Sie sind nicht angemeldet.

Dieses Thema ist geschlossen.

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich
  • »Benjamin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

1

01.04.2006, 09:30

UHWLAN-Einschränkung?

In den letzten Monaten ist die Nutzung des UHWLAN einmal wieder massiv gestiegen. Gerüchten zu Folge nimmt dies inzwischen solche Ausmaße an, dass das RRZN überlegt, das UHWLAN für den Durchschnittsstudierenden "dichtzumachen" oder zumindest so stark zu beschränken, dass nur noch im Uninetz gesurft werden kann und Emails gelesen werden können. Eine nicht beschränkte Nutzung des UHWLAN soll dann nur noch mit speziellen Geräten bzw. Accounts möglich sein. Die Beschränkung der Bandbreite bzw. des Volumens ist die einzige Möglichkeit die massive Ausnutzung des Angebots zu regulieren. Andere Maßnahmen, wie das Sperren von Ports, würden schließlich nichts bringen.

[SIZE=7]edited: ok, stimmt wohl doch nicht :)[/SIZE]
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

2

01.04.2006, 09:52

IIRC ist die Bandbreite doch sowieso schon beschränkt, wäre es denn nicht ausreichend, da noch etwas weiter zu drosseln?
Ne andere gute Möglichkeit wäre evtl auch, "potentiell grosse" Dateitypen wie zip/exe/wmv etc zu sperren.

Alles unter der Voraussetzung, dass du uns mit dieser Meldung nicht einfach nur in den neuen Monat schicken wolltest, natürlich ^_^ Aber man weiss ja nie...

Mac

Papa

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 17.10.2002

Wohnort: Hannover

Beruf: IT Freelancer

3

01.04.2006, 10:03

Sie könnten einen Proxy einrichten und nur noch HTTP Verkehr zu lassen. eMule und Co unterstützen auch das, aber man kann auf diesem immerhin besser filtern. Oder man drosselt die Bandbreite auf etwa DSL1000, so das es für viele nicht mehr attraktiv ist zum saugen in die Uni zu kommen.

CrissCross

Erfahrener Schreiberling

  • »CrissCross« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 15.02.2005

4

01.04.2006, 10:14

Eine Möglichkeit wäre doch auch das Transfervolumen pro Account und z.B. pro Woche / pro Monat zu beschränken...
"Technology is easy - people are hard."

(John Gage - Sun Microsystems zum Thema warum IT-Projekte scheitern)

T2k

Erfahrener Schreiberling

  • »T2k« ist männlich

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 09.10.2002

Wohnort: da drüben, gleich dort.

Beruf: Warum? Hmm, weil ich sonst nix mit meiner Zeit anzufangen weiß :D

5

01.04.2006, 12:08

Zitat

Original von Mac
Sie könnten einen Proxy einrichten und nur noch HTTP Verkehr zu lassen. eMule und Co unterstützen auch das, aber man kann auf diesem immerhin besser filtern. Oder man drosselt die Bandbreite auf etwa DSL1000, so das es für viele nicht mehr attraktiv ist zum saugen in die Uni zu kommen.

ohne hier eine diskussion über die legalität von P2P clients anzufangen kann ich nur sagen: es ist ziemlich dämlich diese in einem Wifi netwerk laufen zu lassen, da dieses meist nicht genügend neue verbindungen pro sekunde erlaubt... dieses könnte man ggf auch seperat reduzieren. 50verbindungen pro sekunde reichen massig für surfen etc aus aber werden P2P clients wie emule ziemlich in die knie drücken. Ich glaube auch nicht das die gelegentlichen 'normalen' downloads ein problem darstellen...
Die zweithäufigste Todesursache eines Soldaten ist das Gewicht seines Rückentornisters ("http://olnigg.de/" Aug05/Nr120)

alexP

Praktikant

  • »alexP« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 11.10.2005

6

01.04.2006, 13:00

First !!1!!

Sooo nach langem (10sek) Diskutieren mit surv haben wir uns für .. April fool ... entschieden ^^

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 29.04.2005

7

01.04.2006, 15:46

einschränkung

scheiß idee, es einzuschränken. die zahl der studenten steigt ja berechnbar oder an. und die zahl der wlan nutzer auch. und da legt sich jemand einen laptop zu, mit dem hintergedanken das wlan angebot der uni zu nutzen und dann so was. echt schwach. was soll dieser rückschritt zum primitiven. die sollten sich was einfallen lassen. die 700kb/s müssen doch nicht sein total überflüssig- aber damit lässt sich das problem nicht ausgleichen oder?
i feel the fungus in me growing

T2k

Erfahrener Schreiberling

  • »T2k« ist männlich

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 09.10.2002

Wohnort: da drüben, gleich dort.

Beruf: Warum? Hmm, weil ich sonst nix mit meiner Zeit anzufangen weiß :D

8

01.04.2006, 16:24

Zitat

Original von alexP
First !!1!!

Sooo nach langem (10sek) Diskutieren mit surv haben wir uns für .. April fool ... entschieden ^^


wenn es ein april scherz ist, dann ist es ein ziemlich schwacher/schlechter :D
Die zweithäufigste Todesursache eines Soldaten ist das Gewicht seines Rückentornisters ("http://olnigg.de/" Aug05/Nr120)