen Gebühren pro Jahr etwa 7.6 Mrd. EURO
wenn also ZDF und ARD schließen (sowieso guckt sie ja fast keiner) und das Geld an die sogenannten "dritte-Welt-Länder" gespendet werden, würde vielleicht keine "dritte-Welt-Länder" mehr geben.
With great power comes great responsibility

Ray-D

Alter Hase

  • "Ray-D" is male

Posts: 690

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Zimbabwe-Island Ost Beiträge: 3.427

Occupation: Informatiker

13

Thursday, September 23rd 2004, 7:45pm

Quoted

Original von Sinan

PS: GEZ kriegt aus diesen Gebühren pro Jahr etwa 7.6 Mrd. EURO
wenn also ZDF und ARD schließen (sowieso guckt sie ja fast keiner) und das Geld an die sogenannten "dritte-Welt-Länder" gespendet werden, würde vielleicht keine "dritte-Welt-Länder" mehr geben.


Das ist eine erstaunlich hohe Summe. Ich weiss gar nicht wofür die soviel Geld ausgeben. Jedoch würde es wohl nicht ansatzweise reichen um eine "dritte-Welt" zu liqudieren. Alleine Deutschland verfügt über ein jährlichen Bundeshaushalt von ca. 240 Mrd. Euro. Die Schulden die Deutschland jedes Jahr macht sind größer als 7.6 Mrd Euro. Davon abgesehen werden jedes Jahr viele Milliarden (zweistellig) einfach so in den Sand gesetzt mit sinnlosen Bauaufträgen und sehr Fragwürdigen Geschäften....

Zurück zur GEZ: Gerade hier herrscht wirklich starker Verbesserungsberarf, meiner Ansicht nach. Man zahlt schließlich nicht für ARD und ZDF sondern dafür, dass mein ein entsprechendes Gerät besitzt. Wenn ich es nur zum Playstationspielen nutzen würde, so müsste ich auch Gebühren abtreten. Das macht doch keinen Sinn!
"ob ich alles weiss, was wir wissen, weiss ich auch nicht, aber ich weiss natürlich niemand von uns weiss etwas was er nicht weiss" - Wolgang Schäuble
Freiheit wird nicht erbettelt, sondern erkämpft


Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Ray-D« (Heute, 04:29)

Mac

Papa

  • "Mac" is male

Posts: 645

Date of registration: Oct 17th 2002

Location: Hannover

Occupation: IT Freelancer

14

Thursday, September 23rd 2004, 7:47pm

das mit den UMTS Handys is der Hammer... Werden sich die Mobilfunkunternehmen sicherlich ausreichend beschweren und Maßnahmen ergreifen. Denn wenn jeder UMTS Nutzer noch etwa 10 Euro monatlich GEZ Gebühr zahlen soll, hört bei vielen der Spaß auf und dann wird die ganze Technologie verweigert... denke ich mal...

bleibt zu hoffen, dass andere den Schwachsinn in der Absicht PCs GEZ pflichtig zu machen und dann insbesondere jeden einzelnen PC in einem Unternehmen, erkennen.
Denn habt ihr auch schon gehört, dass private nur einen PC anmelden sollen müssen?

Die Kommentare im Heise Forum sind auch ganz nett...

Die Notwendigkeit von ÖRs wird da zum Teil bezweifelt. In der Schweiz?!? soll es bereits ein Modell geben, bei dem die ÖRs verschlüsselt sind. Wer sie nutzen will, muss eben zahlen. Das ist sinnvoll.

Der Staat privatisiert so einiges, warum nicht auch ein ausgleich im Medien Bereich?

Naja ist noch ein bisschen hin bis 2007. Den Blödsinn müssen se erst einmal durchbekommen.
Jede Wohnung kann aufgerüstet werden. Jeder hat zwei Augen und Ohren... Wird dann in Zukunft danach abgerechnet wieviele Fernsehbildschirme aufeinmal ins Blickfeld fallen können???

