You are not logged in.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

101

Sunday, February 11th 2007, 7:29pm

Quoted

Original von iriania
wird es im WS wieder nen Boykott geben? Oder war das der letzte gewesen?

IMHO nein und nein ;)
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

102

Monday, February 12th 2007, 12:07am

Quoted

Original von DrChaotica
Vielleicht ist es ja bereits heute schon so, dass die soziale Stellung der Eltern zu sehr über die Bildung ihrer Brut entscheidet.


Vielleicht?
Es ist naiv zu glauben es wäre anders , es war anders oder es würde jemals anders werden.

Dennoch lese ich immerwieder Sätze wie "nicht studieren können". So schwierig es auch sein mag, bitte lasst solche Sätze doch einfach mal weg, sie verleiten ansonsten zu einer Wiederholung von bereits gesagtem.
no risk no fun, no brain no pain nor gain

DrChaotica

Senior Schreiberling

  • "DrChaotica" is male

Posts: 714

Date of registration: Jan 22nd 2005

Location: SHG

Occupation: SW-Entwickler

103

Monday, February 12th 2007, 10:04am

Quoted

Original von Lucky
Vielleicht?
Es ist naiv zu glauben es wäre anders , es war anders oder es würde jemals anders werden.
Aha.
Mussten deine Eltern für dich Schulgeld zahlen? Oder hast du bis jetzt für Studiengebühren aufkommen müssen? Lässt man Leute etwa nicht in die Tib, weil sie nicht passend gekleidet sind? Ist das Internet nicht für alle da?
Nein. Worauf begründest du also deine Ansichten?

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

104

Monday, February 12th 2007, 2:33pm

Begründen? Bitte:

"Studierende mit niedriger sozialer Herkunft stellen nur 12% der Hochschulabsolventen aber 16% der Studienabbrecher."

Also wer will was anderes behaupten? Und ja, ich bezahle meine Studiengebühren selber durch Arbeiten. Und selbst beim Internet gilt: Nur wer Geld bezahlt, hat es auch zu Hause.
no risk no fun, no brain no pain nor gain

This post has been edited 1 times, last edit by "Lucky" (Feb 12th 2007, 2:34pm)


Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

105

Monday, February 12th 2007, 4:24pm

Quoted

Original von DrChaotica

Quoted

Original von Lucky
Vielleicht?
Es ist naiv zu glauben es wäre anders , es war anders oder es würde jemals anders werden.
Aha.
Mussten deine Eltern für dich Schulgeld zahlen? Oder hast du bis jetzt für Studiengebühren aufkommen müssen? Lässt man Leute etwa nicht in die Tib, weil sie nicht passend gekleidet sind? Ist das Internet nicht für alle da?
Nein. Worauf begründest du also deine Ansichten?


Lucky hat da wohl annähernd sämtliche Statiskten auf seiner Seite. Gründe werden mehrere angeführt: Geld für Nachhilfe, durch bessere Bildung der Eltern liegen schon entsprechende Bücher zu Hause rum, Weiterführende, ksotpieliegere Literatur kann ohne Bedauern gekauft werden etc.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

106

Monday, February 12th 2007, 5:07pm

bildung nutzen, die armen sollen putzen!!!

DrChaotica

Senior Schreiberling

  • "DrChaotica" is male

Posts: 714

Date of registration: Jan 22nd 2005

Location: SHG

Occupation: SW-Entwickler

107

Monday, February 12th 2007, 5:54pm

Quoted

Original von Markus Lucky hat da wohl annähernd sämtliche Statiskten auf seiner Seite.
Auch die kann man fälschen ;), hehe, Spaß beiseite. Ich meine trotzdem, dass wir nicht unbedingt unter den schlechtesten Umständen leben, was Chancengleichheit betrifft. Gerade jetzt mit dem freien Austausch von Wissen durch die globale Vernetzung wird sich bestimmt noch einiges ändern (auch die Verfügbarkeit wird sich mit Sicherheit noch verbessern, diese 100$ - Aufziehnotebooks für Entwicklungsländer sind da z.B. schonmal ein guter Ansatz)...jedenfalls gefällt mir ein pauschales "War schlecht, ist schlecht, und wird auch immer mies bleiben." überhaupt nicht.

