Sie sind nicht angemeldet.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

1

23.01.2006, 16:05

Der LAN und ich

Moin.

Also ich hätte da mal ne Frage in Bezug auf unser feines WLAN hier.. Und zwar hab ich jetzt auch ein tolles Notebook mit WLAN-Karte drin, aber es mag partout nicht das UH NEtz erkennen, geschweige denn, mich einloggen und dran teilhaben lassen..

Ich hab Win XP mit ner D-Link 54MBit-Karte laufen, habe den schicken Cisco-VPN-Client installiert und es mag nicht :-(

In den Netzwerkverbindungen steht gewohnheitsgemäß "drahtloses Netzwerk nicht verfügbar", wenn das D-Link-Programm nach nem Netz sucht, findet es nichts und der Cisco-Client versucht ohne Erfolg, 'ne Verbindung herzustellen. Sind die Einstellungen im Cisco bei mir vielleicht etwas veraltet? Für WLAN bietet er mir 'ne 192.xxx.xxx.xxx-IP an (keine schicke 130er, wie aus dem schnurgebundenen Uni-Netz). Oder will mein XP nur ordentlich rekonfiguriert werden? Mit Latein komme ich bei dem Problem ja leider nicht weiter, sonst wär's halb so wild ;-) Für gute und vielleicht auch schnelle Ratschläge wär ich dankbar :-)

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

2

23.01.2006, 16:20

Also wenn er dir ne 192.x.y.z anbietet bist Du doch schon mal ein Stück vorrangekommen.
Dann musst Du aber UHWLAN haben? Irgendwie widerspricht sich da was oder ich verstehe dich nicht.

Also es läuft so ab:
  1. WLAN-Karte rein (mit bevorzugtem Netz 'UHWLAN')
  2. WLAN-Karte sieht UHWLAN
  3. WLAN-Karte bekommt eine private IP (192.168.10/11.x)
  4. Du bist im UHWLAN und somit solltest Du den vpn-Concentrator ansprechen können (192.168.10.3)
  5. VPN Client starten mit "Zugans aus dem UHWLAN"
  6. Wenn es klappt, hast Du dann erst eine 130.75.my.wlan IP und alles sollte gehen. Sonst aber eine Fehlermeldung bekommen.
    [/list=1]
    So, wo hakt es nun genau?
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

dertermi

Praktikant

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 26.10.2005

3

23.01.2006, 17:23

ich denke mal, dass das Problem darin liegt, dass du die SSID "UHWLAN" von Hand hinzufügen musst unter Drahtlose Netzwerke, erst dann findet er das auch.

denial

Erfahrener Schreiberling

  • »denial« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 18.02.2003

Wohnort: Göttingen

Beruf: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

4

23.01.2006, 19:35

Ich kenne Leute, die wußten nicht, daß sie an ihrem Notebook "die Antenne" einschalten müssen...

LoneClone

Praktikant

  • »LoneClone« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 19.12.2005

Wohnort: Stadthagen

Beruf: Informatik

5

23.01.2006, 19:52

Ich würde auch mal sagen, dass du wahrscheinlich das UHWLAN bei dir nicht von Hand eingetragen hast. Hatte nämlich am Anfang das selbe Problem.
Wenn das neue UHWLAN eintragen willst, musst du unter "Netzwerkauthentifizierung" "Offen" und unter "Datenverschlüsselung" "Deaktiviert" auswählen. Denn das UHWLAN wird bei mir auch nicht gefunden, erst wenn man es selber eingetragen hat, müsste es deine Karte (eigentlich) finden.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

6

25.01.2006, 22:50

moin.

ok, mit dem "uhwlan" hattet ihr soweit recht, das hat's aber erstmal auch nicht rausgerissen.. stattdessen hatte ich dann ab und zu ein "wlan-adhoc" angezeigt bekommen, bei dem ich mich so ohne weiteres auch nicht einklinken konnte.. als ich es dann vorhin mal im welfengarten sg nochmal probiert hab, hatte ich dann irgendwann nach ewig langer fummelei ne verbindung zum uhwlan zustandegebracht, aber der olle vpn hat mir meinen informatiker-account nicht durchgehen lassen (und sagt mir jetzt nicht, ich brauche noch einen anderen extra fürs dumme wlan).. und jetzt krieg ich hier zuhause auch kein wlan mehr hin (direkt neben der mensa, n uhwlan krieg ich hier noch angezeigt, aber wenn ich auf "verbinden" klicke, kommt nur wieder die lapidare win-meldung ala "verbindung nicht verfügbar").

bilanz soweit: ewig lange drangesessen, einmal fast drin gewesen, jetzt will es schon wieder nicht mehr.

