You are not logged in.

  • "Johnny Blaze" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Jan 31st 2002

1

Wednesday, April 10th 2002, 1:27pm

Erste Schritte mit eigener Website

Yo,
hab ja seit gestern ne eigene Website, will da erstmal so ne billige HTML-Seite draufladen, macht man das mit FTP? Wie ist da der Befehl?
Ich hab echt noch überhaupt keine Ahnung, will mir das alles selbst beibringen, könnt Ihr mir mal ein paar Tips geben, wie man das schnell und gut lernt? Vielleicht irgendwelche Buchtips oder ähnliches.
Ciao
JB

  • "Johnny Blaze" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Jan 31st 2002

2

Wednesday, April 10th 2002, 3:30pm

Hab was vergessen

Ach ja, hab vergessen zu sagen dass ich Microsoft Frontpage habe, ist das cool oder soll ich lieber was anderes nehmen, um HTML-Seiten zu verfassen?
Ciao

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

3

Wednesday, April 10th 2002, 3:50pm

Quoted

Original von Johnny Blaze
hab ja seit gestern ne eigene Website, will da erstmal so ne billige HTML-Seite draufladen, macht man das mit FTP? Wie ist da der Befehl?

Besorg' dir ein graphisches FTP-Tool. Findest du sicher auf einer der unzähligen Free-/Shareware-Websites. Was du da genau einstellen mußt, steht bestimmt auf den Hilfe-Seiten deines Webhosters.

Quoted

Ich hab echt noch überhaupt keine Ahnung, will mir das alles selbst beibringen, könnt Ihr mir mal ein paar Tips geben, wie man das schnell und gut lernt? Vielleicht irgendwelche Buchtips oder ähnliches.
"Learning by doing" ist da wohl der einzige vernünftige Weg.

Die "klassische" deutschsprachige Einsteiger-Site zu den Thema ist wohl SelfHTML. Wird sehr häufig empfohlen und soll auch sehr gut sein. Kann ich aber nicht beurteilen, habe mich mit SelfHTML selber noch nicht näher beschäftigt.

Quoted

Ach ja, hab vergessen zu sagen dass ich Microsoft Frontpage habe, ist das cool oder soll ich lieber was anderes nehmen, um HTML-Seiten zu verfassen?
Da du ja (wie du gestern geschrieben hast) das ganze ernsthaft betreiben willst, solltest du von Frontpage die Finger lassen, solange du nicht weißt, was du eigentlich tust (später übrigens auch, es gibt bessere Programme).

Zu Beginn ist ein einfacher Texteditor vollkommen ausreichend. Für komplexere Layout-Anforderungen ist IMHO Dreamweaver ganz gut geeignet (oder alternativ: Texteditor in Kombination mit Papier und Bleistift zum Vorzeichnen :) ).
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

4

Wednesday, April 10th 2002, 4:07pm

hi,

also den upload würde ich den ftp-client wsftp pro empfehlen (link )

und von frontpage auf jeden fall die finger lassen, wie joachim schon gesagt hat, es ist veraltet, umständlich und produziert aufgeblasenen html code. ok, vielleicht leicht übertrieben, aber die tendenz stimmt denke ich...

ich würde netObjects FUSION 5.0 oder ME nehmen. der dreamweaver ist aber auch nicht schlecht, frage des persönl. geschmacks....


hth


cowhen
plenty of time to relax when you are dead

ap

Erfahrener Schreiberling

Posts: 269

Date of registration: Feb 14th 2002

Occupation: Student ;-)

5

Wednesday, April 10th 2002, 4:28pm

Quoted

Original von Johnny Blaze
Ach ja, hab vergessen zu sagen dass ich Microsoft Frontpage habe, ist das cool oder soll ich lieber was anderes nehmen, um HTML-Seiten zu verfassen?


Lass die Finger davon. Ich empfehle dir 1st Page 2000, der ist kostenlos und ein Super-HTML-Editor. Und damit dann einen Selfmade-HTML-Code stricken. Wie das geht, erfährst du auf SelfHTML von Stefan Münz.

HTH
Who the fuck is General Failure and why does he read my hard disk? ?(

MAX

Senior Schreiberling

  • "MAX" is male

Posts: 822

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hannover

6

Sunday, April 14th 2002, 5:45pm

Auf jeden Fall....

Dreamweaver solltest du nehmen. Das Programm ist wierklich gut. Man brauch zwar etwas Zeit um sich einzuarbeiten, aber dann geht die Arbeit schnell und produktiv. Ausserdem ist im Dreamweaver schon ein FTP Programm eingebaut, so dass du bequem aus dem Editor die Seite abrufen, hochladen, aktualisieren, verwalten etc. kannst. Du brauchst also kein anderes Programm dafür. Dreamweaver arbeitet sehr eng mit solchen Programmen wie Flash, Fireworks, Shockwave und alles, was aus dem Hause Macromedia kommt. Wenn du auch noch was mit Datenbanken machen willst, dann kannst du auch Dreamweaver Ultradev nehmen. Das Programm kostet was, aber ist richtig gut.
Sonst kannst du dir so Angebote von Adobe anschauen, wie GoLive zum Beispiel.
Also du hast die Qual der Wahl.
mfg
MAX