Quoted

Original von Jules bildung nutzen, die armen sollen putzen!!!
Oder auf ewig Büsche schneiden und Rasen mähen, brr, furchtbarer Gedanke. Gibt jetzt schon so viel unnütze ABM-Jobs...schlimm, dass gerade wir Informatiker noch dazu beitragen müssen, auch noch die halbwegs intelligenten Aufgaben weg zu automatisieren. Was soll da auch noch groß bleiben, es wird in Zukunft anscheinend immer mehr Arbeit für immer weniger Leute geben? Und den Nutzen davon werden auch nur ganz wenige haben, zumindest falls man nicht bereit sein wird, Leute fürs nichtstun zu bezahlen.
(Sorry for OT)

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

108

Monday, February 12th 2007, 6:45pm

Quoted

Original von DrChaotica
.jedenfalls gefällt mir ein pauschales "War schlecht, ist schlecht, und wird auch immer mies bleiben." überhaupt nicht.

So war es IMHO gar nicht gemeint. Eher so wie "War gut, ist gut, wird wahrscheinlich auch gut bleiben" und "War schlecht, ist nicht so gut und hat auch nicht viele Chancen"

Achja, und den Kommentar von Jules find ich einfach nur saudämlich.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

109

Monday, February 12th 2007, 6:53pm

@DrChaotica

Ich will ja nicht depressive Stimmungen verbreiten, aber so ist der Mensch nunmal... Eine derartige Gleichbehandlung ist schwierig. Natürlich hat man es mit armen Eltern schwieriger durch einen Kredit. Aber das Geld kommt ja nicht vom Himmel geflogen... Ich bin ebenso der Meinung das Bildung für alle Bevölkerungsschichten zugänglich sein soll. Ist sie ja auch. Wenn man sich mal ein bißchen politisch engagiert bekommt man durchaus seine Chancen für ein Stipendium auch ohne super Noten. Ein gewisses Umdenken ist nun natürlich gefragt. Auch die Wirtschaft, in dem Sie sich mehr an Universitäten engagiert, gar keine Frage. Aber die Studiengebühren erstmal als unsozial abstempeln nach dem Motto dann kann niemand mehr studieren ist einfach falsch.



Quoted

Original von Jules
bildung nutzen, die armen sollen putzen!!!


Sehr populäre Parole :rolleyes: Glaube aber nicht, dass ich mich gleich in eine solche Ecke von Dir drängen lassen muss. Wenn Du mal alle Sätze von mir lesen würdest und nicht nur die, die Dir nicht gefallen, kämest Du auch nicht auf eine solche Idee.
no risk no fun, no brain no pain nor gain

This post has been edited 1 times, last edit by "Lucky" (Feb 12th 2007, 6:57pm)


110

Monday, February 12th 2007, 10:20pm

Quoted

Original von Lucky
[...]Wenn man sich mal ein bißchen politisch engagiert bekommt man durchaus seine Chancen für ein Stipendium auch ohne super Noten. Ein gewisses Umdenken ist nun natürlich gefragt. Auch die Wirtschaft, in dem Sie sich mehr an Universitäten engagiert, gar keine Frage. Aber die Studiengebühren erstmal als unsozial abstempeln nach dem Motto dann kann niemand mehr studieren ist einfach falsch.[...]

bisschen: natuerlich kann ein sozial nicht ganz so gut gestellte person, die student werden moechte sich um ein stipendium bemuehen. nun reden wir jedoch um mindestens 12% (die zahl nehme ich mal aus diesem thread). und wenn du dich ein wenig mit dem thema auseinander setzt,findest du heraus, das die versprochenen stipendien von unserem praesidenten nicht einmal zur haelfte zu stande gekommen sind. die jedoch auch noch nichteinaml diese 12% bedient haetten.

umdenken:welches umdenken???

erstmal: natuerlich sind studiengebuehren erstmal nicht unsozial. unsere situation in einigen vorlesungen und in einigen studiengaengen war unmoeglich und unsozial(zu wenig referatsthemen,plaetze...).
jedoch ist der einsatz der studiengebuehren einfach and er falschen stelle(umschichtung und keine neueinstellung von lehrpersonal...).
ausserdem wird einfach der rahmen mit 500 euro, ohne genuegend stipendien, ausschluss vom bisherigen studenten-clientel gesprengt. die soziale vertraeglichkeit, in welchem rahmen ein einsatz von studiengebuehren moeglich ist, ist nicht gegeben.
somit sind diese studiengebuehren unsozial.