Sinan

Senior Schreiberling

  • "Sinan" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Jul 5th 2003

Location: Malaga

Occupation: Senior Cloud Solution Engineer bei Oracle

15

Thursday, September 23rd 2004, 8:39pm

Quoted

Original von Ray-D
Ich weiss gar nicht wofür die soviel Geld ausgeben.

Wenn irgend ein (logischerweise blöder) Politiker irgend was (logischerweise blödes) ankündet, dann befindet sich normalerweise von jedem Fernsehsender ein Reporter am Ort.
Am letzten Wochenende war ne Debatte im Fernsehen über die Gebührenerhöhung, da wurde ein Foto gezeigt, auf dem 4 ARD-Reporter zu sehen waren.

Quoted


jene Molibtelephone, über die ein besonders schneller Internet-Zugang und daher auch Fernseh- und Radioempfang möglich sind.

was ist denn das für n Argument 8o welche schwachsinniger würde so viel bezahlen um auf dem Handy (keine Ahnung wie viel mal wie viel dps)
ZDF anzugucken ?(
With great power comes great responsibility

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • "Shadow" is male

Posts: 838

Date of registration: Dec 21st 2001

Location: Hamburg

16

Thursday, September 23rd 2004, 8:57pm

Quoted

Original von Sinan
was ist denn das für n Argument 8o welche schwachsinniger würde so viel bezahlen um auf dem Handy (keine Ahnung wie viel mal wie viel dps)
ZDF anzugucken ?(
Haha.
Wenn es denn ins Internet übertragen würde.
Ich sehe nicht ein, dass für drei Schnipsel Tagesschau und fünf Radiosender in mieser Qualität volle GEZ-Gebühr für Internet-PCs fällig werden soll.
Wenn wenigstens alle Sender, die im Fernsehen/Radio zu empfangen sind auch in vernünftiger Qualität (1,5 Mbps+ Video, 128 kbps+ Radio) 24/7 ins Internet gestreamt würden, würde ich das noch einsehen...

Jens
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

This post has been edited 1 times, last edit by "Shadow" (Sep 23rd 2004, 9:04pm)


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

17

Thursday, September 23rd 2004, 10:52pm

Quoted

Original von Shadow
Wenn wenigstens alle Sender, die im Fernsehen/Radio zu empfangen sind auch in vernünftiger Qualität (1,5 Mbps+ Video, 128 kbps+ Radio) 24/7 ins Internet gestreamt würden, würde ich das noch einsehen...


...ich selbst dann nicht! Das Gebühreneinzugsmodell ist anachronistisch und unter all diesen Umständen schlicht eine Unverschämtheit.
Wenn die ÖRR-Anstalten Nachrichten in Schriftform über das Internet anböten, die qualitativ mit den Artikeln der großen Tages- und Wochen-Zeitungen mithalten können, dann würde ich es befürworten, dass Internet-Nutzer Gebühren entrichten. Allerdings wäre ich ja dann gezwungen, diese Medien (Internetseiten) auch zu nutzen, denn sonst zahlte ich ja umsonst. Im Moment decke ich meinen Informationsbedarf mittels anderer Quellen, für die ich teilweise auch bezahle.

Ein interessanter Satz im Wikipedia-Artikel , der übrigens sehr ausführlich und lesenswert ist, lautet:
"Die Gebührenpflicht für sämtliche Internetanschlüsse ist im Gebührengesetz bereits festgeschrieben, doch die Aufhebung des noch gültigen § 5a Rundfunkgebührenstaatsvertrag ist im Oktober 2004 mit Wirkung zum 1.Januar 2007 vorgesehen."

und weiterhin:

"Es steht im Raum, ob ab dem 1. Januar 2007 auch von gewerblichen und privaten Computernutzern Rundfunkgebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk von ARD und ZDF eingezogen werden, auch wenn sie keine TV Karte haben sondern nur einen Internetanschluss besitzen."

Immerhin hat die GEZ schon von ihrem Beginn an die Informatiker und DV-Fachleute beschäftigt.
Siehe Artikel in der COMPUTERWOCHE Nr. 01 vom 09.01.1976:
http://www1.computerwoche.de/heftarchiv/…09/a110581.html
Heute sind solche Datenerfassungs- und verarbeitungsaktionen ja normal, doch damals war das noch etwas besonderes.

Nachtrag: 'tschuldigung, dass ich so viel zitiere, aber dieser Satz aus dem Wikipedia-Artikel (s.o.) wollte noch in meinen Beitrag:
"Auch öffentlicher freier Zugriff auf die Senderarchive, wie es etwa die britische BBC plant, oder gar die generelle Anwendung einer "Open Content"-Lizenz auf mit öffentlichen GEZ-Geldern produzierten Sendungen könnte die Akzeptanz der GEZ Gebühren erhöhen."
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 2 times, last edit by "migu" (Sep 23rd 2004, 11:21pm)


radicarl

Junior Schreiberling

  • "radicarl" is male

Posts: 243

Date of registration: Oct 7th 2003

Location: H-Town

18

Friday, September 24th 2004, 1:33am

Das ganze Modell müßte mal überarbeitet werden. Für meinem nicht empfangenden Fernseher werde ich nicht zahlen, ob er nun im Keller steht oder als Anzeigegerät für Konsole, Video, DVD dient. Das gleiche gilt für meinen Receiver der nur als Verstärker dient.
TV-Karte im PC seh ich absolut ein. Allerdings Internetanschluss auf keinem Fall. Wenn die öffentlich-rechtlichen ihrer Programme ins Netz stellen, so muß für die Nutzung Geld verlangt werden, aber nicht wie im Fernsehen/Radio für die Möglichkeit der Nutzung. Dafür ist das Internet einfach zuvielseitig, auch auf die Informationsmöglichkeiten bezogen.
ARD, ZDF und die Dritten haben imho definitv eine Daseinsberechtigzbg. Ich bin auch bereit dafür zu zahlen, wenn das Geld da wäre, es müßten lockere Abmeldebedingungen dasein. Allerdings muß dann auch der Bildungsauftrag dieser Sender im stärkeren Maße wahrgenohmen werden. Soaps, Quizshows und Castingshows gehören da definitiv nicht rein. Musikantenstadl find ich zwar schrecklich, würde ich aber als deutsches Kulturgult ansehen (Armes Deutschland) und akzeptieren. Aber dieser ganze Abklatsch der privaten Sender ist überflüssig und kostet unötig. Auch wenn Gottschalk im Rahmen der Diskussion sagt " Um gute Gäste einzuladen bruach ich halt viel Geld und wenn ich sag ich will Bill Clinton haben dann will ich den haben egal wie teuer das ist", dann frag ich mich GEHTS NOCH??? Komm, geh zu SAT1 oder RTL aber zieh nicht auf Kosten der Bürger deine *******-Show ab.

ich hoff ja auf vernünftige Regeln bezügglich der Gebühr:
  • nur wenn Anschluss auch vorhanden (Kabel, TV-Karte oder Digital und über Antenne am besten einstellen, weil da müssen dann auch nur die zahlen dies wirklich nutzen können)
  • Faire Gebühren, mir als Student sind 14 bis 17 Euro im Monat zuviel
  • Vernünftige Berechnung, warum soll ich für zwei Fernseher zahlen? Als ob ich auf 2 gleichzeitig gucken könnte.
  • Zurück zum Bildungsauftrag und denn seh ich vielleicht gerade noch bei der Quiz-Show. Aber weder "die deutsche Stimme", "Marienhof" noch "Wetten Das". In Nachrichten und Informationssendungen (Dokus, Politmagazinen etc) ist ARD und ZDF für mich immer noch ungeschlagen.

