Sie sind nicht angemeldet.

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

1

12.01.2006, 16:33

Festplatten & defekte Sektoren

Tag auch, ich hatte bei einer Partition defekte Sektoren, jedenfalls wurde das nach dem Formatieren angezeigt, und die Festplatte hatte in letzter Zeit ab und zu Datenfehler (Daten sind verschwunden, wurden unlesbar...).
Jetzt hab ich mal alle Partitionen gelöscht und eine einzige Neue angelegt. Dann hab ich sie formatiert und es wurden keine defekten Sektoren mehr angezeigt.
Kann das sein und kann ich jetzt einfach so ausgehen, das die wieder komplett in Ordnung ist ?
Gibt es da evtl. ein Tool, das ne Festplatte genau auf Fehler überprüfen kann, und ich meine nicht Scandisk, Chkdsk oder solch Schmu.

denial

Erfahrener Schreiberling

  • »denial« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 18.02.2003

Wohnort: Göttingen

Beruf: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

2

12.01.2006, 18:17

Festplatten haben seit einigen Jahren einen Vorrat an Sektoren die defekte Sektoren ersetzen können, ohne daß das Betriebssystem etwas davon merkt.

Defekte Sektoren werden als "Pending" vorgemerkt und beim Überschreiben durch andere ersetzt. Bis zum Überschreiben gibt es an der Stelle Lesefehler. Nach dem Überschreiben gelten sie als "Reallocated".

Die Anzahl kann man mit
smartctl -a /dev/hda
in Erfahrung bringen.
Mit dem Programm kann man auch die Selbsttests der Platte anschmeißen und die Logs der Platte auslesen.

Ray-D

Alter Hase

  • »Ray-D« ist männlich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 09.10.2002

Wohnort: Zimbabwe-Island Ost Beiträge: 3.427

Beruf: Informatiker

3

12.01.2006, 18:17

Die Festplattenhersteller bieten oftmals solche Tools an. In den meisten Fällen gehts dann so:
1. Runterladen
2. Ausführen
- Diskette einlegen
3. Neustarten
4. von Diskette booten
5. Advanced Test durchführen

HTH
"ob ich alles weiss, was wir wissen, weiss ich auch nicht, aber ich weiss natürlich niemand von uns weiss etwas was er nicht weiss" - Wolgang Schäuble
Freiheit wird nicht erbettelt, sondern erkämpft


Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Ray-D« (Heute, 04:29)

double

Trainee

  • »double« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 12.05.2004

Wohnort: Barsinghausen

4

12.01.2006, 22:19

RE: Festplatten & defekte Sektoren

Du brauchst eigentlich nur ein Tool, das den SMART-Status deiner Festplatte
auslesen kann. Dafür gut geeignet ist HDD Health.

Es vergleicht den derzeitigen SMART-Wert (Value) mit dem Wert, den der
Hersteller als kritisch ansieht (Threshold). Nähert sich der aktuelle Wert
dem Threshold-Wert wird es langsam Zeit die Daten von der Festplatte
zu retten, da damit zurechnen ist das sie bald den Geist aufgibt.

Tolle Spielerei:
Das Tool kann auch mehrere Platten überwachen und im nahenden Fehlerfall
eine Mail an den/die "Verantwortlichen" schicken. Ausserdem gibt es
einen Tab "Health" der dir anzeigt ab welchem Datum wahrscheinlich mit dem
ersten Ausfall gerechnet werden muss. Dazu beobachtet das Programm, wie
schnell sich die SMART-Werte ändern und nutzt dies für eine Prognose.

HTH

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

5

13.01.2006, 00:31

Danke für die Tipps, wenn ich gleich wieder ein Windows drauf habe, werde ich es mal ausprobieren.
Aber mitlerweile glaube ich, das da irgendwas anderes Defekt sein muss und nicht die Festplatten.
Ich habe mir heute eine Neue gekauft, die ich sowieso gebraucht hätte, und die alte "angeblich kaputte" erstmal rausgeworfen, und Schwupps hatte ich ein WinXP drauf kam der Blödsinn schon wieder, das Dateien kaputt wären usw., einige Verzeichnisse verschwanden, andere wiederum wurden angeblich unendlich groß und ließen sich nicht löschen.
Was könnten da die Ursachen sein ?
- Mainboard defekt, genauer der IDE-Controller ?
- RAM defekt, hab auch schon gehört, das es davon kommen kann ?
- ist das nur ein Windows-Problem, weil die Platten zu groß sind, 160GB und die neue 250GB ?

Werde gleich mal HDD Health starten und zudem nen Ramcheck machen, vielleicht weiß ich danach mehr.

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

6

13.01.2006, 16:40

Das kann alles mögliche sein.

Ich würde zuerst den Hauptspeicher testen (memtest86), dann die Platte mit dem jeweiligen Tool des Herstellers. Als nächstes würde ich das ATA-Kabel tauschen. Wenn du dadurch den Fehler nicht findest, wird es kompliziert oder teuer...

Shadow
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek