You are not logged in.

Red Eye

Junior Schreiberling

  • "Red Eye" is male

Posts: 187

Date of registration: Oct 6th 2005

Occupation: Informatik

21

Tuesday, December 13th 2005, 5:20pm

Tach...


Klar, ihr könnt das Zeug auch so aufrufen:

(define v1 (make-vector 5 5 5)) --> so ist der vector (5 5 5) in v1 gespeichert...

und dann kann man (make-circle v1 2) einfach so aufrufen --> v1= center 2=radius

aber ich wollte ja nur die define make-circle zeigen.....der aufruf davon war ja nur einfaches beispiel für einen Aufruf mit einem direkte vector bzw. noch nicht definierten vector........

Hoffe das es jetzt etwas klarer wurde *g*.......


Gruß

Marek


P.S.

Wisst ihr das dass Aufgabenblatt vom 09.16.2005 ist? *g*...neue Zeitrechnung...
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Horseboy

Junior Schreiberling

  • "Horseboy" is male

Posts: 129

Date of registration: Oct 26th 2005

Location: Hannover

Occupation: B. Sc. Informatik

22

Tuesday, December 13th 2005, 5:30pm

Quoted

Original von Neutrino
glaub ich nicht....irgendwo muss da der Haken sein bei aufgabe 4...*misstrauisch sei*

Nö, kein Haken^^
Zeit ist eine Illusion, und die Schlafenszeit erst recht.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

23

Tuesday, December 13th 2005, 9:10pm

So, 1-6 abgehakt ... war eigentlich nur tippen. :)

Wie soll ich denn das "skalieren" in Aufgabe 7 mathematisch verstehen? Einfach nur ein Faktor, der die Vektoren dann "verlängert"? *sicher gehen will* :D

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

oixio

Senior Schreiberling

  • "oixio" is male

Posts: 517

Date of registration: Oct 3rd 2004

24

Tuesday, December 13th 2005, 9:50pm

Je nachdem was es für ein Objekt ist.

Beispiel: Würde eine Verlängerung des Vektors beim Kreis sinn machen?
Dieser Post wurde aus 100 % chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, freilaufenden, glücklichen Elektronen erzeugt!

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

25

Tuesday, December 13th 2005, 10:07pm

Stimmt ... ich dachte dabei auch an die Pyramide und das Dreieck.
Da müsste man ja quasi den ersten Vektor skalieren (= länger machen) und dann den Endpunkt als Startpunkt für den nächsten Vektor nehmen, damit das Ding nicht "auseinander bricht", oder?

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

26

Tuesday, December 13th 2005, 11:19pm

Quoted

Original von hamena314
Stimmt ... ich dachte dabei auch an die Pyramide und das Dreieck.
Da müsste man ja quasi den ersten Vektor skalieren (= länger machen) und dann den Endpunkt als Startpunkt für den nächsten Vektor nehmen, damit das Ding nicht "auseinander bricht", oder?

Ne, der erste Vektor bleibt unverändert und die anderen werden relativ dazu skaliert (das ist unten auf Seite 2 des Aufgabenzettels beschrieben).

cykus

Praktikant

  • "cykus" is male

Posts: 15

Date of registration: Nov 26th 2004

Location: Ricklingen / ehem. Hameln

Occupation: Um das Semesterticket zu bekommen ;)

27

Wednesday, December 14th 2005, 9:00am

Grummel, steh grad völlig auf dem Schlauch :(

Wie bitte soll man ein Quadrat im R³ durch einen Anfangspunkt + Seitenlänge definieren?
Natürlich kann ich da jetzt einfach (list 'square bottom-left side-length) zurückgeben, aber danach weiss man doch wirklich nur die Größe und eine Ecke, und nicht "in welcher Richtung" das Quadrat von dem Punkt aus ist, oder?

Also bin ja nach meiner Vorstellung von Blatt 6 recht optimistisch an Blatt 7 gegangen aber das nervt mich grad total :(
Um Rekursion zu verstehen, muß man zunächst Rekursion verstehen.

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

28

Wednesday, December 14th 2005, 9:02am

Hm, also das skalieren der "normalen" Objekte ging relativ einfach, aber beim Dreieck und Pyramide scheitere ich noch an der Idee...
Im Aufgabenblatt ist ja gegeben für die Skalierung von vertex-2:

(+ (* (- vertex-2 vertex-1) f ) vertex-1)

Aber wie setze ich das um? Muss ich dann jede Komponente von vertex-2 mit car/cdr rauspopeln und dann jede Komponente von vertex-1 mit car/cdr davon abziehen? Dann müsste ich eine sehr lange Reihe von car/cdr bekommen. Bin ich da etwa auf dem Holzweg?