... und hört verdammt nochmal auf mir pro halbes Jahr drei Briefe zuschicken!!! ich wette gut nen drittel der Kohle geht für diese ******-Instutition drauf.

aber mal abwarten, wenn ich das richtig verstanden habe ist das bis jetzt nur ein Vorschlag irgendwelcher leicht verwirrten Politiker. Ansonsten muss ich bis dahin mein Bachelor haben und dann nix wie auf Nimmerwiedersehen ARMES DEUTSCHLAND

This post has been edited 2 times, last edit by "radicarl" (Sep 24th 2004, 1:39am)


migu

free rider

  • "migu" is male

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

19

Friday, September 24th 2004, 9:45am

Quoted

Original von radicarl
Das ganze Modell müßte mal überarbeitet werden. Für meinem nicht empfangenden Fernseher werde ich nicht zahlen, ob er nun im Keller steht oder als Anzeigegerät für Konsole, Video, DVD dient. Das gleiche gilt für meinen Receiver der nur als Verstärker dient.


Der Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RGebStV) sagt leider etwas anderes. (Siehe RGebStV §2 Abs. 2.)
Insofern stimme ich mit dir überein: Das gesamte Modell muss an die heutige Zeit angepasst werden. Nach meiner Einschätzung wird dies aber nicht so bald geschehen - wenn überhaupt.
Eine andere Möglichkeit wäre, die Akzeptanz der staatlichen Medien durch Qualitätssteigerung zu erhöhen. Und es gibt ja durchaus auch schon heute ;) gute Sender mit gutem Programm; jedenfalls habe ich mir das sagen lassen oder gelesen.

Quoted

Original von radicarl
Ansonsten muss ich bis dahin mein Bachelor haben und dann nix wie auf Nimmerwiedersehen ARMES DEUTSCHLAND


Besser wäre es ja, zu kämpfen für bessere Verhältnisse usw.
Wenn man das aber versucht, ist man im Nu alt und verbittert. ;)
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

Puck

Erfahrener Schreiberling

  • "Puck" is male

Posts: 304

Date of registration: Oct 9th 2002

Location: Also ich muss ins Hauptgebäude nur 2x lang hinfallen...

Occupation: WAS?!?! WIE?!?! ICH BIN STUDENT?!?!

20

Friday, September 24th 2004, 3:05pm

IMHO ist die GEZ sowieso Raubrittertum. Ich werde gesetzlich dazu verpflichtet mit einer Institution einen Vertrag einzugehen, damit dieses im Staatlichem Auftrag von mir Gebühren einfordern kann. Dabei ist noch nicht mal gesagt, das ich die Leistungen der ÖR in Anspruch nehem will. Wenn ich wenigstens die Wahl hätte nur Radio oder TV anzumelden. Aber nein, ich muss mindestens ein Radio anmelden. Könnte ja sein das ich mal NDR2 höre....

Also ich verirre mich mittlerweile nur noch sehr selten zu den ÖR Programmen. Die Radioprogramme sind sowieso Mist (Wer immer mal Mitten in der Nacht auf dem Rückweg von einer Party im Auto das Wort zum Sonntag zu hören bekam weiß was ich meine...) und die TV-Programme sind auch nicht mehr viel besser. Nachrichten sieht man auf N-TV oder BBC. Für Bildung gibt es auch bessere Serien. Der Rest der auf den ÖR läuft ist teilweise größerer Mist als der Kram auf Kabel 1.

Aber nein, ich werde ja als Endverbraucher dazu gezwungen für die ÖR zu zahlen auch wenn ich deren Angebot garnicht wahrnehme. Eigendlich müsten mir die privaten das zurückzahlen.

Meiner Meinung nach sollte man die möglichkeit bekommen den Empfang dieser Sender zu blockieren. Derartige Versuche gab es zwar schonmal und Sie sind nicht durchgekommen, aber technisch ist das heute kein Problem. Ich zahle lieber einmalig 50 Euro für das Abschalten im Radio bzw. Fernseher als das ich jahrelang an die GEZ löhne.

Wenn das allerdings funktionieren sollte würden ARD, ZDF und Konsorten sofort Pleite gehen, da wohl kaum einer in Deutschland mit Freunde eine Zwangsgebühr zahlt.

Wenn private Fernsehsender / Radiosender mit Ihren Werbeeinnahmen den Betrieb finanzieren können sollte dies auch für die ÖR klappen.


Puck
"Es ist erstaunlich, was die Leute leisten können, wenn man ihnen nur nachdrücklich genug verbietet, es zu leisten."
Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork.