Sie sind nicht angemeldet.

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

1

12.11.2006, 22:26

Rechnerkaufberatung

Moin, ich muss mir nun langsam nen neuen Desktop-PC anschaffen, der alte reicht nicht mehr zum spielen. Als Budget habe ich höchsten 800 Euronen.
Bei allen Komponenten die ich brauche, bin ich mir einigermaßen klar, nur beim Prozesser noch nicht.
Gibt es irgendwo verlässliche Tests - oder hat jemand selbst schon die Erfahrung gemacht - die etwas darüber aussagen, ob sich der Intel Core 2 Duo und der AMD X2 deutlich von einander in der Geschwindigkeit unterscheiden.
Als Grafikkarte habe ich die GeForce 7600GT ins Auge gefasst, ist sicher nicht das Topmodel, aber mehr als 200 Euro will ich für ne GK nicht ausgeben.

Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

2

12.11.2006, 23:27

Ich vertrete weiterhin die (wissenschaftlich mäßig fundierte) Meinung:
Beim spielen ist die CPU nicht ausschlaggebend.
Grafikkarte, RAM, Mainboard (je nach architektur), Platten...erst dann kommt die CPU.
Eigentlich wird die CPU nur noch bei jobs ausgelastet werden, die sonst keine weiteren komponenten brauchen...davon sind die hälfte benchmarks ;)

..ausser beim mulitmedia-kodieren oder software rendering oder videoschnitt, ist die CPU von niedrigrangiger bedeutung.

Insofern würd ich mich an wärmeleistung (wie viele heizkörper willst du im winter ausschalten können?/wieviele lüfter im sommer draufschnallen müssen?) und Preis (mit Board und Kühllösung) sowie an den Features der jeweiligen boards (SATA? IEEE 1394? Gbit LAN? ..schnickschnack halt :-) ) orientieren.

Und für hardware tests, ist ja tomshardware.com einer von vielen, die aber eigentlich immer recht gute vergleichstabellen haben...nur würde ich wie gesagt mehr gewicht auf features (NX) und preis legen.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

3

12.11.2006, 23:52

Naja, momentan werden vermehrt physikbasierte Spiele auf den Markt geschmissen, und falls man keine Physikbeschleunigerkarte hat, geht das halt auf die CPU... Aber im Allgemeinen stimmts schon, CPU ist, zumindest bei Spielen, relativ egal.
Nimm den günstigeren Prozessor und investier die Differenz in die GK.

Oder noch besser, investier die Differenz in Linux-kompatible Hardware, so wie das mit dem Vista-EULA, WGA etc aussieht, sage ich eine verstärkte Abwanderung zu den Alternativen voraus, das dürfte sich auch im Spieleangebot niederschlagen...

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

4

13.11.2006, 00:19

Zum "Arbeiten" habe ich nen Recht vernünftigen Laptop, aber halt mit ner "grottigen" GK, also nicht wirklich zum Spielen nutzbar.
Eigentlich wollte ich bei dem Desktop-Rechner nur die Grafikkarte aufrüsten, aber da AGP ja so gut wie ausgestorben ist, macht das nicht wirklich viel Sinn, also wirds Zeit für mehr.
Die Spiele sind ja mitlerweile recht hardwarehungrig, selbst Anno 1701 läuft bei mir im Moment (Athlon 2600 XP, Radeon9600Pro, 512 MB Ram) nur bei halben Details einigermaßen OK.
Beim Mainboard soll es ein Standard-Gerät von ASUS/MSI sein, habe da keine besonderen Ansprüche, außer vielleicht, das es 3 "herkömmliche" PCI-Steckplätze haben sollte.
Festplatten, da habe ich noch 500 GB als IDE in meinem Rechner (2 x 250), die würde ich gern in den "Neuen" mitnehmen, ne IDE-Controller-Karte habe ich ja bereits auch drin.
Da er nicht nur zum Spielen, aber auch zum gelegentlichen Video-Schneiden sein soll, ist die CPU doch wichtig, oder irre ich mich, habe von Hardware nicht wirklich viel Ahnung.
Preislich liegen die "2-Kern-CPUs" von Intel und AMD je nach Geschwindigkeit je 40-50 Euro auseinander, falls ich richtig geguckt habe.
Und die GK, wie gesagt, die Geforce 7600GT ist das, was in mein Budget passt, also höchstens 200 Euro für die Grafikkarte.
Bei den RAMs habe ich erstmal an 1024 gedacht, nur verwirren mich die ganzen Unterschiede wieder, 533 RAM, DDR-1, DDR-2 Rams...
Früher gab es 25 MHZ und 512kb Grafikkarten und man hat es überlebt.

Dot

Senior Schreiberling

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 03.02.2003

Wohnort: Ex-Europameisterland

Beruf: 4TheScience

6

13.11.2006, 06:09

Ganz wichtig, DirectX 10 fähige Grafikkarte, ich glaub im mom gibt es erst eine oder?
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

7

13.11.2006, 08:37

Jo, videoschnitt profitiert von der CPU, je nach Programm nutzt das sogar beide Kerne...Nichtsdestotrotz sollte die Perfomance der aktuellen CPU's so viel höher sein als das was du bisher benutzt, dass es keine Rolle spielt welchen du am Ende ins Board steckst. Achte eher auf den Cache als auf die Taktfrequenz im Zweifelsfall.
Im Moment würde ich persönlich Intel kaufen, aufgrund der besseren Cycle/Watt und dem etwas fortgeschrittenerem Fabrikationsprozess.


..Aber von wegen Athlon XP 2600+...

Ich hab neulich auf mein Nforce 2 board eine 6800 GS basierte Grafikkarte installiert, in den guten alten AGP slot (weil ich den zweiten DVI Ausgang brauchte) und da sitzt auch noch ein Athlon XP 2700+ drauf, und ich fühle mich dadurch nicht eingeschränkt. Ich denke ne top of the line AGP Karte (7600 GT zum beispiel ;) ) und noch ein halbes GB RAM (oder besser, ein dual channel kit) rüsten deinen Rechner für die nächsten 1,5 Jahre auf.
Hängt allerdings auch von deinem aktuellen mainboard ab. Wenn es kein nforce 2 board ist, würde ich vielleicht davon absehen, da die anderen chipsätze performance-technisch ein paar Mäkel haben..

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

6oeser6u6e

Junior Schreiberling

  • »6oeser6u6e« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 10.03.2004

Wohnort: Wolfsburg; Wohnort: Hannover-Nordstadt

Beruf: um Abstand zu der dämlichen Masse zu gewinnen... naja und wegen Geld ;P

8

13.11.2006, 15:39

Also wenn du den PC hauptsächlich zum zocken benutzen willst, kann ich dir jedenfalls nur von Dual-Core Prozessoren abraten und dir eher nen Single Core mit ner Taktfrequenz zwischen 3400 bis 5000 (hochgetaktet) MHZ empfehlen, die haben im Vergleich mit Dual Cores eigentlich immer die Nase vorn was Spiele angeht, bei gleichen anderen Komponenten versteht sich
Unwissenheit ist ein Segen

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

9

13.11.2006, 20:05

Die PIV-Prozessoren bekommt man inzwischen förmlich hinterhegeworfen, weil sie neimand mehr haben möchte. Wenn es Dir wirklich ausschließlich um die Spieleperformance geht, ist ein PIV bei den derzeitigen Spielen immer noch die bessere Wahl. In einem halben Jahr, wenn die Spiele verünftiges Multithreading beherrschen, wird das wahrscheinlich anders aussehen.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Neutrino

masselos

  • »Neutrino« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 06.10.2005

Wohnort: Hannover

Beruf: SRA Mitarbeiter

10

14.11.2006, 00:31

Zitat

Original von 6oeser6u6e
[...] nen Single Core mit ner Taktfrequenz zwischen 3400 bis 5000 (hochgetaktet) MHZ empfehlen[...]


Stickstoffkühlung? o.O

außerdem war 800€ die Obergrenze und wenn da noch was anderes rein soll als der Prozessor tuts auch n älterer Athlon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neutrino« (14.11.2006, 00:32)


DrChaotica

Senior Schreiberling

  • »DrChaotica« ist männlich

Beiträge: 714

Registrierungsdatum: 22.01.2005

Wohnort: SHG

Beruf: SW-Entwickler

11

14.11.2006, 09:29

Zitat

Original von Shadow
In einem halben Jahr, wenn die Spiele verünftiges Multithreading beherrschen, wird das wahrscheinlich anders aussehen.

Wie optimistisch :D
Oder hast Du etwa nach dem Studium vor, unter die Spieledesigner zu gehen, und weißt es deshalb so genau? ^^

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

12

14.11.2006, 14:22

Mitlerweile glaub ich, das ich für 800 keinen halbwegs vernünftigen Spiele-PC kriege, aber ich habe mich jetzt für folgendes entschieden, aber die Bestellung noch nicht abgeschickt :

Athlon 64 X2 4200+
MSI Mainboard mit NFORCE 550 Chipsatz
1 GB RAM, 667
GeForce 7600GT
und der andere übliche Kram

Neutrino

masselos

  • »Neutrino« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 06.10.2005

Wohnort: Hannover

Beruf: SRA Mitarbeiter

13

14.11.2006, 14:42

Zitat

Original von Torrero
Mitlerweile glaub ich, das ich für 800 keinen halbwegs vernünftigen Spiele-PC kriege, aber ich habe mich jetzt für folgendes entschieden, aber die Bestellung noch nicht abgeschickt :

Athlon 64 X2 4200+
MSI Mainboard mit NFORCE 550 Chipsatz
1 GB RAM, 667
GeForce 7600GT
und der andere übliche Kram


Den Prozessor hab ich auch, der geht ab und is mitlerweile auch ziemlich preiswert. Allerdings haben die neuen Pentiums in ähnlicher Preislage 20% mehr Leistung (getestet mit 3dmark). Deine Entscheidung...

kakTuZ

größtenteils harmlos

  • »kakTuZ« ist männlich

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 14.10.2003

Wohnort: Hannover

Beruf: Software Developer

14

14.11.2006, 17:21

Zitat

Original von Torrero
Mitlerweile glaub ich, das ich für 800 keinen halbwegs vernünftigen Spiele-PC kriege, aber ich habe mich jetzt für folgendes entschieden, aber die Bestellung noch nicht abgeschickt :

Athlon 64 X2 4200+
MSI Mainboard mit NFORCE 550 Chipsatz
1 GB RAM, 667
GeForce 7600GT
und der andere übliche Kram

Aus meiner Sicht is das ein guter Spiele PC.
Ich hab mir vor kurzem einen ähnlichen Desktop Rechner zugelegt.
GeForce 7600GS wegen passiver Kühlung, Athlon 64 X2 3800+ in der EE Version (waren nur so 10€ Aufschlag und hat gut in das Gesamtkonzept gepasst).
Ich spiele keine ganz aktuellen Spiele aber die sollten mit nicht allen Einstellung auf ganz Hoch super laufen.
#! /bin/bash
yes 'arch is still the best'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kakTuZ« (14.11.2006, 17:21)


15

15.11.2006, 01:06

Zitat

Original von DrChaotica

Zitat

Original von Shadow
In einem halben Jahr, wenn die Spiele verünftiges Multithreading beherrschen, wird das wahrscheinlich anders aussehen.

Wie optimistisch :D
Oder hast Du etwa nach dem Studium vor, unter die Spieledesigner zu gehen, und weißt es deshalb so genau? ^^

Das wird vielleicht gar nicht unbedingt nötig sein.

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

16

15.11.2006, 13:35

Zitat

Original von Neutrino

Zitat

Original von Torrero
Mitlerweile glaub ich, das ich für 800 keinen halbwegs vernünftigen Spiele-PC kriege, aber ich habe mich jetzt für folgendes entschieden, aber die Bestellung noch nicht abgeschickt :

Athlon 64 X2 4200+
MSI Mainboard mit NFORCE 550 Chipsatz
1 GB RAM, 667
GeForce 7600GT
und der andere übliche Kram


Den Prozessor hab ich auch, der geht ab und is mitlerweile auch ziemlich preiswert. Allerdings haben die neuen Pentiums in ähnlicher Preislage 20% mehr Leistung (getestet mit 3dmark). Deine Entscheidung...


Bei den Pentiums scheinen die Motherboards ziemlich teuer zu sein, es gibt kaum vernünftige Boards unter 120 Euro. Und für den Prozessor würden auch 30-40 Euro mehr draufgehen.

Was ich eigentlich noch wüssen müsste, reicht ein 350W-Netzteil für die Komponenten ? Müsste eigentlich, oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torrero« (15.11.2006, 13:37)


Rick

Mädchen

  • »Rick« ist männlich

Beiträge: 1 266

Registrierungsdatum: 17.03.2004

Wohnort: ::1/128

Beruf: Forentroll

17

15.11.2006, 13:55

also ich würde nicht weniger als ein gutes 450 Watt netzteil nutzen wollen...
die CPU's sind zwar wieder etwas stromsparender geworden, aber die gute Grafikkarte will wohl ihre knapp 200 Watt, bei peak last, würde ich schätzen...dann nochmal 100 Watt an die CPU und es bleibt ein bisserl wenig übrig um das mainboard und die restliche peripherie am leben zu halten...

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Neutrino

masselos

  • »Neutrino« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 06.10.2005

Wohnort: Hannover

Beruf: SRA Mitarbeiter

18

15.11.2006, 14:21

Zitat

Original von Rick
also ich würde nicht weniger als ein gutes 450 Watt netzteil nutzen wollen...
die CPU's sind zwar wieder etwas stromsparender geworden, aber die gute Grafikkarte will wohl ihre knapp 200 Watt, bei peak last, würde ich schätzen...dann nochmal 100 Watt an die CPU und es bleibt ein bisserl wenig übrig um das mainboard und die restliche peripherie am leben zu halten...


graka 200Watt is übertrieben....aber recht hatter! Nich am Netzteil sparen! Das Ding kann dir den ganzen Rechner schrotten...450Watt ist das Minimum!

Shadow

... mit bunten Sternchen und so

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 21.12.2001

Wohnort: Hamburg

19

15.11.2006, 21:17

Zitat

Original von DrChaotica
Wie optimistisch :D
Oder hast Du etwa nach dem Studium vor, unter die Spieledesigner zu gehen, und weißt es deshalb so genau? ^^


Das ist IMHO nur noch eine Frage der Zeit. Die NovodeX-Physikengine verwendet schon Multicore-Prozessoren, ich denke, dass die anderen da nachziehen müssen, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Mit zunehmender Verbreitung des Core 2 wird sich der Prozess beschleunigen. In einem halben Jahr kommt UT2007 raus, dann wird die Konkurrenz merken, dass Multithreading auch in Spielen etwas bringt, ab da wird kaum noch ein Spiel ohne MT-Unterstützung entwickelt werden.
"Man hält die Erzeugung von Information für ein Zeichen von Intelligenz, während in Wirklichkeit das Gegenteil richtig ist: Die Reduktion, die Auswahl der Information ist die viel höhere Leistung."
-- Heinz Zemanek

Torrero

Senior Schreiberling

  • »Torrero« ist männlich
  • »Torrero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16.10.2003

Wohnort: Laatzen

Beruf: Angewandte Informatik

20

24.11.2006, 13:04

Gut, dass ich meine Bestellung bisher noch nicht abgeschickt hatte. Mein Vater hat von nem Bekannten, der in nem Computerladen arbeitet, nun einen Rechner zum "Einkaufspreis" angeboten gekriegt, nur ist der Preis auf den ersten Blick so lächerlich billig, dass da irgendwas nicht stimmen kann. 600 Euro für nen

Athlon XP2 4200+
ASUS-Mainboard
GeForce 7950GT
2 x 300 GB Festplatten SATA, 16 MB, 7200 rpm
2048 MB RAM