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

cykus

Praktikant

  • "cykus" is male

Posts: 15

Date of registration: Nov 26th 2004

Location: Ricklingen / ehem. Hameln

Occupation: Um das Semesterticket zu bekommen ;)

29

Wednesday, December 14th 2005, 10:22am

Hat sich erledigt, aber nun mal wieder nen Verständnis-Problem :(
Bedeutet skalieren um den Faktor 2:
(z.B. beim Würfel)
Einfach die Seitenlänge * 2 (also Volumen in dem Fall * 8), oder Seitenlänge mal dritte Wurzel aus 2, damit das Volumen dann um den Faktor 2 skaliert wird?


Also nochmal auf deutsch: Sollen alle Werte um den gegebenen Faktor skaliert werden, die für den Flächeninhalt/das Volumen zuständig sind, oder soll der Flächeninhalt/das Volumen um den Faktor skaliert werden?
Um Rekursion zu verstehen, muß man zunächst Rekursion verstehen.

oixio

Senior Schreiberling

  • "oixio" is male

Posts: 517

Date of registration: Oct 3rd 2004

30

Wednesday, December 14th 2005, 11:21am

Quoted

Original von cykus
Hat sich erledigt, aber nun mal wieder nen Verständnis-Problem :(
Bedeutet skalieren um den Faktor 2:
(z.B. beim Würfel)
Einfach die Seitenlänge * 2 (also Volumen in dem Fall * 8 ), oder Seitenlänge mal dritte Wurzel aus 2, damit das Volumen dann um den Faktor 2 skaliert wird?


Stell dir das doch einfach bildlich vor: 3 Würfel vor dir auf dem Tisch. Der eine bleibt so, der andere ist mit doppelterer Kantenlänge, der dritte mit doppelten Volumen. Welchen würdest du als doppelt so groß bezeichnen?

Falls du dir das nicht vorstellen kannst - versuch mal mit aufzeichnen der einen Seitenfläche (also das gleiche Problem beim Quadrat) - wie würdest du dich hier entscheiden?

Gruß,

oixio
Dieser Post wurde aus 100 % chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, freilaufenden, glücklichen Elektronen erzeugt!

cykus

Praktikant

  • "cykus" is male

Posts: 15

Date of registration: Nov 26th 2004

Location: Ricklingen / ehem. Hameln

Occupation: Um das Semesterticket zu bekommen ;)

31

Wednesday, December 14th 2005, 11:47am

Der Unterschied ist mir schon klar :) Doppelt so groß ist der Würfel, dessen Volumen mit 2 multipliziert wird. Der andere ist ja in diesem Fall 8mal so groß.

War mir halt nur nicht so sicher, was genau mit skalieren gemeint ist.


edit:

Langsam nervts mich :( Skalieren vom Dreieck:
Ok, die Formel im Aufgabenblatt hab ich verstanden, da wird der Vektor zwischen den beiden Punkten berechnet, skaliert und auf den 1. punkt drauf-addiert, um den "neuen" zweiten Punkt zu berechnen.

Wenn ich das aber, wie in der Aufgabe beschrieben mit vertex-2 und vertex-3 mache, bekomm ich (z.B. für den Wert 2) eben NICHT nen doppelt so großes Dreieck, sondern logischerweise ein 4mal so großes. Sollen wir da also nur ein vertex skalieren, oder solange rumrechnen, bis wir ne Formel haben, die den Skalierungswert so verändert, dass man mit dem neuen Wert alle vertexe skalieren kann und dann das richtige Ergebnis erhält?
Um Rekursion zu verstehen, muß man zunächst Rekursion verstehen.

This post has been edited 2 times, last edit by "cykus" (Dec 14th 2005, 12:26pm)


oixio

Senior Schreiberling

  • "oixio" is male

Posts: 517

Date of registration: Oct 3rd 2004

32

Wednesday, December 14th 2005, 12:25pm

Ich hätte jetzt spontan einfach die Seitenlänge verdoppelt. Macht weniger aufwand und wenn du deinem Korrektor erklärst wieso du es so, oder wieso du es halt mit dem Volumen gemacht hat wird das schon iO sein. Es geht bei der Aufgabe ja eher darum, die Abstraktionsbarrieren einzuhalten und diese umzusetzen als die Dinger richtig zu skalieren. (Gut die Funktion sollte schon Sinn machen, aber ich finde bei beiden Varianten ist das gegeben)

Mann könne bei 3D-Objekten zB auch so skalieren, dass die Oberfläche doppelt so groß wird...... :D

Fazit: Skaliere so wie du dass meinst - hauptsache du kannst deinem Korrektor erklären wieso du so skalierst.

