You are not logged in.

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male
  • "Torrero" started this thread

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

1

Monday, July 4th 2005, 11:02pm

Kombiklausuren

Ich habe nur mal eine Anmerkung, was für einen Sinn haben die Kombiklausuren, wenn im Fall von Lineare Algebra A / B, es so geregelt ist, das zuerst die Klausur zu Lin.Algebra A geschrieben wird und 5 Minuten im Anschluss die Klausur zur Lin.Algebra B ?!?

Ich habe gedacht die Kombiklausuren dienen auch dazu, beide Themen in den Aufgabenstellungen zu vermischen, dem ist aber scheinbar nicht so.

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

2

Tuesday, July 5th 2005, 7:22am

RE: Kombiklausuren

Quoted

Original von Torrero
Ich habe nur mal eine Anmerkung, was für einen Sinn haben die Kombiklausuren, wenn im Fall von Lineare Algebra A / B, es so geregelt ist, das zuerst die Klausur zu Lin.Algebra A geschrieben wird und 5 Minuten im Anschluss die Klausur zur Lin.Algebra B ?!?

Ich habe gedacht die Kombiklausuren dienen auch dazu, beide Themen in den Aufgabenstellungen zu vermischen, dem ist aber scheinbar nicht so.
Soweit ich weiß war der Hauptgrund zur Einführung der Kombiklausuren, daß dadurch die Belastung der Prüfer reduziert wird. Es gibt ja Dozenten, die jedes Semester eine Pflichtvorlesung anbieten und daher auch jedes Semester großen Aufwaand wegen der Korrektur der zugehörigen Klausur haben.

Ich finde die Idee der Kombiklausuren aber ziemlich daneben, da auf diese Weise einer der großen Vorteile unseres Studiums (zeitnahe Prüfungen) abgeschwächt wird. Und wenn man sieht, wie das in Linearer Algebra gehandhabt wird, hat man dabei zumindest ein komisches Gefühl.

Weiteres Argument gegen Kombiklausuren: Prüfungen werden so von den zugehörigen Vorlesungen losgelöst und der Aufwand (gemessen in CP) für Prüfungen ist in den Sommersemestern deutlich höher als in den Wintersemestern.

@Torrero: Als Betroffener könntest Du dich an den Fachrat wenden und zusammen mit diesem einen Änderungsantrag erarbeiten. Das ist aber eher eine langfristige Sache und wird Dir persönlich wahrscheinlich keine Vorteile mehr bringen. Aber anderen könnte es helfen.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 2 times, last edit by "Joachim" (Jul 5th 2005, 7:30am)


Ingrim Ingrasch

Erfahrener Schreiberling

  • "Ingrim Ingrasch" is male

Posts: 325

Date of registration: Oct 8th 2003

Location: Märchenland

Occupation: Assistant Director, IT Operations

3

Tuesday, July 5th 2005, 8:24am

RE: Kombiklausuren

Quoted

Original von Joachim
@Torrero: Als Betroffener könntest Du dich an den Fachrat wenden und zusammen mit diesem einen Änderungsantrag erarbeiten. Das ist aber eher eine langfristige Sache und wird Dir persönlich wahrscheinlich keine Vorteile mehr bringen. Aber anderen könnte es helfen.


Wir helfen da gern bei guten Ideen. ;-)

Mac

Papa

  • "Mac" is male

Posts: 645

Date of registration: Oct 17th 2002

Location: Hannover

Occupation: IT Freelancer

4

Tuesday, July 5th 2005, 9:23am

RE: Kombiklausuren

Diesbezüglich warten wir auf Berichte nach diesem Semester. Insbesondere von den 2. Semestern, welche davon am stärksten betroffen sind.
Wir behalten deinen Beitrag auf jedenfall im Hinterkopf. Dein Argument ist richtig. Viel gewonnen ist so nicht. Außer das man für beide Klausuren nur noch einen Freiversuch braucht, dafür aber mehr Aufwand hat.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

5

Tuesday, July 5th 2005, 6:11pm

RE: Kombiklausuren

Quoted

Original von Joachim
[...]Und wenn man sieht, wie das in Linearer Algebra gehandhabt wird, hat man dabei zumindest ein komisches Gefühl.


