You are not logged in.

ruffy85

Trainee

  • "ruffy85" is male
  • "ruffy85" started this thread

Posts: 103

Date of registration: Oct 12th 2005

Location: Hildesheim

Occupation: B.Sc. Informatik / 1. Semester

1

Thursday, November 17th 2005, 6:07pm

[Problem] Scheme Ü4, A1

Hallo,

ich bin gerade dabei meine Scheme HA zu Ende zu machen und beschäftige mich mit A1, jedoch kapiere ich den ganzen Term nicht so Recht. Vor allem stutze ich über 'finished?'...

es muss ja eine Zahl sein, soweit bin ich gekommen, nun gibt es ja die innere Prozedur 'inner-iter' mit 'cur-val' und 'step'. In dieser Definition gibt es folgende if-Bedingung, die für mich absolut keinen Sinn ergibt und sicher nur zu Fehlermeldungen führen wird.

Source code

1
(if (finished? cur-val step)...


Wie soll das denn überhaupten funktionen? Eine if Funktion mit drei zahlen ohne Operation??? Das geht absolut nicht in meinem Kopf und daran scheitere ich bei der Erklärung...

Teilaufgabe b) habe ich sowieso aufgegeben, da ich nicht diesen hässlichen Kettenbruch mit innerer Addition schreiben kann, ich kann den, ehrlich gesagt, nicht mal mit einem Taschenrechner berechnen, da ich nicht verstehe, wann ich addiere und teile, das kostete mir schon bei einer früheren Aufgabe die Punkte... :-(

Ich hoffe, dass mir wenigstens jemand bei meinem Problem mit der if-Bedingung helfen kann...

Danke im voraus.

CrissCross

Erfahrener Schreiberling

  • "CrissCross" is male

Posts: 282

Date of registration: Feb 15th 2005

2

Thursday, November 17th 2005, 6:54pm

Also ohne die Aufgabe zu kennen vermute ich trotzdem mal, dass es sich bei (finished? ) um eine Funktion mit 2 Paramtern handelt, die true oder false zurückgibt. Heißt: Die Funtion "finished?" wird aufgerufen und wertet "cur-val" und "step" aus.

In allen Programmiersprachen wertet "if" eine Bedingung aus, die entweder "true" (oder 1) oder "false" (oder 0) sein muss.
"Technology is easy - people are hard."

(John Gage - Sun Microsystems zum Thema warum IT-Projekte scheitern)

Cadzie

Trainee

  • "Cadzie" is male

Posts: 45

Date of registration: Oct 7th 2005

Location: Hannover

Occupation: 1. Semester Informatik

3

Thursday, November 17th 2005, 7:01pm

finished? und next-value sind Funktionen ,falls du dich gefragt hast, wozu next-value gut ist:

next-value -> soll den nächsten Schritt bestimmen
finished? -> Soll die Abbruchbedingung prüfen

gruß Cadzie

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

4

Thursday, November 17th 2005, 7:03pm

RE: [Problem] Scheme Ü4, A1

Quoted

Original von ruffy85
Teilaufgabe b) habe ich sowieso aufgegeben, da ich nicht diesen hässlichen Kettenbruch mit innerer Addition schreiben kann

Versuch, den Bruch von innen nach außen zu berechnen. Also bei dem untersten Nenner anfangen und dann hochrechnen.

ruffy85

Trainee

  • "ruffy85" is male
  • "ruffy85" started this thread

Posts: 103

Date of registration: Oct 12th 2005

Location: Hildesheim

Occupation: B.Sc. Informatik / 1. Semester

5

Thursday, November 17th 2005, 7:07pm

Okay, Teilaufgabe a ist etwas klarer, b hab ich aufgegeben, ich kann es noch net mal von innen schreiben *lol* komme selbst bei normaler Anordnung der math. Zeichen schon total durcheinander...

Ich schicke es jetzt einfach ab, Aufgabe 3 konnte ich lösen, für 1 habe ich Ansätze, 2 hab ich beim Durchlesen schon aufgegeben, da wir 'cons' nicht benutzen dürfen zum kopnstruieren und ich kann sowas theoretisches einfach nicht umsetzen, daher fällt mir A1 ebenfalls sehr schwer, A3 jedoch rel. leicht :-(

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

6

Friday, November 18th 2005, 1:05am

Quoted

Original von CrissCross
Also ohne die Aufgabe zu kennen vermute ich trotzdem mal, dass es sich bei (finished? ) um eine Funktion mit 2 Paramtern handelt, die true oder false zurückgibt. Heißt: Die Funtion "finished?" wird aufgerufen und wertet "cur-val" und "step" aus.

In allen Programmiersprachen wertet "if" eine Bedingung aus, die entweder "true" (oder 1) oder "false" (oder 0) sein muss.


Zu 100% korrekt. Finished überprüft, ob die Iteration abgebrochen werden soll in Abhängigkeit von step und dem aktuellen Wert.
next-value berechnet in Abhängigkeit von step und dem aktuellen wert den nächsten wert.

