Sie sind nicht angemeldet.

Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

  • »Currywurst mit Pommes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 14.10.2002

1

12.10.2007, 11:20

Stochastik vs. diskete Strukturen vs. Logik

Da ich nur noch eine von den drei Vorlesungen benötige, wäre es interessant zu erfahren, welche als "im Allgemeinen" leichteste oder zumindest am besten erlernbare Vorlesung gilt:

Logik
Stockastik
Diskrete Strukturen

Mathe will ich einfach nur noch fertig bekommen. Also bitte keine Ratschläge wie "Es geht nicht immer darum das leichteste zu wählen" ;)

Wie sind da so eure Erfahrungen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Currywurst mit Pommes« (12.10.2007, 11:21)


neweb

Erfahrener Schreiberling

  • »neweb« ist männlich

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 16.06.2006

Wohnort: Hannover

2

12.10.2007, 11:28

RE: Stochastik vs. diskete Strukturen vs. Logik

Zitat


"Es geht nicht immer darum das leichteste zu wählen"

;)

aber:
Es kommt immer drauf an, was dir liegt. Stochastik ist sehr viel Analysis und Kombinatorik. Ich habe damals Diskrete Strukturen bei Erne gehabt und habe es als sehr einfach empfunden. Dies hängt jedoch stark vom Dozenten ab. Logik bei Holz war auch relativ einfach. Prinzipiell ließ sich alles innerhalb von 2-3 Tagen locker lernen, da es nur ein paar Standardverfahren gab, die fast schon fertige Algorithmen waren.
Das Wesen der Dinge ist es, dass sie plötzlich verschwinden und dann unerwartet an einem ganz anderen Ort wieder auftauchen.


kakTuZ

größtenteils harmlos

  • »kakTuZ« ist männlich

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 14.10.2003

Wohnort: Hannover

Beruf: Software Developer

3

12.10.2007, 11:33

zu diskrete Strukturen kann ich nicht viel sagen, da ich es nicht gehört haben.
Stochastik fand ich persönlich schwer.
Logik wirst du auf jeden Fall brauchen und ich fand die Klausur machbar.
(Seiteneffekt war, dass ich es ein dem Semester, in dem ich es gehört hatte auch gleich noch in mehreren anderen Fächern anwenden konnte - KvA (SAT-Problem), SWQ (Korrektheitsbeweise), DBS (Relationenkalküle) )
#! /bin/bash
yes 'arch is still the best'

hyperion

Erfahrener Schreiberling

  • »hyperion« ist männlich

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 08.10.2004

4

12.10.2007, 11:49

Abgesehen davon, musst Du bei Diskrete Strukturen aufpassen, wer der Dozent ist, da bis jetzt kein Dozent die Vorlesung zweimal gehalten hat und es irgendwie immer anderen Stoff gab in jedem Semester.
"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit." --Marie von Ebner-Eschenbach

julianr

Erfahrener Schreiberling

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 13.10.2005

Wohnort: I live in a giant bucket.

5

12.10.2007, 15:22

Ich würd mich einfach in alle drei reinsetzen, vor allem die Übungen, kost ja nix. Diskrete Strukturen bei Erné war zumindest am anschaulichsten :) Aber die aktuellen Profs kenne ich nicht, höchstens Holz, wenn er noch Logik hält.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »julianr« (12.10.2007, 15:24)


6

12.10.2007, 15:33

Holz ist weg und Logik wird dann vom THI angeboten so weit ich weiß.
Allerdings erst im Sommersemester genauso wie Diskrete Strukturen.

Stochastik kannst Du jetzt im WS hören, ist aber nicht unbedingt "leicht", wenn man sich so umhört... (ich persönlich würde von den drei Fächern Logik wählen, aber da das dann auch wer anders macht, weiß man wieder nicht, wie's wird...)
Aber ich schließe mich hier julianr an und sage: Geh einfach hin. Du must ja die Klausur am Ende nicht mitschreiben.

Dot

Senior Schreiberling

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 03.02.2003

Wohnort: Ex-Europameisterland

Beruf: 4TheScience

7

12.10.2007, 16:04

Holz macht aber noch die Klausur im Winter soviel ich weiß und die kann man sicherlich schaffen! Ich würde die wählen.
Ansonsten Diskrete Strukturen bei Erne war auch supi.
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand