Sie sind nicht angemeldet.

Sascha

Die dunkle Seite der Macht...

  • »Sascha« ist männlich
  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 09.12.2001

Wohnort: Hannover

Beruf: Gute Frage!

1

04.04.2006, 11:49

TeXnicCenter / LaTex

Hallöle!

Ich bin gerade dabei und versuche unter LaTex ein Abkürzungsverzeichnis hinzubekommen...
Ich verwende das TeXnicCenter unter Windows mit MikTex...

Also ich habe folgendes gemacht:

Das Paket eingefügt und wegen Faulheit den Befehl neu definiert:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
\usepackage{nomencl}
  \let\abbrev\nomenclature
  \renewcommand{\nomname}{Abkürzungsverzeichnis}
  \setlength{\nomlabelwidth}{.25\hsize}
  \renewcommand{\nomlabel}[1]{#1 \dotfill}
  \setlength{\nomitemsep}{-\parsep}
  \makenomenclature


dann verwende ich folgende Syntax im Text:

Quellcode

1
XML\abbrev{Abkürzung}{Eine Beschreibung}


und füge dann am Ende des Dokumentes noch das Verzeichnis hinzu:

Quellcode

1
2
3
\clearpagea
\ddcontentsline{toc}{chapter}{\nomname}
\printnomenclature


So er erzeugt dank Präprozessor Deklarative auch die Dateien thesis.nls und thesis.nlo...
Allerdings ist die thesis.nls leer und in der thesis.nlo stehen Einträge der Form:

Quellcode

1
nomenclatureentry{aXML@[{XML}]begingroup eX Markup Languagenomeqref {2.0}|nompageref}{9}


Aber leider wird das Verzeichnis nicht bei mir ins Dokument eingefügt :-(Kann mir einer sagen, warum?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sascha« (04.04.2006, 11:52)


  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

2

04.04.2006, 13:11

RE: TeXnicCenter / LaTex

Zitat

Original von Sascha
Ich bin gerade dabei und versuche unter LaTex ein Abkürzungsverzeichnis hinzubekommen...
Das Problem kann ich auf den ersten Blick nicht nachvollziehen, aber ich habe auch die nomencl-Syntax nicht so genau im Kopf.

Konstruiere doch bitte ein kompilierbares Minimalbeispiel (also ein Dokument, das fast keinen Inhalt hat bis auf die Stelle, die das Problem verursacht), bei dem das Problem auftritt, und poste es hier.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim« (04.04.2006, 13:12)


Sascha

Die dunkle Seite der Macht...

  • »Sascha« ist männlich
  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 09.12.2001

Wohnort: Hannover

Beruf: Gute Frage!

3

04.04.2006, 16:13

Hm...
OK das hier funktioniert...

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
\documentclass[11pt,twoside,openright]{mpreport}
\usepackage[type=master]{inf-title}    % Type: master oder bachelor
\usepackage[latin1]{inputenc}          % Umlautaktivierung
\usepackage{nomencl}
  \let\abbrev\nomenclature
  \renewcommand{\nomname}{Abkürzungsverzeichnis}
  \setlength{\nomlabelwidth}{.25\hsize}
  \renewcommand{\nomlabel}[1]{#1 \dotfill}
  \setlength{\nomitemsep}{-\parsep}
  \makenomenclature
  
% Title page information
\title{Titel}
\author{Ich}
\institute{das andere}
\supervisor{der eine}
\reader{die andere}

\begin{document}                       % Beginn des Dokuments
 
\section{Test}
Hallo XML\abbrev{XML}{eX Markup Language} Test.

\printnomenclature
 
\end{document}


Aber in meinem großen Projekt nciht :-(
Dann muss ich doch mal schauen, warum...

Kann es daran liegen, dass ich mein anderes Projekt auf verschiedene Dateien aufgeteilt habe und diese mittels include() in der Hauptdatei einbinde?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sascha« (04.04.2006, 16:15)


  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

4

04.04.2006, 16:19

Zitat

Original von Sascha
OK das hier funktioniert...