Quoted


Quoted

Original von Jules
bildung nutzen, die armen sollen putzen!!!


Sehr populäre Parole :rolleyes: Glaube aber nicht, dass ich mich gleich in eine solche Ecke von Dir drängen lassen muss. Wenn Du mal alle Sätze von mir lesen würdest und nicht nur die, die Dir nicht gefallen, kämest Du auch nicht auf eine solche Idee.

sorry, dass du das auf dich beziehen (lassen) musstest oder nur dich.
ich habe aufmerksam alle deine saetze gelesen und wirklich alle. ohne dich angreifen zu wollen. nur meine meinung. denn ich kenne dich nicht: ich habe dann immer das bild als wuerdest du mit einer augenbinde rumlaufen oder auf einer gruenen wiese in mitten einer totalen grauen einoede rumtanzen...
einfach nur was cich denke, ganz offen und ehrlich ohne dir boese zu sein. dich zu dissen oder sonstwas, denn jeder soll seine meinung und einstellung haben. ich moechte dich von nichts ueberzeugen.

ich denke wir sollten einfach abwarten und sehen wie sich nun alles aendert mit den studiengebuehren. ich hoffe von euch bericht zu hoeren wie es euch so ergeht...

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

111

Monday, February 12th 2007, 11:23pm

Quoted

Original von Jules
ich habe dann immer das bild als wuerdest du mit einer augenbinde rumlaufen oder auf einer gruenen wiese in mitten einer totalen grauen einoede rumtanzen...


Aha...

Aber hat ja nun auch keinen Sinn hier weiterzudisskutieren, denn die Studiengebühren sind da, der Protest fehlgeschlagen und die Aufgebrachten Gemüter werden sich mit der Zeit beruhigen. Das das Thema kontrovers ist, ist klar, aber gleich sämtliche Verteidiger der Studiengebühren auf eine grüne Wieso zu setzen ist genauso unumsichtig, wie Du mir es vorwirfst. Also mach auch Du die Augen auf. Von Mitnahmementalität im überzogenem Rahmen möchte ich ja jetzt nicht anfangen. Man bekommt hier für sein Geld schließlich auch etwas, nicht?
no risk no fun, no brain no pain nor gain

This post has been edited 3 times, last edit by "Lucky" (Feb 13th 2007, 12:35am)


112

Tuesday, February 13th 2007, 11:45am

Mitnahmementalitaet koenntest du mir vorwerfen, wenn die studiengebuehren gerechtfertigt waere nach dem beschluss des bundesverfassungsgerichts. also sozial vertraeglich. sind sie heute jedoch nicht und es wird so einfach nicht gegeben.

da hast du meine argumentation nicht gelesen.

Lucky

Erfahrener Schreiberling

  • "Lucky" is male

Posts: 449

Date of registration: Oct 17th 2003

Location: Dresden

Occupation: Um ein bißchen mehr Ahnung zu haben als andere

113

Tuesday, February 13th 2007, 1:21pm

Quoted

Original von Jules
da hast du meine argumentation nicht gelesen.


Doch habe ich, ich bin aber nicht drauf eingegangen denn es hat doch keinen Sinn da weiterzudisskutieren. Ich sagte davon will ich gar nicht anfangen, noch Dir vorwerfen, aber auch witzig, dass Du so ein Wort wieder auf Dich beziehen musst :) ... Ich wiederhole mich nur ungern aber: Die Studiengebühren sind da und der Boykott fehlgeschlagen. Ob das jetzt nun sozial verträglich ist in Deinen Augen, da können wir uns nun tot disskutieren, da Du meine Argumente also genauso daneben ansiehst, wie ich Deine. Aber das war jetzt definitiv mein letzter Post zu diesem Thema... Außer Du muss mal wieder zum Schluss irgendeinen Satz nachwerfen, wo man gar nicht anders kann...
no risk no fun, no brain no pain nor gain

This post has been edited 1 times, last edit by "Lucky" (Feb 13th 2007, 1:52pm)