Viel 'komischer' scheint es bei der Kombiklausur Grundlagen digitaler Systeme / Grundlagen der Rechnerarchitektur zu sein, da diese Vorlesungen von getrennten Instituten angeboten werden soll es (laut Hörensagen) so sein, dass erst DigiSys geschreiben wird, danach der Prüfungsvorsitz wechselt und dann GdRA geschrieben wird.
Dafür jede Klausur 70 Minuten.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

6

Tuesday, July 5th 2005, 8:58pm

RE: Kombiklausuren

Quoted

Original von Joachim
]Soweit ich weiß war der Hauptgrund zur Einführung der Kombiklausuren, daß dadurch die Belastung der Prüfer reduziert wird. Es gibt ja Dozenten, die jedes Semester eine Pflichtvorlesung anbieten und daher auch jedes Semester großen Aufwaand wegen der Korrektur der zugehörigen Klausur haben.
.


Och ja, die armen Prüfer, die werden dafür ja auch nicht bezahlt, dafür dass (die meisten) Jahr für Jahr den gleichen Stoff runterlallen mit dem gleichen Script, ohne sich auch nur ein bisschen auf die Studenten einzustellen, und für die Übungen, welche die einzige Arbeit ist, haben die Hiwis. Ja, die Dozenten tun mir wirklich leid!
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

7

Tuesday, July 5th 2005, 10:54pm

RE: Kombiklausuren

Quoted

Original von Dot
Och ja, die armen Prüfer, die werden dafür ja auch nicht bezahlt, dafür dass (die meisten) Jahr für Jahr den gleichen Stoff runterlallen mit dem gleichen Script, ohne sich auch nur ein bisschen auf die Studenten einzustellen, und für die Übungen, welche die einzige Arbeit ist, haben die Hiwis. Ja, die Dozenten tun mir wirklich leid!
Die Professoren werden aber auch für die Forschung bezahlt.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß die Korrektur einer Klausur mit ca. 100 Teilnehmern durchaus eine Woche dauern kann (wenn mehrere Leute jeden Tag 5--6 Stunden lang korrigieren). Mal eben nebenbei ist das also nicht erledigt.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male
  • "Torrero" started this thread

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

8

Tuesday, July 5th 2005, 11:20pm

Quoted

@Torrero: Als Betroffener könntest Du dich an den Fachrat wenden und zusammen mit diesem einen Änderungsantrag erarbeiten. Das ist aber eher eine langfristige Sache und wird Dir persönlich wahrscheinlich keine Vorteile mehr bringen. Aber anderen könnte es helfen.


Ich bin in dem Fall von Lineare Algebra kein Betroffener, ich wollte es nur mal anmerken, das ich den Sinn von den Kombiklausuren nicht verstanden zu haben scheine.
Ich bin darauf gekommen, als ich mich erkundigt habe, ob für die seperate Klausur zur Lin.Algebra B ein extra Termin existiert, oder ob das irgendwie in den Kombiklausurtermin reinfällt.

Betroffener im positiven Sinne könnte ich vielleicht bei der Kombiklausur TheoInf/KvA sein. Die Grundlagen der Theoretischen Informatik habe ich mitlerweile größtenteils begriffen. Nur den Stoff von KvA maximal zu 10%, aber vielleicht reicht das dann ja zum bestehen von beiden, wenn Herr Vollmer nett bei der Notenvergabe ist. :D :D :D

Torrero

Senior Schreiberling

  • "Torrero" is male
  • "Torrero" started this thread

Posts: 854

Date of registration: Oct 16th 2003

Location: Laatzen

Occupation: Angewandte Informatik

9

Sunday, August 28th 2005, 11:19pm

Werden Kombi-Klausuren eigentlich im jeden Semester angeboten oder nur in dem Semester, in dem jeweils die zweite Vorlesung ist ?

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

10

Monday, August 29th 2005, 11:02am

Quoted

Original von Torrero
Werden Kombi-Klausuren eigentlich im jeden Semester angeboten oder nur in dem Semester, in dem jeweils die zweite Vorlesung ist ?
Wenn ich mir den LVK so anschaue, wird wohl jedes Semester geprüft.

Aber ich bin mir ohnehin ziemlich sicher, daß die Kombi-Klausuren demnächst wieder abgeschafft werden ...
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

kritop

Junior Schreiberling

  • "kritop" is male

Posts: 223

Date of registration: Sep 22nd 2003

Location: Bochum

11

Monday, August 29th 2005, 11:28am

Damit ist wohl dann der Vorteil für die Prüfer/Dozenten auch Makulatur oder!?
Wer es gelernt hat, sich von der Herrschaft des Ärgers zu befreien, wird das Leben viel lebenswerter finden. Bertrand Russel

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

12

Monday, August 29th 2005, 11:51am

Quoted

Original von kritop
Damit ist wohl dann der Vorteil für die Prüfer/Dozenten auch Makulatur oder!?
Nicht unbedingt. Die meisten Leute lassen sich ja dann ja im Semester prüfen, in der die zweite Vorlesung gehalten wird. Im anderen Semester ist der Aufwand also eher gering.

Dieser Vorteil für die Prüfenden ist aber wie ich vor kurzem erfahren habe gar nicht wie ich bisher dachte der Grund für die Einführung der Kombiklausuren. Zu meinem Erstaunen soll diese Änderung wohl auf Initiative der Fachschaft durchgeführt worden sein, um den Erstsemestern noch eine kleine Atempause und Eingewöhnzeit zu geben bevor es mit den Klausuren im zweiten Semester so richtig los geht.

Da das ganze aber ein wenig nach hinten losgegangen zu sein scheint und auch die vor kurzem anwesende Evaluierungskommission davon nicht besonders begeistert zu sein schien, nehme ich an, daß wir bald überall wieder Einzelprüfungen haben werden.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Aug 29th 2005, 11:52am)


Banshee

Alter Hase

Posts: 43

Date of registration: Dec 9th 2001

13

Monday, August 29th 2005, 6:49pm

Auf Initiative der Fachschaft sind die Kombiklausuren definitiv nicht eingeführt worden. Wenn ich mich recht entsinne, wurden sie damals im Rahmen der Akkreditierung eingeführt. Leider weiß ich nicht mehr genau, ob das auch eine Empfehlung der Akkrediteure gewesen ist, die es umzusetzen galt.

Richtig ist: die Fachschaft hat den Vorschlag unterstützt, weil es in der Studienkommission als eine Erleichterung für die Studierenden geschildert wurde. Nicht aus dem Grund das man zunächst eine Pufferzeit hat, sondern aus dem Grund, das es eine Klausur sein sollte, die nicht in zwei Unterklausuren zerteilt wird. Dies hätte dann den Vorteil ergeben, das man über den gesamten Stoff geprüft wird, und etwaige Lücken durch Kenntnisse in anderen Gebieten schliessen hätte können.

Wieso die Umsetzung jetzt anders gelaufen ist, weiß ich leider auch nicht, aber das wäre eventuell ein Thema für die nächste Studienkommission, sofern die Kombiklausuren bestehen bleiben.

This post has been edited 1 times, last edit by "Banshee" (Aug 29th 2005, 6:52pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

14

Monday, August 29th 2005, 7:32pm

Quoted

Original von Banshee
Auf Initiative der Fachschaft sind die Kombiklausuren definitiv nicht eingeführt worden. Wenn ich mich recht entsinne, wurden sie damals im Rahmen der Akkreditierung eingeführt. Leider weiß ich nicht mehr genau, ob das auch eine Empfehlung der Akkrediteure gewesen ist, die es umzusetzen galt.

Richtig ist: die Fachschaft hat den Vorschlag unterstützt, weil es in der Studienkommission als eine Erleichterung für die Studierenden geschildert wurde. Nicht aus dem Grund das man zunächst eine Pufferzeit hat, sondern aus dem Grund, das es eine Klausur sein sollte, die nicht in zwei Unterklausuren zerteilt wird. Dies hätte dann den Vorteil ergeben, das man über den gesamten Stoff geprüft wird, und etwaige Lücken durch Kenntnisse in anderen Gebieten schliessen hätte können.
Danke für die Richtigstellung. Ich habe es beim Studierenden-Gespräch im Rahmen der ZEvA-Evaluierung so mitbekommen wie ich es oben schilderte. Aber so stellt sich die Sache dann doch etwas anders dar.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Aug 29th 2005, 7:32pm)