You are not logged in.

Crack David

Praktikant

  • "Crack David" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Nov 30th 2004

1

Friday, April 29th 2005, 6:41pm

Nicht erschienen - Freiversuch weg?

Letztes Semester habe ich die Prüfung von Programmieren (Scheme) nicht mitgeschrieben!
Also bin gar nicht erst erschienen - was laut Prüfungsordnung ja bedeutet das ich quasi zurückgetreten bin!

Heute habe ich Post von der Uni bekommen:

Freiversuch nicht bestanden

Nach diesen Bescheid habe also meinen Freiversuch in diesem Fach ja jetzt "verbraucht".

Da ich an der Prüfung aber gar nicht teilgenommen habe, weil ich erst gar nicht erschienen bin, kann das doch in Rahmen der Freiversuche fallen?!

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

2

Friday, April 29th 2005, 9:05pm

RE: Nicht erschienen - Freiversuch weg?

Quoted

Original von Crack David
[...]
Da ich an der Prüfung aber gar nicht teilgenommen habe, weil ich erst gar nicht erschienen bin, kann das doch in Rahmen der Freiversuche fallen?!


Nein, tut es leider nicht, und zwar schlicht und einfach aus dem Grund, dass die 'Prüfung' in Scheme als Laborübung ausgeschrieben ist. Und bei der Laborübung ist es IMHO so, dass du bei Teilnahme an der Laborübung automatisch entweder bestehst oder nicht (unabhängig von einer eventuellen Note). Teilnahme heißt in diesem Fall, dass du dich beim Prüfungsamt angemeldet hast.

Edit: Ich bestehe nicht auf der Korrektheit obiger Aussage. Das mit der Laborübung meine ich irgendwo gelesen zu haben, konte es eben jedoch nicht in der PO wiederfinden, sry. Notfalls einfach mal beim PAMT nachfragen.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

This post has been edited 2 times, last edit by "Markus" (Apr 29th 2005, 9:14pm)


Norton

Trainee

  • "Norton" is male

Posts: 67

Date of registration: Feb 5th 2005

Occupation: Spaß

3

Friday, April 29th 2005, 9:47pm

ich hab nicht genau verstanden was passiert?! :) Ich glaube ich habe gleiche Problem:

Ich möchte für eine Prüfung in diese Semester in Prüfungsamt anmelden, aber veilleicht ändere ich meine Meinung nach einige Woche und überhaupt gehe ich nicht in Prüfungstag, um prüfung zu schreiben. Das bedeutet mein Freiversuch ist weg??? :( ?(

Danke für Info!

NixWisse

Trainee

Posts: 64

Date of registration: Oct 11th 2004

4

Friday, April 29th 2005, 10:32pm

Beim Prüfungsamt gibt es einen Aushang, in dem der Prüfungsausschuss die Prüfungsordnung konkretisiert hat. Und da steht drin, dass die Teilnahme an einer Laborübung wirklich durch die Anmeldung beim Prüfungsamt definiert ist. Wenn Scheme wirklich als Labor ausgeschrieben ist, habt Ihr Pech gehabt und der Freiversuch ist leider weg.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

5

Friday, April 29th 2005, 11:15pm

@ Norton:

Hierbei kommt es auf die Prüfungsleistung an, bzw. genauer um die Art der Prüfung, wie sie im Lehrveranstanstaltungskatalog angegeben ist.

Handelt es sich dabei bei der Prüfungsform um eine Klausur (d.h. im Lehrveranstaltungskatalog steht "mögliche Prüfungsarten: Klausur"), dann kannst du von der Klausur fern bleiben und es wird automatisch als "Von der Klausur zurückgetreten" gewertet. Also hast du auch keinen Freiversuch 'verloren'.

Und @ Crack David: Mach dir nichts drauß, die Scheme Klausuren sind relativ einfach, da brauchst du im Normalfall keinen Freiversuch.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

phoenixh

Zuhörer

  • "phoenixh" is male

Posts: 1

Date of registration: Oct 8th 2004

Location: Vienenburg

Occupation: Informatik

6

Saturday, April 30th 2005, 7:02pm

hmm bist nicht der einzige ... als ich nach hause kam und den brief gelesen hatte kam bei mir die gleiche frage hoch 8) gut zu sehen das man mit diesem prob nicht der alleine is *g*

This post has been edited 1 times, last edit by "phoenixh" (Apr 30th 2005, 7:03pm)


Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

7

Monday, May 2nd 2005, 8:22pm

da wird dem studenten ja quasi abverlangt, dass er in die Zukunft sehen muss. Schließlich kann sich ja nicht jeder sicher sein, zum Zeitpunkt der Anmeldung, am Ende überhaupt genug Punkte für die Zulassung zu bekommen. Und wenn man die nicht hat, darf man gar nicht mitschreiben. Aber Freiversuch trotzdem weg? Tut mir leid, aber da ist wohl ein unlogischer Punkt, der vielleicht so gar nicht gewollt war vom Prüfungsausschuss oder etwa doch?
no risk no fun, no brain no pain nor gain

Informatik Minister

Senior Schreiberling

  • "Informatik Minister" is male

Posts: 1,234

Date of registration: Dec 11th 2001

8

Monday, May 2nd 2005, 9:16pm

"Eine Laborübung besteht aus einer Reihe von praktischen Versuchen oder Programmieraufgaben." BMPO §9 Abs. 8

Du bist also mitten in der Prüfung und nimmst teil, wenn du wöchentlich (?) deine Aufgaben abgibst.
Hast du am Ende nicht genug Punkte, hast du die Prüfung nicht bestanden.
Es muss auch keine abschließende Leistungsüberprüfung geben.

Quasi:
"Mitschreiben der Klausur" = "Wöchentliche Abgabe der Programmieraufgaben" = Teilnahme an Prüfungsleistung

Irgendwann muss es ja mal losgehen mit dem "Leisten" einer Prüfung. :-)
"Fliegenpilze! Löwen!! Das Leben ist gefährlich." -- www.katzundgoldt.de

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

9

Monday, May 2nd 2005, 10:13pm

Quoted

Original von Lucky
da wird dem studenten ja quasi abverlangt, dass er in die Zukunft sehen muss. Schließlich kann sich ja nicht jeder sicher sein, zum Zeitpunkt der Anmeldung, am Ende überhaupt genug Punkte für die Zulassung zu bekommen.


Es geht doch un aber um folgendes: Bei einer Laborübung zählt die Leistung über das gesamte Semester über. Man fängt also mit der eigentlichen Prüfung beim ersten Tag an und schließt mit der Prüfung ab. Vergleichbar mit einer Klausur, da kann man auch nicht mittendrin aufhören, nur weil man merkt, dass man irgendwie doch nicht so ganz durch kommt. Zugegebenermaßen hinkt der Vergleich vlt. ein wenig, aber der Grundgedanke dürfte klar sein.

Sicherlich ist es ein wenig unglücklich, da man als Erstsemester mit dem Kleingedruckten der PO noch nicht vertraut ist.

Und mal ganz ehrlich, die 50% in Scheme sind doch eher weniger ein Problem. Man brauchte ca. 42 Punkte, insgesamt gab es ca. 110 Punkte (2 Bonusübungen). Wenn man mal den ersten Übungszettel abzieht, wo die 10 Punkte auch fast geschenkt waren, so bleiben noch 32 Punkte von 100 Punkten, dass macht gerade mal 4 Punkte pro Aufgabenblatt, also 2 Aufgaben bearbeiten, oder 4 Aufgaben zur Hälfte bearbeiten.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

10

Monday, May 2nd 2005, 10:21pm

Quoted

Original von Markus
Sicherlich ist es ein wenig unglücklich, da man als Erstsemester mit dem Kleingedruckten der PO noch nicht vertraut ist.
Das finde ich nicht "unglücklich", es liegt eigenes Verschulden vor.