Gruß,

oixio
Dieser Post wurde aus 100 % chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, freilaufenden, glücklichen Elektronen erzeugt!

cykus

Praktikant

  • "cykus" is male

Posts: 15

Date of registration: Nov 26th 2004

Location: Ricklingen / ehem. Hameln

Occupation: Um das Semesterticket zu bekommen ;)

33

Wednesday, December 14th 2005, 12:28pm

ok, dann vergiss den edit oben im beitrag, ist mir jetzt wurscht :D

@hamena: habe mir dafür noch zwei weitere funktionen v-addition und v-multiplikation geschrieben, wobei v multiplikation einen vektor mit einem skalar multipliziert
Um Rekursion zu verstehen, muß man zunächst Rekursion verstehen.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

34

Friday, December 16th 2005, 12:28pm

Quoted

Original von Neutrino
glaub ich nicht....irgendwo muss da der Haken sein bei aufgabe 4...*misstrauisch sei*


Hmm jo.. Abwarten... Naja, naechsten Donnerstag werden wir dann erfahren, das wir ale 0 Punkte haben, weil wir vergessen haben die 3d-fähige Benutzerobrfläche für Scheme, die in Aufgabe 4 benötigt wird noch einzubaun... Naja... Keine Sorge im nächsten Aufgaben Blatt sollst du dann einen Scheme-Mohrhuhn-Klon entwickeln ;)

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Dunkelbunt

Trainee

  • "Dunkelbunt" is female

Posts: 40

Date of registration: Oct 11th 2005

35

Friday, December 16th 2005, 8:56pm

Quoted

Naja, naechsten Donnerstag werden wir dann erfahren,...


Nächsten Donnerstag? Wolltest du da zur Uni? Also ich hab da Ferien... *gg*

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

36

Saturday, December 17th 2005, 10:41am

Quoted

Original von Kaos
Keine Sorge im nächsten Aufgaben Blatt sollst du dann einen Scheme-Mohrhuhn-Klon entwickeln ;)


Äh, nein, das wäre mir neu, diese Aufgabe wurde eigentlich immer erst im 10. Blatt gestellt und noch nicht so früh. Ich wüsste nicht, dass sich daran etwas geändert hätte, aber ich kann mich ja mal erkundigen.

Quoted

Original von buntunddunkel
Nächsten Donnerstag? Wolltest du da zur Uni? Also ich hab da Ferien... *gg*


Die Korrektoren auch, und wenn der Herr Kaos letzten Donnerstag anwesend gewesen wäre um seine Aufgabe vorzustellen, dann hätte er das auch von mir erfahren ;)
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

37

Saturday, December 17th 2005, 8:17pm

Quoted

Original von cykus
(...)
@hamena: habe mir dafür noch zwei weitere funktionen v-addition und v-multiplikation geschrieben, wobei v multiplikation einen vektor mit einem skalar multipliziert


Nachdem ich zum dritten mal eine Funktion definiert hatte, wie man das Schritt für Schritt macht, hat mich ein Kumpel darauf hingewiesen, dass ich das ja allgemein und ein einziges mal am Beginn definieren könnte :D
(Die komplette Lösung der Aufgabe wird vermutlich bei mir länger als der Programmcode von advisor.scm =) )

@Dunkelbunt: jajaaaaa, da erkennt man den Unterschied bei den Studenten:
Kaos will immer alles geben, bis nichts mehr geht (wörtlich genommen). Immerhin - der Wille ist da :D

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Neutrino

masselos

  • "Neutrino" is male

Posts: 661

Date of registration: Oct 6th 2005

Location: Hannover

Occupation: SRA Mitarbeiter

38

Monday, December 19th 2005, 3:42pm

Mal ne elementar wichtige Frage:
von wann bis wann is denn nun vorlesungsfreie (und schemefreie) Zeit? und wird es über die Feiertage noch andere Aufgaben geben als die Zusatzpunkteholer?

  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

39

Monday, December 19th 2005, 3:53pm

Quoted

Original von Neutrino
von wann bis wann is denn nun vorlesungsfreie (und schemefreie) Zeit?
Die Frage kommt hier regelmäßig. Und obwohl dies kaum zu erwarten war, findet sich die Antwort auf der Website der Uni: http://www.uni-hannover.de/de/aktuell/semestertermine/

:)
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Dec 19th 2005, 3:53pm)


LoneClone

Praktikant

  • "LoneClone" is male

Posts: 22

Date of registration: Dec 19th 2005

Location: Stadthagen

Occupation: Informatik

40

Monday, December 19th 2005, 4:14pm

Hätte da auch mal eine Verständnisfragen:

In der Aufgabenstellung für die Berechnung der Oberfläche für die Pyramide steht "S = Fläche der vier Seitendreiecke". So wie ich das sehe, gibt es doch nur drei Seitendreiecke und eine Grundfläche (im Prinzip auch ein Dreieck). Sollen wir also die Grundfläche als das vierte Seitendreieck betrachten?