[...]


Aber in meinem großen Projekt nciht :-(
Dann muss ich doch mal schauen, warum...
Erstelle am besten eine Kopie Deines Projektes und lösche dann solange einzelne Teile bis der Fehler nicht mehr auftritt. Passend dazu: http://www.latex-einfuehrung.de/mini.html

Vor jedem Test solltest Du alle von LaTeX erzeugten Dateien löschen (also wahrscheinlich alles außer .tex und .bib), um beim Kompilieren nicht auf alte Daten zurückzugreifen.

Zitat

Kann es daran liegen, dass ich mein anderes Projekt auf verschiedene Dateien aufgeteilt habe und diese mittels include() in der Hauptdatei einbinde?
Ich vermute nein, da \include{a} sich so verhält als stünde a tatsächlich im Dokument.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim« (04.04.2006, 17:36)


wildpaddler

Zuhörer

  • »wildpaddler« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18.10.2006

Wohnort: Aachen

5

18.10.2006, 19:37

Hallo zusammen,

ich habe mal zu dem Thema in die Doku geschaut (http://www.cs.brown.edu/system/software/…doc/nomencl.pdf, Seite 2) und frage mich gerade, wo eigentlich der Befehle makeindex hingehört. Er hat keinen Backslash und erzeugt im Dokument selber nur Fehler. An anderen Stellen im Netz tauchte er nur im Kontext mit lauter Befehlen auf, die mir in Latex noch nie begegnet sind.
Weiss jemand von Euch Rat? Ich bin totaler Anfänger.

Viele Grüsse aus Aachen.

Wildpaddler
Rain is liquid sunshine!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wildpaddler« (18.10.2006, 19:37)


  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 2 863

Registrierungsdatum: 11.12.2001

Wohnort: Hämelerwald

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

6

19.10.2006, 07:10

Zitat

Original von wildpaddler
ich habe mal zu dem Thema in die Doku geschaut (http://www.cs.brown.edu/system/software/…doc/nomencl.pdf, Seite 2) und frage mich gerade, wo eigentlich der Befehle makeindex hingehört.
makeindex ist ein Hilfsprogramm, das ausgeführt werden muß. Wenn Du einen ordentlichen Editor verwendest (z. B. Kile), dann sollten sich die makeindex-Läufe auch automatisch erledigen lassen.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim« (19.10.2006, 07:10)


wildpaddler

Zuhörer

  • »wildpaddler« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18.10.2006

Wohnort: Aachen

7

19.10.2006, 12:32

Ordentlich ist relativ - wir benutzen hier am Institut WinEdt und MikTeX. Makeindex kriege ich jetzt über die Konsole zum Laufen, aber dazu muss ich sie jedesmal extra aufrufen und das ist natürlich nicht wirklich elegant. Kann man das nicht einfach in irgendein Skript fest eintragen?

Gruss, wildpaddler
Rain is liquid sunshine!

hamena314

Zerschmetterling

  • »hamena314« ist männlich

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 31.08.2003

Wohnort: Hannover

Beruf: Informatikstudent (d'uh)

8

23.10.2006, 15:46

Hi Sascha,
wie genau soll denn die Ausgabe eigentlich aussehen? Ich kann mir das gerade nicht so vorstellen...

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Hybride

Zuhörer

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29.03.2008

9

29.03.2008, 15:09

meine Nomenklatur läuft auch nicht

Hallo ihr!

Also der Quelltext von Sascha läuft bei mir nicht - auch im neuen file nicht. Der Standardquelltext aus der Doku:

\documentclass{article}

\usepackage{nomencl}

\makeglossary

\begin{document}

\section*{Main equations}

\begin{equation}

a=\frac{N}{A}

\end{equation}%

\nomenclature{$a$}{The number of angels per unit area}%

\nomenclature{$N$}{The number of angels per needle point}%

\nomenclature{$A$}{The area of the needle point}%

The equation $\sigma = m a$%

\nomenclature{$\sigma$}{The total mass of angels per unit area}%

\nomenclature{$m$}{The mass of one angel}

follows easily.