Einen Arbeitsvertrag lese ich doch auch, bevor ich ihn unterschreibe. Warum sollte das mit der Studien- und Prüfungsordnung anders sein?

Gerade hier im Forum wird oft genug betont, daß jeder die Studien- und Prüfungsordnung gelesen und verstanden haben sollte (und so schwer wie es vielleicht scheint ist letzteres nicht).
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Jochen

Trainee

Posts: 36

Date of registration: Oct 11th 2004

Location: Deutschland

Occupation: Informatik

11

Monday, May 16th 2005, 4:04pm

Quoted

Original von Lucky
da wird dem studenten ja quasi abverlangt, dass er in die Zukunft sehen muss. Schließlich kann sich ja nicht jeder sicher sein, zum Zeitpunkt der Anmeldung, am Ende überhaupt genug Punkte für die Zulassung zu bekommen. Und wenn man die nicht hat, darf man gar nicht mitschreiben. Aber Freiversuch trotzdem weg? Tut mir leid, aber da ist wohl ein unlogischer Punkt, der vielleicht so gar nicht gewollt war vom Prüfungsausschuss oder etwa doch?


mmmh...man wird doch wenn man die punktezahl nicht erreicht gar nicht zur prüfung zugelassen - d.h. man kann auch nicht wegen nicht erscheinen durchfallen!?!

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

12

Monday, May 16th 2005, 4:50pm

Quoted

Original von Jochen

Quoted

Original von Lucky
da wird dem studenten ja quasi abverlangt, dass er in die Zukunft sehen muss. Schließlich kann sich ja nicht jeder sicher sein, zum Zeitpunkt der Anmeldung, am Ende überhaupt genug Punkte für die Zulassung zu bekommen. Und wenn man die nicht hat, darf man gar nicht mitschreiben. Aber Freiversuch trotzdem weg? Tut mir leid, aber da ist wohl ein unlogischer Punkt, der vielleicht so gar nicht gewollt war vom Prüfungsausschuss oder etwa doch?


mmmh...man wird doch wenn man die punktezahl nicht erreicht gar nicht zur prüfung zugelassen - d.h. man kann auch nicht wegen nicht erscheinen durchfallen!?!
Siehe den Beitrag vom Informatik Minister: In einer Laborübung (Programmieren 1 ist eine solche) sind die wöchentlichen Aufgaben bereits Teil der Prüfung.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

13

Tuesday, June 7th 2005, 11:58pm

Folgenes Szenario : Ich habe Theo.Inf im 1.Semester nicht bestanden(Freiversuch) und habe es bisher nicht wiederholt. Dieses Semester kommt der Spaß, das ich Theo.Inf als Kombiklausur mit Komplexität von Algorithmen schreiben darf.
Was ist eigentlich wenn ich da durchfalle, ist das quasi ein neuer Freiversuch, da ich ja Kompl.v.A. bisher noch nicht geschrieben habe, oder krieg ich da bei ner 5 eine "endgültig" nicht bestandene Prüfung "gutgeschrieben" ?

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

14

Wednesday, June 8th 2005, 12:28am

Quoted

Original von Torrero
Folgenes Szenario : Ich habe Theo.Inf im 1.Semester nicht bestanden(Freiversuch) und habe es bisher nicht wiederholt. Dieses Semester kommt der Spaß, das ich Theo.Inf als Kombiklausur mit Komplexität von Algorithmen schreiben darf.
Was ist eigentlich wenn ich da durchfalle, ist das quasi ein neuer Freiversuch, da ich ja Kompl.v.A. bisher noch nicht geschrieben habe, oder krieg ich da bei ner 5 eine "endgültig" nicht bestandene Prüfung "gutgeschrieben" ?
Da die kombinierte Prüfungsleistung eine andere Prüfungsnummer hat als die beiden Einzelprüfungsleistungen, sind diese meiner Meinung nach als zwei verschiedene Prüfungsleistungen anzusehen. Demnach fällt diese kombinierte Prüfungsleistung für dich unter die Freiversuchsregelung.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

SantaBlock

Praktikant

  • "SantaBlock" is male

Posts: 13

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Nicht von dieser Welt

15

Wednesday, June 8th 2005, 5:48pm

Ich hab mit Frau Koch schonmal über dieses Thema mit Theo. Inf. und Komp. Alg. gesprochen. Frau Koch meinte, dass man für diese Kombiklausur den Freiversuch bekommt, sollte man nicht bestehen, obwohl man Theo. Inf. schon im ersten Semester nicht gepackt hat.

6oeser6u6e

Junior Schreiberling

  • "6oeser6u6e" is male

Posts: 217

Date of registration: Mar 10th 2004

Location: Wolfsburg; Wohnort: Hannover-Nordstadt

Occupation: um Abstand zu der dämlichen Masse zu gewinnen... naja und wegen Geld ;P

16

Wednesday, June 8th 2005, 9:48pm

gilt das ganze auch für E-Technik I + II, wenn man beide einzelnen schon mal nicht bestanden hat und jetzt die Kombinierte schreibt?
Unwissenheit ist ein Segen

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

17

Wednesday, June 8th 2005, 9:55pm

Quoted

Original von 6oeser6u6e
gilt das ganze auch für E-Technik I + II, wenn man beide einzelnen schon mal nicht bestanden hat und jetzt die Kombinierte schreibt?
Aus dem selben Grund wie oben würde ich "Ja" sagen. Am besten schreibst Du mal Frau Koch.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

SantaBlock

Praktikant

  • "SantaBlock" is male

Posts: 13

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Nicht von dieser Welt

18

Thursday, June 9th 2005, 3:26pm

Quoted

Original von 6oeser6u6e
gilt das ganze auch für E-Technik I + II, wenn man beide einzelnen schon mal nicht bestanden hat und jetzt die Kombinierte schreibt?


Würde eher "nein" sagen.
Bei dem Fall mit Theo. Inf. war bis vor kurzem im P-Amt noch gar nicht so klar gewesen sein, wie sie das mit dem Freiversuch regeln wollten, haben sich aber dann für den Freiversuch für die Kombiklausur entschieden, eben wegen der noch nicht geschrieben Kompl. Alg.. Ich denk mal, dass wenn du schon beide Teilprüfungen bei ET nicht gepackt haben solltest, gibt's für die Kombi auch keinen Freiversuch mehr.
Ich würde dir aber auch raten, mit Frau Koch zu sprechen. Die weiß eigentlich immer am besten von allen über solche Fragen bescheid.

sos1981

Alter Hase

  • "sos1981" is male

Posts: 1,562

Date of registration: Oct 28th 2003

Location: Wolfsburg

Occupation: Testentwickler

19

Thursday, June 9th 2005, 3:54pm

HI,
ich befinde mich in der gleichen Situatiion, sprich ET I+II schon geschrieben und nicht bestanden.
Für die neue Kombiklausur gibt es, nach Aussage von Frau Koch, keinen neuen Freiversuch (stand von vor 2 Wochen)
Der Einzigste ist noch viel einziger als der Einzige!

This post has been edited 1 times, last edit by "sos1981" (Jun 9th 2005, 3:54pm)


Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

20

Thursday, June 9th 2005, 4:57pm

Quoted

Original von sos1981
HI,
ich befinde mich in der gleichen Situatiion, sprich ET I+II schon geschrieben und nicht bestanden.
Für die neue Kombiklausur gibt es, nach Aussage von Frau Koch, keinen neuen Freiversuch (stand von vor 2 Wochen)


Ist verständlich, denn bei TheoInf/KvA ist das anders, denn KvA ist neu, und kaum einer von den jetzigen 4t Semestern wird das bisher gemacht haben.
Gibts bei ET1/ET2 bei nicht bestehen auch gleich 2 nicht bestandene Prüfungen dazu auf der Liste ?