Zu Aufgabe 2: Die Komposition von zwei Funktionen ist denke ich klar.
Man benötigt nun eine Funktion, die als Parameter zwei weitere Funktionen bekommt. In der Funktione braucht man nun das lambda, um eine anonyme Prozedur zurückzugeben.
Also (lambda (x) (<rumpf>)) wobei der Rumf daraus besteht, dass man parameter(funktion) zwei auf x anwendet, und darauf wiederum parameter(funktion) eins anwendet.

Und zu b: Du ruft das iterationskonstrukt von 1a auf und musst dir dafür noch überlegen: start-wert, next-value-funktion und finished?-funktion.
finished?: Das ganze soll abbrechen, wenn n-mal die funktion f auf x angewendet wurde, also wenn step bis n hochgezählt wurde.
next-value: Der nächste Wert berechnet sich, wie gesagt, dadurch, dass man auch den akutellen wert die Funktion f losläßt.

Hoffe, das ist dadurch ein wenig klarer.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

This post has been edited 1 times, last edit by "Markus" (Nov 18th 2005, 1:08am)


BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

7

Friday, November 18th 2005, 3:42pm

Bei der letzten Vorstellung der Scheme-Lösungen wurden wir gefragt, ob wir die Übungen zu schwer finden würden.

Dazu ist mir jetzt noch was eingefallen ^^

Bei dem Übungsblatt 4 ist etwas nervig, dass es zu Aufgabe 1b keinen Referenzwert gibt, mit dem man seine Funktion prüfen konnte.

Und Aufgabe 2b hatte mit 2a auch nicht so viel gemeinsam. Ich hätte es sinnvoller gefunden, wenn 2b als 1c eingeordnet worden wäre.

This post has been edited 1 times, last edit by "BLUESCREEN" (Nov 18th 2005, 3:42pm)


isec

Zuhörer

Posts: 3

Date of registration: Oct 19th 2005

8

Friday, November 18th 2005, 8:33pm

hm, hab ich da was falsch verstanden, oder sollte man den arcus tangens von x näherungsweise berechnen ?
denn dann ist es ja nicht schwer sich den referenzwert ausm taschenrechner zu holen.

maffe

Unregistered

9

Friday, November 18th 2005, 9:48pm

Quoted

Original von isec
hm, hab ich da was falsch verstanden, oder sollte man den arcus tangens von x näherungsweise berechnen ?
denn dann ist es ja nicht schwer sich den referenzwert ausm taschenrechner zu holen.


Oder auch die paar Brüche in den ersten Schritten im Kopf rechnen ;-)

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

10

Saturday, November 19th 2005, 1:02pm

Quoted

Original von BLUESCREEN
Bei dem Übungsblatt 4 ist etwas nervig, dass es zu Aufgabe 1b keinen Referenzwert gibt, mit dem man seine Funktion prüfen konnte.

Siehe die beiden anderen Posts. Bei x = 1 ist das zB 0,78539.. (Radialmaß).

Quoted

Und Aufgabe 2b hatte mit 2a auch nicht so viel gemeinsam. Ich hätte es sinnvoller gefunden, wenn 2b als 1c eingeordnet worden wäre.

In 2b kann/sollte man die Komposition aus Aufgabenteil a nutzen.
Sinnvoller hätte ich daher eher folgende Aufteilung gefunden:
1a -> 1
2a, 2b -> 2
1b -> 3
3 -> 4

Gruß
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

11

Saturday, November 19th 2005, 8:30pm

Quoted

Original von isec
denn dann ist es ja nicht schwer sich den referenzwert ausm taschenrechner zu holen.

Dann kriegt man dummerweise den genauen Wert.
Was ich meinte wäre z.B. der Wert nach dem zehnten Näherungsschritt.
Ein Kommilitone hatte z.B. einen Fehler in seiner Funktion, der dafür sorgte, dass die Näherung langsamer verlief, d.h. mehr Schritte brauchte, als es eigentlich sein sollten. Und sowas hätte man schneller bemerkt, wenn es einen Beispielwert gegeben hätte.
Und ja, man könnte den auch selbst ausrechnen :rolleyes:

Quoted

Original von Markus
In 2b kann/sollte man die Komposition aus Aufgabenteil a nutzen.

Ist mir nicht aufgefallen ^^
Ich habe meine Lösung ohne der Komposition vorgestellt und habe auch die Punkte dafür bekommen.

Red Eye

Junior Schreiberling

  • "Red Eye" is male

Posts: 187

Date of registration: Oct 6th 2005

Occupation: Informatik

12

Sunday, November 20th 2005, 7:34pm

Tach :)

Jo, ich hab bei Aufgabe 2b auch nix on Aufgabe 2a verwendet....ich glaube, das stand da auch auf dem Blatt (irgendwas von realisieren Sie das mit myiter).

Gruß

Red Eye
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

13

Monday, November 21st 2005, 9:38am

Ja, aber bei my-iter muss man ja auch noch die Parameter angeben, und dass sind Funktionen ...
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...