\printglossary

\end{document}



bringt sogar den fehler, dass \printglossary eine undefined control sequence ist. Die selbe Fehlerausgabe habe ich auch in meinem eigenen Dokument. ?(



Was läuft hier schief????



Gruß

Mario

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

10

29.03.2008, 15:27

bringt sogar den fehler, dass \printglossary eine undefined control sequence ist.

1) Nutz doch bitte hier die Quelltextumgebung!
2) nutze \printnomenclature, da hat sich was im nomencl-Paket geändert.

Eh ich mir die Finger wund schreibe, hier das Warum.
Durch google und 2 Klicks zu finden. :rolleyes:
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Hybride

Zuhörer

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29.03.2008

11

29.03.2008, 17:11

Hallo!

Ich habe keine Ausgabe mit diesem Quelltext:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
\documentclass[11pt,twoside,openright]{article} 
\usepackage[latin1]{inputenc} % Umlautaktivierung 
\usepackage{nomencl} 
\let\abbrev\nomenclature 
\renewcommand{\nomname}{Abkürzungsverzeichnis} 
\setlength{\nomlabelwidth}{.25\hsize} 
\renewcommand{\nomlabel}[1]{#1 \dotfill} 
\setlength{\nomitemsep}{-\parsep} 
\makenomenclature 

\title{Titel} 
\author{Ich} 
\begin{document} % Beginn des Dokuments 

\section{Test} 
Hallo XML\abbrev{XML}{eX Markup Language} Test. 
\printnomenclature 

\end{document}


In der nls steht:

Quellcode

1
\nomenclatureentry{aXML@[{XML}]\begingroup eX Markup Language\nomeqref {0.0}|nompageref}{1}


Ich weiss nicht was ich sonst noch gucken kann. Ich bin windows user durch und durch. Da verwirrt mich jede datei wo was drin stehen soll :wacko: Ich weiss nicht einmal wo ich meine versionen nachgucken kann. MikeTex und Texniccenter.
Ach ich schreibe übrigens an einem scrreprt und nutze --> PS --> PDF also nicht latexpdf. Vieleicht macht da ja den Unterschied.
*verwirrt gucken?*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hybride« (29.03.2008, 17:12)


Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

12

29.03.2008, 18:06

Nutzt du auch makeindex usw? Nur der Quelltext sagt nicht, was Du tust.

Siehe http://franz.kollmann.in/latex/latex.html#abbr.
Genau so und so einfach geht das.

Du solltest vielleicht mal selbstständig die Doku lesen und nicht einfach drauf losversuchen.
Dies Thema wurde mit Sicherheit auch schon millionenfach in anderen Foren angesprochen und gelöst.
Latex lernt man nicht durch Zusammenkopieren von Beispielen, man muss auch verstehen was man tut.

Ich bin windows user durch und durch.
Ob du ein Windows-DAU bist, hat damit nix zu tun?
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

13

29.03.2008, 18:21

Also, das DAU sein schon, fürchte ich...


SNCF...ääh...SNR...äääh...SCNR

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Hybride

Zuhörer

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29.03.2008

14

30.03.2008, 05:55

Aufeinanderfolgendes compilieren verschiedener Tex documente kollidierte

Es läuft. Problematisch war die unzureichende Option für den Aufruf von mateindex unter Texniccenter in Ausgabeprofil-> Ausgabeprofil definieren, als auch die Verwierrung, dass jeweils gemischt die Dateien von zwei unterschiedlichen offenen Texdokumenten verwendet wurden. Wie das passieren konnte ist mir nicht ganz klar.

Gruß
Mario

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hybride« (30.03.2008, 05:56)