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

7

25.01.2006, 22:55

Zitat

Original von mmueller
ne verbindung zum uhwlan zustandegebracht, aber der olle vpn hat mir meinen informatiker-account nicht durchgehen lassen (und sagt mir jetzt nicht, ich brauche noch einen anderen extra fürs dumme wlan)..


Bei einer präzisen Fehlerbeschreibung könnten wir vielleicht helfen...

Vielleicht richtet dir das ja auch ein netter Mitarbeiter im CampusPoint mal ein.

Oder mal im RRZN vorbeischauen. Die sollen es auch schon geschafft haben, Benutzer einzurichten, aber sie nicht freizuschalten.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

8

25.01.2006, 22:59

vpn angeworfen, als verbindung vorhanden war, informatiker-zugangsdaten eingegeben, verbindung wurde abgelehnt (ala benutername / paßwort nicht korrekt).. aber das hab ich grad zuhause übern ssh nochmal verifiziert.. ich kenne doch noch meine zugangsdaten..

und warum er mir ständig erzählt, die verbindung gäbs nicht und dann wieder doch, ist mir auch schleierhaft.. und das "wlan-adhoc" kam mir eh eigenartig vor.. vor allem, daß er es mir hat durchgehen lassen, als ich da auf "konfigurieren" gegangen bin und es einfach in "uwhlan" umbenannt habe und es dann anstandslos funktionierte - zumindest im hauptgebäude.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmueller« (25.01.2006, 23:06)


  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

9

26.01.2006, 10:22

Zitat

Original von mmueller
vpn angeworfen, als verbindung vorhanden war, informatiker-zugangsdaten eingegeben, verbindung wurde abgelehnt (ala benutername / paßwort nicht korrekt)..
Was genau verstehst Du unter Informatiker-Zugangsdaten? Falls Du Deine Accountdaten für die Rechnerräume meinst, sind dies die falschen Zugangsdaten.

Zitat

und das "wlan-adhoc" kam mir eh eigenartig vor.. vor allem, daß er es mir hat durchgehen lassen, als ich da auf "konfigurieren" gegangen bin und es einfach in "uwhlan" umbenannt habe und es dann anstandslos funktionierte - zumindest im hauptgebäude.
"wlan-adhoc" wird wahrscheinlich einfach nur ein anderes WLAN sein, das mit dem UHWLAN nichts zu tun hat.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

10

26.01.2006, 16:44

so, ja, heute mal im rrzn gewesen. wer will die billige lösung des großen rätsels wissen? abgesehen davon, daß ich mir bei der gelegenheit auch gleich einen uhwlan-tauglichen zugang besorgt habe, haben wir zu zweit immerhin über eine stunde gebraucht, um rauszufinden, woran es liegen könnte.. es war irgendein popeliges stück win xp aus der kategorie "netzwerk", das nicht mitinstalliert war. aber bis dahin hatetn wir viel spaß damit, andere vermeintliche fehlerquellen für mangelnde verbindung selbst im rrzn und für die schneckige verbindung, wenn es denn mal geklappt hatte, zu suchen..

also ab morgen sollte es alles laufen, wenn mein neuer zugang freigeschaltet ist und ich nochmal gucken kann, ob ich dann einen g'schwinden zugang kriege und die verbindung dann auch hält, was sie verspricht.

ansonsten: wer setzt bitte im uni-hauptgebäude selber noch n eigenes "ad-hoc"-wlan auf, wenn eh schon ein uhwlan läuft? und wozu? ;-)

  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

11

26.01.2006, 19:14

Zitat

Original von mmueller
ansonsten: wer setzt bitte im uni-hauptgebäude selber noch n eigenes "ad-hoc"-wlan auf, wenn eh schon ein uhwlan läuft? und wozu? ;-)
Das SIM macht gerade eine Projektarbeit zu diesem Thema, in der auch unter realen Bedingungen Versuche mit Ad-Hoc-Netzwerken durchgeführt werden.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

mmueller

Erfahrener Schreiberling

  • »mmueller« ist männlich
  • »mmueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28.01.2002

Wohnort: Afgh. Gebirgsland

Beruf: Wissen ist Macht

12

26.01.2006, 22:40

das erklärt natürlich einiges.. hab mir schon ernsthaft sorgen gemacht, was das ganze soll ;-) und ab morgen läuft hoffentlich alles reibungslos (wenn man mal von den immer wieder vielgescholtenen datenraten absieht *g*) oder geht mittlerweile keiner ins wlan, weil's angeblich so langsam ist und dabei ist es aufgrund der dadurch geringen userzahl dann doch ganz annehmbar schnell..? mißt auch mal jemand solche vielleicht zyklischen entwicklungen unter besonderer berücksichtigung von wochenenden und vorlesungsfreien zeiten? ;-)

und wehe, ihr habt nicht alle gewählt in den letzten tagen.. senat und ffsr standen ja heute auch eh nicht mehr zur verfügung, wenn ich mich nicht irre..